WinFuture-Forum.de: PC friert beim hochfahren ein - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

PC friert beim hochfahren ein


#1 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.697
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 90

geschrieben 01. Oktober 2013 - 14:02

Moinsen

Vorgeschichte:
Laut eigener Aussage hat Vaddern den USB-Videokonvertierer von Magix aus dem USB-Port gezogen - rückseitiger Port am Mainboard, PC war aus, Videorekorder noch eingeschaltet - dabei hat es "einen Knall" gegeben und das hat dann auch erstma die Wohnung vom Strom getrennt. Danach ließ sich der PC nicht mehr einschalten, es passierte einfach gar nichts wenn man das Versucht hat.

Gestern bin ich dann auch endlich mal dazu gekommen mich darum zu kümmern. Hab als erstes das Netzteil ausgebaut und das aus meinem PC eingebaut. Siehe da: der PC lässt sich wieder einschalten. Allerdings friert der nun beim hochfahren ein. Genaugenommen zeigt der im BIOS-Ladescreen noch die verbaute CPU an, testet den RAM und zeigt an wieviel verbaut ist und mit wieviel Bit die arbeiten und dann nöscht mehr. Tot, selbst wenn ich 30min warte. Ich kann zwar an dem Zeitpunkt wo er den RAM testen noch 'Del' drücken um das BIOS zu laden, aber mehr als die anzeige 'Loading Setup' (oder so) kommt dann auch nicht mehr, er friert wieder ein.
Darauf habe ich dann sämtliche Laufwerke abgeklemmt und es nochmal probiert. Aber immer noch der selbe Fehler. Dann habe ich die RAM alle ausgebaut und den Rechner ohne RAM gestartet. Nun kommt zumindest eine akustische Fehlermeldung (regelmäßiges Piepen, ca. 10x in Folge dann Schluß*). Dann habe ich die RAM einzeln durchprobiert, dann kommt aber wieder das erste Szenario zum tragen wo der einfriert.
Nun habe ich mal alles externe ausser Monitor abgeklemmt (immer noch keine Laufwerke), selber Fehler.
Dann habe ich das BIOS mal resettet indem ich die Batterie für 15sek. entfernt habe. Nun bekomme ich den klassischen BIOS-Bildschirm nicht mehr angezeigt sondern das Herstellerlogo mit den ganzen Auswahlmöglichkeiten (F12, Del etc.) - nur das er trotzdem noch einfriert.

Was kann ich noch machen? Ich habe leider kein passendes Ersatzmainbaord oder kompatiblen Prozessor um das auch noch zu testen. Das einzige was ich noch machen kann ist die Festplatten in ein externes Gehäuse bauen und am Laptop gucken ob zumindest noch alle Daten da sind.


Gruß
Levellord



Verbautes System:
Gigabyte GA-MA790GP-DS4H (BIOS-Version F7I, also aktuellste)
AMD Athlon X2 4450e (gekühlt mit Scythe Ninja Mini)
6GB RAM (2x Corsair ValueSelect VS2GB800D2, 2x Corsair CM2X 1024-6400)
Netzteil (alt bzw kaputt): BeQuiet PurePower BQT L8-CM-430W
Netzteil (neu bzw. ersatz): BeQuiet Dark Power Pro BQT P7-Pro-550W
SSD: Samsung 830 128GB
HDD: Samsung SpinPoint F3 320GB
DVD: Kein Plan, irgendwas älteres (IDE und so)
Multifunktionsfrontblende
OS: Windows 7 Home Premium x64 SP1


*
Fehlerbeschreibung laut Handbuch:
1 short : System boots succesfully
2 short : CMOS setting error
1 long , 1 short : Memory or motherboard error
1 long , 2 short : Monitor or graphics card error
1 long , 3 short : Keyboard error
1 long , 9 short : BIOS ROM error
Continous long beeps : Graphic card not inserted properly
Continous short beeps : Power error




edit1:
Hab gerade mal geguckt was denn eine neues passendes Mainboard mit Onboard-GPU (mehr braucht es nicht) kostet, denn ich vermute das es das Mainboard ist was den hau weg hat, aber laut Geizhals gibt es nur noch 4 AM2+-Boards. Und davon wäre das einzige was mir zusagen würde mit 142€ zu teuer. Dann entweder was gebrauchtes oder aber ein "fast komplett" neues System (CPU+IGP, Board, RAM, ggf. Kühler und DVD-Brenner)

