WinFuture-Forum.de: Dvb-c Auch Für Analog Kabel - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Multimedia-Software
Seite 1 von 1

Dvb-c Auch Für Analog Kabel


#1 Mitglied ist offline   solitsnake 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.581
  • Beigetreten: 14. Mai 03
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:NBG

geschrieben 08. Februar 2010 - 22:42

hi,

habe hier in meiner mietwohnung Kabel TV. Das ganze läuft über die Nebenkosten.
Heißt also ich habe keine ahnung was da wirklich ankommt. Kabel analog oder Kabel digital.

im moment habe ich 2 Röhren TV´s in meiner Bude.
Plane aber die anschaffung einen LCD TV´s.
nun die Frage, DVB-C geht das auf jedenfall? oder nur bei Digitalem Kabel?
DVB-C heißt ja Digital Video Broatcast - Cable.

ich möchte mich ungern auf die aussagen verlassen wenn ich bei KD anrufe und frage was hier "anliegt"
lieber wäre wenn mir jemmand sagt "DVB-C geht sicher auch mit analog kabel, habs selber"

danksche

solitsnake

Dieser Beitrag wurde von solitsnake bearbeitet: 08. Februar 2010 - 22:44

Privat: AMD 1600+, 16 GB DDR4 3200, Asus 350 Pro, Nvidea 1060 6GB, Iiyama B2783QSU
Homeoffice: HP Elitebook G5, 32 Gb Ram, 512 + 1TB SSD, Intel i5 8250, Ipad Pro
Mobil: Huawei P30 Pro (Privat) Iphone 6s Plus (Beruflich) - iPad Pro, Fire Tab HD 10", Teclast 98 G3
Wlan Print & Scan: Epson WorkForce WF-3530DTWF
Internet: Fritzbox 7590 - 1und1 105Mbit/s & 37Mbit/s bei 166m Tal + Mesh Via 1750 + 7530
Smarthome: Homematic IP, Philips Hue, SonOff....
NAS: QNAP 253A mit 16GB Ram - 6+4 TB HD´s - Als File, Media, Download sowie TS3-Server. Als Host verschiedener VM´s
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Rantanplan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 113
  • Beigetreten: 07. September 04
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Februar 2010 - 22:56

-

Dieser Beitrag wurde von Rantanplan bearbeitet: 08. Februar 2010 - 23:16

0

#3 Mitglied ist offline   LittelD 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 428
  • Beigetreten: 04. September 05
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Februar 2010 - 23:01

Eigentlich liegt überall BIS ZUM HAUS Analog und Digital an. Unterschied is nur das Digital verschlüsselt ist.

Problem IM haus kann nur sein das die Hausverstärker/verteilung einfach nicht digital tauglich ist, also die freqzeunzen für den digitalen bereich nicht verstärken btw durchlassen. Das is das Einzige was sein kann.

Und btw sowas wie "Analog Kabel" hab ich ja noch nie gehört Oo , wie soll den ein Analog kabel funktionieren? und wie ein Digitales? Die Kabel dinn nur zur signal übertragung mehr nicht. Unterschied kann sein in der schirmung.
0

#4 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. Februar 2010 - 23:02

Ich wüßte nicht wo noch rein analoge Kabelanschlüsse eingesetzt werden. Analoge und digitale Signale kommen simultan mit einem Kabel ins Haus. Wenn Du wissen willst, was bei Dir zu empfangen ist, dann guck Dir mal folgende Seite an: http://helpdesk.kdgf...b/belegung.html
0

#5 Mitglied ist offline   Rantanplan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 113
  • Beigetreten: 07. September 04
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Februar 2010 - 23:08

Beitrag anzeigenZitat (LittelD: 09.02.2010, 00:01)

Eigentlich liegt überall BIS ZUM HAUS Analog und Digital an. Unterschied is nur das Digital verschlüsselt ist.

Problem IM haus kann nur sein das die Hausverstärker/verteilung einfach nicht digital tauglich ist, also die freqzeunzen für den digitalen bereich nicht verstärken btw durchlassen. Das is das Einzige was sein kann.

Und btw sowas wie "Analog Kabel" hab ich ja noch nie gehört Oo , wie soll den ein Analog kabel funktionieren? und wie ein Digitales? Die Kabel dinn nur zur signal übertragung mehr nicht. Unterschied kann sein in der schirmung.



