WinFuture-Forum.de: [NB]Centrio Vs. Amd Mobile - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

[NB]Centrio Vs. Amd Mobile Entscheidungshilfe


#1 Mitglied ist offline   acidstranger 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 22. November 03
  • Reputation: 0

geschrieben 22. November 2003 - 21:50

Tag zusammen.

Ich brauchte mal eine kleine entscheidungshilfe.

Habe hier 2 Laptopangebot.

Es handelt sich um Laptops von Siemens aus der Amilo-Reihe

Die grundausstattung wäre in beiden Fällen:

15" Display
512MB DDR-RAM (wird nach dem kauf auf 1,5 GB aufgerüstet)
40GB Festplatte
DVD-Brenner
64MB ATI M-Radeon 9000
und dem restlichen schnick schnack.....

So die eigentlich Frage wäre, der Prozessor.

Bei gleichen Preis bekomme ich das Teil entweder mit

AMD Mobile 3000+

oder mit

Pentium M 1,4 Ghz Centrino.

Die Kiste soll hauptsächlich als Portabler Desktop-Ersatz dienen. Natürlich soll auf dem Gerät auch gezockt werden. Da ich damit nicht groß unterwegs sein werde, sonder das Gerät immer nur von zu Hause, bis zur Firma bzw Berufsschule tragen werde ist mir die Akku-Laufzeit nicht so wichtig. Auch das mitgelieferte Wlan des Centrio wird einer 54Mbit Variante weichen, die auf jeden Fall zugekauft wird.

Bleibt der Punkt, wo der Centrino dem AMD überlegen ist!!! Habe mich da leider noch nicht so viel mit den beiden Prozessortypen beschäftigt. Soweit ich weiß sollte der 1,4 Ghz etwa einem AMD 2200+ entsprechen.

Ist das soweit korrekt?
Was würdet ihr mir empfehlen?

Ich werd mich am Montag morgen entscheiden müssen. Hoffe ihr könnt mir da ein bisschen helfen.

Gruß Acid
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   ichbines 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.725
  • Beigetreten: 06. Oktober 02
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Parndorf (Österreich)
  • Interessen:Computer, Linux

geschrieben 22. November 2003 - 22:13

Also wenn das Notebook eher als Desktopersatz dienen soll, dann würde ich den AMD 3000 nehmen. Der schafft sicher eine Akkuleistung von 2 - 2,5 Stunden. Mit dem kannst du dann auch besser zocken, weil er auch mehr Prozessor Leistung hat.
0

#3 Mitglied ist offline   mesios 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 3.405
  • Beigetreten: 06. Januar 02
  • Reputation: 106
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 25. November 2003 - 10:01

Ja, wenn er wirklich nur als Desktop Ersatz dienen soll würde ich dir auch zum AMD raten. Ich habe mir vor einer weile einen Centrino gekauft (auch nen P4 1.4er) und bin voll und ganz zufrieden - bei mir soll er aber hauptsächlich als wirklicher Mobile Rechner dienen (im Sommer im Biergarten mit WLan oder auf langen Zugfahrten).
0

#4 Mitglied ist offline   wiz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.527
  • Beigetreten: 21. Juni 03
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Landshut (Bayern)
  • Interessen:Schwimmen, Laufen, Radlfahren (Triathlon); PCs und Technik *g*; Autos

geschrieben 25. November 2003 - 15:33

Zitat (mesios: 25.11.2003, 10:01)

Ja, wenn er wirklich nur als Desktop Ersatz dienen soll würde ich dir auch zum AMD raten. Ich habe mir vor einer weile einen Centrino gekauft (auch nen P4 1.4er) und bin voll und ganz zufrieden - bei mir soll er aber hauptsächlich als wirklicher Mobile Rechner dienen (im Sommer im Biergarten mit WLan oder auf langen Zugfahrten).

ja, wenn es als Desktop-Ersatz dienen soll (immer mit Steckdose in Reichweite), dann würd ich auch zum AMD raten. Allgemein brauchen AMD CPUs sehr viel Strom und werden sehr warm - der centrino is das krasse gegenteil davon, er ist für eine lange Akkubetriebszeit ausgelegt. <_< Fürs spielen auf alle Fälle den AMD :smokin:
0

#5 Mitglied ist offline   AlphaShock 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 23. November 03
  • Reputation: 0

geschrieben 25. November 2003 - 21:36

centrino ist mehr laufzeit auf kosten der leistung (zumindest teilweise einsparen), deshalb amd meiner meinung nach...
0

#6 _FF1980_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 18. Januar 2004 - 10:42

Zitat (wiz: 25.11.2003, 15:33)

ja, wenn es als Desktop-Ersatz dienen soll (immer mit Steckdose in Reichweite), dann würd ich auch zum AMD raten. Allgemein brauchen AMD CPUs sehr viel Strom und werden sehr warm - der centrino is das krasse gegenteil davon, er ist für eine lange Akkubetriebszeit ausgelegt. :D Fürs spielen auf alle Fälle den AMD :D

