WinFuture-Forum.de: USB-Stick 3.0 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

USB-Stick 3.0


#1 Mitglied ist offline   august_burg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 66
  • Beigetreten: 09. März 20
  • Reputation: 5
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:eine der ältesten Städte Deutschlands
  • Interessen:Wirtschaft, Sport, PC, Dixieland

geschrieben 13. Oktober 2020 - 11:20

Anfängerfrage:

a) Warum sind USB-Sticks bei Kauf mit FAT32 formatiert ?
b) Macht es Sinn, auf NTFS umzustellen ?
Gruß, Achim
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Sagittarier 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 46
  • Beigetreten: 02. September 14
  • Reputation: 6
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:München
  • Interessen:Hund, Frau, Android, Windows 10 Pc

geschrieben 13. Oktober 2020 - 11:25

Hallo

Fat32 ist eine Grundformatierung, Android nutzt es noch.

Wenn du den Stick mit Win 7 oder 10 benutzt, ist es Sinnvoll den mit NTFS zu formatieren, da Windows nur NTFS nutzt und so besser funktioniert.

Ich hab alle Sticks mit NTFS Formatiert.

Gruß



Gesendet von meinem A51 mit Tapatalk
Geht nicht, gibts nicht.
0

#3 Mitglied ist offline   august_burg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 66
  • Beigetreten: 09. März 20
  • Reputation: 5
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:eine der ältesten Städte Deutschlands
  • Interessen:Wirtschaft, Sport, PC, Dixieland

geschrieben 13. Oktober 2020 - 11:27

Danke ! :cheers:
Gruß, Achim
0

#4 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.180
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 230
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 13. Oktober 2020 - 15:52

Weil MacOS bisher NTFS nur lesen kann; schreiben aber nicht. Daher FAT32 - ist man sehr flexibel mit.
0

#5 Mitglied ist offline   august_burg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 66
  • Beigetreten: 09. März 20
  • Reputation: 5
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:eine der ältesten Städte Deutschlands
  • Interessen:Wirtschaft, Sport, PC, Dixieland

geschrieben 13. Oktober 2020 - 16:46

Interessant, dann ist Mac doch wohl (noch) nicht das Maß aller IT-Angelegenheiten ?

Dieser Beitrag wurde von august_burg bearbeitet: 13. Oktober 2020 - 16:46

Gruß, Achim
0

#6 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 643
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 107
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 13. Oktober 2020 - 20:24

Naja NTFS ist ein Microsoft spezifisches Dateisystem und funktioniert demnach halt auch einfach in der Windows Welt am besten.
Linux und MacOS haben sich mit der Zeit immerhin so angepasst dass sie NTFS immerhin lesen können und Linux sogar mittlerweile auch schreiben.
Dafür kommt Windows keinen Meter mit Dateisystemen aus den anderen Welten klar.

Also nein, MacOS ist nicht das Maß der Dinge in der IT und wird es auch nie werden.

Dieser Beitrag wurde von Stef4n bearbeitet: 13. Oktober 2020 - 20:24

... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#7 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.296
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 184
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 13. Oktober 2020 - 20:59

Gäbe es ein Maß, der Dinge, müssten wir uns nicht mit so vielen Inkompatibilitäten beschäftigen!
Wenn MS so weiter macht, wie angefangen, könnten wir in 30 Jahren damit rechnen, dass Windows alle Dateisysteme kann. ;D
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#8 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 569
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 35
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 13. Oktober 2020 - 21:14

Beitrag anzeigenZitat (august_burg: 13. Oktober 2020 - 11:20)


b) Macht es Sinn, auf NTFS umzustellen ?


Ja definitiv. Fat32 kann nur Dateien bis zu einer maximalen Größe von 4GB verarbeiten. Für Dateien die 4GB und mehr nutzen ist NTFS daher zwingend erforderlich.

Edit: Also damit meine ich für eine einzelne Datei. Mehrere Dateien können natürlich auch in Fat32 über 4GB sein.

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 13. Oktober 2020 - 21:15

0

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.479
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.371
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 13. Oktober 2020 - 21:35

Oder halt exFAT.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0