WinFuture-Forum.de: Fehlermeldung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

Fehlermeldung Was könnte defekt sein?


#1 Mitglied ist offline   Eichhorn 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 323
  • Beigetreten: 20. Januar 05
  • Reputation: 2

geschrieben 28. März 2012 - 19:18

Ich habe in meinem Rechner ein GA-EP43-UD3L (Gigabyte) verbaut. Als ich heute den Rechner einschalten wollte kam nicht einmal mehr das Bios. Es kamen ca. 40! kurze Pieptöne und er startete immer wieder neu. Die GK hatte ich schon getauscht und einen älteren Prozessor hatte ich schon drauf. Es ist immer das selbe Ergebnis. Irgendwann kam ich dann plötzlich bis zur ersten Biosmeldung und dann fing er wieder ca. 40 mal an zu piepen. Leider finde ich in der Fehlercodetabelle keine Meldung mit etwa 40 kurzen Pieptönen. Was kann der Fehler sein? Bitte um Hilfe! Es ist ein Awardbios
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.435
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 436
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 28. März 2012 - 19:30

In solchen Fällen am besten alles ausbauen, was nicht zwingend für den Systemstart erforderlich ist. Z.B. Ram wechselweise rausnehmen, Laufwerke abklemmen etc..

Das Netzteil ist auch immer ein potentieller Störenfried.

Aber mal so als Ferndiagnose: Mainboard leider im Eimer.
0

#3 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 28. März 2012 - 19:34

Laut der allwissenden Datenkrake bedeuten endlose Pieptöne einen Speicherfehler. Meine Ferndiagnose: (mindestens) ein RAM-Riegel ist im Eimer.
0

#4 Mitglied ist offline   Eichhorn 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 323
  • Beigetreten: 20. Januar 05
  • Reputation: 2

geschrieben 28. März 2012 - 19:53

Ich hatte jetzt eben mal beide RAM Riegel raus genommen, da kommen 3 lange Pieptöne. Dann habe ich gegen meinen Willen <_< mal beide Ram aus meinem HTPC eingebaut und er lief auf Anhieb. Speicher wieder zurück getauscht um mich von deren Defekt zu überzeugen. Jetzt lief der PC wieder ohne Fehler. :huh: Das verstehe wer will. Richtig drin steckten die Ram, da ich sie vor meinem ersten Beitrag schon einmal draußen hatte und den richtigen Sitz prüfte. Ich könnte mir aber gut vorstellen, wenn der Ram wirklich einen Defekt hat, wird das "Glück" wohl nicht lange anhalten.
0

#5 _M-i-s-t-e-r-x_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 28. März 2012 - 21:50

manchmal mögen speicher auch nur eine Bank nicht , da hilft testen in anderer Bank
was bei dir vermutlich geklappt hat .
0

#6 Mitglied ist offline   Eichhorn 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 323
  • Beigetreten: 20. Januar 05
  • Reputation: 2

geschrieben 29. März 2012 - 10:12

Das ist aber trotzdem komisch, da er genau in dieser Zusammenstellung seit Ende 2009 lief.
0

#7 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.414
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Fujayrah (UAE)

geschrieben 29. März 2012 - 11:12

Eventuell war auch nur einer der kontakte am RAM oder im sockel leicht korrodiert, das genuegt schon. Durch mehrmaliges ein- und ausbauen ist der abrieb dann ausreichend um das problem zu beheben, hatte ich frueher desoefteren mit PCI karten.
0

#8 Mitglied ist offline   Nomex 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 184
  • Beigetreten: 24. März 05
  • Reputation: 2

geschrieben 19. Mai 2012 - 11:38

die lüfter produzieren auch einen unbemerkte vibration noch dazu kommt immer die allgemeine luftfeuchtigkeit. das er so lange lief heißt also leider garnichts ;) ich habe sogar manch defekte rams zum leben geweckt, wenn man die kontakte richtig poliert.

also dieses problem mit dem ram tritt sehr häufig auf.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0