WinFuture-Forum.de: Kaufberatung Kopfhörer für PC, Notebook und Smartphone - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Kaufberatung Kopfhörer für PC, Notebook und Smartphone Ohrumschliessender und geschlossener Kopfhörer, 250 Ohm ?


#1 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.358
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

geschrieben 28. Januar 2021 - 20:21

Hallo,

Ich suche einen Kopfhörer,den ich in kombination mit einem Sharkoon DAC Pro S
am Desktop-PC,sowie gekegentlich am Notebook und Smartphone betreibe.

Ich hatte vorher einen Beyerdynamic Custom One Pro Plus 16 Ohm in kombination mit dem
Sharkoon DAC Pro S betrieben, allerdings rauschte und kratzte der Kopfhörer, und der Ton
war sehr verzerrt, sobald ich den Ton nur einen kleinen Tick lauter stellte.

Ist ein 250 Ohm Kopfhörer in verbindung mit dem Sharkoon DAC Pro S eher
empfehlenswert ?

Wichtig ist, das der Kopfhörer geschlossen und Ohrumschlossen ist.

In Betracht kommen eventuell der DT770 Pro bzw.der DT770 Pro Black Edition.

Meine Anwendung sind, Musik (Techno,Klassik etc.) Youtube, Online TV und diverser
anderer Streaming-Portale.

Mein Budget habe ich auf 150,00 € festgesetzt.

Dieser Beitrag wurde von Fat Tony bearbeitet: 28. Januar 2021 - 20:22

Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.259
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 253
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 28. Januar 2021 - 20:29

Zitat

Sharkoon DAC Pro S
Sieht für mich nach einen Stück billigen Quatsch aus, den kein Mensch braucht, weil der onboard Sound mittlerweile gut genug ist.

Zitat

Ist ein 250 Ohm Kopfhörer in verbindung mit dem Sharkoon DAC Pro S eher empfehlenswert ?
Das Rauschen und Kratzen hat bestimmt nichts mit der Ohmzahl zu tun. Das muss woanders herkommen.

Ich würde bei Sennheiser mal schauen, wenn's HiFi Kopfhörer werden sollen.

Und PC, Notebook und Smartphone dazu wird man nicht unter einen Hut bekommen. Gerade beim Smartphone würde ich die Sony WH1000-XM4 nutzen. Teuer aber mega gut die Dinger!

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 28. Januar 2021 - 20:32

0

#3 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.358
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

geschrieben 28. Januar 2021 - 20:53

Warum wird man PC, Notebook und Smartphone nicht unter einen Hut bekommen ?
verstehe ich nicht.
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.875
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 745
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 28. Januar 2021 - 21:09

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 28. Januar 2021 - 20:29)

Sieht für mich nach einen Stück billigen Quatsch aus, den kein Mensch braucht, weil der onboard Sound mittlerweile gut genug ist.


Jupp... die Dinger sind immer der gleiche 0815-Quatsch. Da braucht man aber auch nichts zu erwarten.

Zitat

Das Rauschen und Kratzen hat bestimmt nichts mit der Ohmzahl zu tun. Das muss woanders herkommen.


denkbar: durch eben diesen obengenannten.... semioptimalen... Kratzen und Rauschen ist meist ein Zeichen von schlechter Signalqualität aufgrund von schlechter Kontaktierung.


Hören ist - wie ich es noch aus meiner "normalhörenden" Zeit kenne - eine ganz individuelle Sache. 's beste wird sein: Warte den Lockdown ab und gehe bspw. zu einem der großen Handelsketten zum Probehören.
1

#5 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.906
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 525
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 28. Januar 2021 - 21:11

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 28. Januar 2021 - 20:29)

Sieht für mich nach einen Stück billigen Quatsch aus, den kein Mensch braucht, weil der onboard Sound mittlerweile gut genug ist.
...

