WinFuture-Forum.de: Netzwerkkarte über Link (cmd-befehl) Deaktivieren/aktivieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

Netzwerkkarte über Link (cmd-befehl) Deaktivieren/aktivieren Highest priority - Braintrust's are welcome!


#1 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 994
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 33
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Area 51

  geschrieben 24. Juni 2007 - 09:52

Problem:
Ich möchte meine Netzwerkkarte per Link, über einen Kommadozeilen-Befehl deaktivieren und auch wieder aktivieren.

Ich weis, dass dies auch mit einem entsprechenden Verknüpfungs-Link auf die entsprechende Netzwerkkarte und dort dann jeweils über die Option Deaktivieren oder Aktivieren (bisheriges Vorgehen) möglich ist. Ich suche aber ganz bewußt die Möglichkeit, dies über die Kommandozeilezu tun!

Lösungsansatz:
Die Forensuche war hier unter folgendem Link :) zwar erfolgreich, ich erhalte nach Auslesen der entsprechenden Netzwerkkarten-Gerätekennung mit

C:\devcon find =net

die Netzwerkkarten-Adapterkennung

PCI\VEN_10DE&DEV_0066&SUBSYS_80A71043&REV_A1\3&13C0B0C5&0&20: NVIDIA nForce Networking Controller
ausgegeben.

Nach anschließender Bearbeitung - siehe Link (der & escapeted in ^) und Eingabe des Befehls

C:\devcon disable @[PCI\VEN_10DE^DEV_0066^SUBSYS_80A71043^REV_A1\3^13C0B0C5^0^20]

erhalte ich folgende Fehlermeldung:

No devices disabled. :)

Also muß noch irgend etwas in der im Link angegebenen Befehlsstruktur falsch :) sein!

Gebe ich den Befehl, mit der orginal ausgegebenen Netzwerkkarten-Gerätekennung ein:

C:\devcon disable PCI\VEN_10DE&DEV_0066&SUBSYS_80A71043&REV_A1\3&13C0B0C5&0&20]

werden alle Adapter deaktiviert und mit

C:\devcon enable PCI\VEN_10DE&DEV_0066&SUBSYS_80A71043&REV_A1\3&13C0B0C5&0&20]

auch wieder alle Adapter aktiviert.

Dies ist aber nicht gewünscht!

Um allen sinnlosen Fragen vorzubeugen, ja
1. WindowsXP SP2 ist incl. aller Updates und Patches installiert und fkt. einwandfrei,
2. Netzwerkkarte incl. neuster Treiber dto.,
3. der angestrebte Deaktivierungs~/Aktivierungsprozeß läuft auf Kommandozeilenebene sofort schneller und verzögerungsfrei ab.

Für Eure Hilfe - thx a lot!

Dieser Beitrag wurde von Airboss bearbeitet: 24. Juni 2007 - 19:22

O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 994
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 33
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Area 51

geschrieben 25. Juni 2007 - 15:50

Problem selber gelöst - vielen Dank für die viele Unterstützung!
O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   B3nnny 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 08. Januar 08
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Januar 2008 - 12:04

Hi Airboss,

habe genau das selbe Problem und wäre über deine Lösung dankbar ;-)


Gruß Benny
0

#4 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 994
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 33
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Area 51

geschrieben 08. Januar 2008 - 22:56

Hallo,

1. wie im Threat beschrieben, mit devcon find =net die Netzwerkkarten Device Kennung auslesen, dass muß dann z. B: so aussehen:

PCI\VEN_**DE&DEV_****&SUBSYS_********&REV_A1\*&********&*&**: Marvell Yukon Gigabit Ethernet Controller

2. Batch-Datei erstellen und folgendes eintragen:
............................
@Echo off
Echo Marvell Yukon Gigabit Ethernet Controller Statussuche .....
Echo.
for /F " tokens=1,*" %%i in ('devcon status "@PCI\VEN_**DE&DEV_****&SUBSYS_********&REV_A1\*&********&0&**"^|find "running"') do set DNET=1
for /F " tokens=1,*" %%i in ('devcon status "@PCI\VEN_**DE&DEV_****&SUBSYS_********&REV_A1\*&********&*&**"^|find "disabled"') do set DNET=0
Echo Status der Netzwerkkarte ist %DNET% also wird
if %DNET% == 1 Goto Aus
if %DNET% == 0 Goto Ein
Pause
Echo.
Echo.


