WinFuture-Forum.de: Zweite Grafikkarte einbauen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Zweite Grafikkarte einbauen Medion AKOYA P2120 D /MD 8836) zweite GraKa einbauen


#1 Mitglied ist offline   Builder5001 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 21
  • Beigetreten: 24. April 12
  • Reputation: 0

geschrieben 24. Oktober 2023 - 20:22

PC ist Baujahr 2006, hat eine GraKa mit 2 Ausgängen.
Ich möchte zwei weitere Monitore betreiben.
1.) Kann dieses Modell eine zweite GraKa aufnehmen?
2.) Welche Graka ist zu empfehlen Sie muß keine Spiele oder Filme etc. können, sondern nur EXCEL-Tabellen anzeigen können.
3.) Kann ich die selber einbauen? Evtl. Tipps für Einbauanleitungen?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   chris12 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 25
  • Beigetreten: 15. Februar 22
  • Reputation: 3

geschrieben 24. Oktober 2023 - 22:54

dazu müsste man die genaue hardware inkl. gehäuse und netzteil wissen.
0

#3 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 785
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 60
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 25. Oktober 2023 - 04:55

Das Baujahr alleine hilft hier nicht.
Man muss wissen, ob noch PCIe / PCI Slots frei sind, welches Betriebssystem drauf läuft und wie die sonstige Hardware so aussieht, inklusive, welche Karte aktuell verbaut ist.

Eventuell mal Fotos von außen und innen des PCs?
0

#4 Mitglied ist offline   Builder5001 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 21
  • Beigetreten: 24. April 12
  • Reputation: 0

geschrieben 25. Oktober 2023 - 13:56

@Aufsteiger
@WF-Süchtling
Erstmal vielen Dank für eure schnelle Antwort auf meine Fragen!
Baujahr ist nicht 2006, sondern 2016!
Bezeichnung: MEDION Akoya P2120 D
Rückseite siehe Anlage. Auf dem Bild ist nur ein Monitoranschluß zu sehen. Ich meine aber damals gelesen zu haben, daß man auch eine zweite GraKa einbauen kann. Vielleicht "irgendwie" per USB?

Leider gelingt es mir nicht, das Bild von der Rückseite von meinem Handy aus als Anhang beizufügen. Es kommt immer die Meldung "Es konnte keine Datei hochgeladen werden".
0

#5 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 785
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 60
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 25. Oktober 2023 - 15:18

Also ich habe mir mal einen Tesbericht über das Teil ergoogelt:

https://www.computer...t-15065635.html


Und dort wird explizit erwähnt, dass das Teil einen interenen PCIe X16 Slot hat.
Du kannst da also ne Grafikkarte einbauen.

Ich würde eine günsitge empfehlen, die keinen separaten Stromanschluss braucht.
Hat eh mehr als genug Leistung für alles, was du damit machen willst und ist einfacher zu montieren.

Das wäre dann z.B. eine GTX 1030 oder 1050, 1050TI, oder sogar GTX1650 (aber nicht die übertakteten), wobei es die 1050 (TI) kaum noch gibt, ich glaub die werden nciht mehr hergestellt.

Bei AMD gibts wohl nur die rx6400

Und von Intel gibts dei A380, aber da muss man aufpassen, es gibt übertaktete, die doch wieder nen extra Stromanschluss brauchen.




Wenns die allergünstigste sein soll, wäre die 1030 durchaus nen Blick wert, die ist aber wirklich GROTTENLANGSAM und hat üblicherweise einen HDMI und einen DVI Anschluss, also keinen modernen Display port.
Ich vermute aber, du hast bisher auch keinen Monitor mit Display Port und wenn du eh nur Office machen willst, ist die Geschwindigkeit auch egal.

Vorteil ist, dass es die unter 100 € gibt und sogar als passiv gekühlte Version, also sehr leise:

https://www.alternat...product/1449964

Die 1650 kostet gleich mal das doppelte, ist aber auch locker 3 mal so schnell.

https://www.alternat...product/1622334

(meine Links sind nur Beispiele, kann durchaus sein, dass dus woanders billiger findest.



Natürlich wäre es auch nicht so schlimm, wenn deine Grafikkarte einen extra Stromanschluss hat, solange sie nicht ZU viel Strom zieht. Das Netzteil ist nicht so stark und hat schon einige Jahre auf dem Buckel.



