WinFuture-Forum.de: Grafikkarte Läuft Nicht Richtig Unter Win7 (64)? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Grafikkarte Läuft Nicht Richtig Unter Win7 (64)?


#1 Mitglied ist offline   Wurstmann 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 12. Dezember 09
  • Reputation: 0

geschrieben 12. Dezember 2009 - 00:25

Hallo zusammen,

ich hoffe mir kann jemand helfen, ich verzweifel hier gerade. Folgendes Problem:
Ich will unter Windows 7 (64 Bit, da mehr als 4 GB RAM) meine alte Geforce 6800 Ultra ans laufen kriegen. Dazu habe ich auf der Nvidia-Homepage die Treiber (195.62) runtergeladen und installiert. Eigentlich schien alles wunderbar zu funktionieren, doch unter Windows habe ich den Eindruck, dass alles ziemlich "träge" ist. Wenn ich 3DMark06 laufen lasse, bekomme ich grandiose 1000 Punkte, dabei habe ich oft zwischen 0 und 1 fps, ich hatte sogar manchmal das Gefühl, der PC sei abgestürzt, weil sich lange Zeit nichts mehr bewegt hat. Unter Windows XP hatte ich mit dem gleichen System 3210 Punkte.
Ich vermute, dass die Grafikkartentreiber nicht richtig funktionieren bzw. nicht vom System verwendet werden. Ich habe nochmals die Treiber runtergeladen (natürlich die für Win7 64) und installiert, doch es ändert sich nichts. Unter "Systemsteuerungen" -> "Programme und Funktionen" werden mir sowohl die "NVIDIA Drivers" als auch das "NVIDIA Display Control Panel" als installiert angezeigt. Wenn ich im Geräte-Manager die Eigenschaften der Grafikkarte ansehe und dann ins Tab "Treiber" wechsel, wird mir als Treiberdatum der 20.11.09 und als Treiberversion 8.17.11.9562 angezeigt. Die letzten vier stellen dieser Versionsnummer bedeuten wohl, dass die Treiberversion 195.62 ist, welches die momentan aktuellen und von mir heruntergeladenen Treiber darstellt. Diese Version ist laut Nvidia-Homepage am 26.11.09 veröffentlicht worden, d.h. wenige Tage nach dem "Treiberdatum" des Geräte-Managers.

Das alles lässt mich vermuten, dass die Treiber doch eigentlich verwendet werden müssten.
Laut dem Windows-Leistungsindex habe ich unter "Grafik" einen Wert von 1,0. Außerdem habe ich mir das Tool GPU-Z heruntergeladen, um zu überprüfen, ob die Grafikkarte bei Benchmarks beansprucht wird. Während eines Benchmarks wird jedoch laut GPU-Z nur 14 oder 15 MB des Grafikkartenspeichers benutzt, die Karte besitzt jedoch 256 MB.


Kurzum: Die Grafikkarte wird scheinbar gar nicht wie gewünscht verwendet. Man hat den Eindruck, es werden nicht die Treiber benutzt, die ich installiert habe. Habe ich eventuell bei der Installation der Treiber einen Fehler gemacht? Unter Windows XP hat übrigens alles einwandfrei funktioniert.

Der zusätzliche Stromanstecker für die Grafikkarte ist übrigens angeschlossen, hier sollte der Hund nicht begraben liegen!

Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Vielen Dank und schönen Gruß
Wurstmann
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   opelmeister 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 140
  • Beigetreten: 11. Januar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Rüsselsheim

geschrieben 12. Dezember 2009 - 15:38

Das kann nur auf einem Fehler bei der Installation zurückzuführen sein. Also nochmal neu installieren.
System: ASUS M2N32 SLI Deluxe, AMD64 X2 6000+ , 4096 MB RAM, ATI HD2600Pro, SATA2 750 u. 480 GB , Windwos 7 Prof. 64bit
0

#3 Mitglied ist offline   X2-3800 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.113
  • Beigetreten: 03. August 07
  • Reputation: 2

geschrieben 12. Dezember 2009 - 16:34

Ich habe bei einem Bekannten vor kurzen eine GTX275 installiert, die geht scheinbar problemlos. Meine ATIs laufen auch recht schnell, hab bisher nur nen Test mit crysis gemacht. 1280x1024 DX10 4xAA 41FPS im Schnitt wenn ich mich richtig erinnere. Aussagekräftige benchmarks hab ich noch nicht getestet.


Versuch mal den Treiber runter zu schmeißen und nimm den Treiber der bei Windows 7 dabei war, nur mal so zum testen. Vieleicht hat der neue Nvidia treiber nen BUG
0

#4 Mitglied ist offline   Comagena 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 798
  • Beigetreten: 01. Januar 08
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:3430 Tulln an der Donau
  • Interessen:Camping, Computer

  geschrieben 12. Dezember 2009 - 18:05

Du hast im Gerätemanager nun auch eine neue Funktion
Gerät deinstallieren -> es kommt die Frage ob Du die Treibersoftware deinstallieren willst --> ja.
Und dann erst neu installieren.

