WinFuture-Forum.de: 2 Adapter Auf Einmal? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

2 Adapter Auf Einmal?


#1 Mitglied ist offline   $HarryX$ 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.190
  • Beigetreten: 19. Oktober 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:taunusstein

geschrieben 01. Januar 2009 - 16:28

Hallo, kann man ein Adapter von DVI auf VGA an den Laptop anschliesen und dann an den Adapter einen Adapter von HDMI auf DVI? Weil so ein Adapter von HDMI direkt auf VGA ca. 90-100€ kostet und 2 Adapter nur ca.10€.
Weiss jemand ob das geht oder was passiert...?

mfg harryx
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.955
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 297
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 01. Januar 2009 - 16:34

Du hast an deinem Notebook einen VGA-Anschluss?
Dann klappt das mit HDMI oder DVI doch soweit ich weiss sowieso nicht, VGA ist ein analoges Signal, HDMI ein digitales. Du bräuchtest also einen Signalwandler, und die kosten um 300€.


Edit: Die Teile, die du gefunden hast für 90-100€ sind vermutlich auch Signalwandler, allerdings werden die wohl das digitale Signal in ein analoges umwandeln (DVI zu VGA). Kontrollier das also bitte nochmal, bevor du bestellst.

Dieser Beitrag wurde von Samstag bearbeitet: 01. Januar 2009 - 16:42

0

#3 _Nippi_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 01. Januar 2009 - 16:42

Habe mal in Google geschaut & das was ich gefunden habe bestätigt die Aussage von Samstag.

Sorry, hab mich mit dem Namen verwechselt.

Dieser Beitrag wurde von Nippi bearbeitet: 01. Januar 2009 - 17:03

0

#4 Mitglied ist offline   $HarryX$ 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.190
  • Beigetreten: 19. Oktober 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:taunusstein

geschrieben 01. Januar 2009 - 17:05

ja das waren glaub ich umwandler von VGA zu HDMI, aber geht das mit 2 adaptern dann nicht?
ich will ein Laptop mit einem Beamer über HDMI verbinden, der Laptop hat VGA und der Beamer HDMI.

mfg harryx
0

#5 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.955
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 297
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 01. Januar 2009 - 17:09

Nein, klappt nicht. Du musst ja erstmal mittels Elektronik das analoge Signal in ein digitales umwandeln. Eine einfache Kabelverbindung genügt da nicht.
0

#6 Mitglied ist offline   Gitarremann 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.263
  • Beigetreten: 04. Juni 06
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Trebnitz

geschrieben 01. Januar 2009 - 17:13

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass der Beamer ausschließlich einen HDMI Eingang hat.
Der Pessimist sagt: "Das Glas ist halb leer,"
Der Optimist sagt: "Das Glas ist halb voll."
Der Realist sagt: "Bedienung, zwei Neue!"
0

#7 Mitglied ist offline   $HarryX$ 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.190
  • Beigetreten: 19. Oktober 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:taunusstein

geschrieben 01. Januar 2009 - 19:58

hat er auch nicht er hat auch s-video und vga, aber wollte gerne high definition gucken ;-)
danke für die antworten, also brauch ichs garnicht erst versuchen mit 2 adaptern :)

mfg harryx
0

#8 Mitglied ist offline   Gitarremann 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.263
  • Beigetreten: 04. Juni 06
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Trebnitz

geschrieben 01. Januar 2009 - 20:12

Also wenn beide Geräte VGA haben, dann wäre die direkte Verbindung eigentlich das Optimale. Adapter ohne Signalwandlung sind nur um irgendwelche Steckernormen anzupassen, ohne qualitative Veränderung und mit Signalwandlung werden Signale auch nicht besser als das Ausgangssignal, sondern maximal hochskaliert. Unter Umständen bringt das eher eine Qualitätsverschlechterung.
Der Pessimist sagt: "Das Glas ist halb leer,"
Der Optimist sagt: "Das Glas ist halb voll."
Der Realist sagt: "Bedienung, zwei Neue!"
0

#9 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.887
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 524
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace
  • Interessen:Mein Schneckenhaus

geschrieben 02. Januar 2009 - 11:11

 Zitat ($HarryX$: 01.01.2009, 19:58)

hat er auch nicht er hat auch s-video und vga, aber wollte gerne high definition gucken :D
mfg harryx


HD funktioniert sowieso nicht über VGA. Wär schön wenn es so einfach wär.

greets
around the world
0

#10 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. Januar 2009 - 12:45

 Zitat (wieselding: 02.01.2009, 11:11)

HD funktioniert sowieso nicht über VGA. Wär schön wenn es so einfach wär.



