WinFuture-Forum.de: Benötige Hilfe Bei Druckerkauf - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Benötige Hilfe Bei Druckerkauf


#1 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 31. August 2008 - 22:23

Hi Leute,

unser alter HP OfficeJet Multifunktionsdrucker hat soeben den Geist nach über 6 Jahren aufgegeben. Nun muss ein neuer her.

Es sollte ein Officedrucker sein, d.h. eigentlich nur Textdruck. Evtl mit kleinen Grafiken etc. Aber kein Fotodrucker. Soll auch kein Multifunktionsgerät sein, einfach nur Drucker.
Nun schaue ich mit gerade Berichte über Tintenstrahl- und Laserdrucker an. Dabei bin ich mir sehr unsicher, ob sich die Investitionskosten für einen Laserdrucker lohnen (v.a. mit den Tonern später).

Gibt es von eurer Seite bestimmte Vorschläge für beide Drucker-Varianten? Ich finde den Canon Pixma iP4500 interessant, weil er bei CHIP den besten Platz belegt hat, was Druckqualität und Sparsamkeit angeht. Gerade als Officedrucker sollte der neue sparsam sein. Bin mir aber unsicher.

Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Ich würde mich über alle Vorschläge freuen!


Danke
MFG

Andrei
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   bartii 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.428
  • Beigetreten: 02. August 05
  • Reputation: 1

geschrieben 31. August 2008 - 22:37

Wieviel möchtest du denn ausgeben?
Software is like sex. It is better when it's free.. (Linus Torvalds)
0

#3 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.917
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 275

geschrieben 31. August 2008 - 22:38

Was da interessant zu erfahren wäre: Benötigst du zwingend Farbdruck, oder reicht auch Schwarz-Weiß? Beim SW wäre ein Laser nochmal erheblich interessanter.
0

#4 Mitglied ist offline   saw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.470
  • Beigetreten: 01. März 07
  • Reputation: 47

geschrieben 31. August 2008 - 22:42

Beitrag anzeigenZitat (akorsak: 31.08.2008, 23:23)

Ich finde den Canon Pixma iP4500 interessant,

Hab den sowohl privat wie auch auf der Firma,
bin mit dem Teil 100% zufrieden,
sowohl vom Druckbild als auch von der Geschwindigkeit.
Einzig die Patronen sind bei Canon ziemlich teuer,
weshalb ich auf des umgerüstet hab:
http://www.amazon.de/ARMOR-Tuning-Kit-ADAP...8808&sr=8-1
Beim ersten Mal muss man noch des Set mit Adapter kaufen
und danach kann man die Patronen einzeln kaufen/wechseln.
Der Drucker glaubt das er Originale Patronen hätte
und alle Funktionen wie Tintenstand usw. funktionieren bei dem Teil.
Kann ich bitte mal vorbei,
es geht nach Kompetenz.


L’art pour l’art
NO EURO-BOMBS
0

#5 Mitglied ist offline   Computer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.090
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 55

geschrieben 31. August 2008 - 22:49

Ich würd zu einem Laserdrucker raten, es sei denn es soll ganz billig sein!

Dieser Beitrag wurde von Computer bearbeitet: 31. August 2008 - 22:49

0

#6 Mitglied ist offline   Gitarremann 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.263
  • Beigetreten: 04. Juni 06
  • Reputation: 3

geschrieben 31. August 2008 - 23:31

Also ich find auch Laserdrucker besser und so teuer sind Farblaserdrucker auch nicht. Vor allem druckt ein Farbdrucker ja auch schwarz/weiß wenn man will und wenn einmal im Jahr eine Grafik bunt sein soll, dann kann man die einfach bunt drucken, wo im Tintenstrahler die Farbpatrone eingetrocknet ist. Ansonsten kostet bei meinem HP Tintenstrahler die Schwarzpatrone 25 Euro und die ist mit 500 Seiten angegeben und der Toner im Laserdrucker kostet 50 Euro und ist mit 2500 Seiten angegeben (beide bei gleicher Abdeckung.) Allerdings ist die Patrone Original und der Toner in dem Fall ein regenerierter.
Und der für mich größte Vorteil ist, dass ein lasergedruckter Brief gleich trocken ist, wogegen ein Tintenbrief gern mal verwischt, wenn man nicht aufpasst und zu früh faltet. Nachteil ist, dass es Probleme bei Etiketten geben kann, weil die Hitze nicht gut für den Kleber ist. Ich hab da schon öfter gelesen, dass man das nicht mehrfach benutzen soll. Also wenn man ein A4 Blatt mit 10 Etiketten bedrucken will, soll man gleich alle 10 drucken, dass das Blatt nur einmal durch den Drucker geht. Ich hab aber auch schon mehrfach probiert und bis jetzt ging es erstmal gut.
Der Pessimist sagt: "Das Glas ist halb leer,"
Der Optimist sagt: "Das Glas ist halb voll."
Der Realist sagt: "Bedienung, zwei Neue!"
0

