WinFuture-Forum.de: Bsp..exe Hat Ein Problem Festgestellt... - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

Bsp..exe Hat Ein Problem Festgestellt...


#1 Mitglied ist offline   ditechracer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 176
  • Beigetreten: 25. Januar 05
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Altenstadt

geschrieben 25. Januar 2005 - 23:34

Hallo zusammen,

ich poste nur weil ich echt nicht mehr weiter weiß! Ich habe gerade 5std. google suche hinter mir und niemand hat das gleiche problem wie ich. Ich habe echt schon alles versucht!
wenn ich irgend eine anwendung (IE6, Opera, Need for Speed U2, IncrediMail, HipHop ejay 3&4 usw.) länger laufen lasse und benutze kommt dieser fehler:

Eingefügtes Bild

Hier die erweiterung wenn ich auf "Klicken sie hier" im fehler klicke:

Eingefügtes Bild

Was ich nicht verstehe ist das in dem Problemberichtinhalt "CPU AMD Feature Code..." steht. Hab Doch Pentium. Der fehler tritt bei keinen bestimmten aktionen auf (evtl. wenn er etwas durch die anwendung belastet wird).

Genauer kann ichs echt nicht machen! Hab bis jetzt schon in 6-7 Foren nachgefragt und niemand kann mir helfen. Ich verzweifle noch! Viele leute bekommen zwar den fehler aber immer nur bei einer anwendung bei mir sind halt mehrere betroffen.

Mein PC:

Asrock P4V88 Motherboard
P4 3Ghz CPU
Geforce 4 Ti 4200 AGP8X
2x 256MB No name DDR-Ram
WinXP Pro (kein SP)

Danke schon mal für eure hilfe!!!!!!!!

Gruß
Tim


PS: Hatte vorher nen P3 mit 666Mhz hab nun nur die neue Hardware ersetzt (Tower, Board, Ram und CPU) Festplatten und Laufwerke sind geblieben. Es ist 100%alles richtig verbaut! Ist es möglich das es am Ram (is ja no name) Liegt? Übrigens habe ich XP natürlich neu installiert nach dem Hardware umbau :D

Dieser Beitrag wurde von ditechracer bearbeitet: 25. Januar 2005 - 23:56

Mein Notebook GT72 6QD Dominator
CPU: Intel® Core™ i7-6700HQ / 2.6 GHz - Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX970M 6GB - RAM: 16GB DDR4-2133 - Laufwerke: 500GB 2,5" SSD Samsung, 250GB M2 SSD Samsung - Sonstiges: 6x USB 3, USB-C, Windows 10 Pro, 17,3", SteelSeries Keyboard

Mein PC
CPU: Intel i7-4790K - Grafikkarte: GTX1080Ti 11GB GameRock Premium - 16GB DDR3-1600 RAM - 2x 500GB 850EVO SSD - 1x 1TB Samsung SSD - 2x 1TB Samsung HDD - ASRock Z97 Killer Board - M-Audio Audiophile 24/96 - Windows 10 Pro - Sonstiges: Roccat Horde AIMO Tastatur, Kone AIMO Remastered, Roccat Sense AIMO XXL Mauspad, Roccat Torch Kondensator Mic, 2x AOC 24" 144Hz Monitore, Logitech G930 Headset
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Major König 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 772
  • Beigetreten: 23. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 26. Januar 2005 - 00:11

Ich glaube, es liegt an der Hardware, entweder etwas leicht kaputt oder inkompatibel. Nach Möglichkeit mal die Hardware einzeln austauschen.

Andere Möglichkeit Da sind sind bei mir auch verschiedene Programme abgestürzt mit dem selben Fehlerfenster wie bei Dir und habe ich auch einiges probiert. z.B. verschiedene Dienste ausgeschaltet usw. Erst nachdem ich auch Dr.Watson deaktiviert bzw. den Schlüssel aus der Registry entfernt habe, ist das Problem nicht mehr aufgetreten.

Dieser Beitrag wurde von Major König bearbeitet: 26. Januar 2005 - 00:13

0

#3 Mitglied ist offline   ditechracer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 176
  • Beigetreten: 25. Januar 05
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Altenstadt

geschrieben 26. Januar 2005 - 00:16

erst mal vielen dank für die schnelle antwort! Was ist Dr.Watson?

Der witz ist ja das ich keine anderen Programme installiert hab als sie auf dem P3 auch installiert waren.

Ich raste echt noch aus. Neue hardware für 300€ und der mist läuft nicht....

gruß tim
Mein Notebook GT72 6QD Dominator
CPU: Intel® Core™ i7-6700HQ / 2.6 GHz - Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX970M 6GB - RAM: 16GB DDR4-2133 - Laufwerke: 500GB 2,5" SSD Samsung, 250GB M2 SSD Samsung - Sonstiges: 6x USB 3, USB-C, Windows 10 Pro, 17,3", SteelSeries Keyboard

Mein PC
CPU: Intel i7-4790K - Grafikkarte: GTX1080Ti 11GB GameRock Premium - 16GB DDR3-1600 RAM - 2x 500GB 850EVO SSD - 1x 1TB Samsung SSD - 2x 1TB Samsung HDD - ASRock Z97 Killer Board - M-Audio Audiophile 24/96 - Windows 10 Pro - Sonstiges: Roccat Horde AIMO Tastatur, Kone AIMO Remastered, Roccat Sense AIMO XXL Mauspad, Roccat Torch Kondensator Mic, 2x AOC 24" 144Hz Monitore, Logitech G930 Headset
0

#4 Mitglied ist offline   Major König 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 772
  • Beigetreten: 23. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 26. Januar 2005 - 00:19

Um Dr. Watson zu deaktivieren löscht man in der Registry den Schlüssel "AeDebug" unter "HKEY_LOCAL_MACHINE \ SOFTWARE \Microsoft \ WindowsNT \ CurrentVersion".
Will man Dr. Watson doch irgendwann wieder aktivieren, gibt man unter Start-> Ausführen den Befehl "drwtsn32 -i" ein.

