WinFuture-Forum.de: Altes Betriebssystem auf neuen PC übertragen. - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Software
Seite 1 von 1

Altes Betriebssystem auf neuen PC übertragen. Welches Backup Tool nehmen?


#1 Mitglied ist offline   Deep Sky 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 21
  • Beigetreten: 08. Oktober 07
  • Reputation: 1

geschrieben 04. Dezember 2022 - 13:09

Hallo,

ein Bekannter von mir will sein altes Windows XP Betriebssystem (BS) von einem Desktop PC auf ein Notebook übertragen, also auf eine völlig andere Hardware. Weil er dort ein Tool installiert hat mit vielen gespeicherten Programmierungen (Sicherheitstechnik eines Gebäudes), und das BS jetzt auf ein mobiles Notebook übertragen will.

Das es dafür so einige Programme gibt ist mir bekannt. Ich arbeite selber z. B. mit Acronis True Image, Veritas System Recovery, AOMEI Backupper und O&O DiskImage Pro in Sachen Backup und Wiederherstellung. Dies geht auch mit allen genannten Tools absolut mühelos soweit.

Aber einen Umzug des kompletten BS auf einen komplett anderen Rechner hatte ich noch nicht gemacht bisher. Welches der oben genannten Programme ist eurer Meinung nach am besten für diesen Job geeignet? Ich denke mal, dass einige von euch sowas schon mal gemacht hatten in der Vergangenheit, mit einem der genannten Tools. Bevor ich jetzt selber zur Tat schreite, wäre es schon besser zu wissen, welches Tool hierbei am besten geeignet ist.

Ich muss ja zum Beispiel im BIOS des Notebooks den IDE-Modus einstellen, weil der alte PC sicherlich auch im IDE-Modus läuft. Damit es überhaupt funktioniert. Und natürlich die Windows XP SATA-Treiber in das Backup integrieren, weil das Notebook sicherlich eine SATA-Schnittstelle für die verbaute HDD hat. Es wäre schön, wenn jemand von euch einen hilfreichen Tipp auf Lager hat, wie man diesen BS-Umzug möglichst einfach und schnell über die Bühne bringen kann.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.445
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 785
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Dezember 2022 - 14:13

Wäre eine VM keine Alternative?

XP von einem PC auf einen anderen zu spielen, war immer eine ziemliche Glückssache. Und wenn du jetzt ganz aktuelle Hardware nimmst, dürfte es gar nicht mehr gehen. Hat das neue Notebook eine SSD? Nicht so einfach mit XP, nimm da lieber eine HDD. Aber klar, versuchen kann man es. Die neue HDD anschließen und eins der üblichen Programme nutzen. Vielleicht klappt es ja. Auf alle Fälle vorher alles an verfügbaren Updates für XP einschl. SP3 einspielen.

Aber wie gesagt, eine VM wäre wohl das einfachste in deinem Fall.
0

#3 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.947
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 163
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Dezember 2022 - 15:40

Stimme Doodle da zu.
Ich sehe hier auch nur die Lösung, das aktuell laufende XP zu virtualisieren.
Ein Wechsel der kompletten Hardware kann erst ab Windows 7 funktionieren, davor ist die Erfolgsaussicht eher bei 0.
2

#4 Mitglied ist offline   Deep Sky 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 21
  • Beigetreten: 08. Oktober 07
  • Reputation: 1

geschrieben 04. Dezember 2022 - 18:39

Zuerst mal schönen Dank für eure hilfreichen Antworten. Welche Software zum virtualisieren könnt ihr denn empfehlen? Und funktionieren auch alle Programme im virtuellen XP wie auf einem Rechner mit normal installiertem XP?

Ich werde es aber trotzdem zumindest mal versuchen mit der Backup-Übertragung, auch wenn die Erfolgsaussichten nicht besonders groß sind. Die meisten aktuellen Backup-Programme werben ja damit, dass eine solche BS-Übertragung angeblich problemlos machbar ist auf abweichender Hardware. Bin mal gespannt.
0

#5 Mitglied ist offline   Deep Sky 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 21
  • Beigetreten: 08. Oktober 07
  • Reputation: 1

geschrieben 04. Dezember 2022 - 19:37

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 04. Dezember 2022 - 14:13)

Wäre eine VM keine Alternative? Aber wie gesagt, eine VM wäre wohl das einfachste in deinem Fall.


Na ja, das virtualisieren von XP scheint aber auch nicht besonders erfolgversprechend zu sein. Zumindest wenn der User (siehe Zitat) in einem anderen Forum damit richtig liegt. Und eine neue XP-Installation (normal oder als VM) würde mir definitiv nix bringen, weil ich ja explizit die programmierten Daten des bereits installierten älteren XP wiederherstellen will. XP normal (ohne VM) auf einen aktuellen Rechner zu installieren stellt kein Problem dar, hilft mir aber leider nicht weiter. Da bleibt nur noch der Versuch der Backup-Übertragung.

Zitat:
Du wirst eine bestehende XP Installation eines physischen Rechners nie erfolgreich in eine virtuelle Maschine übertragen können. Einfach die bestehende Partition als virtuelle Maschine einzuhängen geht ohnehin nicht. Denn virtuelle Maschinen sind per Software erstellte Computer, die nichts mit dem physischen Rechner gemein haben. Also musst Du XP in der virtuellen Umgebung neu installieren.
0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.445
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 785
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Dezember 2022 - 20:32

Wenn du meinst, dann eben nicht. Aber sollte eigentlich gehen. https://www.tutonaut...ne-archivieren/
Ein Problem könnte sein, dass eine neue Aktivierung erforderlich ist. Vielleicht findest du dafür ja woanders auch eine Antwort. Wäre übrigens nett, wenn du einen Link zu deiner anderen Quelle posten und mich nicht so sinnentstellend zitieren würdest.
0

#7 Mitglied ist offline   Q 1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.130
  • Beigetreten: 11. Januar 14
  • Reputation: 146
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Dezember 2022 - 20:37

Beitrag anzeigenZitat (Deep Sky: 04. Dezember 2022 - 19:37)

Du wirst eine bestehende XP Installation eines physischen Rechners nie erfolgreich in eine virtuelle Maschine übertragen können.

Ganz starke Leistung von areiland. :sick:
Im Budapester Memorandum bekräftigten Russland, die Vereinigten Staaten von Amerika und das Vereinigte Königreich, als Gegenleistung für einen Nuklearwaffenverzicht, gemeinsam in drei getrennten Erklärungen jeweils gegenüber Kasachstan, Belarus und der Ukraine erneut ihre bereits bestehenden Verpflichtungen, die Souveränität und die bestehenden Grenzen der Länder, das UN-Gewaltverbot und weitere Verpflichtungen zu achten.
0

#8 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.351
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 118
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Chonburi Pattaya
  • Interessen:Leben und Reisen

geschrieben 05. Dezember 2022 - 04:58

In Virtual-Box läuft bei mir xp perfekt, und es lassen sich alle Programme anwenden, die auch direkt auf dem Desktop liefen, einschließlich z.B. der Treiber für Drucker und Scanner. Ich könnte mir vorstellen, dass sich die Anwendungsdateien in das erforderliche Programm\Tool noch einbinden lassen, wenn es installeirt ist.
Nebenbei: Ich habe auf einem virtuellen Laufwerk Dos, window 311, window 95 und xp installiert, die sich dann nach alter Manier über Menüs jeweils starten lassen.

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0