Man sollte sich doch ein wenig informieren, bevor man ein Produkt als "billigen Quatsch" bezeichnet. Der "Sharkoon Gaming DAC Pro S" ist ein sehr gutes Gerät und läuft bei mir seit langem völlig problemlos und zu meiner vollsten Zufriedenheit.
Hier auch noch ein Test von igor'sLAB dazu: https://www.igorslab...pp-fuer-kenner/

BTW der onboard Soundchip ist ausreichend, wenn man 08/15 Wiedergabegeräte verwendet. Für hochwertige Wiedergabegeräte ist er es mMn nicht.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
2

#6 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 612
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 43
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Sport, Lesen, Computer, Sprachen, Weltraum, Reisen, Geologie, Fotografie, Medien

geschrieben 28. Januar 2021 - 22:19

Beitrag anzeigenZitat (Fat Tony: 28. Januar 2021 - 20:21)


...
In Betracht kommen eventuell der DT770 Pro bzw.der DT770 Pro Black Edition.

...


Zum Beyerdynamic. Das ist ein sehr guter Kopfhörer, allerdings nicht unbedingt für Mobilität geeignet. Erstens brauchst du noch einen normalen Kopfhörereingang am Smartphone, den viele Handys inzwischen nicht mehr haben. Zweitens ist die Kabellänge des DT770 knapp 4m lang. Das heißt du schleppst dann am Smartphone eine Menge Kabel mit herum.

Ich kann den Kopfhörer an für sich uneingeschränkt empfehlen.. für Laptop und PC, insbesondere aber auch für gute Stereoanlagen. Er hat eine wirklich sehr gute Soundqualität und ist darüber hinaus sehr bequem am Ohr. Aber für Mobilität würde ich einen zusätzlichen holen, dafür ist das Kabel einfach zu lange ;)

Edit:
Meine persönliche Kombi ist eben genannter DT770 für zuhause (Anlage, PC) sowie ein Satechi on-ear bluetooth (ST-AHP) für mobil. Bin zwar auch eher Fan von over-ear. Für Mobil ist aber meiner Ansicht nach on-ear besser, da man bei Over-Ear zu sehr schwitzt im Sommer. Bei On-ear ist das angenehmer. Auch für Joggen und so ;)

Edit 2: Zur Ohm-Zahl: Einen Kopfhörer mit 250 Ohm wirst du ganz bestimmt nicht an einem Smartphone betreiben können, dazu wird er zu leise sein. 80-Ohm gehen aber. Höher würde ich für Smartphone nicht gehen.

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 28. Januar 2021 - 22:36

2

#7 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 237
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 32
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 29. Januar 2021 - 07:29

Zu Ohm an Smartphones.
Wir haben hier letztes Wochenende meines Vaters neue "Bluetooth 60 Eu Chinaware Kopfhörer"
mit meinen Beyerdynamic DT 880 Pro 250 Ohm verglichen.
(er hat einen Kopfhörerausgang am Samsung S7)

Er hat tatsächlich die DT 880 Pro am S7 zufriedenstellend betreiben können.
(alte Menschen hören nicht mehr so laut ab)

Und er fand meine DT 880 auch besser. Naja, die kosten aber auch ~200 Eu

Ich würde die DT 770 empfehlen, wenn Umgebungsgeräusche ausgeblendet werden sollen.
Die hatte ich auch mal.

Wenn ich "billig" hören möchte, hab ich noch die Superlux HD 660
Die DT 770 Klone :D

Dieser Beitrag wurde von Menfisk bearbeitet: 29. Januar 2021 - 07:35

0

#8 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.358
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

geschrieben 29. Januar 2021 - 11:06

Danke an euch für die Unterstützung bzgl.Kopfhörer, ich denke auch, das ich
mir den DT770 kaufen werde.

Den Beyerdynamik DT770 Pro gibt es bei Beyerdynamik für 125,00 €, und bei
Musikhaus Thomann sogar für 119,00 €.

Den Beyerdynamik DT770 Pro gibt es in 32 Ohm, 80 Ohm und 250 Ohm, jeweils
für 119,00 € bei Thomann.

Es gibt auch noch einen Beyerdynamik DT770 Pro Black Edition, aber die Unterschiede
sind geghenüber nur maginal.
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.259
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 253
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 29. Januar 2021 - 11:28

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 28. Januar 2021 - 21:11)

Man sollte sich doch ein wenig informieren, bevor man ein Produkt als "billigen Quatsch" bezeichnet.
Und dann kaufe ich Sharkoon :blink:? Okay. Dachte, die stellen alles und jeden her und sind Kategorie "günstig". Wenn, dann würde ich ja eher Richtung X-Fi oder SoundBlaster schauen aber auf Sharkoon wäre ich zuletzt gekommen.

