WinFuture-Forum.de: | gelöst | drucker und mobiler faxversand - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

| gelöst | drucker und mobiler faxversand


#1 Mitglied ist offline   fubbiquantz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 332
  • Beigetreten: 26. Juli 16
  • Reputation: 8
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. August 2020 - 16:13

hallo und tach zusammen.

hab evtl. nicht das richtige forum gewählt,
da ich keins zum kauf bzw. einer druckerberatung gefunden habe.
denke aber das es schon sortiert wird.

bei meinem derzeitigen laser / multifunktionsdrucker
xerox 6515dni da ist die scannerlampe defekt.
da die garantie vorbei ist lohnt sich für eine privatperson keine reparatur.
laut dem support 4 bis 500.-€ [nie wieder xerox als privat person]
drucken tut er noch absolut und zu 100% perfekt und ich werde die kiste auch behaltzen.
alles wozu die scannerlampe benötigt wird geht nicht.
scannen, kopieren und faxen.
ich bin seit tagen dabei das richtige zu suchen.
hab vieles durch - canon, epson, brother, kyocera, kodak gibts nicht mehr. etc...!
entweder sind es zu große maschinen, oder haben nicht was ich gerne möchte.
lande immer wieder bei hp.
und zwar z.b. dieser HP Envy Pro 6420 Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker Scanner Kopierer WLAN
https://store.hp.com...opt=BHC&sel=PRN
oder einen ähnliche aus der serie.
nur, was ich hierbei nicht wirklich oder richtig verstehe ist.
der sogenannte mobile faxversand, bzw. das mobile faxen.
wie genau funktioniert das, läuft das ab.

so ähnlich wie beim online banking.
man geht aufs konto, will was sehen oder eine überweisung tätigen.
dann kriegt man entweder ne tan aufs smartphone.
oder muß sich irgendwie anders identifizieren.
das bestätigen und der bankauftrag ist erledigt.

ich möchte ein document auf den neuen drucker legen,
dann die faxnummer meinetwegen über die smartphone app eintippen,
dann das fax versenden.
kann ich mir das so vorstellen.

leider kann mir niemend den genauen ablauf erklären,
und zwar so das ich es verstehe.

ich hoffe das ich nicht wieder zuviel getippt habe.
dazu bitte ich um hilfe.
grüße
fubbi

Dieser Beitrag wurde von fubbiquantz bearbeitet: 07. August 2020 - 13:58

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.668
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 173
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 05. August 2020 - 17:44

Zuviel nicht unbedingt, aber unnötig. Denn du hattest ja erst einen thread mit dem gleichen Thema vor ein paar Tagen geöffnet.

Hast du dir das hier schon mal durchgelesen?
https://www.druckerc...d_envy_60206032
Weiter unten im Text wird auch auf eine Erklärung was mobiles "Faxen" ist, verlinkt.
Ist eigentlich das was ich dir auch schon geschrieben hatte.
Hinzu kommt, dass diese Pseudo Faxerei ab nächstes Jahr auch noch Geld kostet.

Grob zusammengefasst:
Textdokument, oder Scan vom Drucker wird an die HP App im Smartphone gesendet.
App wandelt dieses in ein anderes Format um, sendet das irgendwo in die Weltgeschichte an HP. HP wandelt es dann wieder um und sendet es an den Empfänger. Selbst ein Fax anfangen ist NICHT möglich.

Ein anderes Gerät selbst empfehlen kann ich dir nicht da ich nicht in der Materie bin.
Mein Rat ist aber, nimm ein Gerät welches nicht de facto ausschließlich auf die Bedienung mit einem Smartphone ausgelegt ist.
Ein AIO Drucker wie dieser HP ist etwas für Nerds die selbst zum Toilette spülen eine App benötigen.
Funktionalität/Bedienung ist fragwürdig, aber ist halt cool, weil Äääpp.

Edit: Wenn du nicht gerade Geld wie Heu has, solltest du bei der Suche nach einem Gerät nicht nur nach dem allgemeinen Tintenverbrauch schauen, sondern auch nach einem Test über die S/W Druck Funktionalität. Denn viele Drucker bescheißen und nutzen bei Schwarz nicht nur die schwarze Patrone, sondern auch die Farbigen. Denn die sollen ja schließlich auch möglichst oft nachgekauft werden..

