WinFuture-Forum.de: Bewerbung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung Fragen....


#1 Mitglied ist offline   Safear 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 384
  • Beigetreten: 14. Mai 07
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. April 2011 - 06:54

Guten Morgen!

Habe vor kurzem meine Ausbildung an meiner Fachschule für IT abgeschlossen und bin gerade am eAMS Konto Profil ausfüllen und Lebenslauf schreiben.

Meine Frage wäre ob man "Overclocking und Undervolting Kenntnisse", im Lebenslauf, unter "Zusatzqualifikationen" erwähnen sollte....

Da ich mich mit diesem Thema seit gut 6 Jahren auseinandergesetzt habe und schon damals meinen Pentium 4 gut einheizte. Außerdem erfordert Overclocking und Undervolting, gute bis sehr gute Hardwarekenntnisse und eröffnet einem einen völlig anderen Blickwinkel auf die Hardware eines Rechners und man wird nebenbei ein bisschen Stromsparender weil einem bewusst wird wie viel so ein Rechenknecht an Strom verbraucht. :)

Ich poste hier mal meine (natürlich zensierten :rolleyes:) Bewerbungsunterlagen.
Möchte dazu bitte eure Meinung und evtl. Verbesserungsvorschläge hören.

Meine Bewerbung:
Angehängte Datei  Musterbewerbung_zensiert_.doc (28,5K)
Anzahl der Downloads: 213

Grüße
Safear

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   J000S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.086
  • Beigetreten: 13. Juni 09
  • Reputation: 38
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:C:\Home
  • Interessen:Computer, Feuerwehr, Sport

geschrieben 11. April 2011 - 08:32

Also ich würde es wenn nicht in der Bewerbung sondern im Lebenslauf erwähnen...

#3 Mitglied ist offline   Safear 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 384
  • Beigetreten: 14. Mai 07
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. April 2011 - 08:40

Hab ich ja geschrieben ^^
Die Bewerbung war nur so zum durchlesen und Feedback schreiben :rolleyes:

Grüße
Safear

#4 _Joey419_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 11. April 2011 - 09:44

Hallo,

soweit ich weiß gehört das in die Bewerbung bzw. das Motivationsschreiben, denn das drückt ja aus weshalb du dich gerade für diesen Job bewirbst und was dich dazu befähigt. In den Bereich Zusatzqualifikationen im CV gehören irgendwelche Zertifikate die du mal gemacht hast o.Ä.

Viele Grüße.

#5 Mitglied ist offline   Witi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.947
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 43
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Kingsvillage
  • Interessen:Frickeln

geschrieben 11. April 2011 - 11:16

Ein Anschreiben ist immer wie folgt aufgebaut: 1. Behauptung aufstellen, 2. Behauptung belegen. Daher würde ich ruhig in dein Anschreiben aufnehmen, dass du sehr gute Kenntnisse in Sachen Hardware vor allem im Bereich der Spannungsversorgung besitzt, da du dich seit Jahren mit dem Thema Overclocking und Undervolting beschäftigst. Im Lebenslauf würde ich das zusätzlich als einzelnen Stichpunkt aufnehmen.

Ich Großen und Ganzen finde ich das Anschreiben gelungen, bis auf einige Kleinigkeiten.

1. Ist das eine Initiativbewerbung? Falls nein, nehme bspw. die Anzeige mit in den Betreff auf.
2. "Erstellung von MS-Word Dokumentvorlagen" << Hat der Beruf EDV-Techniker irgend etwas damit zu tun? Falls nein, raus damit.
3. "4 Monate langes Betriebspraktikum", "1 Monat andauerndes Pflichtpraktikum" << Merke: Zahlen unter zehn immer ausschreiben. In diesem Fall würde ich eher die Formulierung "vier monatiges Betriebsspraktikum" verwenden.
4. " typischen EDV- Fachmännischen Fähigkeiten" << was sind diese typischen Fähigkeiten? Schreib konkret was du kannst!
5. "Bereich Server Administration" << hier ebenfalls, schreib konkret was du gemacht hast. Linux-, BSD, Windowsserver und welche entsprechenden Dienste?
6. "modernen Kommunikationsmitteln wie beispielsweise, Intranet oder Internet" << Internet war vor zehn Jahren ein modernes Kommunikationsmitteln. :rolleyes: Heute würde man Facebook, Twitter und Co als modern bezeichnet.
7. "administrative Überwachung" << Das ist ein sehr wichtiger Part, den ich weiter ausführen würde. Vielleicht in die Richtung, ob du das automatisiert z.B. mittels Nagios machst?
8. "Da ich gern im Team arbeite [..] anderen Kollegen zu vermitteln" << Das erste hat nicht unbedingt mit dem zweiten Teil zu tun. Abgesehen davon, dass jeder behaupten kann, dass er gerne im Team arbeitet und es nur wenige belegen können (zugegeben auch nicht ganz einfach), geht die Vermittlung von Wissen eher in die Richtung "Schulen" oder "Präsentieren".

#6 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.734
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 90
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln Stadtbezirk 4
  • Interessen:ja

geschrieben 11. April 2011 - 11:32

 Zitat (Witi: 11.04.2011, 12:16)

Merke: Zahlen unter zehn immer ausschreiben.


Warum?

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.369
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 902
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 11. April 2011 - 11:41

der 2. Absatz sacht alles und nix aus. Sprich da wird der evtl. Personalcheff wohl nicht schlau draus.

Was ich mich fragen würde wenn ich die Bewerbung lese:
1. Schule/Ausbildung: Mit Abschluss oder abgegangen?
2. war das viermontaige Praktikum freiwillig? wenn ja UNBEDINGT schreiben. Das zeigt Initiative!
3. was sind für dich typische EDV-Kentnisse?
4. was sind deine Kenntnisse bzgl. des direkten Kundenkontakts wie geschrieben?
5.

