WinFuture-Forum.de: Installieren Unterbinden - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

Installieren Unterbinden


#1 Mitglied ist offline   w.m.mg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 186
  • Beigetreten: 28. Januar 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln

geschrieben 01. November 2003 - 10:34

hallo

hätte gerne gewußt, wie ich es anstellen kann, das "fremde" auf meinem system nichts installieren können. möchte nicht unbedingt mit mehreren benutzerkonten arbeiten, da es da oft zu problemen gekommen ist, das programme dort nicht laufen.
nun ja bei den programmen, die da versehendlich installiert wurden handelt es sich um dialer, ist zwar mehr oder weniger egal, da ich dsl habe, aber doch ärgerlich.

gibt es eine lösung ohne verschiedene benutzerkonten einzurichten?

danke für eure hilfe...

w.m.mg
CPU : AMD Athlon X2 240 Prozessor 2,8 Ghz
Board : GIGABYTE M52L-S3P v.1.0
RAM : 4 x 2048MB DDR2 800Mhz
Grafikkarte : NVIDIA GeForce 9600GT 1024MB/PCI
Monitor : SAMSUNG SyncMaster 192v
Festplatte : MAXTOR 320GB / SEAGATE 720GB
externe FP : IOMEGA 500GB
Drucker : Canon PIXMA iP4500
Tastatur : Logitech Wave!
System : WINDOWS 7 x64 HOME PREMIUM
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   xylen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.863
  • Beigetreten: 12. März 02
  • Reputation: 5
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 01. November 2003 - 10:45

Probier mal die Kerio Personal Firewall aus. Die warnt dich immer, wenn ein Programm ein anderes Programm aufruft. Wenn ein Dialer installliert wird, wirst du vorher gewarnt, dass dein Browser eine andere Anwendung startet. Dann kannst du entscheiden ob das zugelassen werden soll oder nicht. Ist meiner Meinung nach die bequemste Methode, da man so nicht auf jeglichen Komfort verzichten muss (wenn man beispielsweise ActiveX) deaktiviert.

Download: Kerio Personal Firewall 4

Das wirkt zwar wie eine Shareware-Version, ist es aber nicht. Nach 30 Tagen ist lediglich der Bereich "Web" verschwunden, den Rest kann man ungehindert weiternutzen.
0

#3 Mitglied ist offline   shiversc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.708
  • Beigetreten: 27. März 03
  • Reputation: 23
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:IT-Systeme

geschrieben 01. November 2003 - 10:47

es ist doch sehr sinnvoll verschieden konten zu haben.
weil:
C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Microsoft\Network\Connections\Pbk
dort ist das dfü telefonbuch.(rasphone)

wenn du als admin deine gewollte verbindung einrichtest und dann diese mit einen schreibschutz versiehst, dann kann niemand aus der nicht admin-gruppe diesen aufheben.
wenn du als admin (adminrechten) ins netz gehst dann bist du selber schuld. :rolleyes:
also mein tipp: überprüfe deine verbindung im rasphone.
versehe die datei mit einen schreibschutz und gehe niemals als admin ins netz(grob fahrlässig).sondern als gast bzw benutzer.
mir is kein dailer bekannt der ohne diese scnittstelle ins netz kommt.
so ist auch ein "0190" warner überflüssig.
das läuft natürlich nur unter ntfs-systemen

edit: xylen´s methode ist auch ok. aber nicht 100%ig sicher

Dieser Beitrag wurde von shiversc bearbeitet: 01. November 2003 - 10:49

Admin akbar
0

#4 Mitglied ist offline   w.m.mg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 186
  • Beigetreten: 28. Januar 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln

geschrieben 01. November 2003 - 12:35

danke für eure antworten .... hätte vielleicht erwähnen müssen da die verbindung durch einen router aufgebaut wird .....

kann mir dann mal bitte einer erklären in welcher reihenfolge ich dann die installation machen sollte... meine ... erst die konten einrichten und dann die software? denn dann wäre es auch gut wenn ich diverse programme nur für mich habe und andere für alle user.....

