WinFuture-Forum.de: *.ts Umwandeln Und Zusammenführen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Multimedia-Software
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

*.ts Umwandeln Und Zusammenführen Wie *.ts Dateien zusammenführen und zu *.flv & DVD-Format umwandel


#1 Mitglied ist offline   Muckel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 29
  • Beigetreten: 15. Oktober 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Salzgitter

geschrieben 22. April 2009 - 17:32

Guten Abend,

habe nun einen DVB-T USB Stick und kann mit der Software dazu auch aufzneichnen. Jene Dateien liegen aber im *.ts Format vor. Da ich nun eine "Sendung" über den Freund einer guten Freundin aufzeichne und jene ihr auch zeigen möchte, brauche ich von der *.ts ein DVD-Format (z.B. mpeg) und für eine interne Website auch das Flashformat (*.flv).

Könnt ihr mir da weiter helfen?

Lieben Gruß
Muckel
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   caracas 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.422
  • Beigetreten: 30. Januar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:52°21'30.80"N - 9°42'58.96"O

geschrieben 22. April 2009 - 17:38

Da ich nicht weiß ob ich nen Link geben kann, google mal nach

PVAStrumento

Für mich das beste Proggi, um aus ts mpg zu machen. Kannst du auch nehmen, wenn Fehler in der Aufnahme sind.

FFür Flash hab ich momentan keine Empfehlung
"Künstliche Intelligenz ist leichter zu ertragen als natürliche Dummheit!"
Besser eine gesunde Verdorbenheit, als eine verdorbene Gesundheit!

Mein System: Gigabyte GA-G73PVM-S2H, Intel Core2Duo 2180 @ 2800 GHz, 2048 MB (DDR2-800 DDR2 SDRAM) Muskin 991533, Sapphire HD2400 XT 256MB, Samsung HD321KJ 320GB SATA, DVD-Laufwerk: LG H20NS 10 SATA black
0

#3 _Niedlicher Zwerg_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 22. April 2009 - 17:46

einfach ****.ts. mpg nur umbenennen

Dieser Beitrag wurde von Niedlicher Zwerg bearbeitet: 22. April 2009 - 17:47

0

#4 Mitglied ist offline   Muckel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 29
  • Beigetreten: 15. Oktober 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Salzgitter

geschrieben 22. April 2009 - 17:52

Guten Abend,

ja, google zeigt mehrere Ergebnisse zu den großen Seiten - doch da weiß man nicht, welches qualitativ gut ist... Daher die Frage hier.

Danke, lade PVAStrumento gerade mal runter.

Wie sich gerade zeigt, wäre eine ausschneide / lösch Funktion gut. (Denn es ist mehr dabei, als ich/wir brauchen.)

LG Muckel
0

#5 Mitglied ist offline   caracas 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.422
  • Beigetreten: 30. Januar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:52°21'30.80"N - 9°42'58.96"O

geschrieben 22. April 2009 - 17:59

Zum Schneiden nutze ich

mpeg-vcr.exe

Ist ein altes Proggi aus 2005, läuft optimal und schnell und Ton bleibt synchron. Zum Zusammenfügen mehrerer mpgs nehme ich CombiMovie
"Künstliche Intelligenz ist leichter zu ertragen als natürliche Dummheit!"
Besser eine gesunde Verdorbenheit, als eine verdorbene Gesundheit!

Mein System: Gigabyte GA-G73PVM-S2H, Intel Core2Duo 2180 @ 2800 GHz, 2048 MB (DDR2-800 DDR2 SDRAM) Muskin 991533, Sapphire HD2400 XT 256MB, Samsung HD321KJ 320GB SATA, DVD-Laufwerk: LG H20NS 10 SATA black
0

#6 Mitglied ist offline   Overflow 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.408
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 0

geschrieben 22. April 2009 - 22:17

Beitrag anzeigenZitat (Niedlicher Zwerg: 22.04.2009, 18:46)

einfach ****.ts. mpg nur umbenennen

Und was soll das bringen? Aus ner Wav Datei wird ja auch keine MP3, wenn man die Erweiterung ändert.