:Aus
Color 1c
Echo "Marvell Yukon Gigabit Ethernet Controller deaktiviert"
Devcon disable "@PCI\VEN_**DE&DEV_****&SUBSYS_********&REV_A1\*&********&*&**"
Echo.
Echo.
Color 1f
Goto End
Echo.
Echo.


:Ein
Color 1a
Echo "Marvell Yukon Gigabit Ethernet Controller aktiviert"
Devcon enable "@PCI\VEN_**DE&DEV_****&SUBSYS_********&REV_A1\*&********&*&**"
Echo.
Echo.
Color 1f
Goto End
Echo.
Echo.


:End

...........................


Rot =
Deine mit devcon ausgelesene Netzwerkkarten-Device Kennung mit Anführungszeichen eintragen!

Violett = frei wählbar, hier als Beispiel

Anschließend speichern und testen!

Mit dem 1. Klick wird der Status der Netzwerkkarte ermittelt und bei aktivierter Netzwerkkarte, wird diese deaktiviert ! Mit dem nächsten Klick wird der Status der Netzwerkkarte wieder ermittelt und bei deaktivierter Netzwerkkarte, wird diese wieder aktiviert!
O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   B3nnny 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 08. Januar 08
  • Reputation: 0

geschrieben 09. Januar 2008 - 10:31

Ich danke dir vielmals Airboss.

Nur eine kleine Anmerkung, ich sehe keine rote oder violette Schrift ;-)


Gruß Benny
0

#6 Mitglied ist offline   sonmarcel 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 06. Juni 11
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Juni 2011 - 07:00

Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank an Airboss für den Quellcode, du hast mir damit sehr geholfen, da ich genau das Gleiche Anliegen hatte.

Ich habe den Code ein wenig umgeschrieben. Folgendes habe ich geändert:

Nach dem ersten Klick erfolgt eine Prüfung, ob der Adapter aktiv ist oder nicht.
Wenn Aktiv --> Beenden und erneute Prüfung, dann wird festgestellt, dass der Netzwerkadapter deaktiviert ist und wird aktiviert - und das Programm anschließend geschlossen.

Neu ist nun auch die Prüfung am Anfang - hat man in dieser Datei die falsche Netzwerkkarten Device Kennung angegeben, wird der Status "2" ausgegeben. Mir ist auch aufgefallen, dass Airboss bei der Netzwerkkarten Device Kennung am Ende nur zwei statt vier Sternchen angegeben hatte - dies hatte bei mir zu einem Fehler geführt. Am Ende müssen vier Ziffern mit ausgegeben werden.
Die allgemeinen Statusmeldungen sind nun übrigens Laiengerechter formuliert.

Ich habe zwei Versionen erstellt - eine mit Pausen (wo eine beliebige Taste gedrückt werden muss) und eine ohne, die direkt durch läuft, ohne etwas vom Andwender zu fordern. Erstere ist bei den ersten Testläufen sinnvoll.


Wichtig hierbei:
Ich habe im Programm eingestellt, dass sich die Datei "devcon.exe" im Ordner C:\Programme\Devcon befindet. hier müsst ihr die Datei auch rein speichern, damit das Programm ohne Probleme ausgeführt wird - andernfalls beendet sich das Script einfach ohne einen Laut von sich zu geben. Ggf. müsst ihr die Ordner selber anlegen.