bin mir nicht sicher, denke die auflösung geht schon, aber nicht die pixelganaue ansteuerung, die tonübertragung und der kopierschutz HDCP. wenn ohne HDCP, gehts auch mit D-sub (~VGA), nur kommt hd-videomaterial fast ausschliesslich mit hdcp. -?- bitte um berichtigung, wenn ich das falsch sehe.

klawitter

ps: der steckeradapter von D-sub auf dvi funktioniert nur deshalb, weil dvi 'nebenher' noch analoge signale verarbeiten kann. hdmi und displayport können das nicht mehr. deshalb ist von D-sub auf hdmi zwingend ein signalwandler erforderlich, eben so ein kästchen für 100,-€. ich weis allerdings nicht, ob und wie dabei der kopierschutz übertragen werden soll, weil der am D-sub-anschluss eigentlich gar nicht anliegen kann/ dürfte wie auch immer...

Dieser Beitrag wurde von klawitter bearbeitet: 02. Januar 2009 - 12:51

Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#11 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.887
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 524
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace
  • Interessen:Mein Schneckenhaus

geschrieben 02. Januar 2009 - 13:37

Schon die Datenmenge die HD hat dürfte zuviel für VGA sein, Grundlos haben BluRayMedien nicht soviele GB...
Nur weil ich über VGA auch Auflösungen von (z.B.) 1600x1200 darstellen kann heisst das noch lange nicht dass ich damit HD (1920x1080) darstellen kann.

greets
around the world
0

#12 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. Januar 2009 - 14:11

 Zitat (wieselding: 02.01.2009, 13:37)

Schon die Datenmenge die HD hat dürfte zuviel für VGA sein, Grundlos haben BluRayMedien nicht soviele GB...
Nur weil ich über VGA auch Auflösungen von (z.B.) 1600x1200 darstellen kann heisst das noch lange nicht dass ich damit HD (1920x1080) darstellen kann.



doch, natürlich kann das der d-sub anschluss. die frage stellt sich eher, ober der signalwandler im monitor/tv es schafft, die analogen signale schnell genug zu digitalisieren. meinen alten 21" röhrenmonitor habe ich vor jahren schon mit einer 32MB Matrox mit 2048*15xx angesteuert (CAD)
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#13 Mitglied ist offline   Gitarremann 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.263
  • Beigetreten: 04. Juni 06
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Trebnitz

geschrieben 02. Januar 2009 - 14:18

Jo aber wie gesagt, wenn ein VGA-Anschluß am Laptop ist, dann gibt das ja das Signal ab, was sozusagen die Quelle ist und mehr kann man da nicht rausholen. Selbst wenn die Adaptervariante technisch funktionierte, wird das Signal nicht besser, als würde man einfach VGA-VGA verbinden.
Der Pessimist sagt: "Das Glas ist halb leer,"
Der Optimist sagt: "Das Glas ist halb voll."
Der Realist sagt: "Bedienung, zwei Neue!"
0

#14 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.887
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 524
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace
  • Interessen:Mein Schneckenhaus

geschrieben 02. Januar 2009 - 14:26

*kopfkratz* Nur die Auflösung ist doch nicht alles. Nur weil ich hohe Auflösungen habe ist doch die Datenmenge nicht mehr. Bei HD habe ich ja extrem hohe Datendichte gegenüber einem normalen Video. Ich kann ja ein Video in Vollbild darstellen, deshalb ist ja die Datenmenge nicht mehr.

greets
around the world
0

#15 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. Januar 2009 - 14:38

ich muss gestehen, mich mit dem ganzen hd-kram nicht so gut auszukennen, habe seit gerade 9 tagen meinen ersten fullhd-tv in betrieb mit dem htpc per hdmi. zur datenmenge trägt ja nicht nut die auflösung bei, sondern auch dei art des bildaufbaus, farbtiefe, wiederholrate etc. welche zusätzliche last der kopierschutz erfordert, weiss ich auch nicht, im falle eines PAL-paytv-signals verdoppelt sich die zu bewältigende datenmeng nahezu, da das singnal vom rechner zweimal in der gleichen zeit wie ohne kopierschutz verarbeitet werden muss. was den grafik anschluss soweit aber nicht tangiert. bei hdcp ist der kopierschutz aber ein frage-antwort-spiel der anschluss-hardware, das über das signalkabel abgearbeitet werden muss. wobei, wie gesagt, das per D-sub eh schon gar nicht möglich ist.

ich glaube aber auch nicht, dass ich dieses thema bzgl. des analogen anschlusses für mich vertiefen werde, da die vorteile von dvi und hdmi ja genau in der digitalen signalübertragung liegen.

darüber hinaus hat gitarre natürlich recht, es gibt reichlich D-sub anschlüsse mit eingeschränkter maximalauflösung aufgrund der grafik-hardware.

Dieser Beitrag wurde von klawitter bearbeitet: 02. Januar 2009 - 14:41

Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0