WinFuture-Forum.de: Suse -- Große Speichernutzung, Auslagerungsdatei Leer ! - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Linux
Seite 1 von 1

Suse -- Große Speichernutzung, Auslagerungsdatei Leer !


#1 Mitglied ist offline   Mal4ik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 645
  • Beigetreten: 22. Januar 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. November 2005 - 19:59

Hallo,

ich habe bei mir Suse Linux 10.0 installiert + die dafür vorhanden updates für die Pakete. So und nun stellt sich für mich die Frage wieso bei mir das so ein Speicherfresser ist.
Ich habe 512 DDR Ram und wenn ich sofort nachdem ich Linux gestartet habe (grafische Oberfläche KDE) und mal auf die Speicherausnutzung gucke steht von 512 schon etwa 450 belegt bzw. gerade benutzt. Kann das sein ? wieso ist die Speichernutzung so hoch ?
Und bei der Swap-Partition bei mir 1Gb steht 0 von 1024MB belegt ?
Wird Linux schneller wenn man in gleich auf die Swappartition auslagern lässt ?
oder besteht eigentlich überhaupt die Möglichkeit einzustellen ob Linux mehr auf den Swappartition auslagert und nicht erst den Arbeitsspeicher vollhaut ?

//Edit
Achja hab eben noch unter der Systemüberwachung nachgeguckt und da steht bei Prozesse: 87 Stück !! Finde ich irgendwie ganz schon übertrieben die Zahl ;-) ist das normal ?

Dieser Beitrag wurde von Mal4ik bearbeitet: 01. November 2005 - 20:05

//**~ Mal4ik ~**//
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 01. November 2005 - 21:40

Beides ist völlig normal, da Linux im Gegensatz zu Windows über ein gutes Speichermanagement verfügt und Auslagerungsdateien so gut wie nie genutzt werden.

Der großteil geht in deiner Situation für KDE drauf, ein leichterer WM würde da einiges an RAM sparen.

Die Anzahl der Prozesse ist auch im grünen Bereich, schau dir am besten mal an, was genau alles läuft. Auch hier werden wohl einige Prozesse auf KDE zurückzuführen sein.

Alles in allem absolut kein Grund zur Besorgnis, eher zur Freude ;D
Wenn du mehr über das Speichermanagement von Linux wissen möchtest, schau dich mal bei Wikipedia um oder z.B. im Gentoo-Forum, dort wird das gut und anschaulich erklärt.

HTH,
ph030
0

#3 Mitglied ist offline   [U]nixchecker 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 347
  • Beigetreten: 17. Mai 05
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Bayern
  • Interessen:Informatik, Linux, Rollerbladen, Bodybuilding, GungFu

geschrieben 03. November 2005 - 23:13

Gib mal in einer Konsole:


kinfocenter

ein und danach links auf Memory, hier siehst du warum unter Linux dein RAM voll genutzt wird, massig wird da für Disk Cache und Buffers genutzt.


Das Problem ist, wenn du free zum anzeigen deines freien RAMs benutzt, dass da auch die Buffers etc mit addiert werden, was aber dazu verleiten könnte, dass man denkt, der Speicher wird von Applikationen genutzt was aber nicht der Fall ist, um den Speicherverbrauch zu sehen, den du auch unter Windows siehst, solltest du dir mal gkrellm installieren und dort den Speicherverbrauch ablesen, dann wirst du staunen wie wenig RAM ddeine Linuxanwendungen eigentlich benötigen.
0

#4 Mitglied ist offline   Mal4ik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 645
  • Beigetreten: 22. Januar 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. November 2005 - 15:14

Zitat

nixchecker' date='03.11.2005, 23:13' post='501338']
Gib mal in einer Konsole:
kinfocenter

ein und danach links auf Memory, hier siehst du warum unter Linux dein RAM voll genutzt wird, massig wird da für Disk Cache und Buffers genutzt.
Das Problem ist, wenn du free zum anzeigen deines freien RAMs benutzt, dass da auch die Buffers etc mit addiert werden, was aber dazu verleiten könnte, dass man denkt, der Speicher wird von Applikationen genutzt was aber nicht der Fall ist, um den Speicherverbrauch zu sehen, den du auch unter Windows siehst, solltest du dir mal gkrellm installieren und dort den Speicherverbrauch ablesen, dann wirst du staunen wie wenig RAM ddeine Linuxanwendungen eigentlich benötigen.


Ah das wusste ich nicht das der noch Disk Cache und Buffe dazurechnet, weil ich ja auch der Meinung war das Linux eigentlich besser mit dem Speicher umgeht deswegen war mir die hohe Arbeitsspeicherbelegung aufgefallen !!

Dieser Beitrag wurde von Mal4ik bearbeitet: 04. November 2005 - 15:15

//**~ Mal4ik ~**//
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0