WinFuture-Forum.de: MSI 970a-G43 Plus mit M2 SSD? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

MSI 970a-G43 Plus mit M2 SSD?


#1 Mitglied ist offline   ninjaattack 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 109
  • Beigetreten: 13. April 12
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 11. Dezember 2020 - 18:20

Hallo,

ich habe das o.g. Mainboard https://de.msi.com/M...A-G43-PLUS.html
Mir stellt sich die Frage, ob ich damit auch eine schnelle M2 SSD betreiben kann und wenn ja, auf
was ich da achten müsste.

In Sachen dieser M2 SSD's blicke ich noch nicht ganz durch.

Danke :-)
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 679
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 66
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. Dezember 2020 - 19:00

Kurz und knapp:
Nein

das Board besitzt keinen M.2 Slot.

Du kannst nur normale SATA-SSD's benutzen mit ~500 MB/s read/write.
Diese sind aber eigentlich auch ausreichend.

Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   ninjaattack 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 109
  • Beigetreten: 13. April 12
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 11. Dezember 2020 - 21:27

Ah ok, hatte verstanden, dass es auch über den PCIe Slot zu verbinden wäre.
0

#4 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 679
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 66
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. Dezember 2020 - 22:53

Eine Anbindung mittels Adapter an PCIe ist möglich ja.
Allerdings wirst du davon im alltagsbetrieb nicht viel merken im Vergleich zu einer normalen 2.5" SATA-SSD.

Und eine M.2 SSD mit ordentlichen Transferraten + Adapter sind in jedem Fall teurer als eine SATA-SSD.

Ich hab beim Wechsel zu M.2 NVME keinen wirklichen Unterschied feststellen können.
Windows startet nicht merklich schneller und Spiele laden auch nicht soviel schneller als das man es wirklich merken würde.

Und ich bin mir nicht sicher ob das Board mit PCIe-Adapter überhaupt booten könnte falls es als Bootlaufwerk gedacht wäre.

Dieser Beitrag wurde von da^saber bearbeitet: 11. Dezember 2020 - 23:00


Eingefügtes Bild
1

#5 Mitglied ist offline   ninjaattack 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 109
  • Beigetreten: 13. April 12
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 18. Dezember 2020 - 07:53

Ok, danke dir.
Dann werde ich alles so belassen wie es ist.
Ist ja auch mit meinen beiden Samsung SSD‘s (750 Evo und 860 Evo SSD) eigentlich ziemlich flott :-)
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0