.... thx für den hinweis

w.m.mg
CPU : AMD Athlon X2 240 Prozessor 2,8 Ghz
Board : GIGABYTE M52L-S3P v.1.0
RAM : 4 x 2048MB DDR2 800Mhz
Grafikkarte : NVIDIA GeForce 9600GT 1024MB/PCI
Monitor : SAMSUNG SyncMaster 192v
Festplatte : MAXTOR 320GB / SEAGATE 720GB
externe FP : IOMEGA 500GB
Drucker : Canon PIXMA iP4500
Tastatur : Logitech Wave!
System : WINDOWS 7 x64 HOME PREMIUM
0

#5 Mitglied ist offline   shiversc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.708
  • Beigetreten: 27. März 03
  • Reputation: 23
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:IT-Systeme

geschrieben 01. November 2003 - 13:03

oh. das mit dem router habe ich überlesen.
dann vergiss was ich gepostet habe. (
nimm ruhig kerio, benutze ich auch.
am anfang fragt das teil ne menge aber dafür wird´s mal"sicher".
Admin akbar
0

#6 Mitglied ist offline   w.m.mg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 186
  • Beigetreten: 28. Januar 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln

geschrieben 01. November 2003 - 18:46

uns wie verträgt diese sich mit der norton internet security.... :rolleyes:
hoofe doch das dies dann zusammen läuft ....
CPU : AMD Athlon X2 240 Prozessor 2,8 Ghz
Board : GIGABYTE M52L-S3P v.1.0
RAM : 4 x 2048MB DDR2 800Mhz
Grafikkarte : NVIDIA GeForce 9600GT 1024MB/PCI
Monitor : SAMSUNG SyncMaster 192v
Festplatte : MAXTOR 320GB / SEAGATE 720GB
externe FP : IOMEGA 500GB
Drucker : Canon PIXMA iP4500
Tastatur : Logitech Wave!
System : WINDOWS 7 x64 HOME PREMIUM
0

#7 Mitglied ist offline   xylen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.863
  • Beigetreten: 12. März 02
  • Reputation: 5
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 01. November 2003 - 19:03

Zitat (w.m.mg: 01.11.2003, 19:46)

uns wie verträgt diese sich mit der norton internet security.... :rolleyes:
hoofe doch das dies dann zusammen läuft ....

Naja, wahrscheinlich nicht so gut. Aber wozu brauchst du denn NIS? Ein Router ist doch im Prinzip eine Hardware-Firewall, weshalb du keine Software-Firewall mehr benötigst. Es sei denn du nutzt die anderen Funktionen von NIS.

Ich würde Kerio installieren und davon nur die Funktion zum Überwachen von Anwendungen aktivieren (Firewall-Funktionen aus) und den Router schön einstellen. NIS ist dann eigentlich überflüssig.
0

#8 Mitglied ist offline   w.m.mg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 186
  • Beigetreten: 28. Januar 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln

geschrieben 01. November 2003 - 19:20

mh ... gute frage ... hat mein router eine firewall?
habe den netgear rt311 .... und bin mir da nicht sicher das er eine firewall hat....

na vielleicht kann mir da jemand weiter helfen.
CPU : AMD Athlon X2 240 Prozessor 2,8 Ghz
Board : GIGABYTE M52L-S3P v.1.0
RAM : 4 x 2048MB DDR2 800Mhz
Grafikkarte : NVIDIA GeForce 9600GT 1024MB/PCI
Monitor : SAMSUNG SyncMaster 192v
Festplatte : MAXTOR 320GB / SEAGATE 720GB
externe FP : IOMEGA 500GB
Drucker : Canon PIXMA iP4500
Tastatur : Logitech Wave!
System : WINDOWS 7 x64 HOME PREMIUM
0

#9 Mitglied ist offline   xylen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.863
  • Beigetreten: 12. März 02
  • Reputation: 5
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 01. November 2003 - 19:42

Zitat (w.m.mg: 01.11.2003, 20:20)

mh ... gute frage ... hat mein router eine firewall?
habe den netgear rt311 .... und bin mir da nicht sicher das er eine firewall hat....

na vielleicht kann mir da jemand weiter helfen.

