WinFuture-Forum.de: Ordentlicher Cue/wav Splitter - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Multimedia-Software
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Ordentlicher Cue/wav Splitter wer nutzt solcher verf***ten Formate überhaupt?


#1 Mitglied ist offline   Rika 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 11.533
  • Beigetreten: 11. Juni 03
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. Januar 2006 - 15:47

OK, klassischer Fall: Eine CD als eine einzige WAV-Datei + ein CUE-Sheet, welches Informationen zu den einzelnen Tracks innerhalb der WAV-Datei enthält. Totaler Blödzinn eigentlich, denn das ist weder standardisiert noch funktioniert es ordentlich.

Und genau das ist das Problem: Ich habe mit jetzt abgemüht, eine brauchbare Lösung zu finden, um aus dieser Müllkonstellation wieder die einzelnen Tracks zu gewinnen.

Folgende Software wurde getestet:
- IsoBuster -> funzt net
- Nero -> funzt net
- Exact Audio Copy -> lässt sich gar nicht erst installieren, außerdem ist es nur eine Demo-Version
- WAV/MP3 Splitter -> Demo-Version, aber funktioniert wenigstens
- GoldWave 4 -> lässt sich gar nicht erst installieren, außerdem ist es nur eine Demo-Version
- bchunk -> funzt teilweise nicht, aber gibt's für Linux :-)
- cuetools -> funktioniert selten, wenn überhaupt
- mp3split -> hehe, nur für mp3/ogg

Gibt es denn irgendeine Software, die das ordentlich macht? Möglichst keine Demo-Version, am besten Kommandozeile, quelloffen und für mehrere BSe.
Konnichiwa. Manga wo shitte masu ka? Iie? Gomenne, sonoyouna koto ga tabitabi arimasu. Mangaka ojousan nihongo doujinshi desu wa 'Clamp X', 'Ayashi no Ceres', 'Card Captor Sakura', 'Tsubasa', 'Chobits', 'Sakura Taisen', 'Inuyasha' wo 'Ah! Megamisama'. Hai, mangaka gozaimashita desu ni yuujin yori.
Eingefügtes Bild
Ja, mata ne!

(For sending email please use OpenPGP encryption and signing. KeyID: 0xA0E28D18)
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   OlGu 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.379
  • Beigetreten: 11. März 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Heidenau

geschrieben 31. Januar 2006 - 15:53

Kennst du schon mp3DirectCut?!
0

#3 Mitglied ist offline   Rika 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 11.533
  • Beigetreten: 11. Juni 03
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. Januar 2006 - 16:28

Ja. Kann man damit auch WAV->WAV schneiden? Aus der Beschreibung konnte ich das jedenfalls nicht herauslesen.
Konnichiwa. Manga wo shitte masu ka? Iie? Gomenne, sonoyouna koto ga tabitabi arimasu. Mangaka ojousan nihongo doujinshi desu wa 'Clamp X', 'Ayashi no Ceres', 'Card Captor Sakura', 'Tsubasa', 'Chobits', 'Sakura Taisen', 'Inuyasha' wo 'Ah! Megamisama'. Hai, mangaka gozaimashita desu ni yuujin yori.
Eingefügtes Bild
Ja, mata ne!

(For sending email please use OpenPGP encryption and signing. KeyID: 0xA0E28D18)
0

#4 Mitglied ist offline   OlGu 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.379
  • Beigetreten: 11. März 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Heidenau

geschrieben 31. Januar 2006 - 16:35

Puh, keine Ahnung...ich weiß nur, das man damit die CUE's in einzelne mp3's splitten kann. Dafür nutze ich das Programm auch...
0

#5 Mitglied ist offline   3l*b4rt0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 406
  • Beigetreten: 10. Januar 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. Januar 2006 - 16:39

Beitrag anzeigenZitat (Rika: 31.01.2006, 15:47)

