WinFuture-Forum.de: Pc Stellt Plötzlich Ab Seit Neuer Graka - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Grafikkarten
Seite 1 von 1

Pc Stellt Plötzlich Ab Seit Neuer Graka Seit der neuen GraKa stellt mein PC während den Spielen plötzlich ab..


#1 Mitglied ist offline   RogMa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 33
  • Beigetreten: 15. April 08
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Moderne Technik...

  geschrieben 22. April 2009 - 19:09

Moin! (oder auch Abend!)

Hab wiedermal ein Problem!
Hab mir die ENGTX260 nun gekauft...
Wenn ich jetzt z.B. CoD 4 od. 5 spiele, stellt der Rechner plötzlich ab... ;)
Er fährt nicht hinunter, sondern ist einfach plötzlich aus, als würde man ihm den Stecker raus ziehen... ;)
Es geschieht nicht irgendwann, sondern immer wenn etwas passiert, wo der PC viel berechnen muss... Das ganze ist bei 3DMark06 auch schon'n paar mal passiert... Immer im gleichen Test...
Keine Ahnung warum... Ausser dass es was mit der neuen GraKa zu tun haben muss...

Kann mir jemand helfen?
Thx

SyS:
CPU: Intel Core 2 Quad Q6600 @2.40 Ghz
GraKa: Asus Nvidia GeForce GTX 260 HTDP/Top
RAM: 2GB Apacer (DDR2)
MoBo: Intel DP35DP
NT: 600Watt (Raptoxx RT-600ABP)
Das was ihr als Rechtschreibefehler bezeichnet sind Features meiner Tastatur :-)

Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Diabolicus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.323
  • Beigetreten: 05. Januar 07
  • Reputation: 0

geschrieben 22. April 2009 - 19:26

Hört sich etweder nach Temperaturproblemen oder nach Stromversorgung an.

Wieviel Ampere bringt dein NT auf der 12 Volt schiene?

Hast du schonmal die Temperaturen gecheckt?
Meine Kiste:
Intel [email protected],2 Ghz
Asus P5Q Deluxe
4x1GB G.E.I.L DDR2-800
Nvidia Geforce 8800 GTS 512 @810|1050|[email protected] Cooling Accelero S1 (aktiv)
Be Quiet Straight Power 600 Watt
mehr Infos-->Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   HeyHey 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.202
  • Beigetreten: 31. August 07
  • Reputation: 0

geschrieben 22. April 2009 - 20:22

bis man da mal was übers netzteil findet

auf der ersten 12V Leitung sinds bis zu 25A, also genug
0

#4 Mitglied ist offline   RogMa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 33
  • Beigetreten: 15. April 08
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Moderne Technik...

geschrieben 22. April 2009 - 20:35

Ne, am den Temps liegts nicht. (Last: 65°)
Ich hab schon gedacht, dass es am NT liegen könnte... Ist es ev. defekt? Da wäre noch Garantie drauf...
Das was ihr als Rechtschreibefehler bezeichnet sind Features meiner Tastatur :-)

Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   Strom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 558
  • Beigetreten: 21. Februar 09
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. April 2009 - 22:54

ja wahrscheinlich, wenn die temperaturen nicht zu hoch sind und dein pc koplett abstürzt ohne einen bluescreen, dann kann es eigentlich nurnoch an dem netzteil liegen. lad dir doch mal die freeware everest home 2.2 herunter und schau unter computer/sensoren ob da irgendwelche spannungen angezeigt werden.
interessant sind zB die 12volt. lass das programm offen und mach ein benchmark und schaue ob die spannungen einbrechen , und poste dann die werte. geht natürlich alles nur, wenn die spannungen mit everest angezeigt werden. (lol bei vollbildanwendung natürlich schwer fällt mir gerade auf)
du kannst aber auch bzw zusätzlich das atitool 0.27 b4 herunterladen und installieren. ich weis du hast eine nvidia aber das tool sollte auch mit der nvidia laufen. bei mir läuft es auf jeder grafikkarte.
im programm musst du dann show 3d view drücken. das lastet deine grafikkarte stark aus und die zieht dann dementsprechend viel strom.
jetzt ist es entscheidend ob dein pc wieder abstürzt, und wenn ja wie schnell. wenn es ein problem mit dem netzteil ist, sollte er spätestens nach 10 sekunden abstürzen, da ja sofort viel strom fließt, einziges problem bei dem test ist, das es deinen cpu nicht so sehr auslastet. das problem bei 3dmark ist, das es die grafikkarte nicht bei jedem test und in jedem moment voll auslastet ist. du sagtest ja das er immer bei dem einen test abstüzt. kannts du vielleicht mal nur diesen einen test ausführen um zu checken ob er dann sofort abstürzt. (ich will ausschließen, das es vielleicht doch an den temperaturen liegt)
Zusammengefasst will ich wissen ob die spannungen zusammenbrechen und wie schnell er bei belastung abstürzt.

Dieser Beitrag wurde von Strom bearbeitet: 22. April 2009 - 22:57

Computer sind dazu da, uns die Arbeit zu erleichtern, die wir ohne sie gar nicht hätten.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Mein Notebook: Alienware 17 R3
OS: Win10 Pro x64 CPU: Intel Core I7 6700HQ Graka: GeForce GTX970M Ram: 4x4GB
SSD: Samsung 950Pro
0

#6 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. April 2009 - 23:43

du kannst das, was strom möchte, gut mit furmark (graka) und occt (cpu+ram) machen. die spannungen kannst du dabei im qcct-gui anzeigen lassen und keine der beiden anwendungen braucht ein vollbild. occt läuft automatisch und in furmark stellst du die werte so ein, dass die graka richtig knechten muss. auch wenn er nicht unbedingt abstürzen sollte, können die verläufe, die occt automatisch speichert, aufschluss geben.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0