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 05. August 2020 - 19:02

MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#3 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.351
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 187
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 05. August 2020 - 17:51

Wenn dein Anderer noch perfekt druckt, würde es reichen, einen anderen Scanner an den Rechner anzuschließen und warum du so auf der Faxfunktion herumreitest erschließt sich mir einfach nicht und ich glaube, das ging zuletzt noch mit ISDN und Windows, wenn überhaupt, bei mir, und gebraucht habe ich das nie. Warum eigentlich, musst du es unbedingt haben?

Dieser Beitrag wurde von thielemann03 bearbeitet: 05. August 2020 - 17:54

Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#4 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.668
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 173
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 05. August 2020 - 18:03

Och das funzt auch heute noch über die neuen IP Tefonanschlüsse. Selbst über Kabel Internet funktioniert das.
Ja ich habe mitbekommen dass es bei einigen zu Problemen mit Faxen kommt seit der Umstellung von Analog/ISDN auf IP.
Meiner Erfahrung nach funktioniert es nach Verringerung der Übertragungsgeschwindigkeit und/oder ändern des Fehlerkorrekturmodus doch.
Ist aber irgendwie wohl auch Geräteabhängig. Ich habe zwei AIO Drucker und habe für beide unterschiedliche Fax Konfigurationen damit sie funktionieren.
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#5 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.351
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 187
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 05. August 2020 - 18:53

Die Betonung lag eigentlich auf gebraucht habe ich das nie und wieso brauchst du es so unbedingt?

Dieser Beitrag wurde von thielemann03 bearbeitet: 05. August 2020 - 18:54

Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.801
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 542
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. August 2020 - 20:22

Fax? Wofür heute noch?
0

#7 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.668
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 173
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 05. August 2020 - 22:03

Zumindest in meinem Fall, überwiegend für Schriftverkehr mit Behörden.
Der große Vorteil gegenüber Emails ist halt die Rechtswirksamkeit. Angenommen es kommt zum rechtsstreit.
Emails werden teilweise auch anerkannt, haben aber nicht die gleiche Sicherheit wie Faxe, da halt einfach manipulierbar.

Deshalb wurde ja damals die DE Mail entwickelt welche sich jedoch als Fail rausgestellt hat weil sie halt doch nicht sicher ist und auch noch andere Nachteile mit sich brachte wie zB der Zwang täglich dieses Postfach abzurufen ähnlich wie den Hausbriefkasten.
Von daher haben Faxe auch heute noch ihre Daseinsberechtigung.
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#8 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.801
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 542
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. August 2020 - 08:53

Beitrag anzeigenZitat (Ler-Khun: 05. August 2020 - 22:03)

überwiegend für Schriftverkehr mit Behörden.


Das kenne ich allerdings auch, dass manche Behörde der Entwicklung hinterher laufen. Und auch, dass irgendwas mit Rechtswirksamkeit der Anträge usw. behauptet wird (was so pauschal in den meisten Fällen nicht stimmt).

Aber zur Umsetzung des OZG sind alle Behörden verpflichtet bis Ende 2022 ihre Verwaltungsleistungen auch online anzubieten. Bundesbehörden machen das jetzt schon überwiegend.

Es sieht zumindest für Behörden auf Dauer nicht gut aus für das Fax. :)
1

#9 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.351
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 187
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 06. August 2020 - 09:02

Auch wenn du mir schon ein paar mal in den Rücken fielst, bekamst du einen Punkt, weil das, was du gerade sagtest sehr gut war!

Dieser Beitrag wurde von thielemann03 bearbeitet: 06. August 2020 - 09:03

Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#10 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.789
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 482
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 06. August 2020 - 10:58

Ohne jetzt jemanden zu nahe treten zu wollen, aber ich sehe keinen Sinn in der Diskussion, ob ein Faxgerät benötigt wird, oder nicht. Es sollte die Tatsache, dass @fubbiquantz eines benötigt reichen. Warum und wozu sollte uns eigentlich nichts angehen, denke ich mal. :wink:
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
1

#11 Mitglied ist offline   fubbiquantz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 332
  • Beigetreten: 26. Juli 16
  • Reputation: 8
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. August 2020 - 11:11

@Ler-Khun - thielemann03 - Doodle.

danke für die klaren antworten.
die haben mir wie immer sehr geholfen.

im forum druckerchannel bin ich seit einigen tagen registriert,
das ist sehr gut und hoch professionell.
die antworten ratz fatz - i.d.r. sehr verständlich und auch richtig.