So, hier nun der Quellcode mit Pausen:

@Echo off
c:
cd\
cd C:\Programme\Devcon
Echo.
Echo Pruefe Status der WLAN-Verbindung...
Echo.
:Anfang
set DNET=2d
for /F " tokens=1,*" %%i in ('devcon status "@USB\VID_050D&PID_705A\5&61F7E1&0&3"^|find "running"') do set DNET=1
for /F " tokens=1,*" %%i in ('devcon status "@USB\VID_050D&PID_705A\5&61F7E1&0&3"^|find "disabled"') do set DNET=0
if %DNET% == 2 Echo Fehler, Status konnte nicht ermittelt werden!
if %DNET% == 2 goto end
Echo Status des WLAN Adapters: %DNET%
Echo (1 = WLAN Adapter ist aktiviert, 0 = WLAN Adapter ist deaktiviert)
Echo.
Pause
Echo.
if %DNET% == 1 Goto Aus
if %DNET% == 0 Goto Ein
Echo.
Echo.

:Aus
Color 1c
Echo WLAN Adapter wird deaktiviert...
Echo.
Devcon disable "@USB\VID_050D&PID_705A\5&61F7E1&0&3"
Echo.
Color 1f
Goto Anfang

:Ein
Color 1a
Echo WLAN Adapter wird aktiviert...
Echo.
Devcon enable "@USB\VID_050D&PID_705A\5&61F7E1&0&3"
Echo.
Echo.
Color 1f
Echo Fertig! Nun sollte die Internetleitung wieder laufen.
Echo.
Goto End

:End


Hier die Version ohne geforderte Benutzereingaben (also Pausen):

@Echo off
c:
cd\
cd C:\Programme\Devcon
Echo.
Echo Pruefe Status der WLAN-Verbindung...
Echo.
:Anfang
set DNET=2
for /F " tokens=1,*" %%i in ('devcon status "@USB\VID_050D&PID_705A\5&61F7E1&0&3"^|find "running"') do set DNET=1
for /F " tokens=1,*" %%i in ('devcon status "@USB\VID_050D&PID_705A\5&61F7E1&0&3"^|find "disabled"') do set DNET=0
if %DNET% == 2 Echo Fehler, Status konnte nicht ermittelt werden!
if %DNET% == 2 goto end
Echo Status des WLAN Adapters: %DNET%
Echo (1 = WLAN Adapter ist aktiviert, 0 = WLAN Adapter ist deaktiviert)
Echo.
Echo.
if %DNET% == 1 Goto Aus
if %DNET% == 0 Goto Ein
Echo.
Echo.

:Aus
Color 1c
Echo WLAN Adapter wird deaktiviert...
Echo.
Devcon disable "@USB\VID_050D&PID_705A\5&61F7E1&0&3"
Echo.
Color 1f
Goto Anfang

:Ein
Color 1a
Echo WLAN Adapter wird aktiviert...
Echo.
Devcon enable "@USB\VID_050D&PID_705A\5&61F7E1&0&3"
Echo.
Echo.
Color 1f
Echo Fertig! Nun sollte die Internetleitung wieder laufen.
Echo.
Goto End

:End


Gruß,
sonmarcel
0

#7 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 994
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 33
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Area 51

geschrieben 06. Juni 2011 - 10:31

..... schöne Fleißarbeit - aber

1. mir kam es nur darauf an, die jeweilige Netzwerk-Karte (Adapter) bei Bedarf mit einem Klick zu deaktivieren oder wieder zu aktivieren, ohne den Umweg über Taskleiste oder über die Verwaltung nehmen zu müssen.

2. läuft die Batch-Datei bei mir deshalb (siehe Pkt.1) auch ohne Pausen und auch ohne die "fehlenden"

Zitat

am Ende nur zwei statt vier Sternchen
fehlerfrei durch. Deshalb auch der Hinweis auf die Ausgabe von Devcon find =net und der genauen Übernahme der Kennung des Netzwerkadapters! Bei mir zwei Zahlen - bei Dir 4 Zahlen!

3. und das nur als Hinweis - speichere ich Windows eigene Programme wie Devcon immer im System32 - Ordner ab, da dieser standardmäßig (Kommandozeile) abgefragt wird.

4.

Zitat

Echo Fertig! Nun sollte die Internetleitung wieder laufen.

und

Zitat

Die allgemeinen Statusmeldungen sind nun übrigens Laiengerechter formuliert.

finde ich nicht, den der Status der Netzwerkkarte oder ~adapters! ist gefragt und nicht ob die I-net verbindung noch funktioniert.
O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0