WinFuture-Forum.de: Extremes PC Problem-ständig Bluescreens, nichts läuft mehr - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Extremes PC Problem-ständig Bluescreens, nichts läuft mehr


#1 Mitglied ist offline   menny 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 11. November 11
  • Reputation: 0

geschrieben 11. November 2011 - 21:34

Hallo Leute,

Ich trage seit längerem ein gravierendes PC Problem mit mir rum, habe es aber noch nicht behoben.
Wieos nicht?
Im Internet habe ich nicht das richtige gefunden, und da ich noch Schüler bin, habe ich nicht das nötige Kleingeld für einen Spezialisten.

Alles fing damit an, dass ich mir einen PC zusammenbauen lassen habe.
Erst lief der PC super, bis nach 3500 Stunden die erste Festplatte ausviel.
Ich habe eine neue erhalten, und ab da ging der Spaß schon los.
Ich hatte noch nie windows auf einen PC gezogen und war mehr oder minder überfordert.
Nachdem ich mich durch alles durchgewurschtelt habe, habe ich alles mögliche Instaliert... Auch die Treiber, lediglich die Chipsatztreiber hatte ich vergessen, was zur Folge hatte, dass USB 2.0 nicht ging... die Host Controller gingen nicht und kein USB Gerät wurde erkannt.
Irgentwann hatte ich zu viel, und habe win nochmal draufgezogen und alles richtig gemacht (juhu!).
Windows XP schnurrte super, und nach einer gewissen Zeit habe ich mir eine TV Karte gekauft (Technisat Skystar HD2 PCI).
Mit dieser Karte gingen die Probleme erst richtig los...
Da der Treiber keine Signbatur etc hatte, vertrug er sich nicht wirklich mit XP und den anderen Treibern, sodass es ab und an zu einem Bluescreen kam.
Dann ist wieder die Festplatte durchgebrannt (diesmal nur 3200 Stunden) und ich habe WIn nochmal draufgezogen.
Ab dann ging eigentlich überhaupt nichts mehr.
Ich habe win etc sauber draufgezogen, und es lief auch eine Woche stabild, maximal 2.. danach musste ich win wieder draufzziehen... das ganze Spektakel habe ich 6 mal mitgemacht, und dann habe ich einen Schlussstrich gezogen und die TV Karte rausgenommen.
Dann ging es auch erst wieder, aber nach einem neustart war alles wieder "kaputt".
Jezt schreibe ich euch mal wie die jetzige Situation ist:

- WIndows braucht extrem lange zum hochfahren (HDD ist aber io), und hängt nach dem Start softrt. Dann kommt ein Bluescreen.:
DRIVER_IRQL_NOT_LESS_ OR_EQUAL
und dann steht da noch was von atapi.sys
und das obwohl ich alle Treiber installiert habe...

Ich habe irgentwie Angst, das mein Mainboard kaputt ist, da das Logo vom Mainboard auf einmal viel länger angezeigt wird, und vorher noch geschrieben steht, dass irgentwas fehlt...

Was ebenfalls merkwürdig ist, ist, das es bei einem von 25 PC Starts keine Probleme gibt und er ordentlich läuft, danach geht wieder gar nichts.

So, also wollte ich heute wieder win neu draufmachen, doch ging diesmal nichtmal das...
Nachdem die win cd etc fertig war und ich die Platte formatieren wollte (normal) fing der gar nicht mit dem formatieren an, sondern blieb eine Std auf 0%... beim 2. mal auch...
Dann habe ich auf Schnellformatierung gemacht, er ging sofort auf 20% und dann kam auf einmal ein Bluescreen mit dieser Meldung:
Page_Fault_In_Nonpaged_Area

So, dann nach unzähligen Versuchen hat er das formatieren endlich geschafft, und er begann mit der Windowsinstallation...
Doch da lauerte das nächste Problem.... Die Installation kam in 5 Stunden nicht 1% vorwärts!!!!!
Ich habe es abgebrochen, und jezt geht die WIndows CD auch niicht mehr....
Er merkt zwar, das er von der CD Boote soll, aber er macht nichts mehr...
Schwarzer Bildschirm + oben links das blinkende Teil....

Das enzigste was geht, ist meine Computerbild Notfall CD wo ein Linux drauf ist, was jezt gerade läuft...

Ich hab hgaklt das Mainboard im Verdacht, aber es ist ja komisch, dass dann das selbstbootende Linux läuft,,,,

Oder kann es sein, dass ich einen Treiber auf das Mainboard selbst ziehen muss, damit es ordentlich mit der HDD "kommuniziert".
Komisch daran ist nur, das es ja ab und an mal funktioniert.
Sry Leute, ich bin total Aufgebracht und weiß echt nicht mehr was ich amchen soll.
Ich ahbe damals für den PC 700€ bezahlt, und eigentlich nach der ersten festplatte nur noch Probele gehabt :(

Hier noch ein paar Infos zum System:

XP 32 bit
4 GB Ram
Nvidia 9800 GT
Asus P5Q
Intel E8400

Danke...
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.126
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. November 2011 - 23:12

Willkommen im Forum!