Zitat

kann ich mir vorstellen meine Kenntnisse und Erfahrungen anderen Kollegen zu vermitteln.


Egoistisch und selbstüberschätzend. Du hast gerade deine Ausbildung zu ende und kommst daher wie ein Unternehmensberater mit 40Jahren Berufserfahrung.

Eine Bewerbung (das Anschreiben) soll so knapp wie möglich gehalten werden ohne dass du dir textuell ein Bein stellst (hier ja sehr häufig passiert).

Es gibt da soeine "7-Punkte-Regel" um die mal so zu nennen:

Schreibe 3 Vorzüge rein, überrasche mit 2weiteren im Gespräch und halte dir 2 fürs Berufleben auf.

 Zitat (Levellord: 11.04.2011, 12:32)

Warum?


weil das Gang und Gebe ist.

#8 Mitglied ist offline   Witi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.947
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 43
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Kingsvillage
  • Interessen:Frickeln

geschrieben 11. April 2011 - 11:45

 Zitat (Levellord: 11.04.2011, 12:32)

Warum?

"Traditionell": http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Sch..._bis_zw.C3.B6lf

Edit: Kommt wohl aus dem Buchdruck: http://de.wikipedia.org/wiki/Schreibweise_..._Flie.C3.9Ftext

Dieser Beitrag wurde von Witi bearbeitet: 11. April 2011 - 11:47


#9 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.734
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 90
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln Stadtbezirk 4
  • Interessen:ja

geschrieben 11. April 2011 - 11:51

Wieder was gelernt

#10 Mitglied ist offline   Safear 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 384
  • Beigetreten: 14. Mai 07
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. April 2011 - 12:10

Danke für die vielen Antworten und Vorschläge bzw. Ausbesserungen!

 Zitat (Witi: 11.04.2011, 11:16)

4. " typischen EDV- Fachmännischen Fähigkeiten" << was sind diese typischen Fähigkeiten? Schreib konkret was du kannst!


Da hätt ich jetzt folgenden Satz im Anschlag:
(freiwilliges Betriebspraktikum etc...)
"Neben der Wartung und Instandhaltung von Standrechner, Laptops und Server half ich beim Telefonischen Help- Desk der Firmen mit, wo ich bei Kunden auftretende Computerprobleme via Gespräch und Fernwartungssoftware löste. In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit dem Aufbau und der Reparatur von Rechnern...

wäre es noch ne idee hier iwie das Overclocking reinzuquetschen, ich glaub das hebe ich mir echt fürs Motivationsschreiben auf...mir würde hier kein kurzer Satz einfallen den ich dranhängen könnte.

Grüße
Safear

#11 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.369
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 902
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 11. April 2011 - 12:16

versuch die KERNAUSSAGE deines Vorschlages mal in maximal 2 Zeilen zu nennen. Anschreiben immer

kkp
kurz knapp preziese

in der Regel hat man nicht soviel Nerven geschweige denn Zeit das "um den heißen brei" reden zu lesen.

Was ich immer recht ansprechend finde sind solche "Vorabbewerbungen"

http://www.google.de/search?q=bewerbung+al...mp;ved=0CD0QsAQ


http://www.berufsstrategie.de/bewerbung-ka...r-bewerbung.php

dort kannst du lust auf mehr machen :rolleyes: und macht nicht jeder.

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 11. April 2011 - 12:20


#12 Mitglied ist offline   Safear 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 384
  • Beigetreten: 14. Mai 07
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. April 2011 - 12:36

So, jetz hab ichs nochmal umgeschrieben...

Neben der Wartung von Server und Instandhaltung von Standrechner und Laptops half ich beim Telefonischen Help- Desk der Firmen mit, wo ich bei Kunden auftretende Probleme via Gespräch und Fernwartungssoftware löste. In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit der Reinigung, Reparatur und dem Aufbau von Rechnern. Durch ständige administrative Überwachung mittels Nagios oder Überprüfung der Hardware und der Verbindungen sichere ich den Datenaustausch und die Funktionsweise zwischen den Arbeitsplatzrechnern und fremden Netzwerken.

kürzer könnte ich das jetzt nicht fassen...aber der Satz mit Reinigung und Reperatur passt mir immer noch nicht ins Konzept, klingt so abgehackt...als würde noch was fehlen...

Grüße
Safear

#13 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.369
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 902
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 11. April 2011 - 12:49

wenn du es nicht weiter zusammenfassen kannst empfehle ich dir den Flyer (wie oben verlinkt. ideal 2. Link da auch ne kleine erklärung dazu vorhanden ist).

Der große vorteil: diesen brauchst du nicht zwingend an eine Firma zuschneiden/personalisieren. das kannst du hinterher machen wenn der flyer lust auf mehr geweckt hat.

#14 Mitglied ist offline   Witi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.947
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 43
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Kingsvillage
  • Interessen:Frickeln

geschrieben 11. April 2011 - 13:05

Mir gefällt der Absatz sehr gut. Ich habe jetzt eine konkrete Vorstellung davon, was du gemacht hast.

#15 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.170
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 458
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. April 2011 - 17:55

Nur wegen der Orthographie und der Grammatik würd ich nochmal nachgucken.

-------------------------

Neben der Wartung von Servern und der Instandhaltung von Standrechnern und Laptops, half ich beim telefonischen Help-Desk der Firmen mit, wo ich bei Kunden auftretende Probleme via Gespräch und Fernwartungssoftware löste...


-------------------------

(wobei telefonisch natürlich groß geschrieben ist, wenn es sich bei der gesamten Bezeichnung "Telefonischer Help-Desk" um einen Eigennamen handelt.)
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0