WinFuture-Forum.de: Asus Eee Box - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Asus Eee Box


#1 Mitglied ist offline   Daniel N. 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 155
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Auf alle Fälle PC. An dem verbringe ich jede noch so freie Minute. Aber sollte mal ein Strommasst versagen oder ich muss ins Bett gibt es meine 2 Begleiter Mr. Nintendo DS und Casio CFX 9850GC Plus. Und wenn ich mal ein "Elektronik-Verbot" erhalte, dann zeichne ich gerne 3-Dimensional Autos. Krankes Hirn :D

  geschrieben 12. November 2008 - 14:11

Also will mir nun eine Asus Eee Box zulegen zu WH, damit ich mal nen kleinen LanPC hab.
Nun ist es so, das für lan ne 128 MB Grafikkarte, auch wenn sie von ATI is, etwas wenig is ^^, kann man da nachrüsten auf 512MB oder auch nur 256MB? Wenn ja wieviel kostet mich das?

PS: Bitte keine Bastelanleitungen die anschließend das Teil verunstalten.

Danke Daniel
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.688
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.430
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 12. November 2008 - 14:53

Welche Eee Box hat eine ATI Grafikkarte? Momentan hat ASUS nur die B202 und diese verwendet einen Intel 945GSE Chipsatz für Intel Atom CPU. Die im Chipsatz integrierte Grafikkarte kann maximal 128MB vom Arbeitsspeicher abzwacken. Aufrüsten kann man bei der B202 nur den Arbeitsspeicher auf maximal 2GB (max. 1GB/Modul). Außer Arbeitsspeicher und Festplatte kann man an dem Gerät eigentlich nichts aufrüsten.

Eine Asus Eee Box mit ATI Grafikkarte kann ich da im Moment nicht finden, auch nicht bei ASUS.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#3 Mitglied ist offline   stom456 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 11. Februar 09
  • Reputation: 0

  geschrieben 11. Februar 2009 - 19:59

Asus Eee Box

Gute Zusammenfassung von Michael Sommer, die ich soweit 100%ig unterschreiben kann.

Zusätzlich sollte man noch erwähnen, daß selbst die täglichen Office-Anwendungen sehr flott starten und die Arbeit allgemein mit diesem kleinen Gerät sehr viel Spaß macht (sofern man mit den bekannten Einschränkungen leben kann).

Ich habe die Asus Box bestellt, hatte aber ein Acer Netbook für eine Woche im Test (exakt gleiche Hardware).
Installiert waren:
* Win XP Home inkl. SP3, IE7, Media Player 11 + aller Updates
* Office 2003 Professional inkl. SP3 + aller Updates
* Windows Defender
* Avira AntiVir
* Ad-Aware
* Diverse Codecs (Divx, Quicktime, ...)
* WinAMP
* Adobe Reader 9, Adobe Flash Player 10, Adobe Shockwave Player 11

Das System wurde von mir etwas umkonfiguriert und leistungsmäßig modifiziert (u.a. manuelle Eingriffe in die Registry sowie via XP AntiSpy, fixierung der Auslagerungsdatei auf 4GB).
Somit, für die Zahlenjunkies, ergaben sich folgende Boot-Zeiten:
* Boot von Power-OFF bis Anmeldemaske = 36 Sekunden
* Boot von Power-OFF bis fertig geladenes System inkl. automatischer Benutzeranmeldung = 67 Sekunden
* Herunterfahren des Systems bis zum vollständigen Power-OFF = 17 Sekunden

Ich finde das in Anbetracht der verbauten Hardware absolut hervorragend.
So schnell sich das System startet, so zügig läßt sich auch mit arbeiten. Für den täglichen 0815-Officeeinsatz absolut tauglich und ausreichend.
Preis/Leistung ist vielleicht in die Kategorie "gut bis befriedigend" einzuordnen, da es für nur ein paar Euro mehr bereits vollwertige Rechner gibt. Aber Design und Innovation kosteten bisher immer etwas mehr.

Somit erhält man hier für's gebotene Geld ein durchaus stimmiges Gesamtpaket und ich kann den Kauf durchaus empfehlen.


NACHTRAG vom 10.12.08:
Die Asus EeeBox wurde dieser Tage geliefert. Das Betriebssystem in gleichem Maße modifiziert wie zuvor beim Acer Netbook ergeben sich die gleichen Startzeiten des Betriebssystems. Einzig das Herunterfahren geht ca. 10 Sekunden schneller vonstatten.

Allerdings scheint mir die Vorkonfiguration von Asus etwas die allgemeine Performance unter Windows zu stehlen. Flüssiges Arbeiten ist dennoch möglich.

Kritikpunkte:
1. Unnötiger Datenmüll bleibt auf dem Gerät nach Ersteinrichtung
2. Für meine Begriffe unbrauchbare Programme vorinstalliert
3. Die Festplatte ist in drei Laufwerke unterteilt, davon eines versteckt. C-Partition ist mit 40GB ausgelegt. Für System und Programminstallation viel zu groß. Hier hätten 15-20GB locker gereicht, wenn man die eigenen Dateien auf D auslagert. Die D-Partition hat 106GB und ist leer. Zwischen C und D ist die versteckte Recovery-Partition gelagert.

Aufgrund der leichten Performancehänger i.V. mit der in meinen Augen etwas unsinnigen Festplattenaufteilung würde ich das System am liebsten mit einem clean install komplett neu aufsetzen.

Über Weihnachten werde ich das mal in Angriff nehmen und berichten.

Asus Eee Box
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0