- Exact Audio Copy -> lässt sich gar nicht erst installieren, außerdem ist es nur eine Demo-Version


das ist mir ja mal was ganz neues. installieren? zip laden, entpacken, starten. wo liegt das problem? demo? freeware! Hilfsmittel -> Teile WAV mit CUE Sheet. funktioniert einwandfrei!

mfg
b4

Dieser Beitrag wurde von 3l*b4rt0 bearbeitet: 31. Januar 2006 - 16:50

0

#6 Mitglied ist offline   sparkle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.330
  • Beigetreten: 30. Mai 05
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Januar 2006 - 16:43

Wenns mit mp3DirectCut wider erwarten nicht funktioniert, kannst du das eigentlich auch im Nero Image Recorder brennen, mounten und dann rippen.
Dieser sparkle hat Super-Kuh-Kräfte
0

#7 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 31. Januar 2006 - 16:45

Das hier vielleicht?
0

#8 Mitglied ist offline   Lord_eAgle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 286
  • Beigetreten: 05. Januar 06
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Büron, LU.ch

geschrieben 31. Januar 2006 - 16:48

hmm FireBurner kann sowas brennen soviel ich weiss. hab ich aber über ein jahr ned mehr gebraucht, hoffe das stimmt noch so. ...aber da machste den umweg über die CD. sehr unpraktisch, wenn man nur die wave's will. >> http://tinyurl.com/dt5cw
Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   marioxi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 89
  • Beigetreten: 16. Januar 06
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Patria Helvetica

geschrieben 31. Januar 2006 - 16:54

Beitrag anzeigenZitat (sparkle: 31.01.2006, 16:43)

Wenns mit mp3DirectCut wider erwarten nicht funktioniert, kannst du das eigentlich auch im Nero Image Recorder brennen, mounten und dann rippen.



aber nicht wunder nehmen dass das minutenlange dauer und dann der pc für ein paar minuten nichts mehr taugt... bzw. nicht mehr an ihm arbeiten kann... ;D

Aber wer hat schon wav's mit cue's? habe ich noch nie gesehen :/
0

#10 Mitglied ist offline   I3lack0ut 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.047
  • Beigetreten: 14. Oktober 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Stuttgart

geschrieben 31. Januar 2006 - 16:58

Beitrag anzeigenZitat (3l*b4rt0: 31.01.2006, 16:39)

das ist mir ja mal was ganz neues. installieren? zip laden, entpacken, starten. wo liegt das problem? demo? freeware! Hilfsmittel -> Teile WAV mit CUE Sheet. funktioniert einwandfrei!

mfg
b4

*zustimm*

ansonsten foobar2000 kann das auch sehr gut.
Never run a changing system.
Micro Game Reviews (Mein Blog)
0

#11 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 31. Januar 2006 - 16:59

http://huli.org/wavbreaker/
GTK-basiert und erfordert Handarbeit bei der Cut-Position

http://sourceforge.n...jects/wavsplit/
CLI- + *nix-only

@Rika
Habe leider keine Ahnung, wie ein Cue-Sheet in einem solchen Fall aussieht, könntest du bitte mal eins posten?! Nehme ja mal an, dass die Cuts dort als Zeit angegeben sind und nicht als Byte-Position, insofern sollten sich die erforderlichen Daten ja leicht extrahieren lassen.
0

#12 Mitglied ist offline   He4db4nger 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.005
  • Beigetreten: 27. März 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Mainz
  • Interessen:www.schenx.eu

geschrieben 31. Januar 2006 - 17:01

--hat sich erledigt--

Dieser Beitrag wurde von He4db4nger bearbeitet: 31. Januar 2006 - 17:04

0

#13 Mitglied ist offline   Rika 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 11.533
  • Beigetreten: 11. Juni 03
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. Januar 2006 - 17:16

@sparkle:
Das war ja der Witz an der Sache: Es ging mit Nero eben nicht, obwohl es das sonst immer weitestgehend getan hat. Vielleicht hätte es ausgereicht, wenn ich das Format der CUE-Datei normalisiert hätte, wenn nur irgendjemand wüsste, wie solch eine Normalform überhaupt aussieht.