Zitat

BTW der onboard Soundchip ist ausreichend, wenn man 08/15 Wiedergabegeräte verwendet. Für hochwertige Wiedergabegeräte ist er es mMn nicht.
Wenn man dann darüber mp3 oder Spotify hört, wird's auch nicht besser. Wenn man in einen Kaffeevollautomaten 5€ Bohnen packt, kommt unten kein 50€ Espresso raus ;). YouTube, Online TV und Streaming Portale sind alles keine HiRes Quellen, sofern man nicht die speziellen Tarife bei den Streaming Diensten bucht, die mit HiRes werben.

Und warum nicht unter 1 Hut? Das hat MiezMau schon gut erklärt. Mobil will ich kabellos sein und am PC / zu Hause kann gern ein Kabel dran sein, weil ich mich da meist nicht bewege. Statt Bluetooth Headset habe ich jetzt erst sogar noch ein Headset mit Klinke bestellt, weil Bluetooth schon genug sonst wo ist (Maus, AirPods, ...).

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 29. Januar 2021 - 11:35

0

#10 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.906
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 525
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 29. Januar 2021 - 12:03

Nicht alles, wo "Sharkoon" draufsteht, ist automatisch schlecht. :wink:

Wenn ich von hochwertigen Wiedergabegeräten schreibe, gehe ich auch von hochwertigen Soundfiles aus.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#11 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 237
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 32
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 30. Januar 2021 - 08:42

Wenn bei Dir Musik übers Smartphone eine Thema ist,
würde die die 80 Ohm Variante des DT770 Pro empfehlen.
0

#12 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.358
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

geschrieben 30. Januar 2021 - 11:24

Ich bin auch am überlegen, zwei Beyerdynamic DT770 Pro zu kaufen,eine 250 Ohm für PC,
und eine 80 Ohm für Smartphone und Notebook.

Die Beyerdynamic DT kosten bei Musikhaus Thomann 119,00 € von 159,00 €.
Eingefügtes Bild
0

#13 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 237
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 32
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 30. Januar 2021 - 11:36

Aber aufpassen, dass Du nicht die "Edition" Version kaufst, sondern die "Pro".
(es sei denn Du willst die)

"Edition" ist eher auf Hifi ausgelegt, wärend "Pro" für Studioanwendungen gut sind.

Weiß jetzt nicht ob es die bei den 770ern überhaupt gibt, aber sicher ist sicher.

(Mir ist das mit meinen DT 880ern passiert)

Und wenn Du die 80 Ohm mit der 250 Ohm zum vergleichen bestellen kannst,
bist Du schon mal gut beraten.

Dieser Beitrag wurde von Menfisk bearbeitet: 30. Januar 2021 - 11:38

0

#14 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.358
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

geschrieben 30. Januar 2021 - 14:52

Ja, es gibt von der DT770 eine Pro version, für die ich mich auch entschieden habe,sie
gibt es in 32 Ohm, 80 Ohm und 250 Ohm.

Ich habe in meinem PC einen ASUS H170M-Plus Mainboard, mit
einem Realtek ALC887 7.1-channel High Defination Audio CODEC
verbaut.

Kann man einen Beyerdynamic DT77 Pro 250 Ohm unter einem
Realtek ALC887 7.1-channel High Defination Audio CODEC
überhaupt betreiben ?

Der Kopfhörer wird zwar an einem Sharkoon Gaming DAC Pro S
betrieben, aber bekomme ich auch genügend Leistung ?

Dieser Beitrag wurde von Fat Tony bearbeitet: 30. Januar 2021 - 15:33

Eingefügtes Bild
0

#15 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 237
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 32
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 30. Januar 2021 - 16:00

Ja, deine Hardware reicht für 80/250 Ohm.

Ab 250 Ohm, bis zu 600 Ohm ist ein Verstärker von Vorteil.

Die 250 Ohm, wenn Du sie hast, kannst Du ja mal am Smartphone testen,
ob es Dir an Lautstärke reicht.
Bei 80 Ohm, kein Thema.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0