WinFuture-Forum.de: [gelöst] S.m.a.r.t. Werte - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

[gelöst] S.m.a.r.t. Werte

#1 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.585
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 324

geschrieben 03. Oktober 2010 - 10:13

Hi,

Ich hab grad mal die Smart Werte meiner Seagate Barracuda 7200.11 (1.00 TB, ST31000333AS) mit GSmartControl (der grafischen Oberfläche für Smartmontools) scannen lassen. Und dabei hab ich folgende Fehler entdeckt:
Eingefügtes Bild

Zu den markierten Einträgen hab ich folgendes gefunden:
Reallocated_Sector_Ct
Anzahl der bisher genutzten Reservesektoren der Festplatten. Sehr kritisch: Hohe Werte deuten auf einen drohenden Festplattenausfall, da normale Bereiche der Festplatte bereits ausgefallen sind und die Platte auf die Reservesektoren zurückgreifen muss.


End-to-End-Error
Anzahl der fehlerhaften Daten, die vom internen Speicher auf die Festplatte geschrieben wurden. Kritisch: Hohe oder steigenden Werte deuten auf einen Festplatten- oder Festplattenspeicherfehler hin.


Sollte ich die Werte nun also ernst nehmen? Es wird ja behauptet das die Smart Werte nicht soo viel zu sagen haben, aber bevor mir die Platte abraucht würd ich das schon gern wissen. Die Platte hab ich samt Pc im Februar 2009 gekauft, hätte also noch Garantie.

Dieser Beitrag wurde von d4rkn3ss4ev3r bearbeitet: 30. Oktober 2010 - 10:49

"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


Winfuture Styling Crew

"Google speichert meine Daten" SSL Suchergebnis bei google.de
ACTA || ! Stop CISPA + Stop IPRED + Stop CETA ! || Appell gegen das neue Meldegesetz
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   TI-User 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 1.624
  • Beigetreten: 27. Juni 07
  • Reputation: 15

geschrieben 03. Oktober 2010 - 11:11

Dann würde ich die Garantie auch in Anspruch nehmen. S.M.A.R.T Werte sollte man schon ernst nehmen, für das sind die ja eigentlich da. Klar kann die Platte ohne das man was mitbekommt weiterlaufen und plötzlich den Geist aufgeben, aber lieber beugt man dem Problem vor.
0

#3 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 03. Oktober 2010 - 11:11

Beitrag anzeigenZitat (d4rkn3ss4ev3r: 03.10.2010, 11:13)

Sollte ich die Werte nun also ernst nehmen? Es wird ja behauptet das die Smart Werte nicht soo viel zu sagen haben, aber bevor mir die Platte abraucht würd ich das schon gern wissen. Die Platte hab ich samt Pc im Februar 2009 gekauft, hätte also noch Garantie.

Die SMART Werte einer Platte haben einfach alles zu sagen! Deine Platte gibt bald den Geist auf - ab zur Reklamation damit. Die Platte läuft bei dir auch zu warm -> besser kühlen.
0

#4 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.585
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 324

geschrieben 03. Oktober 2010 - 11:44

Hmm okay dann werd ich die wohl einschicken. Nur das wird ja sicher ne Weile dauern wa, dann muss ich mir noch solange ne Ersatz kaufen.

Zitat

auch zu warm -> besser kühlen.

Die Temperatur ist doch 35°C wenn ich das richtig entnehme. Nur welchen Wert ist denn der bei Airflow Temperature?

Schonmal danke für das Erklären der Wichtigkeit von Smart.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


Winfuture Styling Crew

"Google speichert meine Daten" SSL Suchergebnis bei google.de
ACTA || ! Stop CISPA + Stop IPRED + Stop CETA ! || Appell gegen das neue Meldegesetz
0

#5 _M-i-s-t-e-r-x_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 03. Oktober 2010 - 11:48

4 - 5 Tage dauert der austausch über seagate
0

#6 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.585
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 324

geschrieben 03. Oktober 2010 - 12:03

Hmm okay. Und muss man die Platte vorher formatieren, bzw machen die das? Daten würde ich eh vorher auf externe verschieben.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


Winfuture Styling Crew

"Google speichert meine Daten" SSL Suchergebnis bei google.de
ACTA || ! Stop CISPA + Stop IPRED + Stop CETA ! || Appell gegen das neue Meldegesetz
0

#7 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 03. Oktober 2010 - 12:15

Wenn Du Angst hast, daß jemand Deine Urlaubsfotos :wink: anguckt, dann bringt formatieren gar nichts. Du müßtest die Platte einmal komplett mit Nullen überschreiben. Allerdings kann es sich ein seriöses Unternehmen nicht erlauben, die Daten der Kunden zu sichten. Wenn das rauskommt, war's das mit dem Datenträgergeschäft.

