WinFuture-Forum.de: Musikindustrie - Jeden Monat 1000 Anzeigen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Musikindustrie - Jeden Monat 1000 Anzeigen Gesetzte sollen geändert werden


#1 Mitglied ist offline   Großer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.930
  • Beigetreten: 15. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Januar 2007 - 07:03

CD-Umsätze sinken, Anzeigen steigen
Deutsche Musikindustrie will 2007 Druck auf Internet-Piraten erhöhen.

Hamburg. (ap) Die deutsche Musikindustrie will im kommenden Jahr den Druck auf Musikpiraten im Internet massiv steigern. "Im kommenden Jahr wird die Zahl der Strafanträge deutlich erhöht", sagte Geschäftsführer Peter Zombik vom Phonoverband.

Die Musikindustrie geht erst seit wenigen Jahren gegen die illegale Verbreitung von geschützten Musikstücken im Internet vor. "Wir haben seit Beginn der Aktion im Jahr 2004 in insgesamt 20.000 Fällen Strafanzeige gestellt, davon in 10.000 Fällen allein im Jahr 2006", so Zombik. Im kommenden Jahr sollen es 1000 Strafanzeigen pro Monat oder mehr werden. Allein 2005 wurden laut Zombik 439 Millionen CD-Alben kopiert, was einen Verlust von 5 Milliarden Euro bedeute. Dazu komme eine Milliarde Euro durch illegale Downloads im Internet.

Vollständiger Artikel und Quelle
Weitere Quelle

Ich hoffe die News kam noch nicht...


Mein Senf:
Ich finde es heftig und unverschämt, das dann (wenn es so eintreten sollte) die Musikindustrie auf zivilem Wege die Adresse eines Users ermitteln darf. Die Rechte für den Bürger gehen immer mehr flöten und die staatlichen Aufgaben werden immer öfters in private Hände gelegt (Bsp. Bundesdruckerei).
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.021
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 432
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Verden (Niedersachsen)
  • Interessen:PC, Xbox

geschrieben 05. Januar 2007 - 07:18

Sehe ich genauso wie Du. Sowas ist in meinen Augen ein Skandal, vor allem, da es hier AUSSCHLIESSLICH um wirtschaftliche Interessen geht, die das aber fast schon so handhaben und darstellen, als ständen hier Menschenleben auf dem Spiel. Wenn da nicht langsam mal von entsprechender (noch) demokratischer Stelle ein dickes "P" vorgesetzt wird, werden wir uns ALLE (und ich meine nicht nur die sogenannten bösen, bösen "Raubkopierer") noch mächtig umschauen. :thumbdown:
Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Liar
Grim Tales... ^^
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

#3 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 05. Januar 2007 - 07:57

Ich frag mich ja immer wieder, was diese Spongebobs damit eigentlich bezwecken?

Eine abschreckende Wirkung hat's bis jetzt noch nicht gehabt und wird es dadurch unter Garantie nicht bekommen und die Leute glauben doch nicht ernsthaft, dass dann jedes nicht geladene Album gekauft wird?
Desweiteren kommen durch die ganzen Verfahren zwar wieder ein paar Euro in die Kasse, die gehen aber gleichzeitig auch wieder flöten, da man dadurch auch die letzten noch zahlenden Kunden gegen sich aufbringt.

Bin ich es oder sind die das, eine Seite muss ja tierisch bescheuert sein - ich behaupte mal von mir, ich bin es nicht.

Auf der anderen Seite freue ich mich natürlich über deren Vorgehensweise, das spornt die Gegenseite nur mehr an und der Enduser darf sich über laute neue Vertriebswege freuen - wenn ich alleine die Unmenge an neugestarteten DC-Hubs im Freundeskreis ansehe...von anderen Sachen gar nicht erst zu reden.

Leider gibt's immer noch genügend Idioten, die diesen Menschen Geld in die Kassen spülen, sonst wären wir diese Idioten schon los, aber bekanntlich gilt auch hier - gut Ding will Weile haben.
0

#4 Mitglied ist offline   Großer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.930
  • Beigetreten: 15. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Januar 2007 - 08:07

Man beklagt sich vor allem um den zurück gehenden Umsatz bei Kassetten und CD's - Hallo?!
Seit 1984 gibt es CD's und die Player, seit den 90ern auch bei uns - wer kauft denn da bitte noch groß Kassetten?
Und in Zeiten wo fast jeder Haushalt einen PC hat und mobile Player immer mehr zunehmen wundert man sich noch bei den Preisen und Kopierschutz das immer weniger CD's haben wollen. Mich wundert es schon fast das hier die Schallplatten nicht erwähnt wurden... . Auf der anderen Seite erkennen sie selbst das der Online-Handel zunimmt.
Es gibt einfach Leute die schnallen es nicht und wollen ihre eigene Unfähigkeit mit solchen Mitteln wie oben beschrieben kompensieren.
0

#5 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 05. Januar 2007 - 08:20

Wenn man dann noch dazu nimmt, dass es heute kaum noch etwas qualitativ hochwertiges gibt...aber hauptsache man zieht mal wieder TakeThat und die NoAngels aus der Vergessenheit und hofft, die alten Fans wiederbeleben zu können - die kaufen ja bekanntlich jeden Mist.

Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal so einen Silberling erstanden habe, von richtigen CDs ganz zu schweigen. Da ist's bei mir genauso wie mit DVDs, da kommt auch nur noch Einheitsbrei aus Hollywood, dafür geb' ich doch kein Geld aus und da ich die meisten Filme sowieso höchstens einmal sehe, reicht mir meine gut sortierte Videothek vollends aus - wobei ich es hier übrigens interessant finde, dass die ganzen "Blockbuster" aus Asien so gut wie nie über CSS verfügen, selbst dann nicht, wenn die Rechte von einer dt./us. Firma gekauft wurden und von denen hier vertrieben werden.

Solange meine guten alten Aerosmith-CDs nicht zerfallen - wie auch, spiel ja nur Kopien davon ab :thumbdown: - solange wird von mir garantiert nichts neues gekauft und um's mit den Worten unserer Eltern abzuschließen:

Früher war alles besser!

In diesem Sinne, nächtle,
ph
0

#6 Mitglied ist offline   Kemot 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 360
  • Beigetreten: 11. Oktober 06
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Januar 2007 - 08:30

Zitat

Mein Senf:
Ich finde es heftig und unverschämt, das dann (wenn es so eintreten sollte) die Musikindustrie auf zivilem Wege die Adresse eines Users ermitteln darf. Die Rechte für den Bürger gehen immer mehr flöten und die staatlichen Aufgaben werden immer öfters in private Hände gelegt (Bsp. Bundesdruckerei).


Also bitte! Ich finde es immer wieder lustig, die Rechte der Bürger!....tse...dieser Bürger hat GEKLAUT!
Ja er ist nicht in einen Laden gegangen und hat sich eine Hardware geschnappt, aber ein Lied, ein Album, ein Spiel oder ein Program, egal was er sich runterlädt, es ist diebstahl!!! Das vergessen alle gerne, es kommen auch keine Gewissensbisse....Trotzdem wer sich sachen saugt ist nach dem Gesetz ein Verbrecher, macht euch das mal bewusst bevor ihr die die sich zu wehren versuchen verurteilt.
Und lasst schön die Argumente, die würden doch auch so genug verdienen, oder ähnliches.
Wir leben in Deutschland und haben nach den gegebenen Gesetzen zu leben und zu handeln, möchten ja auch wenn uns der Wagen gestohlen wird, diesen zurück haben und dass der Dieb bestraft wird, also...

Dieser Beitrag wurde von Kemot bearbeitet: 05. Januar 2007 - 08:31

0

#7 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 05. Januar 2007 - 08:36

Nur interessant, dass die Gesetze in diesem Land an der Bevölkerung vorbei und dafür für die Industrie gemacht werden.

Zitat

Wir leben in Deutschland und haben nach den gegebenen Gesetzen zu leben und zu handeln, möchten ja auch wenn uns der Wagen gestohlen wird, diesen zurück haben und dass der Dieb bestraft wird, also...


Mh, dir ist anscheinend noch nie ein Fahrrad gestohlen worden? Beim letzten Mal hat mir das lustige Männchen in grün auf die Stirn zu gesagt, dass es zu faul wäre, eine Anzeige aufzunehmen, würde sich ja eh keiner drum kümmern - nach der Drohung mit der Dienstaufsichtsbeschwerde hat er sich dann doch bemüht.

Desweiteren, leg ich dir mal ans Herz, dir die Definition von Diebstahl durch zu lesen und im Sinne der MIFI vielleicht auch gleich die Definition von Raub.

Jetzt aber nächtle...
0

#8 Mitglied ist offline   Kemot 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 360
  • Beigetreten: 11. Oktober 06
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Januar 2007 - 09:17

Es war schon klar dass sich wieder einer findet, der mir genau erklären wollen wird, dass Diebstahl ja doch im eigentlichen Sinne und der Gesetzgebung doch was anderes ist und dass es wieder mal nur Gesetze für die Industrie und gegen den Bürger sind.
Nun da gebe ich nur insofern Recht, dass der Staat tatsächlich eher auf eine Beschwerde der Industrie reagiert und zu Gunsten derer ein Gesetz erlässt, als für den Bürger, denn hier dreht es sich ja um viel Geld und Geld ist ja bekanntlich mehr wert als der Mensch...
Doch tatsache bleibt ein Lied oder was auch immer welches runtergeladen wurde ist geistiges Eigentum der Hersteller und damit wurde es gestohlen.

Dass die Polizei unterbesetzt ist und auch teilweise den Mut verloren hat sich um alles zu kümmern, weiss ich selber und es ist ein trauriges Beispiel für unseren Spargeiz, bzw. den Spargeiz der Politiker an der falschen Stelle.