#7 Mitglied ist offline   Eshfire 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 414
  • Beigetreten: 23. Oktober 07
  • Reputation: 0

geschrieben 31. August 2008 - 23:43

Beitrag anzeigenZitat (Gitarremann: 01.09.2008, 00:31)

Und der für mich größte Vorteil ist, dass ein lasergedruckter Brief gleich trocken ist, wogegen ein Tintenbrief gern mal verwischt, wenn man nicht aufpasst und zu früh faltet. Nachteil ist, dass es Probleme bei Etiketten geben kann, weil die Hitze nicht gut für den Kleber ist. Ich hab da schon öfter gelesen, dass man das nicht mehrfach benutzen soll. Also wenn man ein A4 Blatt mit 10 Etiketten bedrucken will, soll man gleich alle 10 drucken, dass das Blatt nur einmal durch den Drucker geht. Ich hab aber auch schon mehrfach probiert und bis jetzt ging es erstmal gut.

Bisher mit Etiketten, auch bei mehrfacher Bedruckung des gleichen Bogens, keine Probleme gehabt. Aber bei Briefumschlägen hatte ich schon leicht verklebte Umschläge.

Bin auch Fan von Laserdrucker, eben wegen der geringeren Anfälligkeit der Eintrocknung und wegen der Schmierfestigkeit.

Grundsätzlich lohnt sich ein Drucker natürlich nur ab einem höheren Druckvolumen. Also wenn du so ca. 500 Seiten und mehr im Monat druckst, macht die Überlegung schon Sinn.

Solltest du im Durchschnitt weniger Drucken, dann wohl eher ein Tintenstrahler.
"Wäre es nicht adäquat, den Usus nonetablierter Termini zu minimieren?"
0

#8 Mitglied ist offline   Church of Jointology 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 34
  • Beigetreten: 22. Januar 08
  • Reputation: 0

geschrieben 01. September 2008 - 00:11

Der Canon ip 4500 ist klasse, wir verkaufen das Teil bei der Arbeit wie frisches brot...Aber für deine Zwecke würde der ip 3500 genauso reichen, bei der Qualität siehst du keinen unterschied. Der 4500 bringt gegenüber dem 3500 nur vorteile, wenn du duplexdruck machen willst, oder cds/dvds bedrucken willst.

@saw & threatersteller: Vor allem kannst du die Patronen sehr leicht und günstig aufüllen (lassen), mittlerweile auch wieder mit füllstandsanzeige (sowohl 4500 als auch 3500)

Dieser Beitrag wurde von Church of Jointology bearbeitet: 01. September 2008 - 00:18

0

#9 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 01. September 2008 - 19:45

Hallo,

danke für die vielen Antworten.

Ausgeben würde ich vermutlich 300 Euro, je nachdem ob ich evtl. einen guten SW Laser finde evtl auch 350-400.

Also gedruckt wird mit ihm schon sehr viel, auf jeden Fall über 500 Seiten/Monat. Etiketten werden auch viel bedruckt, hauptsächlich aber immer auf eine ganze Seite wie im Falle eines selbstklebenden Paketscheines.
Für kleine Etiketten ist dann eine andere Stelle im Büro zuständig.

Ein Farblaser wäre eine Überlgung wert, aber er würde sich in meinem Fall kaum lohnen, da wirklich zu 99% Text gedruckt wird. Bilder laufen dann über das Netzwerk an einen anderen Drucker mit Tintenstrahl. Ich denke daher, dass ein Farblaser einfach einen zu hohen Wertverlust erleiden und die Investitionskosten sich damit nicht reinholen lassen würden.

Welche SW Laser könnt ihr mir daher empfehlen?

Ich habe zudem gelesen, dass Laserdrucker krebserregenden Staub produzieren, der dem Toner entweicht. Was ist da dran?

Und wenn doch ein Farblaser, was könnt ihr empfehlen (vor allem was Tonerpreise als auch den Preis pro Seite angeht)?
0

#10 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 02. September 2008 - 18:23

Ok ich denke ich habe mich entschieden. Einer von denen soll es sein

http://geizhals.at/d...nd/a298454.html

http://geizhals.at/d...nd/a340921.html

Kann mir bitte nur noch jemand sagen, was der Unterscheid in der Bezeichnung am Ende bedeutet? Also das "ND" oder das "NDR"? Habe da keinen Unterschied außer im preis gefunden.

Danke euch!
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0