WinFuture-Forum.de: Abstürze Windows 10 nach Festplattenwechsel - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Abstürze Windows 10 nach Festplattenwechsel


#1 Mitglied ist offline   MasterP82 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 221
  • Beigetreten: 30. Juni 12
  • Reputation: 10

geschrieben 28. Februar 2023 - 12:51

Hallo. Ich besitze einen Laptop als "NAS". Bisher lief alles stabil, aber zu Weihnachten gab es ein Festplattenupgrade und dann ging es los. Früher lief das System Monate (meist ca. 190Tage, dann meckerte er wegen Updates) problemlos durch, jetzt startet er spontan einfach neu (alle 1-14 Tage, Rekord 40 Minuten). Es ist nicht die System-SSD sondern eine zweite SSD.

Einizigste hilfreiche Meldung laut Ereignisanzeige:

Zitat

Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.


Infos zum Laptop:
• Intel 2430m (2.Gen)
• 8GB Ram
• Win10
• Akku nie drin, nur Netzteil

Bisher probiert:
• Steckplatzwechsel der SSDs (beide Sata)
• neue SSD eines anderen Herstellers gekauft (erst Crucial, jetzt Samsung)
• Prime95 stabil
• Partitionen beider SSDs (Boot + Daten) auf eine SSD, und damit Steckplätze einzeln getestet
-----

Hat jemand noch eine Idee? Meine letzte Idee war: Mikroriss auf der Platine? Aber schütteln provoziert keinen Absturz... Sind 4TB für so einen Laptop zu viel?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.794
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 878
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 28. Februar 2023 - 15:50

Beitrag anzeigenZitat (MasterP82: 28. Februar 2023 - 12:51)

oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.


Vielleicht hat das Netzteil nen Schuss weg oder evtl. auch einen Wackelkontakt. Lief denn sonst auch eine 2. SSD oder nur die eine?

Die Energieeinstellungen sind schon auf Höchstleistung eingestellt? Festplatte ausschalten auf Nie, Energiesparen ebenfalls alles auf Nie?

Den Schnellstart würde ich auch in jedem Fall deaktivieren.

Dieser Beitrag wurde von Doodle bearbeitet: 28. Februar 2023 - 15:58

0

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.357
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 894
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 28. Februar 2023 - 18:28

Existieren (mini)Dumps von den Vorfällen? Wenn ja: Lass uns da mal reinschauen.
0

#4 Mitglied ist offline   MasterP82 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 221
  • Beigetreten: 30. Juni 12
  • Reputation: 10

geschrieben 28. Februar 2023 - 20:46

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 28. Februar 2023 - 15:50)

Vielleicht hat das Netzteil nen Schuss weg oder evtl. auch einen Wackelkontakt. Lief denn sonst auch eine 2. SSD oder nur die eine?

Die Energieeinstellungen sind schon auf Höchstleistung eingestellt? Festplatte ausschalten auf Nie, Energiesparen ebenfalls alles auf Nie?

Den Schnellstart würde ich auch in jedem Fall deaktivieren.

Schnellstart finde ich gerade nicht in den Energieeinstellungen, Laptop ist 24/7 an, sollte eigentlich keinen Unterschied machen
Netzteil ist auch älter ja, kann ich nicht ausschließen, wie auch die Spannungswandler auf dem Board, die kann ich auch nicht ausschließen




Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 28. Februar 2023 - 18:28)

Existieren (mini)Dumps von den Vorfällen? Wenn ja: Lass uns da mal reinschauen.