richtig ist auch das z.b. bei behörden zum nachweis ein fax anerkannt wird.
bei bundesbhörden sind werden de-mails anerkannt,
wenn ich das richtig verstanden hab, wären aber nicht sicher.

irgendwo stand auch das faxen bald geld kosten würde.
und über die hp äääppp was versenden will ich mittlerweile auch nicht mehr.
und empfangen könnte man ja auch nichtssss.

die randbemerkung von Ler-Khun finde ich absolut geil und lustig und passt - [nicht bei mir - bin kein nerd]
Ein AIO Drucker wie dieser HP ist etwas für Nerds die selbst zum Toilette spülen eine App benötigen.
Funktionalität/Bedienung ist fragwürdig, aber ist halt cool, weil Äääpp.

fakt ist:
ich werde jetzt allerdings auf einen drucker mit faxfunktion ab sofort verzichten.
falls man [ich] maximal 3x im jahr ein fax versenden muß,
werde ich es per post mit rückantwort schicken. [kostet max. 3-5.-€.]

schlußendlich wäre es toll da mich das ganze nervt und nervt,
wenn;
wenn man mir hier einen drucker vorschlägt,
der alles kann was der xerox konnte - außer faxen.
die marke - keine ahnung - alles was stabil und gut ist.
falls der doofe xerox auch noch irgendwann seinen geist komplett aufgibt,
müßte ich ihn evtl. sogar kostenpflichtig ? entsorgen müssen.
dann hätte ich sofort einen neuen der den xerox ersetzen würde.
den neuen würde ich bis dahin gerne auf den automatischen blatteinzug oben drauf stellen.
ich kann auch gerne selbst weiter suchen - aber ihr habt viel mehr ahnung als ich.
es ist leider wieder viel text geworden - sorry sorry.
mit grüßen
fubbi

Dieser Beitrag wurde von fubbiquantz bearbeitet: 06. August 2020 - 11:13

1

#12 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.351
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 187
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 06. August 2020 - 12:02

Musst dich nicht entschuldigen, ist doch nur Erklärung und Fragen!
Ich bin mir nicht sicher, was Empfehlungen betrifft, aber wenn du nicht ständig kopieren musst, wären mir ein "Nurdrucker" und ein separater Scanner lieber. Mein Cannon Lide210 begleitet mich schon seit über 10 Jahren und bei Druckern hatte ich immer nur HP, aber Cannon soll auch gut sein, auch genauso Linuxkompatibel, wie HP. Einen Laserdrucker wollte ich nicht in der Bude haben, aber wenn du ihn im Heizungskeller aufstellen kannst, ist´s OK.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#13 Mitglied ist offline   fubbiquantz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 332
  • Beigetreten: 26. Juli 16
  • Reputation: 8
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. August 2020 - 17:43

wo ich mir leider noch nicht sicher bin,
mal steht da wireless und mal nicht.

hier steht z.b. wireless, beim 6420
https://store.hp.com...opt=BHC&sel=PRN

und hier nicht, beim 6020
https://store.hp.com...opt=BHC&sel=PRN

beide drucker gefallen mir, nur ist der 6020 soooo preiswert, wegen kein wireless ?

kann ich mit jedem der beiden druckern direkt vom notebook in den drucker hinein drucken.
mit oder ohne wireless adapter am drucker.

[faxen hat sich ja zum glück mittlerweile wie erwähnt erledigt]
gruß fubbi
0

#14 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.789
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 482
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 06. August 2020 - 19:20

Zitat

beide drucker gefallen mir, nur ist der 6020 soooo preiswert, wegen kein wireless ?

Doch WLAN - klicke auf der von dir dazu verlinkten HP Seite auf den Reiter "Technische Daten" und scrolle dann bis "Konnektivität Und Datenübertragung".
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#15 Mitglied ist offline   fubbiquantz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 332
  • Beigetreten: 26. Juli 16
  • Reputation: 8
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. August 2020 - 20:10

@JollyRoger2408

dein suchtipp wireless hat mir sehr geholfen.
ich werde mich jetzt entscheiden; [also morgen]

entweder den - HP OfficeJet Pro 8022 All-in-One Drucker
den - HP ENVY 6020 All-in-One Drucker
oder den - HP ENVY Pro 6420 All-in-One-Drucker

nochmals dankeschön
mit grüßen
fubbi
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0