Dieser Beitrag wurde von Levellord bearbeitet: 01. Oktober 2013 - 14:09

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Mondragor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 368
  • Beigetreten: 22. Februar 12
  • Reputation: 42

geschrieben 01. Oktober 2013 - 15:15

Klingt als wäre das Bios bei dem Kurzschluss zerschossen worden. Habe mal gehört, dass ähnliche Probleme auch auftreten können, wenn man ungeerdet, statisch aufgeladen den Rechner berührt und dabei ein Funke fliegt. Nach Deiner Beschreibung könnte man einen Gehäuseschluss vermuten, der dann die Sicherung rausgeprügelt hat. Womöglich ist dabei etwas ähnliches passiert...

Resultat ist, dass irgendwo im Bios der Speicher zerstört ist oder ähnliches, sodass das "Urladeprogramm" nicht volständig abgearbeitet werden kann, er beispielsweise also gar nicht die Bootreihenfolge mehr lesen kann oder dergleichen. Ich denke mit nem neuen Bios, falls man das wechseln kann, sollte es wieder laufen.
Wahrscheinlich war entgegen der Standardeinstellungen zuvor ein anderer "Bios-Startbildschirm" eingestellt worden, den Du mitm CMOS-Reset zwar rausholen konntest, ändert aber nichts daran, dass er irgendwo im Bios hängen bleibt und nicht fertig bootet.

Dieser Beitrag wurde von Mondragor bearbeitet: 01. Oktober 2013 - 15:38

0

#3 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.830
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.154

geschrieben 01. Oktober 2013 - 15:37

10x piepen ist eigentlich CMOS unlesbar/unbeschreibbar, also futsch.

Kann aber auch noch mehr kaputt sein. Klingt irgendwie so, als ob das Stromnetz in der Wohnung nicht 100% normal ist oder der Videorekorder ein Problem hat. Ansonsten wüsste ich jetzt nicht, wie es zu so einem Kurzschluss kommen könnte, außer das Gehäuse von PC bzw. Videorecorder unter Spannung stehen (eventuell Erdleiter nicht wirklich geerdet oder mit Nulleiter verbunden).
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#4 Mitglied ist offline   Mondragor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 368
  • Beigetreten: 22. Februar 12
  • Reputation: 42

geschrieben 01. Oktober 2013 - 15:42

Ah, manchmal kann auch der Antennenkreis bei diodisch nicht abgeschirmten Weichen daran Schuld tragen, dass ein Störsignal auf der Antennenphase oder -masse liegt. Das lässt oft auch Funken springen, aber wenn das das Problem wäre, hätte schon durch den Schutzleiter des Videorekorders die Sicherung fliegen müssen. Sollte dieses Ding allerdings über den Magix auf das USB übertragen worden sein, wer weiß...
0

#5 _M-i-s-t-e-r-x_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 01. Oktober 2013 - 15:45

das teil hat doch dual Bios , dies mal ausführen

hab jetzt aber keine ahnung wie das geht
0

#6 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.830
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.154

geschrieben 01. Oktober 2013 - 15:51

Beitrag anzeigenZitat (M-i-s-t-e-r-x: 01. Oktober 2013 - 15:45)

das teil hat doch dual Bios , dies mal ausführen

Wenn es so geht, wie bei meinem Board, dann muss man da eine Brücke löte, damit man von M_BIOS auf B_BIOS wechseln kann. Ziemlich dämlich gelöst.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#7 Mitglied ist offline   Mondragor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 368
  • Beigetreten: 22. Februar 12
  • Reputation: 42

geschrieben 01. Oktober 2013 - 15:52

Also auch wenn Jumper urzeitlich sind, aber ich denke das wäre die elegantere Lösung gewesen ^^
0

#8 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.830
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.154

geschrieben 01. Oktober 2013 - 15:58

Ja, das wäre schön. Ist zwar ein anderes Board, aber bei mir war es das selbe Prinzip: >klick<

Ist ziemlicher Murks, vom B_BIOS zu booten, wenn M_BIOS komplett hin ist. Das hätte man wirklich eleganter lösen können, zumal so dieses DualBIOS in bestimmten Fällen nutzlos ist.