"C:\Windows\Minidump" ist leer, habe ich nie extra eingeschalten, aber auch nie ausgeschalten
in C:\Windows gibt es eine MEMORY.DMP, 642MB groß

->leider nein
0

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.794
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 878
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 28. Februar 2023 - 20:56

Beitrag anzeigenZitat (MasterP82: 28. Februar 2023 - 20:46)

Schnellstart finde ich gerade nicht in den Energieeinstellungen, Laptop ist 24/7 an, sollte eigentlich keinen Unterschied machen


Hier: https://www.tutonaut...obleme-beheben/

Er startet doch neu. Ich würde das zumindest mal ausprobieren.
0

#6 Mitglied ist offline   MasterP82 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 221
  • Beigetreten: 30. Juni 12
  • Reputation: 10

geschrieben 01. März 2023 - 11:13

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 28. Februar 2023 - 20:56)

Hier: https://www.tutonaut...obleme-beheben/

Er startet doch neu. Ich würde das zumindest mal ausprobieren.


werde ich das nächste mal probieren, aktuell bin ich wieder bei meiner Ursprungskonfiguration.
Ich habe auch einen Memorytest gemacht, keine Fehler gefunden...

bei der einen MEMORY.DMP wurde nur "ATTEMPTED_EXECUTE_OF_NOEXECUTE_MEMORY" ausgelesen. (mehr Infos hat BlueScreenView nicht ausgegeben)

0

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.357
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 894
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 01. März 2023 - 18:36

Beitrag anzeigenZitat (MasterP82: 01. März 2023 - 11:13)

bei der einen MEMORY.DMP wurde nur "ATTEMPTED_EXECUTE_OF_NOEXECUTE_MEMORY" ausgelesen. (mehr Infos hat BlueScreenView nicht ausgegeben)


zumindest, wenn du den "BlueScreenView" von Nirsoft verwendest, sollte aufgelistet sein, welche Treiber/Software zum besagten Zeitpunkt geladen war.

Das ist gerade bei dem genannten wichtig - denn dieser wird zum Großteil durch systemnahe Software/Treiber verursacht.
0

#8 Mitglied ist offline   MasterP82 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 221
  • Beigetreten: 30. Juni 12
  • Reputation: 10

geschrieben 01. März 2023 - 20:41

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 01. März 2023 - 18:36)

zumindest, wenn du den "BlueScreenView" von Nirsoft verwendest, sollte aufgelistet sein, welche Treiber/Software zum besagten Zeitpunkt geladen war.

Das ist gerade bei dem genannten wichtig - denn dieser wird zum Großteil durch systemnahe Software/Treiber verursacht.

Ich zitiere mich: (mehr Infos hat BlueScreenView nicht ausgegeben)

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Unbenannt.png

0

#9 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.357
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 894
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 01. März 2023 - 21:13

Das ist bescheiden...

kenne sowas eigentlich nur davon, wenn man gutdünken vom Tool die falsche Edition genommen hat. Daher die "Standardfrage": Bist du sicher, dass du die korrekte Edition ausführst (32Bit auf 32Bit OS, 64Bit auf 64Bit OS)

Irgendwelche "besonderen Vorkommnisse in den knapp 10 Sekunden vor dem Absturz in der Ereignis-Anzeige? Achtung: BoSDs werden dort erste erfasst, wenn das System wieder gestartet ist. Also müsstest du in den Logs meist einige Zeilen hochscrollen da der Bootvorgang auch noch dort Einträge verursacht.
0

#10 Mitglied ist offline   MasterP82 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 221
  • Beigetreten: 30. Juni 12
  • Reputation: 10

geschrieben 05. März 2023 - 11:40

ich antworte so spät, weil mein Chrome deinen letzten Post nicht anzeigt, nur mit Handy sehe ich deine Fragen...also ich habe natürlich die bluescreenview-x64.zip genommen. Ereignisanzeige habe ich beim ersten mal selbstständig auch untersucht,
außer den Neustart-Informationen, welche immer da sind, finde ich nur das

KRITISCH 13:45:40

Zitat

Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.

FEHLER 13:45:44:

Zitat

Das System wurde zuvor am ‎23.‎02.‎2023 um 13:27:49 unerwartet heruntergefahren.

FEHLER 13:45:45:

Zitat

Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.


hier sieht man, dass er etwa 15min zum Starten gebraucht hat, manchmal schafft er es in Sekunden, einmal hat er es nach Stunden nicht geschafft (da blieb er beim UEFI-Bild hängen), in den 15min wird der Windowskreisel gedreht haben, und die HDD-LED die ganze Zeit geleuchtet haben...


