WinFuture-Forum.de: geknacktes Windows erkennen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

geknacktes Windows erkennen


#1 Mitglied ist offline   luftabong 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 881
  • Beigetreten: 14. Oktober 10
  • Reputation: 32
  • Geschlecht:Weiblich

geschrieben 06. September 2011 - 18:19

es ist ja allgemein bekannt, dass es kein wirkliches problem ist, mit aktivierungskillern, oem-hacks usw. windows7 zu knacken.

denkbar wäre der fall, dass man einen pc kauft, lizenz und original-dvd erhält, aber das original gar nicht installiert ist, sondern eine crack-version. oder die original-version auf einem voristallierten system ist gelöscht und eine crack-version ist nun drauf und der verkäufer nutzt jetzt das original auf einem anderen system.

ein ordentlicher crack sorgt für einwandfreie updates. die wgaprüfung ist auch keine hürde. also daran sieht man es nicht.


woran erkennt man, dass eine crack-version läuft?
Sorry, an error occured!
Please try again later...
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Andi_84 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 401
  • Beigetreten: 30. November 08
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Bayern

geschrieben 06. September 2011 - 18:29

Beitrag anzeigenZitat (luftabong: 06. September 2011 - 18:19)

...
woran erkennt man, dass eine crack-version läuft?


Ein Indiz wäre, dass - obwohl kein Linux parallel zum Windows installiert ist - ein Grub-Bootloader (grldr) vorhanden ist. Sieht dann so aus, wie in diesem Thread: KLICK.

Viele Grüße,
Анди
Laptop: HP EliteBook 8560p; Core i7-2720QM, 16 GB DDR3 1333, 500 GB HDD, Intel HD Graphics 3000, Win 7 x64 SP1 Build 7601.17514
Internetzugang: T-Home VDSL 50 @ 51392 kbit/s down, 10048 kbit/s up || Router: FritzBox 7360 @ FW 111.05.24
0

#3 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.808
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 06. September 2011 - 18:40

Das ist alles nicht so leicht.

Ein Indiz hat ja Andi schon erwähnt (GRUB o. Grub4DOS sind installiert). Anderes wäre, die WFP (Windows File Protection) ist deaktiviert, sfc /scannow bringt Fehler in Zusammenhang mit Systemdateien und kann diese nicht wieder herstellen, WGA Updates lassen sich nicht installieren, das WGA Diagnostic Tool zeigt Ungereimtheiten mit dem Key und der OEMTableID etc.

Da gibt es leider viele Möglichkeiten und leider erkennt man nicht alle auf Anhieb.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#4 Mitglied ist offline   TI-User 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.665
  • Beigetreten: 27. Juni 07
  • Reputation: 15
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. September 2011 - 19:01

Da gibt es viele Möglichkeiten: Wenn im BIOS ein Zertifikat installiert ist, und es nicht direkt von diesem Hersteller kommt, dürfte es wohl ein BIOS Crack sein.
Das gleiche gilt dann auch unter Computer --> Systeminformationen. Wenn es ein noname/selbstbau PC ist, zeigt Windows dort keine Hersteller Logos wie ASUS oder Samsung an.
Dafür gibt es sogar auch Toolkits zum auslesen der Zertifikate aus dem BIOS.
Anders sieht es dann aus wenn es wirklich ein Original Hersteller Rechner ist, diese sind alle schon voraktiviert und haben auch solche Zertifikate im BIOS integriert.
0

#5 Mitglied ist offline   luftabong 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 881
  • Beigetreten: 14. Oktober 10
  • Reputation: 32
  • Geschlecht:Weiblich

geschrieben 06. September 2011 - 19:20

Beitrag anzeigenZitat (TI-User: 06. September 2011 - 19:01)

Das gleiche gilt dann auch unter Computer --> Systeminformationen. Wenn es ein noname/selbstbau PC ist, zeigt Windows dort keine Hersteller Logos wie ASUS oder Samsung an..


also das stimmt so nicht. ich hatte eine xp-prof cd original mit key von einem alten fujitsu-siemens pc, die ich auf später selbst zusammengestellte systeme problemlos installiert habe und da wurde eben fujitsu-siemens angezeigt. das war absolut legal.

daran erkennt man es nicht.
Sorry, an error occured!
Please try again later...
0

#6 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.689
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 218
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. September 2011 - 19:23

Du kannst die OEM Logos auch selbst einfügen. Mach ich auch hin und wieder. Aber bei einem PC Marke Eigenbau hast du mit Sicherheit keinen Reseller OEM Key
0

#7 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.170
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 458
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. September 2011 - 19:25

Was passiert denn eigentlich, wenn man auf dieser System-Eigenschaftenseite (Rechtsklick auf >Computer>Eigenschaften) auf Product-Key ändern klickt und da den Key eingibt, den man zu seiner Lizenz dazu hat?

(Das ist jetzt keine Aufforderung es zu tun, sondern eine Frage an jemanden, der es möglicherweise weiß)
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#8 Mitglied ist offline   TI-User 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.665
  • Beigetreten: 27. Juni 07
  • Reputation: 15
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. September 2011 - 19:37

Beitrag anzeigenZitat (luftabong: 06. September 2011 - 19:20)

also das stimmt so nicht. ich hatte eine xp-prof cd original mit key von einem alten fujitsu-siemens pc, die ich auf später selbst zusammengestellte systeme problemlos installiert habe und da wurde eben fujitsu-siemens angezeigt. das war absolut legal.

daran erkennt man es nicht.


