WinFuture-Forum.de: Mp3´s Für Den Mp3 Stick Konvertieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Multimedia-Software
Seite 1 von 1

Mp3´s Für Den Mp3 Stick Konvertieren Bestes ergebniss ???


#1 Mitglied ist offline   Untot 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 375
  • Beigetreten: 12. Januar 04
  • Reputation: 0

geschrieben 11. September 2005 - 12:05

Guten Tag
also meine freundin hat sich nen mp3 stick gekauft, da wir möglichst viele lieder drauf haben wollten wandle ich diese mit hilfe von cdex um.
Nutze den Lame Codec
Bitrate Min: 64
Qualität ---Alt Preset CBR
Ausgabe Sample Rate 44100

Also bei den meisten lieder hört es sich noch ok an aber bei manchen ist es dann doch nicht so toll.
Könntet ihr mir da was empfehlen, die lieder sollen halt was kleiner werden.

Danke schonmal.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DiNozzo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.444
  • Beigetreten: 13. Dezember 03
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. September 2005 - 12:13

mp3 stick? meinst du nicht eher mp3 player?

naja, wenn der stick ogg vorbis unterstützt, dann hast du schon viel gewonnen
0

#3 Mitglied ist offline   I3lack0ut 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.047
  • Beigetreten: 14. Oktober 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Stuttgart

geschrieben 11. September 2005 - 12:13

"--preset 128" wäre meine empfehlung
Never run a changing system.
Micro Game Reviews (Mein Blog)
0

#4 _max_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 11. September 2005 - 12:19

Zitat (Stefan: 11.09.2005, 13:13)

mp3 stick? meinst du nicht eher mp3 player?

naja, wenn der stick ogg vorbis unterstützt, dann hast du schon viel gewonnen
<{POST_SNAPBACK}>

ogg vorbis liefert nur bei hohen Bitraten eine gute Qualität bei einer verhältnismäßig geringen Dateigröße. Damit wären seine Dateien noch größer als seine jetzigen.
0

#5 Mitglied ist offline   puppet 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.857
  • Beigetreten: 27. April 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Rudoltown

geschrieben 11. September 2005 - 12:31

Also wenn du MP3 nimmst solltest du eine Bitrate von 128kbit benutzen,
da du 64kbit bei MP3 in die Tonne werfen kannst.
Wenn der Player aber Ogg Vorbis abspielen kann (was eigentlich jeder moderne Stick/Player tun sollte), solltest du dies nehmen (bei einer Bitrate von 64kbit).

[quote name='max']ogg vorbis liefert nur bei hohen Bitraten eine gute Qualität bei einer verhältnismäßig geringen Dateigröße. Damit wären seine Dateien noch größer als seine jetzigen.[/quote]Unsinn, OGG Vorbis mit 64kbit/s ist vergleichbar mit MP3 128kbit (und die OGG-Datei ist somit nur halb so groß wie die MP3-Datei).

Und das MP3 Steinzeit ist weiss man sogar schon seit 3 Jahren bei der c't:
[quote name='http://www.hifi-regler.de/mp3/mp3-alternativen.php']Hörtest der C't in Heft 19 vom 09.09.2002

Die C't führte im Herbst der Bundestagswahl 2002 einen großen Hörtetst im Internet durch. 3.500 User nahmen Teil und bewerteten das Klangerlebnis von Testdateien der o.g. Audiocodierungs-Formate. Das Ergebnis war eine relativ komplexe Bewertungstabelle, die wir hier in der folgenden Tabelle stark vereinfacht zitieren:[/quote]

Dieser Beitrag wurde von puppet bearbeitet: 11. September 2005 - 12:33

0

#6 Mitglied ist offline   Overflow 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.408
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 0

geschrieben 11. September 2005 - 12:47

Und AAC+ ist ogg nochmals überlegen bei 64-96kbit/s...
0

#7 _max_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 11. September 2005 - 16:36

Zitat

Unsinn, OGG Vorbis mit 64kbit/s ist vergleichbar mit MP3 128kbit (und die OGG-Datei ist somit nur halb so groß wie die MP3-Datei).

Erstelle mal eine ogg mit 64kb/s und eine mp3 mit 128kb/s vom selben Titel einer CD. Ich habe es eben gemacht und festgestellt, die ogg klingt deutlich schlechter. Sogar bei 96kb/s hört man noch einen Unterschied.
0

#8 Mitglied ist offline   Overflow 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.408
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 0

geschrieben 11. September 2005 - 17:10

Naja, zaubern kann ogg auch nicht, aber vergleich mal MP3 und Ogg @128kbit, oder @64kbit, da hört man das ogg deutlich besser klingt. Wenn man ne aktuelle Ogg Version verwendet ist die Qualität von [email protected] schon nicht schlecht, das kann nur noch AAC+ toppen...
Bei 96kbit sollte ogg aber schon annähernd die selbe Qualität wie [email protected] liefern, vielleicht liegt es an deinen Einstellungen oder an einer alten ogg Version...
0

#9 Mitglied ist offline   puppet 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.857
  • Beigetreten: 27. April 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Rudoltown

geschrieben 11. September 2005 - 17:12

Na ich weiss ja nicht mit was du deine Musik encodest. ;D
Wenn ich eine FLAC File mit ~800kbit/s (Analord 10, A/1, Fenixfunk 5 - gerade da merkt man ja den Unterschied zwischen den Klängen gut) zu OGG Vorbis 1.1 mit Quality Profile 0 (was ja bekanntlich 64kbit/ VBR sind) umwandle habe ich eine bessere Qualität als wenn ich MP3 mit LAME --preset 128 encode.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0