WinFuture-Forum.de: Treiberaktualisierung scheitert - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

Treiberaktualisierung scheitert mehrere Programme lassen sich nicht installieren


#1 Mitglied ist offline   Gimpel 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 06. Oktober 10
  • Reputation: 0

geschrieben 23. August 2020 - 15:02

Tag zusammen,

vor einigen Tagen habe ich in Zusammenhang mit einem Todesfall einen steinalten Rechner überlassen bekommen, Baujahr ca. 2005. Nun sollte man meinen, das gute Stück gehört auf den Sondermüll, aber ich war eigentlich dankbar dafür, weil ich in den vergangenen Jahren etliche adventure games unter XP Home Edition - mehr oder weniger - problemlos auf einem eigenen älteren Rechner, der vor einiger Zeit entgültig seinen Geist aufgegeben hat, spielen konnte.

Diese Spiele auf meinem derzeitigen Rechner unter Windows 10 ( 64 bit ) zu spielen kommt einem Spiessrutenlaufen gleich, ich will auch nicht näher darauf eingehen und ist auch nicht Inhalt meiner Anfrage.

Den älteren Rechner will ich wieder ein wenig aufpeppen, dazu habe ich erst mal überflüssige Dateien und Ordner entfernt, Software über Deinstallationsroutinen oder mit Hilfe von Iobit Uninstaller entfernt, Defragmentierung vorgenommen und nun wollte ich eine generelle Treiberaktualisierung vornehmen, und genau das ist das Problem.

Zu diesem Zweck verwende ich gewöhnlich Driver Booster, die Installation funktioniert auch, nur wenn die Analyse am Ende ist und der download der neuen Treiber anlaufen soll, behauptet Driver Booster, daß die Internetverbindung gekappt ist, bietet eine Reparatur derselben an, das wird auch nach einem Klick auf o.K. durchgeführt und alles bleibt beim alten, d.h., ich fang' wieder von vorne an mit dem gleichen Ergebnis.

... dürfte klar sein, daß ich andere Programme zum Einsatz bringen wollte, gemeint sind:

- Driver Detective
- Restoro
- Slimware Driver Update

Keines (!) dieser Programme hat eine Installation zugelassen, mit jeweils verschiedenen Begründungen.
WAS stattdessen funktioniert hat, war die Installation anderer Software, wie z.B. advanced system care, Iobit Uninstaller, smart defrag, greenshot und was weiß ich noch.

Auffällig ist, daß Software, die explizit für Treiberaktualisierung zuständig ist, nicht zugelassen wird, und das lässt für mich den Schluss zu, daß mit dem Betriebssystem irgendwas nicht stimmt. Ich hab' dann erstmal im Internet nachgeforscht und hab' aufgrund eines Hinweis den Windows Installer 3.5 nachinstalliert, leider ohne Ergebnis.

Eine Reparatur des Betriebssystems ist aus meiner Sicht nicht möglich, weil die Original-CD im Bürowust des Verstorbenen untergegangen ist. Mit Hilfe von Tune-Up Utilities konnte ich zumindest bestimmte Werte auslesen und will jetzt versuchen, mir über Microsoft die entsprechende XP-Variante runterzuladen, um eine Boot-CD zu erstellen; vielleicht habe ich dann die Chance, daß ich das Betriebssystem wieder auf Vordermann bringen kann.
Hier ein paar Grundinfos:

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Generelle Frage an euch: welche Gründe kommen am häufigsten bezüglich der oben beschriebenen Problematik in Frage ?

Bin für Antworten dankbar.

der Gimpel

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.272
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 168
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 23. August 2020 - 16:36

Wie wäre es,die Hardware zu detektieren und selbst nach Treibern zu suchen? Denke mal, deine Tools bringen dich nicht weiter, weil die Hardware zu alt ist und die Treiber dafür nicht mehr vorgehalten werden, beim Hersteller.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#3 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.910
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 346
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 23. August 2020 - 18:36

Beitrag anzeigenZitat (thielemann03: 23. August 2020 - 16:36)

Wie wäre es,die Hardware zu detektieren und selbst nach Treibern zu suchen? Denke mal, deine Tools bringen dich nicht weiter, weil die Hardware zu alt ist und die Treiber dafür nicht mehr vorgehalten werden, beim Hersteller.

Netzwerkkartentreiber suchen und dann platt machen.
https://www.drwindow...tml#post1738078

Beitrag anzeigenZitat (Gimpel: 23. August 2020 - 15:02)

[size="3"][size="4"][size="2"][font="Arial"]Tag zusammen,
Eine Reparatur des Betriebssystems ist aus meiner Sicht nicht möglich, weil die Original-CD im Bürowust des Verstorbenen untergegangen ist. Mit Hilfe von Tune-Up Utilities

Von Tune Up und Driverdownloadtools halte ich nichts. Wie thielemann03 schrieb, Hardware IDs der fehlenden Geräte auslesen und manuell installieren.

Warum sollte alte Software von aktuellen Treibern profitieren?
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#4 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 675
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 213
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 23. August 2020 - 19:00

Ich kann mich den beiden Vorrednern nur anschließen. Diese Driverdownloadtools bringen meist mehr Ärger als Nutzen... Schau im Gerätemanager oder mit Hilfe von hwinfo, was du genau verbaut hast und suche dann die Treiber selbst von den Herstellern zusammen.