Wenn das noch immer nicht hilft hol Dir Driver Cleaner z.B von da:
http://www.vollversi...eaner_1834.html
der entfernt auch die wildesten Leichen.
Danach neu installieren.

ABER:

stelle vorher denComputerschutz ab. Sonst kannst Du installieren, was Du willst und Windows stellt die vorher installierten Treiber wieder her...
(Systemsteuerung ->System-> linke Seite Computerschutz, Schieberegler ganz nach unten.

Wenn der neue Treiber drauf ist, kannst Du nach einem Reboot den Schutz wiederherstellen.
0

#5 Mitglied ist offline   Wurstmann 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 12. Dezember 09
  • Reputation: 0

geschrieben 12. Dezember 2009 - 19:52

Erstmal vielen Dank für die Antworten.

Ich war leider voll auf dem falschen Dampfer, es hat nichts mit der Grafikkarte zu tun.

Ich habe herausgefunden, dass es am RAM liegt: Wenn ich im BIOS die Funktion "Memory Remap Feature" aktiviere, habe ich unter Windows 7 (64) 8 GB RAM zur Verfügung, allerdings läuft das ganze System sehr langsam (schon die Anmeldung unter Windows dauert extrem lange).

Schalte ich die besagte Funktion im BIOS hingegen auf "Disabled", funktioniert das System einwandfrei und die Performance ist sehr gut. Jedoch werden mir dann nur 3,24 GB zur Verfügung gestellt. Windows sagt: "8GB (3,24 verwendbar)"

Der Arbeitsspeicher selbst dürfte in Ordnung sein, da ich bereits versucht habe, das System mit nur 2 Riegeln (=4 GB) zu betreiben. Egal welche beiden ich dabei verwende, das Ergebnis bleibt das gleiche.

Google hat mir gesagt, dass ich "Memory Remap Feature" bei einem 64 Bit-OS auf jeden Fall aktivieren sollte, wenn ich mehr als 3,x GB Arbeitsspeicher verwende. Doch wieso ist die Performance dann so schlecht, wenn ich es aktiviere?

Wie kann ich nun meine vollen 8 GB Arbeisspeicher verwenden, ohne dabei diese extremen Performanceeinbußen zu haben?



Ich kann leider nicht einschätzen, ob es nun an Windows selbst oder eher am Mainboard liegt.

Meine Hardware:

Asus P7P55D

Intel i7 860

8 GB DDR3-1600 G.Skill Dual Channel



Das BIOS ist auf der (momentan) aktuellsten Version 1102.

Alle Treiber von der Mainboard-CD sind ebenfalls installiert.



Ich werde nun erstmal Linux installieren um zu sehen, ob sich dort das gleiche Verhalten zeigt und ob es sich um ein Problem des Mainboards oder von Windows handelt.

Falls noch jemand hilfreiche Tipps hat, wäre ich dankbar.



Gruß
Wurstmann
0

#6 Mitglied ist offline   Comagena 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 798
  • Beigetreten: 01. Januar 08
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:3430 Tulln an der Donau
  • Interessen:Camping, Computer

  geschrieben 12. Dezember 2009 - 22:49

Start-> msconfig -> zum Karteireiter START-> erweiterte Optionen

Dort ist möglicherweise die RAM-Begrenzung aktiv. Haken weg, Reboot und es sollte funzen....
0

#7 Mitglied ist offline   Wurstmann 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 12. Dezember 09
  • Reputation: 0

geschrieben 13. Dezember 2009 - 00:12

Dort ist keine Begrenzung eingestellt.
Das würde auch keinen Sinn machen, da Windows ja in beiden Fällen 8 GB erkennt, aber eben im einen Fall nur 3,24 GB benutzt. Sobald ich die Funktion "Memory Remap Feature" einschalte, werden aber scheinbar die ganzen 8 GB benutzt. Dann habe ich jedoch die extrem schlechte Performance... :(
0

#8 Mitglied ist offline   X2-3800 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.113
  • Beigetreten: 03. August 07
  • Reputation: 2

geschrieben 13. Dezember 2009 - 00:14

Gut das ich einen AMD Prozessor habe, da war noch nie so eine Memory Remap funktion im BIOS zu finden und der RAM wurde immer voll erkannt. Beim Sockel 939 habe ich so eine Funktion auch nicht entdeckt, da hatte ich auch vista 64bit drauf laufen.

Meine Systeminfo sieht folgendermaßen aus:

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Win7_8Gb.jpg

0

#9 Mitglied ist offline   Comagena 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 798
  • Beigetreten: 01. Januar 08
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:3430 Tulln an der Donau
  • Interessen:Camping, Computer

  geschrieben 13. Dezember 2009 - 05:04

BIOS Einstellungen gecheckt?
0

#10 Mitglied ist offline   Darkon 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 26. Dezember 09
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 28. Dezember 2009 - 14:40

Ich hatte das Problem mit meiner Geforce 8200M unter 64BIT !

Suche in Google nach dieser Version
186.91-whql-Win7Vista-64-[Guru3D.com]

Jetzt läuft alles einwandfrei.

Gruß

Darkon
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0