Ich meinte damit auch dann noname/selbstbau PC's. Da sind in der Regel keine OEM Versionen installiert

Edit: Holger_N: Das ist normalerweise auch der richtige Schlüssel. Der, der vom Hersteller vorinstalliert ist, ist bereits (durch das OEM Zertifikat) aktiviert.
Oder meinst Du jetzt wenn man einen zweiten neuen Schlüssel von einer komplett anderen Lizenz hinzufügt?
1

#9 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.689
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 218
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. September 2011 - 19:38

Nichts, das System wird normal aktiviert hat aber immer noch den Bootloader der Windows einredet dass es legal ist. Allerdings kann man Windows mit seinem eigenen Key problemlos aktivieren.
0

#10 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.170
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 458
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. September 2011 - 20:05

Beitrag anzeigenZitat (TI-User: 06. September 2011 - 19:37)


Edit: Holger_N: Das ist normalerweise auch der richtige Schlüssel. Der, der vom Hersteller vorinstalliert ist, ist bereits (durch das OEM Zertifikat) aktiviert.
Oder meinst Du jetzt wenn man einen zweiten neuen Schlüssel von einer komplett anderen Lizenz hinzufügt?


Na ich meinte folgende Situation.

Ein "Betrüger" verkauft einen Rechner, gibt dazu eine DVD und eine Lizenz mit Key und allem. Er benutzt allerdings diese Lizenz+Key weiter auf seinem eigenen Rechner und hat auf dem verkauften Rechner ein gecracktes Windows installiert.
(So hab ich den Ausgangsbeitrag verstanden)

Wenn nun der Käufer, der dieses nun herausfinden oder beweisen oder ausprobieren will, nun den Key eingeben will, den er dazubekommen hat, den aber der Verkäufer ja bei sich selbst noch benutzt, käme es dann zu einer Fehlermeldung oder ist das gecrackte Windows in der Form manipuliert, dass es nix ausmacht?

Oh jetzt aber bitte nur so antworten, dass es kein Tipp und keine Ermunterung für Illegalitäten wird.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#11 Mitglied ist offline   luftabong 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 881
  • Beigetreten: 14. Oktober 10
  • Reputation: 32
  • Geschlecht:Weiblich

geschrieben 06. September 2011 - 20:10

Beitrag anzeigenZitat (Ludacris: 06. September 2011 - 19:23)

Aber bei einem PC Marke Eigenbau hast du mit Sicherheit keinen Reseller OEM Key


diese cd habe ich jahrelang genutzt (das waren zeiten :)) mit dem dazugehörigen original key.
Sorry, an error occured!
Please try again later...
0

#12 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.170
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 458
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. September 2011 - 20:24

Beitrag anzeigenZitat (luftabong: 06. September 2011 - 20:10)

diese cd habe ich jahrelang genutzt (das waren zeiten :)) mit dem dazugehörigen original key.


Genau so eine hatte ich auch damals, nur das nicht draufstand, dass ich die nur mit einem bestimmten PC benutzen darf und das Windows XP war mit Filzstift geschrieben und nicht gedruckt.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
1

#13 Mitglied ist offline   luftabong 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 881
  • Beigetreten: 14. Oktober 10
  • Reputation: 32
  • Geschlecht:Weiblich

geschrieben 06. September 2011 - 20:37

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 06. September 2011 - 20:24)

das Windows XP war mit Filzstift geschrieben und nicht gedruckt.


cool :rofl:

ach ja. an dem lizenzsticker klebte bei mir noch ein pc.

bei dir auch, holger?

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 06. September 2011 - 19:25)

Was passiert denn eigentlich, wenn man auf dieser System-Eigenschaftenseite (Rechtsklick auf >Computer>Eigenschaften) auf Product-Key ändern klickt und da den Key eingibt, den man zu seiner Lizenz dazu hat?


dann ändert man den product-key. was denn sonst ?

Dieser Beitrag wurde von Urne bearbeitet: 06. September 2011 - 21:24

Sorry, an error occured!
Please try again later...
1

#14 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.347
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 890
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 06. September 2011 - 21:30

Beitrag anzeigenZitat (luftabong: 06. September 2011 - 20:10)

diese cd habe ich jahrelang genutzt (das waren zeiten :)) mit dem dazugehörigen original key.


FSC-CDs laufen (meines Wissens) nur auf FSC-Geräten. Beim Setup findet eine Abfrage des BIOS statt :wink:

alles andere wäre mir da neu ;D

Den Key - ok - den Key kannst du teovonretisch auch auf anderen Maschienen verwenden - nicht jedoch die CD
0

#15 Mitglied ist offline   luftabong 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 881
  • Beigetreten: 14. Oktober 10
  • Reputation: 32
  • Geschlecht:Weiblich

geschrieben 06. September 2011 - 21:35

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 06. September 2011 - 21:30)

FSC-CDs laufen (meines Wissens) nur auf FSC-Geräten. Beim Setup findet eine Abfrage des BIOS statt :wink:

alles andere wäre mir da neu ;D

Den Key - ok - den Key kannst du teovonretisch auch auf anderen Maschienen verwenden - nicht jedoch die CD


diese kombination habe ich ohne tricks jahrelang auf verschiedenen maschinen installiert.
Sorry, an error occured!
Please try again later...
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0