WinFuture-Forum.de: ISO zu gross für DVD - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

ISO zu gross für DVD


#1 Mitglied ist offline   badamek 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 26. Juli 14
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Januar 2021 - 18:43

Umstellung auf ein neues PC bei der erstellung ISO sagt das System die ISO Datei zu gross! was ist zu tun? Vielen Dank im Voraus!

badamek
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 707
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 221
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Januar 2021 - 18:57

Einen größeren USB-Stick verwenden?

Da wir nicht wissen, wie groß deine ISO ist und wie groß dein Stick ist, ist das nur Raten... und ich rate, du versuchst eine 8 GB ISO auf einen 1 GB Stick zu packen...



Edit: Natürlich DVD... Dann grenzt das Ganze die Sache auf das 8 GB Image vs. 4,5 GB DVD ein... Da muss dann ausgewählt werden, dass NUR die 32 oder 64 Bit ISO geladen/erstellt wird...

Dieser Beitrag wurde von Sarek bearbeitet: 16. Januar 2021 - 19:32

_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
0

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.868
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 738
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 16. Januar 2021 - 19:10

Falscher Rohling ;-)

Ließt sich als wolltest du eine Datenmenge für einen DL-DVD Rohling auf einen "normalen" DVD-Rohling oder gar einen CD-Rohling packen.... DAS wird nicht klappen.
0

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.965
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 583
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Januar 2021 - 19:12

Wahrscheinlich hast du nicht die passende DVD. Du musst eine DVD nehmen, die etwa 6GB speichern kann. Es gibt da Unterschiede. Das steht auf der Verpackung, wieviel drauf passt.
0

#5 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 763
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 138
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 16. Januar 2021 - 22:04

... und wenn's um Double Layer Rohlinge geht, auch mal prüfen was der Brenner brennen kann, da gab's tatsächlich auch mal Unterschiede.

https://www.elektron...com/1001181.htm
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#6 Mitglied ist offline   badamek 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 26. Juli 14
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Januar 2021 - 10:37

Vielen Dank , aber wie begrenze ich Erstellung der ISO auf 4,7 GB?

MfG

badamek
0

#7 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 707
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 221
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 17. Januar 2021 - 11:08

Beitrag anzeigenZitat (badamek: 17. Januar 2021 - 10:37)

Vielen Dank , aber wie begrenze ich Erstellung der ISO auf 4,7 GB?


wenn du mit dem MediaCreationTool die ISO erstellst/downloadest, fragt dich das Tool, ob du Windows für für das bestehende Windows-Betriebssystem oder eine ISO für einen anderen PC laden möchtest. Wählt man letzteres aus, kann man im nächsten Schritt entscheiden, ob 32 Bit, 64 Bit oder beides in einer ISO (standardmäßig ist die Version eingestellt, die gerade an dem PC verwendet wird). Das reicht eigentlich schon, um eine 4.7 GB DVD beschreiben zu können.


Benötigst du Systembedingt aber die 32 Bit-Ausgabe, musst du das Häkchen abwählen und bei Architektur 32 Bit auswählen. Nimmst du beides (32 und 64), erzeugt das Tool eine 8 GB große ISO.

Dieser Beitrag wurde von Sarek bearbeitet: 17. Januar 2021 - 11:13

_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
2

#8 Mitglied ist offline   badamek 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 26. Juli 14
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Januar 2021 - 15:03

Habe ich wie vorge!schlagen gemacht. Der Brennvorgang wird nicht ausgeführt da Abbild zu groß ist!
0

#9 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.965
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 583
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Januar 2021 - 15:31

Was für einen Rohling nutzt du denn? Die herkömmlichen mit 4,7 GB sind zu klein. Das macht mit den aktuellen ISOs keinen Sinn.

https://www.borncity...grenze-sprengt/
0

#10 Mitglied ist offline   badamek 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 26. Juli 14
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Januar 2021 - 16:03

leere dvd-rw hat platz für 4,38gb. aber benötigt wird 4,6gb. das ist das problem!
0

#11 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.965
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 583
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Januar 2021 - 16:13

Ja, das schreibe ich ja schon die ganze Zeit. Auch wenn 4,7GB draufsteht, reichen die normalen DVDs heute nicht mehr aus. Entweder nimmst du größere oder du musst es mit einem USB-Stick versuchen.

Der Tip unter #7 war sicher gut gemeint, hätte mich aber gewundert, wenn das funktioniert hätte.
0

#12 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 707
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 221
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Januar 2021 - 22:34

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 19. Januar 2021 - 16:13)

Ja, das schreibe ich ja schon die ganze Zeit. Auch wenn 4,7GB draufsteht, reichen die normalen DVDs heute nicht mehr aus. Entweder nimmst du größere oder du musst es mit einem USB-Stick versuchen.

Der Tip unter #7 war sicher gut gemeint, hätte mich aber gewundert, wenn das funktioniert hätte.

Eingefügtes Bild

Wette angenommen und teilweise dementiert ;)

Hintergrund: 32 Bit passen sehr wohl auf eine 4,7 GB DVD (4.37 nutzbar)

Nur die 64 Bit seit einer bestimmten Version nimmer... Ich wusste, dass da was war, aber ich hatte es noch so in Erinnerung, dass es nur bei einer Version von Win10 ein "Fehler" war. Dem war dann wohl nicht so...
_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
0

#13 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 347
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 74
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. Januar 2021 - 10:16

Manchmal versteh ich das einfach nicht, nimm doch einfach ein USB Stick. Nun hast du 4 Tage deines Lebens verschwendet, nur um es auf eine DVD packen zu können. USB Sticks haben auch den Vorteil, dass es schneller installiert und keine nervigen Laufwerksgeräusche aus dem PC kommen.
3

#14 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 763
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 138
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 21. Januar 2021 - 00:02

Für mich war es bisher auch immer gängig von der aktuellsten Windows Version, die ich von Microsoft heruntergeladen hatte immer noch ganz herkömmlich die ISO auf einen Standard DVD Rohling zu brennen. Aber wie man im angehängten Bild (mein ISO Datei Archiv) sieht, scheinen die nun die ISO Datei so aufgebläht zu haben, dass das nicht mehr auf einen 4,7GB Rohling passt.
Und bei der 20H2 Version habe ich es auch noch nicht ausprobiert diese zu brennen, aber die Dateigröße sagt mir ja bereits dass ich es nun auch nicht mehr versuchen muss.

Also entweder alte Version runterladen und die auf DVD brennen, die installieren und anschließend updaten oder natürlich die Lösung mit dem USB Stick machen. Es spricht ja auch nur noch wenig für die Lösung mit der DVD, man findet ja nicht mehr viele Geräte, die nicht in der Lage sind von USB Sticks zu booten.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Screenshot 2021-01-20 235612.png

Dieser Beitrag wurde von Stef4n bearbeitet: 21. Januar 2021 - 00:03

... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#15 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.457
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 202
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 21. Januar 2021 - 00:59

Und immer weniger Geräte, die noch ein optisches Laufwerk an Board haben.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
1

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0