Die Intel Karten würde ich jetzt generell nicht unbedingt für Einsteiger empfehlen, da es wohl immernoch Probelem mit den Treibern gibt.

die AMD kostet etwas mehr als die GTX1030 und kann nicht wirklich mehr.






Zum Einbau:

Im Grunde musst du nur die Seitenwand öffnen (bei ausgeschaltetem und AUSGESTECKTEM PC), den freien PCIe Steckplatz lokalisieren (der ist in der Nähe der Rückseite).
Dann schauen, welche Slotblende(n) du entfernen musst, damit die Graka nacher hinten die ANschlüsse zeigen kann und diese entfernen (Graka ggf. vorsichtig mal hin halten und schauen).


Dann die Karte vorsichtig einstecken und mit der passenden Schraube am Slot befestigen (wobei es auch einen andere Mechanismus geben kann, ich kenn das verwendete Gehäuse nicht genau, da wären dann halt Fotos hilfreich).


Dann alles wieder zuschrauben, einstecken (Monitor an den Anschluss von der Karte!) und wenn alles richtig gemacht wurde, sollte es klappen.

ABER, man kann unter Umständen auch was kaputt machen, wenn man mit Gewalt rangeht. Unter Umständen muss man noch das BIOS umstellen (aber meist nicht).


Also falls du jemanden hast, der so was schon mal gemacht hat, hol dir am besten Hilfe.
Oder wenn es dein einziger Produktivrechner ist und du nicht drauf verzichten kannst, such dir nen COmputershop, der es gegen einige Euro dir einbaut.
0

#6 Mitglied ist offline   Builder5001 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 21
  • Beigetreten: 24. April 12
  • Reputation: 0

geschrieben 25. Oktober 2023 - 19:19

@WF-Süchtling
Großen Dank für die ausführliche und informative Antwort einschließlich Testbericht. Ganz prima!
1.) Guckt dann nach Einbau der GraKa hinten eine zweite Steckdose für den Monitor raus?
2.) 100 € ist mir eigentlich zu viel. Im Testbericht ist von der AMD Radeon R9 270 die Rede. Gibt's die noch und was kostet sie?

Noch eine weitere Frage (oder neuen thread aufmachen?)
Als ich den PC damals zu Hause auspackte stellte ich fest, daß er keinen Anschluß für das Parallelkabel zum Drucker (HP Laserjet 6 L)hat. So drucke ich seither, indem ich das zu druckende Dokument via Netzwerk zum Vorgängerrechner schicke und der druckt das dann aus. Ich kann nichts wegwerfen, was noch funktioniert.
ABER - jetzt funktioniert zwar der Laserjet weiterhin aber der Vorgänger steuert den Monitor nur noch widerwillig an, daher
3.) Laserjet mit USB/Parallelkabel vom Nachfolgerechner ansteuern? Oder Altrechner samt Laserjet in den Elektronikschrott schaffen?
0

#7 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 785
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 60
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 25. Oktober 2023 - 20:10

Zur Info, mein Nick ist pcfan, WF-Süchtling ist mein Titel im Forum.
Du bist ja auch nicht "Aufsteiger" ;)

1.) Hinten am PC sind so Slotbleche. Wie so Streifen. Der Teil mit den Steckern fürs Display schaut dann da raus. Daher muss man vor dem Einbau auch das korrekte Blech entfernen

2.) Es GIBT billigere Karten, die du einbauen könntest, diese sind aber so hoffnungslos veraltet und lahm, dass ich sie nicht empfehlen würde. Die genannte AMD Karte gibt es nur noch gebraucht und sie braucht viel mehr Strom als ne 1030, belastet das Netzteil, heizt den raum und treibt die Stromrechnung hoch.

Wenns wirklich billig sein soll, dann vielleicht die hier?

https://www.alternat...oduct/100005985

Auch wenn ich sagen muss: Das ist WIKLICH die low end Version. Das Teil ist so alt, das hat noch einen VGA Anschluss.
Die Karte kam wohl ungefähr zur gleichen Zeit raus, wie dein PC.
Aber es würde funktionieren mit Win10 und hat auch DVI und HDMI und kann 2 Monitore gleichzeitig, an 2 beliebigen von den 3 Anschlüssen.

Habe selbst, als Win10 noch neu war, diese in Office PCs verbaut, weil Win10 die integrierte Grafik von den AMD APUs damals nicht mochte.


Es gibt USB zu parallel Kabel, aber ich habe selbst keine Erfahrung.
Ich DENKE aber, es sollte damit funktionieren. Auf Amazon gibts die Kabel en masse.

