WinFuture-Forum.de: Starkes Niessen - Sternchen Sehen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Starkes Niessen - Sternchen Sehen Wer kennt sich damit aus?


#1 Mitglied ist offline   Brutschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 486
  • Beigetreten: 09. Oktober 04
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Schönes Allgäu
  • Interessen:Computer, [email protected]

  geschrieben 08. April 2005 - 17:14

Ich gebe zu, dass dies eine etwas ausgefallene Frage ist, aber vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Manchmal wenn ich sehr stark genießt habe, sehe ich Sternchen vor den Augen.

Es ist mir gerade gestern in der BS wieder einmal passiert.
Kennt noch jemand dieses Phänomen, und wer kennt die Ursache.

Vielleicht sind hier ja Nieß-Spezialisten ;) ;) ;)

Gruß Brutschi
Eingefügtes Bild
seit 09.09.2012 wieder richtige BOINC-STATS Signatur

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Justus Jonas 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 472
  • Beigetreten: 21. Juli 04
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Dresden

geschrieben 08. April 2005 - 17:26

gesundheit!

nein im ernst. wie sieht es bei dir aus mit bluthochdruck?
ist dir oft schwindlig?
wenn es öfters vorkommt würde ich zum arzt gehen. (keine panik mache)

#3 Mitglied ist offline   Brutschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 486
  • Beigetreten: 09. Oktober 04
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Schönes Allgäu
  • Interessen:Computer, [email protected]

geschrieben 08. April 2005 - 18:31

Danke!

Genau so ist es, du bist gut.

Ja wollte schon gehen, werde es nächste Woche mal machen.
Was vermutest du?
Eingefügtes Bild
seit 09.09.2012 wieder richtige BOINC-STATS Signatur

#4 Mitglied ist offline   unwissender04 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.027
  • Beigetreten: 19. Dezember 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Kanalstadt Datteln

geschrieben 08. April 2005 - 18:41

trinkst du viel kaffee?
- - - Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott - - -

#5 Mitglied ist offline   unwissender04 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.027
  • Beigetreten: 19. Dezember 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Kanalstadt Datteln

geschrieben 08. April 2005 - 18:46

In 80-90% liegt eine sogenannte "essentielle Hypertonie" vor. Das bedeutet, dass bei den meisten Hypertonikern eine genetisch bedingte Veranlagung zu Bluthochdruck besteht.

Neben dieser erblichen Disposition wirken aber Lebensstilfaktoren (und hierbei im besonderen die Ernährung) letztlich auslösend oder verstärkend. Vielfältige wissenschaftliche Untersuchungen konnten den Einfluss der folgenden Risikofaktoren sichern:

* Übergewicht
* zuviel Kochsalz
* Alkohol
* Nikotin
* Stress
* mangelnde Bewegung

Bei Frauen wirkt sich zusätzlich die Hormonumstellung in den Wechseljahren ungünstig auf den Bluthochdruck aus. Faktoren unseres Wohlstandslebens bleiben aber die Hauptauslöser.

Nur 10-20% der Hypertoniker haben eine sogenannte sekundäre Hypertonie. Hier tritt der Bluthochdruck in Folge einer Organ- oder Systemerkrankung auf. Beispiel ist die renale (durch eine Nierenerkrankung bedingte) Hypertonie, die aufgrund einer Verengung der Nierenarterien, entzündlicher Nierenerkrankungen oder eines Tumors entstehen kann. Ein anderes Beispiel ist das Auftreten eines Bluthochdrucks beim Diabetes mellitus infolge von Nierenveränderungen, die durch längerfristig erhöhte Blutzuckerwerte verursacht werden.
- - - Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott - - -

#6 Mitglied ist offline   Internetkopfgeldjäger 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.718
  • Beigetreten: 29. Januar 04
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen::-)

geschrieben 08. April 2005 - 18:55

Hallo,

könnte natürlich auch sein, das gerade mal wieder
vehement die Allergie (oder im Volksmund "Heuschnupfen") Zeit
begonnen hat. ;)

Habe das leider selbst.
Am besten mal zum Arzt,
testen lassen,
und gegebenenfalls Antihistaminika.