Überprüfe mal bitte Deine Festplatte mit dem Herstellertool auf Fehler. Ich bin mir ziemlich sicher, daß sie der Verursacher ist. Wenn dabei nichts raus kommt, ist der RAM der nächste Kandidat. Das Board selbst kann man leider nicht überprüfen, höchstens optisch. Wenn Linux von der CD problemlos läuft, ist die Chance hoch, daß es wieder mal die Platte ist. Sollte es tatsächlich so sein, stellt sich die Frage, warum die Dir am laufenden Band wegsterben? Aber warten wir erst mal das Testergebnis ab.
0

#3 Mitglied ist offline   menny 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 11. November 11
  • Reputation: 0

geschrieben 11. November 2011 - 23:24

Beitrag anzeigenZitat (Mr. Floppy: 11. November 2011 - 23:12)

Willkommen im Forum!

Überprüfe mal bitte Deine Festplatte mit dem Herstellertool auf Fehler. Ich bin mir ziemlich sicher, daß sie der Verursacher ist. Wenn dabei nichts raus kommt, ist der RAM der nächste Kandidat. Das Board selbst kann man leider nicht überprüfen, höchstens optisch. Wenn Linux von der CD problemlos läuft, ist die Chance hoch, daß es wieder mal die Platte ist. Sollte es tatsächlich so sein, stellt sich die Frage, warum die Dir am laufenden Band wegsterben? Aber warten wir erst mal das Testergebnis ab.

Festplatte hab ich schon getestet...
1. S.M.A.R.T. ausgelesen -> alles io
2. Win hat das getestet -> hat an der Platte selbst keinen Fehler gefunden, aber Systeminterne

---------------
Was mich am meißten juckt, ist, dass der PC manchmal funktioniert, und manchmal nicht... das spricht ja nicht gerade für einen Festplattendefekt.
Wenn der Arbeitsspecher defekt wäre dürfte Linux doch gar nicht laufen?!?
Aber egal, kann ich trotzdem mal testen ;-)

Aber was meinst du denn, wieso es manchmal funktioniert hat und dann wieder nicht...
Und wieso jezt nichtmal mehr die WIn CD erkannt wird... ok erkannt schon, aber es wird nichts mit gemacht.
Sollte ich mal das Bios resetten?
0

#4 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.126
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. November 2011 - 23:36

Statt der Festplatte könnte auch der Controller oder das Kabel an dem sie hängt, defekt sein. Wenn Du eine SATA-Platte hast, dann häng' sie am besten an den Intel-Controller. Der RAM kann auch für sporadische Fehler verantwortlich sein, je nachdem, ob ein defekter Bereich verwendet wird oder nicht. Es ist z.B. ein Sicherheitsfeature, zufällige Adressen zu verwenden. Deshalb ist es möglich, daß ein Defekt nicht immer zum Tragen kommt.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 11. November 2011 - 23:42

0

#5 Mitglied ist offline   menny 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 11. November 11
  • Reputation: 0

geschrieben 11. November 2011 - 23:38

Ja mit dem Controller... da gab es auch shcon die eine oder andere Meldung... aber nach nem anderen Treiber war das auch gegessen.
Also die Kabel sind alle io!

Und ja, ist ne SATA Platte.
Aber was meinst du mit Intel Controller?
Ich hab sie an den ersten Mainboardsteckplatz gestöpselt^

Dieser Beitrag wurde von menny bearbeitet: 11. November 2011 - 23:39

0

#6 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.809
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 11. November 2011 - 23:39

Wie hat sich dass den geäußert mit den beiden defekten Festplatten?
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#7 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.126
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. November 2011 - 23:48

Beitrag anzeigenZitat (menny: 11. November 2011 - 23:38)

Aber was meinst du mit Intel Controller?
Damit meine ich die roten Steckplätze (SATA 1-6). Diese Zusatzchips von Marvell oder Silicon Image funktionieren meist eher schlecht als recht.

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 11. November 2011 - 23:39)

Wie hat sich dass den geäußert mit den beiden defekten Festplatten?
Das würde mich auch interessieren.
0

#8 Mitglied ist offline   menny 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 11. November 11
  • Reputation: 0

geschrieben 11. November 2011 - 23:50

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 11. November 2011 - 23:39)

Wie hat sich dass den geäußert mit den beiden defekten Festplatten?

Bei der ersten hat es erst geklackert, und dann kamen beim starten schon Bluescreens, und Startsequenzen haben gefehlt etc.
Bei der 2. (die hab ich hier noch liegen) kackerte es sehr laut, und beim öffnen einen Programmes klackerte sie ständig und ging an und aus (die ganze zeit)... und win frierte ein. Nach ner Minute war win wieder für nen paar sekunden "aufgetaut"... dann fuhr die Platte wieder ganz oft hoch und runter, manchmal auch ohne Unterbrechung...
Man konnte bei Crystal Disk richtig sehen wie sich die Zahlen bei einschalten geändert haben...
Und dann kamen auch noch schwebende Sektoren und solche Späße dazu....
0

#9 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.126
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. November 2011 - 23:54

Das klingt auf jeden Fall nach mechanischen Defekten. Darauf wollte DK2000 sicher hinaus.