Egal also wie es nun gedreht und gewendet wird, alle sind ohne schlechtes Gewissen am klauen und regen sich über andere Verbrecher auf...
0

#9 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.021
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 432
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Verden (Niedersachsen)
  • Interessen:PC, Xbox

geschrieben 05. Januar 2007 - 09:21

Beitrag anzeigenZitat (Kemot: 05.01.2007, 08:30)

[...Restmüll entsorgt...]
Wir leben in Deutschland und haben nach den gegebenen Gesetzen zu leben und zu handeln
[...]

Genau! Führer befiehl, wir folgen Dir!

Wie obrigkeitshörig kann man eigentlich sein, alles blind hinzunehmen, und wenn es noch so lobbygesteuert ist?!? :thumbdown:
Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Liar
Grim Tales... ^^
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

#10 Mitglied ist offline   Kemot 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 360
  • Beigetreten: 11. Oktober 06
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Januar 2007 - 09:24

Hat nichts mit Führer und blindem Gehorsam zu tun, sondern es ist ein Grundbestand der Demokratie!!!!
0

#11 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.021
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 432
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Verden (Niedersachsen)
  • Interessen:PC, Xbox

geschrieben 05. Januar 2007 - 09:31

Womit Du ja im Prinzip auch meiner Meinung nach Recht hast, ich wollte lediglich darauf hinaus, dass man - und zwar gerade und besonders in der Demokratie - an schwachsinnigen Entscheidungen nicht nur ernsthaft zweifeln SOLLTE, sondern dies eben auch mal tun MUSS und eben nicht alles schluckt.

Und wenn jetzt schon Industriezweige vom Staat per Gesetz ermächtigt werden sollen, auf eigene Faust gegen Bürger zu "ermitteln", dann überschreitet das jegliche Grenzen der Demokratie, wie sie für dieses Land mal gedacht war, bei Weitem.

Dieser Beitrag wurde von DON666 bearbeitet: 05. Januar 2007 - 09:39

Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Liar
Grim Tales... ^^
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

#12 Mitglied ist offline   linksta 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.319
  • Beigetreten: 16. Dezember 04
  • Reputation: 2

geschrieben 05. Januar 2007 - 12:22

ich frage mich immer wieder ob manchen menschen langweilig ist
warum geht man nicht gegen verbrecher vor die "richtigen Schaden" anrichten. gibt immer wieder nachrichten wo ich den kopf schüttel.

kindermissbrauch, kinderpornografie, vergewaltigungen bla blubb. ich wäre echt dafür wenn man die todesstrafe in deutschland einführt und nicht immer mit der psychologie schei**e ankommt.
auf unbestimmte zeit offline
<3 Adblock
0

#13 Mitglied ist offline   d2kx 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.569
  • Beigetreten: 11. April 03
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Januar 2007 - 12:30

Beitrag anzeigenZitat (linksta: 05.01.2007, 12:22)

ich frage mich immer wieder ob manchen menschen langweilig ist
warum geht man nicht gegen verbrecher vor die "richtigen Schaden" anrichten. gibt immer wieder nachrichten wo ich den kopf schüttel.

kindermissbrauch, kinderpornografie, vergewaltigungen bla blubb. ich wäre echt dafür wenn man die todesstrafe in deutschland einführt und nicht immer mit der psychologie schei**e ankommt.


Soll die Musikindustrie gegen Verwaltiger vorgehen?

Todesstrafe - nun gut. Niemand hat das Recht jemanden zu Töten. Dann sind wir auch nicht besser als die Länder, in denen folgendes geschieht:

Ein Mann bringt einen anderen aus einer anderen Familie ums Leben.
"Berechtigte Rache" auf diese Familie.
Wieder "berechtigte Rache" auf die andere Familie.
loop

Wer ist eigtl. mit "Die Musikindustrie" immer gemeint? Irgendein Zusammenschluss oder ganz einfach die Finanz-/"Chart"experten der "Popszene"?
0

#14 Mitglied ist offline   Großer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.930
  • Beigetreten: 15. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Januar 2007 - 12:35

Beitrag anzeigenZitat (d2kx: 05.01.2007, 12:30)

Wer ist eigtl. mit "Die Musikindustrie" immer gemeint? Irgendein Zusammenschluss oder ganz einfach die Finanz-/"Chart"experten der "Popszene"?

Die Phonoverbände/Plattenfirmen der Welt.
0

#15 Mitglied ist offline   flo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.955
  • Beigetreten: 14. November 04
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Januar 2007 - 12:38

Ja wer sich Musik illegal aus dem Netz lädt der macht was illegales, das ist so , da kann auch niemand was schönreden, von daher ist es das gute Recht der dagegen vorzugehen. (Obs was bringt steht woanders)

Das Problem sehe ich ehr darin das es zur "normalen" CD keine wirkliche Alternative gibt, musicload und konsorten kannste vergessen.
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0