Ein Backup zu machen, ist aber eine gute Idee, denn im Zweifel kriegst Du einfach eine Austauschplatte.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 03. Oktober 2010 - 12:16

0

#8 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.585
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 324

geschrieben 03. Oktober 2010 - 12:33

Okay eine letzte Frage noch.

Ich hab die Festplatte damals als Komplett Pc bei Alternate bestellt. Muss ich erst die Platte zu Alternate schicken oder direkt zu Seagate? Außerdem steht bei Seagate das ich vorher noch die SeaTools durchlaufen muss um den Test Code zu bekommen.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


Winfuture Styling Crew

"Google speichert meine Daten" SSL Suchergebnis bei google.de
ACTA || ! Stop CISPA + Stop IPRED + Stop CETA ! || Appell gegen das neue Meldegesetz
0

#9 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 03. Oktober 2010 - 12:37

Zitat

Muss ich erst die Platte zu Alternate schicken oder direkt zu Seagate?
Wenn Du länger warten willst, dann schick die Platte zu Alternate :wink: Die haben nach über zwei Jahren damit eh nichts mehr zu tun. Die Garantie gibt der Hersteller und nicht der Händler.

Zitat

Außerdem steht bei Seagate das ich vorher noch die SeaTools durchlaufen muss um den Test Code zu bekommen.
Dann mach das doch einfach. Das Tool sagt Dir auch, ob die Platte seiner Meinung nach in Ordnung ist.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 03. Oktober 2010 - 12:37

0

#10 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.585
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 324

geschrieben 03. Oktober 2010 - 13:12

So hab mal von den SeagateTools gebootet. Weder bei Smart, noch bei kurzen Tests wurden Fehler entdeckt. Somit hab ich auch keinen Code bekommen.

Hab auch sie SeaTools für Windows installiert. Auch da war alles okay.
SMART - Bestanden 03.10.2010 14:02:04
Kurzer Festplatten-Selbsttest - Gestartet 03.10.2010 14:05:48
Kurzer Festplatten-Selbsttest - Bestanden 03.10.2010 14:06:49
Einfacher Kurztest - Gestartet 03.10.2010 14:07:41
Einfacher Kurztest - Bestanden 03.10.2010 14:09:03


Ist die Festplatte nun doch noch okay, oder was soll ich tuen?
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


Winfuture Styling Crew

"Google speichert meine Daten" SSL Suchergebnis bei google.de
ACTA || ! Stop CISPA + Stop IPRED + Stop CETA ! || Appell gegen das neue Meldegesetz
0

#11 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 03. Oktober 2010 - 13:25

Wenn ein ausführlicher (extended) Test auch keine Fehler findet, ist die Platte in Ordnung. Es gibt auch nur einen Reallocated Sector. Ich würde mir erst Gedanken machen, wenn dieser Wert ansteigt.

Den End to End Error würde ich mit der englischen Wikipedia auch anders übersetzen. Dann klingt es auch nicht mehr so kritisch. Beim Datentransfer zwischen Rechner und Platte ist ein Fehler aufgetreten. Wird das erkannt, wird der Fehler auch durch Korrektur bzw. nochmalige Übertragung beseitigt, also was soll's.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 03. Oktober 2010 - 13:29

0

#12 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.585
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 324

geschrieben 03. Oktober 2010 - 13:28

Alles klar. Ich werd heut nacht mal den langen Test durchlaufen lassen und dann teile ich via Edit hier noch nach ob Fehler entdeckt wurden oder nicht. Danach kann der Thread gerne geschlossen werden. Alle meine Fragen wurden beantwortet, thx.

So hier das Edit: nach circa 1,5 Stunden (vielleicht warens auch mehr- hab geschlafen und dann nicht soo auf die Uhr geschaut) war der intensive Scan ohne Fehler fertig.
Bisher sind auch keine weiteren Reallocated Sector dazugekommen.

Thx nochmal an alle! Kann closed werden.

Dieser Beitrag wurde von d4rkn3ss4ev3r bearbeitet: 04. Oktober 2010 - 17:05

"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


Winfuture Styling Crew

"Google speichert meine Daten" SSL Suchergebnis bei google.de
ACTA || ! Stop CISPA + Stop IPRED + Stop CETA ! || Appell gegen das neue Meldegesetz
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0