@ph030:
Der übliche Schwachsinn:
DISKID blah
TITLE blah
FILE "datei.wav" WAVE
  TITLE 01
...


@marioxi:
CUE ist generell nur für CD-Images im BIN- oder ISO-Format gedacht. Keine Ahnung, welcher Quatschkopp sich eine Erweiterung für Audio-Dateien einfallen lassen hat... und WAV ist nun mal die sinnvolle Zwischenformatkonsequenz, wenn da ein anderer Quatschkopp unbedingt APE verwenden musste.

@El Barto:

Ja, OK, ist keine Demo. Der Link zur NoInstaller-Version ging aber irgendwie nicht. Jetzt geht er. Hehe, ist dieses Programm doch zu etwas nütze. Und es kommt offenbar sehr gut mit UTF8-Namen zurecht.

Danke schön. ;D

Dieser Beitrag wurde von Rika bearbeitet: 31. Januar 2006 - 17:20

Konnichiwa. Manga wo shitte masu ka? Iie? Gomenne, sonoyouna koto ga tabitabi arimasu. Mangaka ojousan nihongo doujinshi desu wa 'Clamp X', 'Ayashi no Ceres', 'Card Captor Sakura', 'Tsubasa', 'Chobits', 'Sakura Taisen', 'Inuyasha' wo 'Ah! Megamisama'. Hai, mangaka gozaimashita desu ni yuujin yori.
Eingefügtes Bild
Ja, mata ne!

(For sending email please use OpenPGP encryption and signing. KeyID: 0xA0E28D18)
0

#14 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.688
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.430
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 31. Januar 2006 - 17:51

@Rika:

Zitat

CUE ist generell nur für CD-Images im BIN- oder ISO-Format gedacht. Keine Ahnung, welcher Quatschkopp sich eine Erweiterung für Audio-Dateien einfallen lassen hat...

Waren dieser Quatschkopp nicht Philips oder Sony, oder beide? Diese .cue Dateien für .wav Dateien kenne ich noch aus DOS bzw. Win 3.1 Zeiten. War auch damals schon vorgesehen, dass man aus einer einzigen .wav über das cue sheet meherer Einzeltracks auf der CDDA erstellt.

Aber wer das nun genau eingeführt hat, gute Frage, jedenfalls kenne ich das Format schon sehr lange.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 31. Januar 2006 - 18:02

Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#15 Mitglied ist offline   Rika 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 11.533
  • Beigetreten: 11. Juni 03
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. Januar 2006 - 18:05

Weder noch. Das Format wurde von einer Firma, die's nicht mehr gibt, mit CDRWIN und CDRDOA eingeführt, weil das ISO-Format so beschränkt war. Ja, das war schon sehr lange her.
Wave-Dateien waren dabei nur als einzelne Tracks, aber nicht als ein Pseudo-Image vorgesehen. Und APE erst recht nicht. Damit kommt die Software auch nachweislich nicht klar.

Dieser Beitrag wurde von Rika bearbeitet: 31. Januar 2006 - 18:06

Konnichiwa. Manga wo shitte masu ka? Iie? Gomenne, sonoyouna koto ga tabitabi arimasu. Mangaka ojousan nihongo doujinshi desu wa 'Clamp X', 'Ayashi no Ceres', 'Card Captor Sakura', 'Tsubasa', 'Chobits', 'Sakura Taisen', 'Inuyasha' wo 'Ah! Megamisama'. Hai, mangaka gozaimashita desu ni yuujin yori.
Eingefügtes Bild
Ja, mata ne!

(For sending email please use OpenPGP encryption and signing. KeyID: 0xA0E28D18)
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0