WinFuture-Forum.de: Booteintrag finden - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 8: Alle News, ein umfangreiches Windows 8 FAQ, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 8 Special informieren!
Seite 1 von 1

Booteintrag finden


#1 Mitglied ist offline   Goldfisch 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 27
  • Beigetreten: 31. Oktober 11
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Weiblich
  • Wohnort:Grüna bei Chemnitz
  • Interessen:Ski fahren, Rad fahren, Grafikdesign am PC und meine Tiere

geschrieben 02. November 2011 - 11:38

Hi,
Kann mir mal Bitte jemand sagen wo ich die Booteinträge finde und ich da ran komme.
Da ich noch Linux auf einer Festplatte installiert habe werden ja von Windows nie die Booteinträge von Linux mit geschrieben. Also muss ich das dann per Hand ja nach holen oder den Bootloader von Grub schreiben lassen und dann Manuell da die Windows Einträge einfügen.
Ansonsten kann ich nur Linux oder Windows 8 starten aber nicht mein Windows 7
Liebe netter Grüße von Goldfisch
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.689
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 218
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. November 2011 - 23:30

Den Bootloader hast du genau wie bei Windows Vista und Windows 7 im BCD. Bearbeiten kannst du diesen mit bcdedit in der CMD oder EasyBCD (GUI Tool)
0

#3 Mitglied ist offline   Goldfisch 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 27
  • Beigetreten: 31. Oktober 11
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Weiblich
  • Wohnort:Grüna bei Chemnitz
  • Interessen:Ski fahren, Rad fahren, Grafikdesign am PC und meine Tiere

geschrieben 02. November 2011 - 23:53

Hi,
Danke , ich habe mir das Tool gleich einmal geholt.
Werde mich gleich an die Arbeit machen.
Liebe netter Grüße von Goldfisch
0

#4 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.689
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 218
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. November 2011 - 23:54

Aber pass bitte auf dass du dir den Bootloader nicht zerschießt!
0

#5 Mitglied ist offline   Goldfisch 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 27
  • Beigetreten: 31. Oktober 11
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Weiblich
  • Wohnort:Grüna bei Chemnitz
  • Interessen:Ski fahren, Rad fahren, Grafikdesign am PC und meine Tiere

geschrieben 03. November 2011 - 00:05

Beitrag anzeigenZitat (Ludacris: 02. November 2011 - 23:54)

Aber pass bitte auf dass du dir den Bootloader nicht zerschießt!



Ich werde mir Mühe geben das es nicht passiert.
Sollte es doch passieren ist das nicht gerade schlimm, denn nach dem ich kein Windows 7 mehr
starten konnte habe ich die Platte platt gemacht und Windows 7 neu aufgesetzt .
Jetzt ist da noch nicht groß was installiert.

Wie ist das, wenn ein Update kommt z.B auf Beta 2 und ich das dann installieren über die Update funktion beim installieren
bleibt dann der geschriebene Bootloader unangetastet.

Danke noch mal für den Tipp mit dem Tool.

Gute Nacht mach Schluss für heute nachdem ich 3 BS neu aufgesetzt habe.
Liebe netter Grüße von Goldfisch
0

#6 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.689
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 218
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. November 2011 - 11:03

Wenn du ein Update machst wird normalerweise der Bootloader nur aktualisiert, nicht aber erneut überschrieben. Das bedeutet, dass du immer noch die Windows 7 und Linux Einträge haben müsstest.
0

#7 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.809
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 04. November 2011 - 11:19

Sicherheitshalber sollte man sich ein Backup vom BCD anlegen;
bcdedit /export C:\BCD.Backup

Zurückspielen kann man den dann wieder mittels (auch wenn man von DVD bootet)
bcdedit /import C:\BCD.Backup

Ggf. muss man den vorher den Speicherort des BCD mittels /store <Pfad> auf der Festplatte auswählen. Damit ist man dann auf der sicheren Seite und hat ein Backup das BCD.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#8 Mitglied ist offline   System²³ 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 65
  • Beigetreten: 07. Dezember 11
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:kreis Torgau-Oschatz
  • Interessen:na mal alles was mit PC´s, Handy´s, Routern, Konsolen zu tun hat bin auch immer offen für neues in der gesamten Elektro-&-Technikbranche

geschrieben 07. Dezember 2011 - 10:24

hi,

das mit bcdedit /export "......." ist schon mal nen top start
ich würd sagen probiers mal folgendermaßen

bcdedit /enum /v
Listet dir alle einträge des Bootmenüs auf

dann kopierste dir die jeweilige ID/Indentifier des Betriebssystems das de hinzufügen willst!!
und kopierst die in den eintrag hinein

bcdedit /copy "{>>Windows 8 ID<<}" /d "Windows 8 Developer x64 (Safe Mode)"
bcdedit /copy "{>>deine ID<<}" /d "Dein Betriebssystem"


