WinFuture-Forum.de: Hyper-v Standalone - Was Soll Das? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows Server
Seite 1 von 1

Hyper-v Standalone - Was Soll Das?


#1 Mitglied ist offline   bLaCkRaBbIt 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.433
  • Beigetreten: 08. November 04
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Karlsbad

geschrieben 15. Dezember 2008 - 17:35

hi,

gemäß http://winfuture.de/news,42089.html wird ja Hyper-V auch als Standalone angeboten. Jetzt habe ich das mal getestet und ich versteh nicht, was ich damit anfangen soll. Das ist zunächst einmal kein Addon, dass sich integriert, was ich ja noch nachvollziehen kann. also habe ich den hyper-v server mal in der vm installiert. das ganze erscheint mir jetzt die core version von windows server 2008 zu sein, d.h. keine gui (siehe screenshot).
Angehängtes Bild: Hyper_V.JPG
netzwerktreiber konnte ich noch installieren, den pc umbennen und der domäne beitreten ging auch, aber spätestens bei programmen hört es auf, da kein IE und kein .NET Framework (obwohl .NET 2.0 eigentlich nativ in .NET mit drin ist) installiert ist und sich auch nichts davon installieren lässt. aber z.b. der scvmm, der auch in dem artikel erwähnt wird, setzt genau das voraus. was also soll ich mit dem spass? ich seh ja nicht mal die möglichkeit irgendwo eine VM zu erstellen bzw. laufen zu lassen!

kann mir jemand den hintergrund erklären?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   windowsbetatest 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 210
  • Beigetreten: 15. Dezember 08
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Dezember 2008 - 17:56

Hallo,

Hyper-V ist ein Hypervisor (wie VMware ESXi).

Der Sinn eines Hypervisors ist, das man durch ihn mehrere getrennte Betriebssysteme auf der selben Hardware installieren kann.

Diese lösung ist deutlich besser (schneller, stabil und Supportet) als z.B: VMware Workstation oder MS Virtual PC.

Auf einem Hypervisor soll (darf) nichts anderes installiert werden, als zur direkten Ausführung des Hypervisors nötig. Die gesamte Arbeitslast des Servers soll durch unter ihm laufende Virtuelle Maschinen erfolgen.

Diese ist jedoch innerhalb einer Vm (wie bei dir) nicht möglich, da das Gastsystem nicht direkt an die Hardware bzw. CPU kann.

Ergo Hyper-V ist eine Art Standalone VMware Workstation (nur besser zur Servervirtualisierung geeignet).

Über alles ist deine Verion eine Art Core-Windows mit der Hyper-V Rolle.

mfg

Dieser Beitrag wurde von windowsbetatest bearbeitet: 15. Dezember 2008 - 17:59

0

#3 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.613
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.410
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 15. Dezember 2008 - 17:57

Der Hyper-V Server 2008 besteht nur aus einem Minimal-Windows (kein Core Server im eigentlichen Sinne) und Hypervisor. Mehr ist das nicht. Konfiguriert wird das ganze über die Konsole. Groß etwas installieren kann man da nichts, außer halt die Gast Betriebssysteme.

Das darfst Du jetzt nicht verwechseln mit Server 2008 Core mit Hyper-V. Diese sind wesentlich umfangreicher, aber dafür nicht kostenlos.

EDIT: windowsbetatest war da etwas schneller.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 15. Dezember 2008 - 18:01

Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#4 Mitglied ist offline   bLaCkRaBbIt 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.433
  • Beigetreten: 08. November 04
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Karlsbad

geschrieben 15. Dezember 2008 - 18:11

hi ihr zwei.
nette ausführung windowsbetatest, leider war mir das schon klar. ich wollte auch nur sehen, was damit geht und ob das für die zwecke in unserer firma ausreichend ist. ich habe den auch mal testweise auf einem physischen server installiert. natürlich will ich darauf groß keine software installieren, aber ich muss den agent von scvmm 2008 drauf machen, wenn ich den mit in die administration des selbigen einfügen will. und wie gesagt: das problem war hauptsächlich, dass ich eben keine VMs darauf installieren kann, da es das ja gar nicht als option gibt!!!
0

#5 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.613
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.410
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 15. Dezember 2008 - 20:10

Ja, das ist so schon alles richtig. Die Version ist so abgespeckt, das sie wirklich nur aus Hyper-V und einem Minimal-Windows mit dem wirklich nur aller nötigstem besteht. Sämtliche Konfiguration der VMs erfolgt mit den Hyper-V Manager in Windows Server 2008 oder Windows Vista Service Pack 1.

