WinFuture-Forum.de: Kaufempfehlung für eien SSD Karte - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Kaufempfehlung für eien SSD Karte zwischen 60 - 80 GB


#1 Mitglied ist offline   Littlejoe 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 416
  • Beigetreten: 27. Februar 07
  • Reputation: 9
  • Wohnort:Sandhausen

geschrieben 04. April 2011 - 22:06

Hallo,

so, da bei mir ein Geburtstag ansteht, habe ich an eine SSD für mein Laptop ca. 2 Jahre alt ist gedacht.

Habe eine 50 GB Partition für Win7 und Programme angelegt. Davon sind noch 13 GB frei. Würde aber doch zu einer 80 GB SSD tendieren. Habe jetzt auch schon viel hier im Board (auch Kaufempfehlungen) darüber gelesen. Nur sind die nicht mehr ganz so frisch.

Daher meine erneute Frage zum aktuellen SSD Kauf.

littlejoe
Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   J000S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.051
  • Beigetreten: 13. Juni 09
  • Reputation: 38
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:C:\Home
  • Interessen:Computer, Feuerwehr, Sport

geschrieben 04. April 2011 - 22:07

Vertex 2 60GB !!!!!! Kann ich wärmstens empfehlen!
0

#3 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.186
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 232
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 04. April 2011 - 22:39

Ich schätz' mal, es ist ein Intel Chipsatz? Dann würd' ich vielleicht auch zur Intel mit 25nm Chips greifen. Kollege hat 'ne Corsair drin und die macht im Fujitsu Siemens Laptop in x64 nur Zicken und in x86 stürtzt das OS mit'm Bluescreen nach dem Energiesparen mal ab. Weiß nicht, ob das an Intel, Corsair oder Siemens liegt ... irgendwas verträgt sich da nicht.
0

#4 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. April 2011 - 22:49

Ich kann die Kingston SSDNow V+ 100 96GB nur wärmstens empfehlen. Im Idle gibt es kaum eine SSD, die weniger verbraucht (für mich kaufentscheidend). Ich habe jedenfalls keine Platte gefunden, die bei ähnlichen Leistungswerten derart sparsam wäre. Von der absoluten Leistung ist sie etwas langsamer als die SandForce Modelle. Aber im Alltagsbetireb merkt man den Unterschied eh nicht. Die SSD ist also im Betrieb sehr flott und genehmigt sich im Idle kaum Strom, was für ein Notebook ja nicht uninteressant ist.
0

#5 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.181
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 162
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Bielefeld

geschrieben 05. April 2011 - 07:08

@DanielDüsentrieb
Das liegt an der 25nm Fertigung. Die hat bis jetzt am besten OCZ im Griff, was ich so vom hören lesen gesehen habe. Die waren nämlich die ersten, die den schritt gewagt haben.
Deswegen kann ich auch nur die OCZ Vertex 2 60GB empfehlen.
Hier mal was zum nachlesen und hier mal ein Vergleich im Benchmark zur SSD Now von Kingston. Wichtig ist, dass man hier auf den 4KB Bereich achtet, denn in diesem bewegen wir uns ständig, wenn wir mit Windows arbeiten.
Aber schon mal zur Info. OCZ konzentriert sich mittlerweile komplett nur noch auf den SSD bereich. Aus der Speicherherstellung sind sie ausgestiegen. Außerdem war OCZ der erste, der die 25nm Produktion gewagt hat. Diese hat Fehler und hat sie zum teil noch. Allerdings wird mit Firmeware nachgeholfen. Ich lege mein Vertrauen aber komplett in OCZ. Deswegen meine Kaufempfehlung.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0