So, bist du dir sicher? Ich habe 'nen Acer Aspire 1355 LMI ATI mit 2600+ Athlon XP-M (Barton). Da er Power-Now bietet, taktet der nur hoch, wenn seine Leistung gefordert wird. Ist er nicht gefordert, liegt die Frequenz bei etwa 320 MHz bei einer Leistungsaufnahme von 6 Watt. Wenn er natürlich bis auf 2 GHz hochdrehen muss, wird der Verbrauch mit etwa 51 Watt höher ausfallen. Aber heiß werden die trotzdem nicht. Ein Kumpel mit dem Travelmate 803 (Centrino) kann Leistungsmäßig nicht mithalten und der Akku hält auch nur ca. 30 Minuten länger als bei mir. Meiner hält mitunter 4,5 Stunden....
0

#7 Mitglied ist offline   wiz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.527
  • Beigetreten: 21. Juni 03
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Landshut (Bayern)
  • Interessen:Schwimmen, Laufen, Radlfahren (Triathlon); PCs und Technik *g*; Autos

geschrieben 18. Januar 2004 - 11:43

Zitat (Connect2004: 18.01.2004, 10:42)

So, bist du dir sicher? Ich habe 'nen Acer Aspire 1355 LMI ATI mit 2600+ Athlon XP-M (Barton). Da er Power-Now bietet, taktet der nur hoch, wenn seine Leistung gefordert wird. Ist er nicht gefordert, liegt die Frequenz bei etwa 320 MHz bei einer Leistungsaufnahme von 6 Watt. Wenn er natürlich bis auf 2 GHz hochdrehen muss, wird der Verbrauch mit etwa 51 Watt höher ausfallen. Aber heiß werden die trotzdem nicht. Ein Kumpel mit dem Travelmate 803 (Centrino) kann Leistungsmäßig nicht mithalten und der Akku hält auch nur ca. 30 Minuten länger als bei mir. Meiner hält mitunter  4,5 Stunden....


das ist toll für dich - ja, ich bin mir sicher. Beim Centrino hast du immer eine relativ gute Leistung: da tut der 1MB-Cache sein übriges. Das ist nicht einfach plumpes runterschalten-in-den-letzten-Gang, sondern wirklich mit Intelligenz gemacht. Dabei werden zB. Teile des Caches oä. abgeschaltet. Wie viel Cache hat dein AMD-m? Die fehlenden Ghz bei den Centrinos werden durch den überdurchschnittlichen Cache ausgeglichen. Und Intel hat es nicht nötig, die Leistung in so einem krassen (nach der Kettensägenmethode) Umfang zu skalieren wie AMD. Damit gesteht AMD praktisch ein, dass sie enorme Probleme mit der Hitze- und Strom-Architektur der CPUs haben und diese eigentlich nicht für den mobilen Einsatz konzipiert waren.

Bei 6W im Stromsparmodus bringt der Intel immernoch 600Mhz (das ist das doppelte von deinem AMD) - auch wenn man hier nicht in Mhz rechnen sollte. Du siehst also, was für ein Heizkraftwerk der AMD ist.

Desweiteren hängt der Stromverbrauch natürlich mit der Abwärme zusammen. Wenn du mal Physik gehabt hast, dann weißt du das. Bei CPUs wird beinahe die gesamte Energie (maximalst 24,5W beim Centrino(Link) vs. du sagst es - 51W beim AMD). Das ist rund das doppelte. Und das wird alles verheizt.

Abgesehen davon, hilft das hier keinem wenn du jetzt auch noch anfängst, alte Threads auszugraben.

Dieser Beitrag wurde von wiz bearbeitet: 18. Januar 2004 - 11:49

0

#8 _FF1980_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 18. Januar 2004 - 13:16

Mein Mobile-Barton hat 512 KB L2-Cache.
Wo ich dir nicht zustimme ist, dass von AMD das weniger intelligent gelöst wurde als bei Intel. Ich denke, jeder hat seine spezielle Strategie. Außerdem beziehe ich mich auf Leistungswerte eines Athlon XP-M 2600+ ( 2,0 GHz maximal ) vs. Intel Centrino ( 1,6 GHz ). Laut Benchmark ist der Athlon XP-M rund 12% schneller als der Centrino, selbst wenn er erst von "heruintergesägten" 320 MHz hochbeschleunigen muß. Davon kriegt man effektiv als Nutzer nicht viel mit. Und von Hitzeproblem kann auch bei AMD nicht wirklich die Rede sein. Selbst unter Vollast über 4 Stunden hinweg beträgt die Temperatur des AMDs gerade mal 45°C, was für die nur bedingt mögliche Kühlung im Notebook durchaus ein sehr guter Wert ist. Und diese 45°C erreicht man mit einem Centrino auch (zumindest nach den Erfahrungen meines Bekannten).

Aber bevor das hier zu einem kindischen Hin- und Hergebrabbel wird, welcher Prozi nun besser ist ( ich bin dieses leidige Thema eigentlich satt ), hat jeder seine Meinung und damit hat sich's.

