WinFuture-Forum.de: Zalman VF 700 AlCu kühlt schlecht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Grafikkarten
Seite 1 von 1

Zalman VF 700 AlCu kühlt schlecht


#1 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 829
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 13. Juni 2011 - 15:06

Hallo,

gestern habe ich auf meine Sparkle 8800GT einen Zalman VF 700 AlCu nach Anleitung befestigt, weil der originale Kühler nicht richtig gut gekühlt hat (+-80°C beim Zocken)

Nachdem ich den Zalman befestigt habe, musste ich feststellen, dass sowohl die idle als auch die Spiele Temperatur angestiegen sind.

Beim Zocken komme ich auf teilweise 90°C auf dem GPU Chip, obwohl er auf maximal Umdrehungen (~2600) läuft und das obwohl mein Gehäuse offen steht! und nun sogar mehr Abstand zum belegten PCI Slot herrscht


Ich habe den Kühler sowohl über 5V als auch 12V an das Netzteil angeschlossen.
Ebenso habe ich ihn mal direkt an das Mainboard angeschlossen.
(An den Stromanschluss auf der Grafikkarte passt keiner der Aschlüsse/Adapter.)

Die Grafikkarte wird aber einfach nicht kühl.

Also habe ich ihn nochmals abgeschraubt, die Wärmeleitpaste neu drauf gemacht und wieder hingeschraubt.
Es gab keine Änderung.

Kann mir jemand einen Tip geben was ich noch probieren könnte?

Das Mainboard ist ein ASUS P5QPL-AM
4GB Ram
Intel Quad Q6600 2,4Ghz
Die Grafikkarte ist nicht übertaktet.

Grüße

Andrei
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 13. Juni 2011 - 15:28

Na ja, die 8800 GT taucht schon mal nicht bei den unterstützten Karten auf. Entweder, weil sie zu neu ist, der Abstand nicht paßt oder weil sie einfach zu viel verbraucht. Liegt der Kühler auch plan auf und ist fest angezogen? Ich finde den Kühler ja ehrlich gesagt etwas klein. Die Karte verbraucht immerhin mehr als 100 W.

EDIT:
Hast Du die richtigen Abstandhalter verwendet (Nipple A/B)? Ein offenes Gehäuse bedeutet übrigens nicht unbedingt eine bessere Kühlung. Üblicherweise sind oben im Gehäuse Lüfter montiert, die die Abwärme rausschaufeln. Bei geöffnetem Gehäuse werden diese Lüfter nutzlos und es fällt der Luftstrom weg, der sonst im gesamten Gehäuse zur Kühlung beitragen würde.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 13. Juni 2011 - 15:55

0

#3 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 829
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 13. Juni 2011 - 16:01

Hi Mr Floppy,

ja das mit der Kompatibilitätsliste ist von November 2005, daher etwas veraltet, obwohl sie scheinbar sporadisch immer wieder aktualisiert wird :/
Da es die 8er Serie ja schon eine Weile gibt und sie nicht unter den "incompatibles" auftaucht, weiß ich nicht mehr weiter.

Die Montage hat wunderbar funktioniert, die Nipples sind richtig montiert, die Abstandhalter ebenso.
Der Kühler ist komplett angezogen und hat kein Wackelspiel.


Was wäre eine alternative?
0

#4 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 13. Juni 2011 - 16:08

Such Dir einen aus (klick). Ich selbst kann die Arctic Cooling Lösungen empfehlen. Die sind gut und günstig. Bis auf die fummelige Montage meines Accelero S2, was man ja nur einmal macht, war ich sehr zufrieden.
0

#5 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 13. Juni 2011 - 17:08

Der Kühler sollte für die Karte reichen. Das Problem ist, dass man den nicht einfach festziehen kann und auch nicht sollte. Du musst die beiden Schrauben jeweils so anziehen, dass der Kühler wirklich plan aufliegt. Das kannst du nur überprüfen, indem du von allen Seiten schaust, ob ein Spalt zwischen der GPU und der Kühlfläche ist. Einfach beide Schrauben "irgendwie" anziehen ist falsch und nur weil der Kühlkörper nicht wackelt, heißt das garnichts. So habe ich meine 7900GT übrigens zerschrottet.

Fühl doch mal den Kühlkörper mit den Fingern, ob der heiß ist. Wenn ja - dann hast du alles richtig gemacht und der Kühler ist unzureichend (was ich nicht ganz glauben kann). Wenn nein - dann hast du den Kühler nicht korrekt montiert. Also wenn du wirklich an die 90C° kommst (was nicht unbedingt schlimm ist), dann müsstest du dich rein theoretisch gesehen am Kühlkörper verbrennen...
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 829
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 13. Juni 2011 - 18:18

Ich muss ehrlich sagen, dass ich keine Ahnung habe wie es aussehen würde wenn es einen Spalt gäbe.
Für mich sieht es so aus, als ob alles fest aufliegt.
Kann mir auch wirklich schlecht vorstellen wieso es nicht richtig aufliegen sollte, wenn die Montage richtig durchgeführt wurde (ich habe ja keine 2cm Wärmeleitpaste verwendet :smokin: )

Der Kühlkörper ist für die Haut unangenehm heiß.
0

#7 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 13. Juni 2011 - 18:34

Naja wie soll es auch aussehen wenn da ein Spalt zwischen ist? Man kann halt an einer der Ecken durchsehen...