So gut kenne ich mich nicht mit Routern aus, aber ich bin eigentlich der Meinung, dass jeder Router eine Firewall ist (korrigiert mich ggf.). Normalerweise sind bei allen Routern standardmäßig alle Ports geschlossen und man muss beispielsweise Port 21 forwarden um einen FTP betreiben zu können. Wenn dein Router also die Möglichkeit bietet, Ports zu forwarden, sollte es auch gleichzeitig eine Firewall sein. Ich schau mal was nach, dann kann ich es dir genau sagen...
0

#10 Mitglied ist offline   xylen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.863
  • Beigetreten: 12. März 02
  • Reputation: 5
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 01. November 2003 - 19:45

w.m.mg: Ich bräuchte mal eine aktuelle IP von dir, dann könnt ich mal nen Portscan machen und dir sagen, ob dein Router als Firewall fungiert.
0

#11 Mitglied ist offline   Rika 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 11.533
  • Beigetreten: 11. Juni 03
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. November 2003 - 21:46

1. Ein Router ist zwar keine Firewall, aber dank NAT können keine unerwünschten Verbindungen zu dir aufgebaut werden, es sei denn, es wird anhand einer Regel erkannt, dass diese Verbindung von dir durch eine anderr Verbindung angefordert wurde bzw. du eine Regel definiert hast, dass diese Verbindung immer angenommen werden soll. Vor ausgehenden Verbindungen schützt dich NAT aber nicht.

2. Weil der Router bei NAT ohnehin die Pakete auf Level 3 im OSI-Modell analysieren muss, ist in aller Regel auch eine begrenzte Firewallfunktionalität einbaut. Meist ist nur die Menge der Regeln arg begrenzt, meist kann man halt nur höchstens 32 davon definieren bzw. weitere 32 bei Triggering und virtuellen Servern.

3. Alles, was technisch darunter liegt, wird sowieso auf Korrektheit gefiltert. Also flaschfragmentierte IP-Pakete, ungültige IPs, ungültige TCP-Header usw. verwirft der Router automatisch. MAC-basierende Authentifiierung im lokalen LAN kann man auch meist machen, sich also vor heimlichen Mitsurfern schützen.
Konnichiwa. Manga wo shitte masu ka? Iie? Gomenne, sonoyouna koto ga tabitabi arimasu. Mangaka ojousan nihongo doujinshi desu wa 'Clamp X', 'Ayashi no Ceres', 'Card Captor Sakura', 'Tsubasa', 'Chobits', 'Sakura Taisen', 'Inuyasha' wo 'Ah! Megamisama'. Hai, mangaka gozaimashita desu ni yuujin yori.
Eingefügtes Bild
Ja, mata ne!

(For sending email please use OpenPGP encryption and signing. KeyID: 0xA0E28D18)
0

#12 Mitglied ist offline   w.m.mg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 186
  • Beigetreten: 28. Januar 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln

geschrieben 01. November 2003 - 22:56

tja und nun ist der stress groß .... mein router hat den geist aufgegeben. da ich in ihm eineige ports für emule freigegeben habe und diese nun löschen wollte, was nicht ging, habe ich eine neue firmware installiert .... leider kann ich mich auf den router nun nicht mehr anmelden .... per http geht es nicht.

habe per hyperterminal zugriff auf den router, den ich hatte dann vor ihn zu reseten, aber wenn ich nach anleitung vorgehe und nach 3 sek. eine taste drücke tut sich nichts, bzw. nicht das was laut anleitung passieren soll.

die tastatur geht aber, habe sie in word etc. getestet.

hat wer eine idee, was ich jetzt machen kann ....

danke



p.s.: ok gehört jetzt nicht mehr so direkt hier rein aber nunja ... :rolleyes:
CPU : AMD Athlon X2 240 Prozessor 2,8 Ghz
Board : GIGABYTE M52L-S3P v.1.0
RAM : 4 x 2048MB DDR2 800Mhz
Grafikkarte : NVIDIA GeForce 9600GT 1024MB/PCI
Monitor : SAMSUNG SyncMaster 192v
Festplatte : MAXTOR 320GB / SEAGATE 720GB
externe FP : IOMEGA 500GB
Drucker : Canon PIXMA iP4500
Tastatur : Logitech Wave!
System : WINDOWS 7 x64 HOME PREMIUM
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0