SCVMM müsste den Hyper-V Server auch so schon erkennen, aber getestet habe ich es nicht. Wollte ich gerade mal machen, nur ist der Downlaod der SCVMM Demo so groß und der Downloadserver so langsam. Wird wohl heute nichts mehr.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 15. Dezember 2008 - 20:12

Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#6 Mitglied ist offline   Peter Piksa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 85
  • Beigetreten: 23. September 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:40764 Langenfeld

geschrieben 16. Dezember 2008 - 18:35

Jo. Mit dem System Center Virtual Machine Manager lassen sich auch Windows Hyper V Server managen.
Siehe Frage 3 aus der FAQ: http://www.microsoft...server/faq.mspx
Informationssysteme Peter Piksa
Erikastraße 4 in 40764 Langenfeld
www.piksa.info | 02173 - 160 15 68
0

#7 Mitglied ist offline   bLaCkRaBbIt 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.433
  • Beigetreten: 08. November 04
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Karlsbad

geschrieben 17. Dezember 2008 - 12:00

hi ihr zwei: ich habt die frage bzw. aussage nicht richtig gelesen. ich weiß auch, was der scvmm 2008 ist und was er kannt, schließlich setzen wir ihn schon ein bzw. haben ihn ausgiebig getestet. und genau den wollten wir auf dem hyper-v server installieren, was aber nicht geht, weil darauf kein IE und kein NET Framework installiert ist! und es gibt auch keine consolen-option bzw. keinen hyper-v manager mit dem man ganz überhaupt VMs managen könnte!!!ich frage mich nach dem sinn von dem ganzen spass!
0

#8 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.613
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.410
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 17. Dezember 2008 - 12:39

Gut, noch einmal:

Der Hyper-V Server 2008 lässt sich ausschließlich über einen zweite Rechner mit Windows Server 2008 oder Windows Vista SP1 über den Hyper-V Manager remote verwalten (lt. FAQ auch mit dem SCVMM 2008). Lokal über die Konsole kann man nur die Grundeinstellung vornehmen, aber keine keine VMs einrichten oder verwalten. Direkt installieren kann man dort auch eigentlich nichts, außer halt Updates, eventuell noch Treiber, kleinere Tools, Scripte etc., aber nicht so etwas großes wie der SCVMM. Es ist halt ein absolutes Minimalsysten.

Wenn Du unbedingt den SCVMM installieren willst/musst, dann ist der Hyper-V Server 2008 das falsche Produkt. Dieser ist einfach im Funktionsumfang zu reduziert und eignet sich nur für bestimmte Szenarien (s. hier unter When to Use Hyper-V Server 2008) und das auch nur über Fernwartung.

Wenn etwas mit lokaler Verwaltung und mehr Funktionalität benötigt wird, braucht man mind. Windows Server 2008 Standard with Hyper-V.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 17. Dezember 2008 - 12:45

Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#9 Mitglied ist offline   bLaCkRaBbIt 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.433
  • Beigetreten: 08. November 04
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Karlsbad

geschrieben 17. Dezember 2008 - 15:55

Zitat

Der Hyper-V Server 2008 lässt sich ausschließlich über einen zweite Rechner mit Windows Server 2008 oder Windows Vista SP1 über den Hyper-V Manager remote verwalten (lt. FAQ auch mit dem SCVMM 2008). Lokal über die Konsole kann man nur die Grundeinstellung vornehmen, aber keine keine VMs einrichten oder verwalten. Direkt installieren kann man dort auch eigentlich nichts, außer halt Updates, eventuell noch Treiber, kleinere Tools, Scripte etc., aber nicht so etwas großes wie der SCVMM. Es ist halt ein absolutes Minimalsysten.

Wenn Du unbedingt den SCVMM installieren willst/musst, dann ist der Hyper-V Server 2008 das falsche Produkt. Dieser ist einfach im Funktionsumfang zu reduziert und eignet sich nur für bestimmte Szenarien (s. hier unter When to Use Hyper-V Server 2008) und das auch nur über Fernwartung.

Wenn etwas mit lokaler Verwaltung und mehr Funktionalität benötigt wird, braucht man mind. Windows Server 2008 Standard with Hyper-V.


super,danke für die info! jetzt ist alles klar. dann werde ich das mal so testen
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0