Ich baue auf meinen Erfahrungen, andere auf deren. Mehr ist es wirklich nicht. Nur jetzt zu sagen, AMD macht etwas weniger intelligent als Intel. Ts, ts.....
Ich brauche wohl nicht daran zu erinnern, welcher Desktop-Prozessor der Auswahl P4, Athlon XP die höhere Verlustleistung hat, wenn man die Spitzenmodelle sieht, oder?

Von daher sind auch deine Anspielungen auf das angebliche Wärmeproblem hinfällig und ich denke, dass auch AMD das schon mit dem Athlon64-M geschafft hat, der unter voller Last zwar maximal 62 Watt verbrauchen soll, aber dank der Power-Now!-Fähigkeit sowie besseres Power-Management einen deutlich geringeren Verbrauch hat als alle seine Vorgänger.



AMD Info Athlon64 Teil1
Info Athlon64 Teil2
Info Athlon XP Barton. Siehe Seite 33ff. Keine Mobileprozessoren. Aber du kennst ja den Unterschied zwischen P4 und P4-M, oder? Da ist es so ähnlich

Dieser Beitrag wurde von Connect2004 bearbeitet: 18. Januar 2004 - 13:19

0

#9 Mitglied ist offline   mcjazzman 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 28. Januar 04
  • Reputation: 0

geschrieben 28. Januar 2004 - 18:23

also ich muss schon sagen das die aussage von Connect2004 nicht stimmt, das der 2600+ schneller ist als ein 1,6 Centrino!!!

Und die Akkulaufzeit beträgt laut ACER 2-2,5 Stunden und nicht wie Connect2004 behauptet 4,5 Stunden, ich denke nich das Acer sich selber schlecht machen will bzw. seine Produkte und würde es schon angeben wenn das Notebook (Acer Aspire 1355 LMI) diese Akkulaufzeit schaffen würde.

Zu mal ich das Notebook gut kenne, und es wird warm wärmer als ein Centrino!

mfg

mcjazzman
0

#10 Mitglied ist offline   ladiko 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 101
  • Beigetreten: 16. Dezember 03
  • Reputation: 0

geschrieben 22. Februar 2004 - 18:51

also ich kann nur nachplappern was ich mal gelesen hab:

Taktrate eines Pentium-M x 1,55 = Taktrate eines "gleichschnellen" Pentium4.

da ein AthlonXP 2600+ ungefähr so schnell wie ein 2,6GHz und
ein Pentium-M mit 1,6GHz dann ca. 2,5GHz bei einem Desktop entsprichen, könnte man behaupten der AMD sei schneller, aber unwesentlich. Wer merkt das schon? Sind immerhin nicht mal 5% weniger die der Pentium-M nach der Rechnung hat. Selbst die 12% die Connect2004 nennt, würde ich auf Grund der längeren Laufzeit in Kauf nehmen.

Im Endeffekt entscheidet doch nur der Geldbeutel, ob man sich die höhere Laufzeit eines Pentium-M leisten kann.
0

#11 Mitglied ist offline   ladiko 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 101
  • Beigetreten: 16. Dezember 03
  • Reputation: 0

geschrieben 22. Februar 2004 - 18:51

Edit: Tschuldigung - war leider 'n Doppel-Posting.

Dieser Beitrag wurde von ladiko bearbeitet: 22. Februar 2004 - 18:54

0

#12 Mitglied ist offline   TaOps_Heinz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 953
  • Beigetreten: 16. November 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 23. Februar 2004 - 14:27

@ connect2004 Gab es da nicht mal sowas, wie das die Signatur nur 10 Zeilen in Normalschrift groß sein darf!! "nachdenk" Kannste ja mal bitte ändern! Is nämlich schei*e, wenn die Seite wegen deiner Sig gleich wieder Voll ist!
0

#13 Mitglied ist offline   Q-Fireball 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 943
  • Beigetreten: 22. Februar 04
  • Reputation: 1

geschrieben 24. Februar 2004 - 17:16

Also hierbei muss ich wiz auch Recht geben! AMD war noch nie für sein langen Laufzeiten bekannt oder der geringen abwärme!
0

#14 Mitglied ist offline   Rika 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 11.533
  • Beigetreten: 11. Juni 03
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. Februar 2004 - 17:25

Warum komme denn kein Pentium 4 Mobile in Betracht? Der ist sparsam im Mobilbetrieb und leistungsfähig im Standbetrieb, und deutlich günstiger als ein Centrino.
Konnichiwa. Manga wo shitte masu ka? Iie? Gomenne, sonoyouna koto ga tabitabi arimasu. Mangaka ojousan nihongo doujinshi desu wa 'Clamp X', 'Ayashi no Ceres', 'Card Captor Sakura', 'Tsubasa', 'Chobits', 'Sakura Taisen', 'Inuyasha' wo 'Ah! Megamisama'. Hai, mangaka gozaimashita desu ni yuujin yori.
Eingefügtes Bild
Ja, mata ne!

(For sending email please use OpenPGP encryption and signing. KeyID: 0xA0E28D18)
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0