1=fügt den Windows 8 Abgesicherten Start hinzu,wobei dieser noch in der msconfig mit der option "Abgesicherter Start" erweitert werden muss
2=fügt ein Betriebssystem deiner wahl hinzu

MFG
™ŚyŚŧèm²³™
xx>> ™ŚyŚŧèm²³™ <<xx
0

#9 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.367
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 901
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 07. Dezember 2011 - 10:46

Hallo System²³

habe mich bisweilen immer gefragt wo die ID (soll ja ne GUID sein) herkommt. Bisweilen konnte ich nix finden. Die Disk-Signatur welche ich mit Diskpart auslesen kann ist nicht "lang genug" und vom Format her keine GUID.

Oder ist doch die Disk-Signatur (8Stellig) gemeint sodass die lange ID nur erscheint wenn die ID nicht mehr auffindbar ist :unsure:

Wenn ich hier schaue

http://de.wikipedia....ws_Vista_oder_7

wird auch wieder von einer 20Stelligen Signatur geredet.... reichlich verwirrend... hoffe du kannst Licht in die Angelegenheit bringen.

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 07. Dezember 2011 - 10:47

0

#10 Mitglied ist offline   System²³ 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 65
  • Beigetreten: 07. Dezember 11
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:kreis Torgau-Oschatz
  • Interessen:na mal alles was mit PC´s, Handy´s, Routern, Konsolen zu tun hat bin auch immer offen für neues in der gesamten Elektro-&-Technikbranche

geschrieben 07. Dezember 2011 - 11:08

Hi,

also meines wissens geht es um die 20stellige ID
also wenn du ne Batchdatei aufm desktop anlegst ("bcdedit_info.bat")
und die ma mit

bcdedit /enum /v
pause

ausfüllst,speicherst und dann als Administrator startest öffnet sich deine Bootmenü Eintragsübersicht
wo bei jedem Windows als erstes der "Indentifier" steht (ZBsp.: {a9f9ea20-1eb4-11e1-bc07-fc1f06d3b354})
dies ist die ID die benötigt wird um die Booteinträge zu machen.

bcdedit /copy "{a9f9ea20-1eb4-11e1-bc07-fc1f06d3b354}" /d "Windows 8 Developer x64 (Safe Mode)"

hoffe es hilft weiter
MFG
™ŚyŚŧèm²³™
xx>> ™ŚyŚŧèm²³™ <<xx
0

#11 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.809
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 07. Dezember 2011 - 11:34

Die IDs werden zum Teil bzw. in Teilen zufällig generiert (z.B. die Booteinträge für das zu startende OS), andere IDs (Boot Manager, Global Settings etc. ) sind fest vergeben, da diese nur genau ein Mal im BCD Store vorkommen dürfen.

Beispiel:

Windows-Start-Manager (bootmgr) = {9dea862c-5cdd-4e70-acc1-f32b344d4795}
Globale Einstellungen {globalsettings} = {7ea2e1ac-2e61-4728-aaa3-896d9d0a9f0e}
Startladeprogramm-Einstellungen {bootloadersettings} = {6efb52bf-1766-41db-a6b3-0ee5eff72bd7}

Die entsprechenden Einträge lassen sich dann mittels bcdedit /enum {ID} [/v] anzeigen. Die {ID} kann dabei die {GUID} sein oder der Well-Known Identifier ((bootmgr), {memdiag} etc.) sein.

So kann man z.B. über

bcdedit /enum {memdiag}
bcdedit /enum {b2721d73-1db4-4c62-bf78-c548a880142d}

Den Eintrag für das Windows-Speichertestprogramm anzeigen lassen und ggf. ändern.

Einen kompletten Ausdruck des BCD Stores erhält man über bcdedit /enum all.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 07. Dezember 2011 - 11:50

Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0