Naja, im Prinzip hast du da Recht, die frage war bestimmt ob das der Empfan von DVB-C gesondert freigeschaltet werden muss, oder ober er ohne weiteres einen DVB-C Receiver hinstellen kann, und die Sache funktioniert.

Das natürlich der Verstärker & auch die Antennendose für die Frequenzen bis zu ca. 2000 MHz ~ ausgelegt sind ist natürlich auch vorraussetzung.

Dieser Beitrag wurde von Rantanplan bearbeitet: 08. Februar 2010 - 23:14

0

#6 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. Februar 2010 - 23:13

Zitat

Naja, im Prinzip hast du da Recht, die frage war bestimmt ob das Digitale Signal gesondert freigeschaltet werden muss, oder ober er ohne weiteres einen DVB-C Receiver hinstellen kann, und die Sache funktioniert.

Die ÖRs sind frei empfangbar, für alles andere wird man zur Kasse gebeten. Wenn man nicht Hauseigentümer ist, werden z.B. 2,90 Euro pro Monat für die Privaten (ProSieben, RTL, etc.) fällig. Immerhin werden ab heute in den ausgebauten Gebieten ARD HD, ZDF HD und ARTE HD eingespeist.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 08. Februar 2010 - 23:13

0

#7 Mitglied ist offline   solitsnake 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.581
  • Beigetreten: 14. Mai 03
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:NBG

geschrieben 08. Februar 2010 - 23:17

also so wirklich sagen tut mir die webseite nix.

die frage war auch ob man mit einem standart DVB-C Tuner etwas bei Analogen Kabel entfangen kann.

ich habe zb auch eine Multi tvkarte im pc, aber bei der wurde expezit angegeben das diese multi karte für analog kabel geht.
genauso wie bei manchen LCD´s steht das sie für analog kabel geeignet sind, bei anderen steht wiederrum nix.

ich gehe zb auch davon aus, wenn in der produktbescheibung eines TV´s steht dvb-t, dann geht das gerät auch nicht für analogkabel.

richtig?

Dieser Beitrag wurde von solitsnake bearbeitet: 08. Februar 2010 - 23:22

Privat: AMD 1600+, 16 GB DDR4 3200, Asus 350 Pro, Nvidea 1060 6GB, Iiyama B2783QSU
Homeoffice: HP Elitebook G5, 32 Gb Ram, 512 + 1TB SSD, Intel i5 8250, Ipad Pro
Mobil: Huawei P30 Pro (Privat) Iphone 6s Plus (Beruflich) - iPad Pro, Fire Tab HD 10", Teclast 98 G3
Wlan Print & Scan: Epson WorkForce WF-3530DTWF
Internet: Fritzbox 7590 - 1und1 105Mbit/s & 37Mbit/s bei 166m Tal + Mesh Via 1750 + 7530
Smarthome: Homematic IP, Philips Hue, SonOff....
NAS: QNAP 253A mit 16GB Ram - 6+4 TB HD´s - Als File, Media, Download sowie TS3-Server. Als Host verschiedener VM´s
0

#8 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. Februar 2010 - 23:26

Zitat

also so wirklich sagen tut mir die webseite nix.
Du gibst Dein Bundesland und dann die Stadt/den Stadtteil an und siehst was Du empfangen kannst?!

Zitat

die frage war auch ob man mit einem standart DVB-C Tuner etwas bei Analogen Kabel entfangen kann.
Nein, solange wirklich nur analoge Signale übers Kabel kommen. Aber es kommen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch digitale Signale an. Dafür war unter anderem auch der Link gedacht.

Zitat

ich habe zb auch eine Multi tvkarte im pc, aber bei der wurde expezit angegeben das diese multi karte für analog kabel geht.
Was ist eine Multi-TV-Karte? Es gibt Hybrid-Karten, die können sowohl analoge als auch digitale Signale verarbeiten. Analoges Fernsehen würde ich mir aber nicht mehr antun - ist einfach nicht mehr zeitgemäß.

Zitat

ich gehe zb auch davon aus, wenn in der produktbescheibung eines TV´s steht dvb-t, dann geht das gerät auch nicht für analogkabel.
Analoge Tuner haben fast alle aktuellen Fernseher. Das wird nur nicht gesondert angepriesen, weil es eigentlich selbstverständlich ist.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 08. Februar 2010 - 23:32

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0