WinFuture-Forum.de: Suche Ein Bestimmtes Howto - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Suche Ein Bestimmtes Howto Programme in den Arbeitsspeicher auslagern


#1 Mitglied ist offline   Brutschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 486
  • Beigetreten: 09. Oktober 04
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Schönes Allgäu
  • Interessen:Computer, [email protected]

geschrieben 19. Januar 2006 - 21:57

Ich habe im Internet mal einen Bericht gelesen, in dem es die nötige größe des Arbeitsspeichers ging.
Im weiteren Verlauf des Berichts ging man darauf ein, wie man Programme wie Word, SETI, usw. in den Arbeitsspeicher auslagert wenn man genügend RAM hat. Diesen Bericht suche ich nun. Wie gesagt ich suche genau diesen Bericht, und nicht umbedingt allgemeine Berichte zum Auslagern von Programmen in den Arbeitsspeicher.

Ich hoffe ihr wisst was ich meine, und könnt mir helfen.

Gruß Brutschi
Eingefügtes Bild
seit 09.09.2012 wieder richtige BOINC-STATS Signatur

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   tobiasndw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.815
  • Beigetreten: 24. September 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Januar 2006 - 22:12

Die Programme werden doch automatisch in den Ram "aus"gelagert. Erst wenn der Ram voll ist gehts auf der Festplatte weiter. Oder was meinst du?

#3 Mitglied ist offline   Brutschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 486
  • Beigetreten: 09. Oktober 04
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Schönes Allgäu
  • Interessen:Computer, [email protected]

geschrieben 19. Januar 2006 - 22:23

Okay das war vielleicht schlecht ausgedrückt.
Ich meinte dass, so.

Wenn man viel Arbeitsspeicher- 1 GB +
hat, erstellt man ein RAM-Laufwerk und lässt auf diesem LW Programme ausführen, oder Daten schreiben, die Vorerst nur im RAM stehen.

Habt ihr es jetzt besser verstanden?
Eingefügtes Bild
seit 09.09.2012 wieder richtige BOINC-STATS Signatur

#4 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 19. Januar 2006 - 22:40

Unter welchem OS soll denn das ganze stattfinden?
Für *nix siehe z.B. hier.

#5 Mitglied ist offline   ichbines 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.725
  • Beigetreten: 06. Oktober 02
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Parndorf (Österreich)
  • Interessen:Computer, Linux

geschrieben 19. Januar 2006 - 22:51

oder man erstellt ein Ramlaufwerk und ändert danach den Speicherpfad von der Auslagerungsdatei auf das Ramlaufwerk.

#6 Mitglied ist offline   tobiasndw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.815
  • Beigetreten: 24. September 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Januar 2006 - 23:15

@ichbines

unlogisch, denn wenn der Ram voll ist und in die Auslagerungsdatei (Ramlaufwerk) geschrieben werden muss wie kann dann Platz darin sein?

#7 Mitglied ist offline   SFFox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.338
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Bonn

geschrieben 20. Januar 2006 - 02:00

Beitrag anzeigenZitat (tobiasndw: 19.01.2006, 23:15)

@ichbines

unlogisch, denn wenn der Ram voll ist und in die Auslagerungsdatei (Ramlaufwerk) geschrieben werden muss wie kann dann Platz darin sein?

Nene das stimmt schon. Wenn du ein virtuelles Ramlaufwerk erstellst ist der Speicher geschützt und du kannst ihn wie eine Festplatte verwenden. :ph34r:

#8 Mitglied ist offline   sparkle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.330
  • Beigetreten: 30. Mai 05
  • Reputation: 0

geschrieben 20. Januar 2006 - 02:33

Ich hab hier was, die maximale Größe beträgt aber ~30 MB.
Klick mich hart
Dieser sparkle hat Super-Kuh-Kräfte

#9 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 20. Januar 2006 - 09:08

Nur 30MB max? Das suckt ja gewaltig :ph34r:
Obwohl, man kann ja auch bekanntlich noch den Speicher der Graka zweck-entfremden ;(

#10 _max_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 20. Januar 2006 - 11:46

Mit RAMDisk XP Pro kann man z.B. ein Laufwerk im RAM erstellen, was auch noch nach dem Neustart da ist. Dort hinein kann man Programme installieren, auslagern, speichern etc., eben alles, was man mit einem normalen Laufwerk machen kann. Nur das es eben bedeutend schneller geht.

#11 Mitglied ist offline   Brutschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 486
  • Beigetreten: 09. Oktober 04
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Schönes Allgäu
  • Interessen:Computer, [email protected]

geschrieben 20. Januar 2006 - 17:14

Zitat

Unter welchem OS soll denn das ganze stattfinden?

Es findet unter Windows XP statt.

@sp4rkle: Gut gemeinter Rat, aber nicht das was ich suche.

@All:

Der Bericht handelt ursprünglich über die Größen von Arbeitsspeicher. Für welchen Zweck man 512, 1024 oder 2048MB RAM braucht und welche Geschwindigkeitsvorteile viel RAM bringt. Erst gegen Ende wird auf das Auslagern der Programme/Daten auf ein RAM Laufwerk eingegangen.
Eingefügtes Bild
seit 09.09.2012 wieder richtige BOINC-STATS Signatur

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0