Ob das beim GA-MA790GP-DS4H allerdings auch genau so klappt, k.a.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 01. Oktober 2013 - 15:58

Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#9 _M-i-s-t-e-r-x_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 01. Oktober 2013 - 15:58

das kann nicht sein , soviel ich weiß muss das per jumper nur gemacht werden so war es damals bei meinen sockel A Mainbord .

und sonst habe ich viel zu selten Gigabyte Mainbord um genaueres sagen zu können .
0

#10 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.830
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.154

geschrieben 01. Oktober 2013 - 16:01

Glaub mir, ich hatte das Problem schon mit totem DualBIOS. Da gab es leider kein Jumper. Den muss man selber erst als Brücke (unterbrechbar) einlöten (s. auch den hinzugefügten Link).

Es mag sein, dass es da Boards mit Jumper gibt/gab, bei meinem gibt es das jedenfalls nicht und beide Chips sind gelötet.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 01. Oktober 2013 - 16:02

Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#11 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.697
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 90

geschrieben 01. Oktober 2013 - 16:49

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 01. Oktober 2013 - 15:37)

10x piepen ist eigentlich CMOS unlesbar/unbeschreibbar, also futsch.

Ja, aber den Fehler kann ich nur provozieren wenn ich keinen RAM einbaue. Mit RAM, egal wieviele Riegel und auf welcher Bank, kommt der nicht sondern das System friert ein.

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 01. Oktober 2013 - 16:01)

Glaub mir, ich hatte das Problem schon mit totem DualBIOS. Da gab es leider kein Jumper. Den muss man selber erst als Brücke (unterbrechbar) einlöten (s. auch den hinzugefügten Link).

Puh, das würde ich mir nicht zutrauen wollen. Ich kontaktiere mal das Handbuch was es sagt.


edit:
Achso, hab eben mal die SSD im externen Gehäuse ans MAcBook geknallt, die ist noch in Ordnung. HDD kann ich nicht ausbauen ohne den CPU-Kühler auszubauen, weswegen ich da erstmal drauf verzichte.

edit2:

Zitat

What is DualBIOS?
Motherboards that support DualBIOS have two BIOS onboard, a main BIOS
and a backup BIOS. Normally, the system works on the main BIOS.
However, if the main BIOS is corrupted or damaged, the backup BIOS will take over on the next system boot and copy the BIOS file to the main BIOS to ensure normal system operation. For the sake of system safety, users cannot update the backup BIOS manually.

Das ist das einzige was ich im Handbuch über DualBIOS gefunden habe...

Dieser Beitrag wurde von Levellord bearbeitet: 01. Oktober 2013 - 17:01

0

#12 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.697
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 90

geschrieben 02. Oktober 2013 - 11:42

So, ich verabschiede mich mal für paar Tage ins Ausland. Sollte also noch irgendwer hier was produktives posten wollen, nicht wundern wenn ich erst in 8 Tagen wieder antworte.+


Gruß
Levellord
0

#13 _M-i-s-t-e-r-x_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 27. November 2013 - 17:08

BIOS-Recovery-Methode auf einem Gigabyte-Mainboards mit DualBIOS

1. Netzteil ausschalten und den Powerknopf 10 Sekunden lang gedrückt halten.
2. Netzteil wieder einschalten und den Powerknopf solange gedrückt halten, bis der PC an und danach wieder komplett ausgeht.
3. Powerknopf drücken. Der PC bootet, der BACKUP-Chip kopiert seinen Inhalt auf den MASTER-Chip und rebootet wenn er fertig ist.

guckste hier video


0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0