Zitat

Danke, lade PVAStrumento gerade mal runter.

Ansonsten wäre auch ProjectX ne Möglichkeit, hat sogar eine integrierte Schnittfunktion, wenn es nicht Frame genau sein muss.
0

#7 Mitglied ist offline   caracas 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.422
  • Beigetreten: 30. Januar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:52°21'30.80"N - 9°42'58.96"O

geschrieben 22. April 2009 - 22:26

Beitrag anzeigenZitat (Overflow: 22.04.2009, 23:17)

Ansonsten wäre auch ProjectX ne Möglichkeit, hat sogar eine integrierte Schnittfunktion, wenn es nicht Frame genau sein muss.


Hab ich mir auch mal angeguckt. Viel zu kompliziert im Handling, insbesondere dann, wenn es auch einfacher geht...
"Künstliche Intelligenz ist leichter zu ertragen als natürliche Dummheit!"
Besser eine gesunde Verdorbenheit, als eine verdorbene Gesundheit!

Mein System: Gigabyte GA-G73PVM-S2H, Intel Core2Duo 2180 @ 2800 GHz, 2048 MB (DDR2-800 DDR2 SDRAM) Muskin 991533, Sapphire HD2400 XT 256MB, Samsung HD321KJ 320GB SATA, DVD-Laufwerk: LG H20NS 10 SATA black
0

#8 Mitglied ist offline   Overflow 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.408
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 0

geschrieben 23. April 2009 - 07:59

Was ist denn daran kompliziert, eine Datei ins Fenster zu ziehen und dazu noch eventuell ein paar Schnittpunkte zu setzen?
0

#9 Mitglied ist offline   Lofote 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.526
  • Beigetreten: 24. August 04
  • Reputation: 1

geschrieben 23. April 2009 - 10:34

Beitrag anzeigenZitat (Overflow: 22.04.2009, 23:17)

Und was soll das bringen? Aus ner Wav Datei wird ja auch keine MP3, wenn man die Erweiterung ändert.

Wenn nun aber ne .TS ne .MPG ist!? Zumindest les ich das an einigen Stellen, aber warum schliesst du das generell aus?
0

#10 Mitglied ist offline   Overflow 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.408
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 0

geschrieben 23. April 2009 - 11:49

Beitrag anzeigenZitat (Lofote: 23.04.2009, 11:34)

Wenn nun aber ne .TS ne .MPG ist!?

Warum sollte ne .TS ne .MPG sein? Dann kann ja genauso gut ne .ZIP ne .EXE sein, oder ne .DLL ne .OCX.

Zitat

aber warum schliesst du das generell aus?

Weil ich davon ausgehe, das das Programm, das diese Datei erstellt hat, nicht einfach zufallsmäßig ne Erweiterung aussucht, die es dann der Datei mitgibt.

Zitat

Zumindest les ich das an einigen Stellen

Das liegt wohl eher daran, das einige Leute rausgefunden haben, das einige Software-Player einen Transport Stream mit .mpg Erweiterung abspielen können, und dann gedacht haben, das man das ganze einfach nur umbennen muss, um ne MPG(also Programm Stream) zu haben. Das geht natürlich so nicht, es bleibt natürlich trotzdem ein Transport Stream, der aber durchaus von einigen Programmen abgespielt werden kann (egal ob als .ts oder als .mpg), DVD-Kompatibel ist das ganze dann trotzdem nicht.
0

#11 Mitglied ist offline   Nigg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.343
  • Beigetreten: 19. Mai 04
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 23. April 2009 - 13:11

.vob kannst du auch wunderbar in .mpg umbenennen.
npm - nginx php mysql

Wenn dir kalt is, geh in eine Ecke, da sind meist 90°
0

#12 Mitglied ist offline   Overflow 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.408
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 0

geschrieben 23. April 2009 - 15:00

Beitrag anzeigenZitat (Nigg: 23.04.2009, 14:11)

.vob kannst du auch wunderbar in .mpg umbenennen.