Zitat

Bei der 2. (die hab ich hier noch liegen) kackerte es sehr laut, [...]
;D
0

#10 Mitglied ist offline   menny 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 11. November 11
  • Reputation: 0

geschrieben 11. November 2011 - 23:56

*g*
Oups.. Naja nen bisschen Spaß an so einem tristen tag muss auch mal sein^^

Aber was komisch war (bei der zweiten Platte), dass es nach einer Systemwiederherstellung erstmal für nen paar Tage ging, dasnn wieder nich, also wieder wiederhersgestellt... das ganze konnte ich 6 mal machen.
Ich kann mir vorstellen, dass dann genau die Bereiche beschrieben wurden, die nicht defekt waren... anders kann ich mir das nicht erklären.

Bei meinem PC ist irgentwie immer alles komisch :S
0

#11 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.809
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 12. November 2011 - 00:01

Ja, genau darauf wollte ich hinaus. :wink:

Aber das Ganze klingt dennoch etwas mysteriös.

Wie alt ist denn der Rechner und wer hat den zusammengebaut?

Läuft der Rechner rund um die Uhr?

Ist mind. BIOS 1004 installiert (das würde beide Versionen vom E8400 abdecken)

Momentan ist kein Windows auf dem Rechner installiert, oder?
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#12 Mitglied ist offline   menny 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 11. November 11
  • Reputation: 0

geschrieben 12. November 2011 - 00:02

Ach das meinst du mit Intel... ja klar, hab ich in den roten gestöpselt....
Obwohl ich den Marvel 64 Treiber installiert hatte... soll ich das das nächste mal lassen?
0

#13 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.126
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. November 2011 - 00:05

Beitrag anzeigenZitat (menny: 11. November 2011 - 23:56)

Aber was komisch war [...]
So komisch ist das gar nicht. Wenn irgendwelche Partikel im Laufwerk rumgeistern, zerstört sich die Platte mit der Zeit selbst. Solange noch Reservesektoren übrig sind, kann man damit noch mehr oder weniger reibungslos arbeiten. Danach geht dann immer mehr von der Kapazität an zufälligen Stellen verloren. Die Sektoren werden dann zwar als defekt markiert, die betroffenen Daten sind aber verloren, wodurch das Betriebssystem u.U. aus dem Tritt gerät. Bei der Neuinstallation können die Defekte zwar umgangen werden, weil aber ständig neue hinzukommen, geht das nicht lange gut.

Zitat

Obwohl ich den Marvel 64 Treiber installiert hatte... soll ich das das nächste mal lassen?
Wenn da nichts dran hängt, kannst Du den Controller auch komplett im BIOS deaktivieren. Das wäre dann wenigstens eine Fehlerquelle weniger. Gleiches gilt für Silicon Image Controller.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 12. November 2011 - 00:10

0

#14 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.809
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 12. November 2011 - 00:07

Was meinst Du jetzt mit "Marvel 64 Treiber"? 64bit Treiber?

Wenn Du 32bit Windows installiert hast, musst Du auch 32bit Treiber verwenden.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 12. November 2011 - 00:08

Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#15 Mitglied ist offline   menny 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 11. November 11
  • Reputation: 0

geschrieben 12. November 2011 - 00:12

Beitrag anzeigenZitat (Mr. Floppy: 12. November 2011 - 00:05)

So komisch ist das gar nicht. Wenn irgendwelche Partikel im Laufwerk rumgeistern, zerstört sich die Platte mit der Zeit selbst. Solange noch Reservesektoren übrig sind, kann man damit noch mehr oder weniger reibungslos arbeiten. Danach geht dann immer mehr von der Kapazität an zufälligen Stellen verloren. Die Sektoren werden dann zwar als defekt markiert, die betroffenen Daten sind aber verloren, wodurch das Betriebssystem u.U. aus dem Tritt gerät. Bei der Neuinstallation können die Defekte zwar umgangen werden, weil aber ständig neue hinzukommen, geht das nicht lange gut.

Wenn da nichts dran hängt, kannst Du den Controller auch komplett im BIOS deaktivieren. Das wäre dann wenigstens eine Fehlerquelle weniger. Gleiches gilt für Silicon Image Controller.


Ja so hab ich mir das auch gedacht, wusste aber nicht ob das wirklich so ist...

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 12. November 2011 - 00:07)

Was meinst Du jetzt mit "Marvel 64 Treiber"? 64bit Treiber?

Wenn Du 32bit Windows installiert hast, musst Du auch 32bit Treiber verwenden.

Das ist jezt aber mal ne gute Frage!
Also das stand da so bei der Asus CD, und ich hab das einfach mal mitinstalliert.


Und ich ahbe nochwas...
Wenn ich den PC starte, gleich als erstes, steht da unten in weißer schrift, das irgentetwas fehlt.... und erst danach kommt das Logo vom Mainboard....
0

Thema verteilen:


  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0