Zu deiner Frage: Es kann sein, dass die Programme eben neuer sind und der Support für XP rausgefallen ist. Wenn das der Fall ist und man die Programme installieren will, müsste man nach älteren Versionen suchen, die den Support für WinXP beinhalten.
_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
0

#5 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 176
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 25

geschrieben 24. August 2020 - 10:17

Hallo,

mit dem Betriebssystem Win XP ist soweit alles in Ordnung, d.h. Du suchst einen Fehler, den es nicht gibt.

Das Problem ist der Internetzugang über die Engine des Internet Explorers, je nach Stand mit dem veralteten IE 6, 7 oder 8. Eine Aktualisierung auf den IE 11 gibt es für Win XP nicht mehr, denn nur damit wäre wieder ein Internetzugang zur Treiberaktualisierung über Tools wie Driver Booster möglich.

Es gibt kaum noch Webseiten, die sich mit dem IE 8 darstellen lassen. Ältere Versionen von Diver Booster oder anderer Treiber Tools nützen nichts, da die Server dieser Tools die Engine des IE 11 erwarten, ansonsten keinen Zugang gewähren.

Es gibt noch wenige Browser, die mit Win XP funktionieren, wie z.B. Mypal, ein Clon des Browsers Palemoon, nur wird dessen Engine bei Installation nicht von den Treiber-Tools verwendet, weshalb man das Zugangsproblem nicht einfach umgehen kann.

Unabhängig davon wird Win XP nicht mehr mit Updates versorgt, weshalb es nicht schließbare Sicherheitslücken im System gibt, die auch ein noch funktionierender Win XP Browser natürlich nicht beseitigt.

Wie in den vorherigen Posts bereits erwähnt, suche händisch mit Hilfe der Hardware-ID oder Gerätebezeichnung
unter Win 10 nach den passenden Treibern, auf Seiten wie z.B. Station Drivers. Kopiere die Treiber dann auf einen USB-Stick und aktualisiere damit die Hardware unter Win XP.

Das erfordert etwas mehr Aufwand, ist aber eine sichere Methode. Dazu im Geräte-Manager die Gerätebezeichnung sowie die Versionsnummer notieren und dann auf Treiberseiten oder beim Hersteller schauen, ob es aktuellere Treiberversionen für Win XP gibt.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 24. August 2020 - 10:35

2

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.764
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 525
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. August 2020 - 13:08

Eine Neuinstallation ist eigentlich immer eine gute Idee, vor allem wenn man den PC vorher nicht selbst genutzt hat.

Aber bei XP wird man Probleme bei der Aktivierung bekommen, die ja spätestens nach 30 Tagen fällig war. Über die Server geht das wohl schon lange nicht mehr und teilweise liest man, dass nicht einmal mehr die telefonische Aktivierung funktioniert. Deshalb würde ich mir den Griff zur Installation-CD evtl. noch einmal überlegen.
0

#7 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.272
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 168
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 24. August 2020 - 14:39

Vor ungefähr einem Jahr habe ich noch ein XP aktiviert. War eine VM und zwar die aus dem XP-Mode vom 7. Ging sehr wohl online und beim ersten Versuch. Die VM ist mehrfach gesichert, für alle Fälle.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#8 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.910
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 346
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. August 2020 - 16:27

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 24. August 2020 - 13:08)


Aber bei XP wird man Probleme bei der Aktivierung bekommen, die ja spätestens nach 30 Tagen fällig war. Über die Server geht das wohl schon lange nicht mehr und teilweise liest man, dass nicht einmal mehr die telefonische Aktivierung funktioniert. Deshalb würde ich mir den Griff zur Installation-CD evtl. noch einmal überlegen.


Ich hab das auch oft gelesen. Zumindest sollte es angeblich mind sp2 sein.
Geht aber wohl.



Würde man mir eine Aktivierung aber "verweigern" würde ich mich dementsprechend anders "zur Wehr" setzen.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#9 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 405
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 51
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Mein Haus, meine IT, Programmierung

geschrieben 24. August 2020 - 19:05

Schließe mich CandleBox an - ABER nur sofern eine Lizenz vorliegt. Wenn du im "Besitz" eben einer solchen bist (die ja nicht mehr als ein Nutzungsrecht solange es der Hersteller erlaubt) hergibt, kannst du darauf pochen. Zur "Not" geht es zwar auch anders, aber da wird dir hier wohl kaum einer einen Rat geben.

Es gab mal vor etlichen Jahren eine Möglichkeit den Testzeitraum zu erweitern - ich meine das wären immer 30 oder 60 Tage gewesen.
Andernfalls Versuchs mit einem niedrigerem System (98SE, ME (buaaaahhh) oder vielleicht Vista (doppelt buaaaaahhhhh).

Treiber sollten sich aber immer noch finden lassen - das Netz vergisst nicht. Such dir im Gerätemanager einfach die Hardware und Verdor ID raus und dann ab dafür google.

Zum Thema ältere Browser - da gibts im Netz massenhaft Versionen von Firefox die man sich noch ziehen kann Nicht gerade meine Lieblingsseite für sowas aber sollte klappen.
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
0

#10 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.272
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 168
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 24. August 2020 - 19:21

Ich habe für alle Fälle noch ne Corporate auf CD mit SP3 und eine SN, von der ich weiß, dass sie funzt.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

2 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 2, unsichtbare Mitglieder: 0