Mist Pollen!
Überall diese "Blumensperma". ;)


Gruß, Internetkopfgeldjäger

#7 Mitglied ist offline   Major König 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 772
  • Beigetreten: 23. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 08. April 2005 - 20:30

Ich habe leider eine genetisch bedingte Veranlagung zu Bluthochdruck und das habe ich durch Zufall rausgefunden durch ein Blutdruckmessgerät meines Vaters, da hatte ich nach dem Essen einen Blutdruck von 180/100, da bin ich direkt zum Arzt gegangen und muss nun Tabletten nehmen jeden Tag. ;) Habe den Bluthochdruck von meinem Vater vererbt bekommen...

#8 Mitglied ist offline   Dante33 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1.715
  • Beigetreten: 04. Mai 04
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Lahnstein / Recklinghausen
  • Interessen:Metal, PnP, Programmieren, Schrauben, Modden, Extrem-OCs, Kochen, Spass haben, meine Frau ...<br />noch mehr Metal und natürlich Metal ;)

geschrieben 08. April 2005 - 20:48

Zitat (Brutschi: 08.04.2005, 18:14)

Manchmal wenn ich sehr stark genießt habe, sehe ich Sternchen vor den Augen.
<{POST_SNAPBACK}>


Das hat nix mit Bluthochdruck zu tun in den meisten fällen.

Du baust einen Überdruck in der Nase auf, damit die übersch+üssigen Sachen aus der Nase kommen.

Da die nase sowohl mit Rachen als auch den Tränenkanälen verbunden ist, kann es zu folgenden Phänomenen kommen:

Vor allem bei geschlossenen Augen kann es passieren das man sich den Überdruck in die Augen pfeift, die mit Sternchen darauf reagieren.
Hervorgerufen durch eine Nervenüberreaktion.

Oder der Rachen tut einem weh, wenn man sschwer geniesst hat.
Der Urlaub hat mich in Besitz genommen: AFK 040905

#9 Mitglied ist offline   Brutschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 486
  • Beigetreten: 09. Oktober 04
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Schönes Allgäu
  • Interessen:Computer, [email protected]

  geschrieben 09. April 2005 - 11:02

Zitat

trinkst du viel kaffee?


Ich trinke gar keinen Kaffee. Ich denke du willst auf das Koffein hinaus.
Wenn dann trinke ich Cola. Aber nicht regelmäßig, aber wenn dann in größeren Mengen.


Zitat

In 80-90% liegt eine sogenannte "essentielle Hypertonie" vor. Das bedeutet, dass bei den meisten Hypertonikern eine genetisch bedingte Veranlagung zu Bluthochdruck besteht.


Das kann sein, meine Mutter hat auch Bluthochdruck. Aber früher hatte ich damit keinerlei Probleme damit. Erst seit ca 4 Wochen.

Letzte Woche hat man meinen Blutdruck gemessen; 80/160.
Der untere sei perfekt hieß es, aber der obere ein bisschen zu hoch.


Also Alkohol und Nikotin schließe ich jetzt mal aus.
Aber das mit Stress, vielleicht falsche Ernährung und leichtes Übergewicht gebe ich zu.

@unwissender04

Woher weisst du das, denn alles. Studierst du Medizin.
Aber ich bin ja froh, jemand gefunden zu haben, der sich auskennt.

@Internetkopfgeldjäger

Heuschnupfen schließe ich jetzt mal aus. Ich wohne auf dem Land, da hätte ich das schon früher gemerkt.

@Dante33

Danke für die Infos. Okay es hat dann nicht mit Bluthochdruck zutun (den ich aber trotzdem habe). Aber das mit der Nervenüberreaktion klingt sehr plausibel.

Woher weisst du das?

Grüsse an Alle
Brutschi
Eingefügtes Bild
seit 09.09.2012 wieder richtige BOINC-STATS Signatur

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0