WinFuture-Forum.de: Airbrush Pistole "spuckt" - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Airbrush Pistole "spuckt"


#1 Mitglied ist offline   Blizzard201 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 521
  • Beigetreten: 04. Oktober 08
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Dezember 2008 - 21:02

Hi!
Ich hab zum Geburtstag ein Airbrush Set bekommen.

Jetzt wollte ich es seit längerem mal wieder benutzen, aber ich musste feststellen, dass die Pistole spuckt!
Also sie sprüht die Farbe nur in "Tropfen", man kann keinen sauberen Strich damit ziehen!

Das nervt mich, weil das Set eigentlich noch neu ist!

Kann ich sie iwie "reparieren"?

Vielen Dank!

Meine Foto-Gallerie

CPU AMD Phenom II X4 940 | Mainboard MSI K9N2 SLI Platinum | Grafik GTX 260² @ Aquagrafx G200b
RAM 2x2gb OCZ XTC SLI-ready
Pumpe Laing DDC-1RT | Radiator Mora 2
Passiv 32°C CPU 38°C Grafik | 3 Lüfter 12V 27°C CPU 30°C Grafik
Case Lian Li A05

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.079
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 828
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 10. Dezember 2008 - 21:22

pauschal würd ich einfach mal versuchen mit verünner die Düse zu reinigen... ließt sich dannach als währe da nen Farb-Propf drann... bitte aber mit vorsicht :blush:

Möglichkeit 1:

Lege nur die Düse in ein Verdünner-Bad das diese gut bedeckt ist (nicht bei allen Geräten unbedingt "ideal" da diese manchmal zu klobig sind)

Möglichkeit 2:

Verdünner in den Farbtank... Nachteil: könnte die Schläuche angreifen.....

Daher halt: Verdünner ist ein agressives Mittel... bitte vor weiteren Arbeiten nach der Reingung von Lösungsmitteln gut befreien und nicht zu lange behandeln.

Hast du natürlich ein hochwertiges Set, das sich komplett zerlegen lässt und großteils aus Metall besteht ist die Anfälligkeit gegenüber Lösungsmittel natürlich weitaus geringer :wink:

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 10. Dezember 2008 - 21:24


#3 _Dr Bakterius_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 11. Dezember 2008 - 08:56

Welche Farben werden dafür benutzt? Was für eine Pistole ist es? Falls es sich um wasserlösliche Acryllacke handelt würde ich den Pistolenkörper, Düse und Nadel mal in ein Ultraschallbad packen. Sitzt ev. die Nadel nicht richtig drin, so das die Pistole quasi immer mit geöffneter Düse betrieben wird? Im einfachsten Fall ist einfach nur die Düsenkappe verdreckt, hat dann den selben Effekt wie eine Sprenkelkappe.

Ist das Problem behoben, oder kein Interesse?

Ist irgendwie schon komisch, erst nach Hilfe fragen und dann kommt nix mehr. da kann man seinen Post ja gleich wieder löschen :imao: :blush: :imao:

Dieser Beitrag wurde von Dr Bakterius bearbeitet: 14. Dezember 2008 - 01:22


Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0