...Und trotzdem ist es dann kein reines MPG-Format, obwohl das schon deutlich näher ran kommt als TS.
0

#13 Mitglied ist offline   Nigg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.343
  • Beigetreten: 19. Mai 04
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 23. April 2009 - 15:11

aber es funktioniert :huh: Und dazu noch hervorragend. Soll ich jetzt jeden anmachen der seine MP3s anders erstellt als ich? Was meinst du wieviele Codecs es da gibt und trotzdem funktionierts irgendwie. Und darüber sollte man in diesem Mischmasch von Codecs, Lizenzen, Idioten, Software, ... froh sein.

Dieser Beitrag wurde von Nigg bearbeitet: 23. April 2009 - 15:12

npm - nginx php mysql

Wenn dir kalt is, geh in eine Ecke, da sind meist 90°
0

#14 Mitglied ist offline   Lofote 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.526
  • Beigetreten: 24. August 04
  • Reputation: 1

geschrieben 23. April 2009 - 15:57

Ich versteh auch nicht, was du, Overflow, mit deinem "reinen MPEG"-Format willst. Laut http://de.wikipedia.org/wiki/MPEG2 ist .ts eine bekannte Endung, die MPEG-Daten hat. Das es verschiedene MPEG-"Ströme" gibt, ist doch Sache vom Programm!?
0

#15 Mitglied ist offline   Overflow 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.408
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 0

geschrieben 23. April 2009 - 16:35

Beitrag anzeigenZitat (Nigg: 23.04.2009, 16:11)

aber es funktioniert :huh:

Ja, warum sollte ein Umbennen auch nicht funktionieren? Nur ändert es halt nichts daran, das es dann trotzdem kein reiner MPEG-PS ist, sondern halt immer noch ein "Video Object".

Zitat

Soll ich jetzt jeden anmachen der seine MP3s anders erstellt als ich?

?
Umbennen ist was anderes als erstellen :D

Zitat

Was meinst du wieviele Codecs es da gibt und trotzdem funktionierts irgendwie. Und darüber sollte man in diesem Mischmasch von Codecs, Lizenzen, Idioten, Software, ... froh sein.

?
Was hat das jetzt mit Codecs, Lizenzen etc. zu tun?

Zitat

Ich versteh auch nicht, was du, Overflow, mit deinem "reinen MPEG"-Format willst.

Reines MPEG ist zumindest im Consumer-Bereich als MPEG Programm Stream definiert, und trägt dann halt die typische Erweiterung .mpg. Dies ist auch das Format, das die Player abspielen können, wenn von "MPEG Unterstützung" die Rede ist.

Zitat

ist .ts eine bekannte Endung, die MPEG-Daten hat.

Ja, allerdings liegen die Daten dann als Transport Stream vor, deshalb auch die Endung .ts.
Und so ein Transport Stream ist, wie der Name schon sagt, generell eigentlich nicht als Archiv-Format gedacht, sondern halt für etwas, was in irgendeiner Form gestreamt wird. Deshalb können auch die meisten Programme/Player nichts mit diesem Format anfangen, weil es halt nicht direkt für den Consumer gedacht ist. Ein Umbennen von .ts in .mpg hilft hier also wenig.

Zitat

Das es verschiedene MPEG-"Ströme" gibt, ist doch Sache vom Programm!?

Ja, aber bei den meisten Programmen/Anwendungen steht MPEG halt gleich im Zusammenhang mit Programm Stream. Und wenn jetzt einfach der Hinweis kommt, ein einfaches Umbennen der Datei würde genügen, dann ist das nicht sehr Hilfreich, weil die meisten Programme mit "MPEG-Unterstützung" trotzdem mit dem Format nichts anfangen können.
Deshalb sollte man einfach PVAStrumento/ProjectX etc. verwenden, um das ganze in einen MPEG-PS zu muxxen um sich somit einfach viele Probleme zu ersparen.

Dieser Beitrag wurde von Overflow bearbeitet: 23. April 2009 - 16:36

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0