MfG

Ich wünsche Dir Glück, dass es bei Dir genauso klappt hatte zwar damals wenig Hoffnung aber es hat damit funktioniert. :D
0

#5 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.600
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.406
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 26. Januar 2005 - 10:41

Dr. Watson zu deaktivieren ist eigentlich immer witzlos bei so einer Fehlermeldung. Es kommt zwar nicht mehr so viel Informationen über den Fehler, aber der Fehler bleibt dennoch bestehen. Nur wenn Dr. Watson selber des Auslöser ist, kann man versuchen ihn zu deaktievieren. Allerdings gehen dabei wertvolle Informationen verloren, die bei der Fehlersuche hilfreich sein könnten.

Aus den unteren Screenshots kann man entnehmen, dass der Fehler durch "pcsx2.exe" ausgelöst wird. Allerdings nur der Eine. Warum jetzt auch andere Anwendungen davon betroffen sind, kann ich nicht sagen. dazu müsste man die Log von Dr.Watson und ggf. die User Dumps für jeden Fehler einzeln auswerten um hier nach Gemeinsamkeiten zu suchen.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#6 Mitglied ist offline   ditechracer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 176
  • Beigetreten: 25. Januar 05
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Altenstadt

geschrieben 26. Januar 2005 - 13:06

@DK2000 thx erst mal kannst du mir da evtl. weiterhelfen? Wenn der fehler das nächste mal kommt was soll ich machen? wie benutze ich Dr.Watson? Wäre echt sau nett.

gruß Tim
Mein Notebook GT72 6QD Dominator
CPU: Intel® Core™ i7-6700HQ / 2.6 GHz - Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX970M 6GB - RAM: 16GB DDR4-2133 - Laufwerke: 500GB 2,5" SSD Samsung, 250GB M2 SSD Samsung - Sonstiges: 6x USB 3, USB-C, Windows 10 Pro, 17,3", SteelSeries Keyboard

Mein PC
CPU: Intel i7-4790K - Grafikkarte: GTX1080Ti 11GB GameRock Premium - 16GB DDR3-1600 RAM - 2x 500GB 850EVO SSD - 1x 1TB Samsung SSD - 2x 1TB Samsung HDD - ASRock Z97 Killer Board - M-Audio Audiophile 24/96 - Windows 10 Pro - Sonstiges: Roccat Horde AIMO Tastatur, Kone AIMO Remastered, Roccat Sense AIMO XXL Mauspad, Roccat Torch Kondensator Mic, 2x AOC 24" 144Hz Monitore, Logitech G930 Headset
0

#7 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.600
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.406
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 26. Januar 2005 - 13:29

Mache mal Start -> Ausführen -> drwtsn32.exe und schaue mal nach, wie er eingestellt ist und wo er die Logs und Dumps speichert.

Bei mir ist er so eingestellt, das er ein Mini Crash Dump anlegt und außer Sound Notification alles aktiviert ist. Wenn ein Fehler kommt, kann ich diesen relativ schnell einkreisen. Allerdings, seit SP2 hat DrWatson bei mir nichts mehr gemeldet. Nur die Execution Prevention ist einmal angesprungen, als ich Aston Shell testen wollte. Hoffe das bleibt so :D

Im unteren Feld dürften bei Dir bestimmt Fehler gelistet sein, die Du auch betrachten kannst.

Interessant währen ersteinmal die Logfiles (Textdateien), hier ersteinmal besonders die Zeile "Ausnahmenummer:", um zu sehen, was für Fehler überhaupt auftreten. Bei deinem Screenshot war das z.B. C0000005, was eine Speicherzugriffsverletzung darstellt. Wenn es immer der Fehler ist, könnte das auf def./überhitzte CPU, Specher etc. hindeuten (muss aber nicht).

Falls diese nicht weiterhelfen, dann die *.dmp Files, wobei deren Auswertung etwas komplizierter ist, da man hier die Windows Debbuging Tools benötigt.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#8 Mitglied ist offline   ditechracer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 176
  • Beigetreten: 25. Januar 05
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Altenstadt

geschrieben 28. Januar 2005 - 00:27

War heut bei nem bekannten der hat ein Computer Geschäft. Er hat den fehler auf den Ram bezogen. er hat sich den fehler angeguckt und meinte das es 100% der Ram ist. Werde also mal neuen besorgen


gruß tim
Mein Notebook GT72 6QD Dominator
CPU: Intel® Core™ i7-6700HQ / 2.6 GHz - Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX970M 6GB - RAM: 16GB DDR4-2133 - Laufwerke: 500GB 2,5" SSD Samsung, 250GB M2 SSD Samsung - Sonstiges: 6x USB 3, USB-C, Windows 10 Pro, 17,3", SteelSeries Keyboard

Mein PC
CPU: Intel i7-4790K - Grafikkarte: GTX1080Ti 11GB GameRock Premium - 16GB DDR3-1600 RAM - 2x 500GB 850EVO SSD - 1x 1TB Samsung SSD - 2x 1TB Samsung HDD - ASRock Z97 Killer Board - M-Audio Audiophile 24/96 - Windows 10 Pro - Sonstiges: Roccat Horde AIMO Tastatur, Kone AIMO Remastered, Roccat Sense AIMO XXL Mauspad, Roccat Torch Kondensator Mic, 2x AOC 24" 144Hz Monitore, Logitech G930 Headset
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0