Wenn der Kühlkörper tatsächlich heiß ist, dann ist der anscheiend wohl doch unzureichend. Finde ich etwas komisch, meine 7900GT hat der locker bei 55°C gehalten. Nagut wie dem auch sei...dann musste dir halt was neues zulegen.

Am besten kaufst du dir diesen Kühler und machst dann diesen Lüfter mit Kabelbinder drauf fest. Vorausgesetzt du hast ausreichend Platz in deinem gehäuse bzw. noch ausreichend freie slots auf deinem Mainboard. Mit montiertem Lüfter würde die Grafikkarte insgesamt 4 Slots (den Anschlusslot mit eingeschlossen) verbrauchen.
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 829
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 13. Juni 2011 - 18:57

In meinem alten Rechner hatte ich einen Zalman cnps7000 für die CPU und der hat wirklich gute Arbeit geleistet.
War bisher auch nicht mein erster Kühler den ich verbaut habe und hatte bisher eigentlich nie Probleme.

Der Kühler von AC sieht gut aus, jedoch wird das mit dem Lüfter nichts.
Ich habe den Fehler begangen mir vor einigen Wochen ein mATX Board zu kaufen und benötige nun einen nahegelegenen PCI Slot für meine Creative X-Fi.
Daher wird es platztechnisch nicht hinkommen.

Dieser Beitrag wurde von akorsak bearbeitet: 13. Juni 2011 - 18:58

0

#9 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 13. Juni 2011 - 21:01

Also deine Grafikkarte belegt den ersten Slot. Der Kühler wird noch den zweiten Slot zusätzlich verwenden - der Lüfter würde noch den dritten Slot und einen kleinen Teil des vierten slots verwenden. Deswegen sagte ich 4 Slots. Du könntest notfalls auch einen schmalen Lüfter nehmen - dieser hier wäre z.B. passend und ist auch nicht zu laut. Die Kühlleistung ist natürlich nicht besonders gut, reicht aber aus. Mit dem Scythe Lüfter würde die Grafikkarte knapp über 2 Slots nutzen. Einen semi-passiven Betrieb (also Belüftung durch die Luftzirkulation deiner Gehäuselüfter - wenn du überhauptwelche hast) würde ich dem Kühler nicht zumuten. Da mag ich mich aber auch irren.

Leider ist es so wie ich das gerade sehe, Folgendermaßen...

Du hast keinen Platz für mehr als 2 Slots, sehe ich das richtig? Wenn du sogar nur einen Slot frei hast, also den Slot wo die Karte rein kommt, dann wird es noch problematischer, weil alle Kühler die du kaufen könntest, haben mindestens ein 2-Slot design. Das ist ja irgendwo auch logisch, weil die Kühler sollen ja auch Leistung bringen und leise sein.
Die flachsten Modelle, würden dich leider so viel Geld kosten (30 Euro ca), dass es sich meiner Meinung nach garnicht mehr lohnt, die Karte mit einem Kühler aufzuwerten. Für ca. 55 Euro, würdest du schon ne komplett neue Grafikkarte bekommen, die von der Leistung her mit deiner jetzigen Karte zu vergleichen ist und für 60 Euro bekommst du dann eine Karte die deiner sogar leicht überlegen ist - siehe HD 6570 und HD 6670
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 829
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Juni 2011 - 11:37

Hmmm das ist jetzt ein schönes Dilemma :D
Die Grafikkarte ist ja im PCI-E Slot und einer der beiden normalen PCI Slots daneben, wird durch den Kühler verdeckt.
Im darauffolgenden steckt dann eben die Soundkarte.

Idealerweise sollte der Kühler dann ohne extra Lüfter klarkommen,da, auch wenn ein Lüfter noch hinpassen würde, absolut kein Platz mehr wäre neue Luft anzusaugen und der Lüfter die Soundkarte berühren würde :/
0

#11 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 14. Juni 2011 - 12:17

Wie gesagt, alle Kühler die du so kaufen könntest, die haben mindestens ein 2-Slot design. Du müsstest ca. 30 Euro investieren...

Insgesamt gesehen würdest du dabei natürlich am preiswertesten wegkommen. Ich wollte dir nur gesagt haben. dass du für ca. das doppelte bereits ne komplette Grafikkarte bekommst.

Wenn du wenig Platz hast, dann scheint dieser Zalman VF1000 die einzige Möglichkeit zu sein. Wenn ich mir das hier und hier anschaue, verbraucht die ganze Konstruktion dann nichtmal 2 Slots. Das heißt es wäre noch genug Luft da. Der einzige (preiswertere) Kühler der so noch in Fragen kommen würde, ist der Xigmatek Battle Axe, aber auf diesem Bild schaut es ganz danach aus, als würde der deutlich über 2 Slots einnehmen...
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0