Leider sind die Rezensionen durchwachsen.
Es wird immer wieder gesagt, mit dem Original HP Adapter ginge es VIEL besser.
Leider finde ich nirgends so ein original HP Kabel, auch nicht auf der HP Homepage.

Aber mal so ein 6-10 € Kabel testen ist ggf. auch nicht so schlimm. Besser als den schönen Drucker wegwerfen.

Als ALternative wäre so was vielleicht geeignet:

https://www.amazon.de//dp/B00A7IIR64/

das ist wie ein kleiner Computer, der aber nur als Printserver dient und über Netzwerk läuft.


Es wäre auch möglich, dass du den alten PC so einrichtest, dass du remote zugreifen kannst, dann brauchst du keinen Bildschirm mehr da dran. Und du kannst den dann weiterhin nutzen. Vielleicht sogar den Drucker im Netzwerk freigeben und den alten PC als Printserver nutzen?

Dieser Beitrag wurde von pcfan bearbeitet: 25. Oktober 2023 - 20:11

0

#8 Mitglied ist offline   Builder5001 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 21
  • Beigetreten: 24. April 12
  • Reputation: 0

geschrieben 27. Oktober 2023 - 07:09

Hallo pcfan, vielen Dank erstmal, melde mich in demnächst in paar Tagen
0

#9 Mitglied ist offline   Builder5001 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 21
  • Beigetreten: 24. April 12
  • Reputation: 0

geschrieben 08. November 2023 - 18:42

da bin ich wieder.
Habe also jetzt für 4,39 EUR ein USB-Parallel-Kabel bei ebay erstanden. Erfolg = NULL. War ja so auch zu befürchten.
Höchstwahrscheinlich liegt es am Treiber, die Frage ist nun, ob es in W 10 einen Treiber für den HP Laserjet 6L gibt und wo man den runterladen kann.

Mal sehen, ob das hier mit "Zitat" klappt

Beitrag anzeigenZitat (pcfan: 25. Oktober 2023 - 20:10)

Es wäre auch möglich, dass du den alten PC so einrichtest, dass du remote zugreifen kannst, dann brauchst du keinen Bildschirm mehr da dran. Und du kannst den dann weiterhin nutzen. Vielleicht sogar den Drucker im Netzwerk freigeben und den alten PC als Printserver nutzen?

Kannst du hierzu noch etwas nähere Anleitung geben (bin PC-NUTZER, nicht EXPERTE)?m
0

#10 Mitglied ist offline   Builder5001 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 21
  • Beigetreten: 24. April 12
  • Reputation: 0

geschrieben 08. November 2023 - 20:23

Ende gut, alles gut.
Nach einigem Hin und her und löschen aller vorhandenen Drucker wurde dann der HP Laserjet 6L (immerhin fast 20 Jahre alt) erkannt, und nun kann ich von meinem neueren PC direkt drucken - also nicht mehr über den Umweg über das Heimnetz.

Vielen Dank für deine Hilfe an PCFAN!
0

#11 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 785
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 60
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 08. November 2023 - 20:23

Zu Remote:

https://support.micr...8a-41e636865e8c

Drucker freigeben:

https://support.micr...9f-f39e5bf664c3

Treiber:

https://answers.micr...5c-6008878c546f

Die meinen, den sollte es bei Windows direkt geben.
0

#12 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.591
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 392

geschrieben 09. November 2023 - 13:18

Für viele Monitore und wenig Geld und wenn man damit nicht spielen will empfehle ich diese Grafikkarten ASUS GeForce GT 710, GT710-4H-SL-2GD5, 2GB GDDR5, 4x HDMI oder ASUS GeForce GT 730, GT730-4H-SL-2GD5, 2GB GDDR5, 4x HDMI. Beide brauchen nur PCIe 2.0 x1 um 4 Monitore zu bereiben und sind günsig auf ebay zu bekommen.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 09. November 2023 - 13:20

AMD Ryzen 9 5950X, Asus ROG Strix X570-F Gaming, 32GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 3060 12GB, Creative Sound Blaster AE-7, 240GB SSD, 500GB SSD, 3x 1TB SSD, Win11 Home, 4x Acer G246HL Bbid, Logitech MX518 Gaming Mouse, Logitech G440 Mousepad, Logitech K120 Keyboard, Razer Tiamat 7.1 V2 Headset, Creative Inspire 5.1 5300 Soundsystem
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0