----
aktuell läuft er jetzt schon 4,5Tage mit den Ursprungs-SSDs von vor Weihnachten. Wenn er auf 20 Tage kommt, denke ich, schafft Intel 2.Gen keine 4TB
0

#11 Mitglied ist offline   MasterP82 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 221
  • Beigetreten: 30. Juni 12
  • Reputation: 10

geschrieben 10. März 2023 - 21:18

Heute nach 9 Tagen hatte er sich auch mit ursprünglicher Konfig selbst resetet.

Diesmal aber mit MiniDump:

Zitat

PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA
verursacht durch ntoskrnl.exe

Jemand noch eine Idee? Alternativ steige ich demnächst auf einen Intel NUC um, da erwarten mich dann eventuell neue Probleme Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.357
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 894
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 11. März 2023 - 11:29

Beitrag anzeigenZitat (MasterP82: 05. März 2023 - 11:40)

----
aktuell läuft er jetzt schon 4,5Tage mit den Ursprungs-SSDs von vor Weihnachten. Wenn er auf 20 Tage kommt, denke ich, schafft Intel 2.Gen keine 4TB


Das Alter der CPU ist eigentlich egal. Sofern die System-SSD im GPT partitioniert und im UEFI ordnungsgemäß angemeldet ist.
Ich denke vielmehr, dass irgendeine Software die installiert ist da den Klonvorgang ruiniert hat.

Hast du die Möglichkeit auf der "Problem-SSD" (nennen wir sie mal so) ein InPlace-Upgrade zu machen? Hast du systemnahe Drittsoftware aktiv (Tuning, Antivirus und vergleichbar)? Ich kann mich irren... sollte ich das schonmal gefragt haben: Sorry der Kaffee will nicht wirken :-O
0

#13 Mitglied ist offline   MasterP82 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 221
  • Beigetreten: 30. Juni 12
  • Reputation: 10

geschrieben 13. März 2023 - 11:21

Sorry für die späte Antwort, mit Originalen SSDs gab es Samstag wieder einen Neustart, und anderen RAM heute Nacht...
Software ist fast gar nichts drauf, ich denke eher dass das 24/7 das Problem ist, und 6 Jahren Dauerbetrieb bei mir, die Laptophardware einfach nicht mehr mitmacht.
Ich werde jetzt so wie Zeit ist auf den NUC umsteigen, wenn der dann läuft, mache ich das Win auf dem Laptop platt
---
nur so zur Info, die anfängliche "Problem-SSD" ist nur ein Datenlauftwerk ohne System drauf, und am Anfang habe ich auch nicht geklont (Systemlaufwerk war eine 500GB SSD). Es muss an veralteter Hardware liegen (Netzteil, Kondensatoren, ...)
CPU habe ich mit Prime95 getestet, nicht schön aber stabil.
Wenn ich anwesend war waren die Abstürze bei Zugriffen (Lesen/schreiben), also ein plötzlicher Lastwechsel
0

#14 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.357
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 894
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 13. März 2023 - 20:41

Also bei Zugriffen auf das Laufwerk kommt es primär zum Absturz?
Liegen ggf. Daten auf dem Laufwerk die von irgendeinem Programm oder Dienst abgefragt werden?
Wie hast du die Daten übertragen?

Ab Windows 8.x sollte das OS vorher sauber heruntergefahren werden mittels
[WINKEY]+[r] > shutdown -s -t 0


sonst gibt es "gerne" diverse unschöne Dinge.
0

#15 Mitglied ist offline   MasterP82 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 221
  • Beigetreten: 30. Juni 12
  • Reputation: 10

geschrieben 16. März 2023 - 23:39

durch meine Schichten, kommt alles etwas verzögert, sorrysauber Runterfahren (mit diesem Befehl) hatte ich gemacht, kein Unterschied.
bin auf neue Hardware umgestiegen, Fehler ist mitgewandert, nur noch das Windows ist gleich, jetzt versuche ich ein Inplace-Upgrade...

aber da ja am Anfang nur die 2te Festplatte getauscht wurde, die ja für das System irrelevant ist, warum entstehen da solche Schwierigkeiten?!?
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0