WinFuture-Forum.de: | gelöst | Wieviel Ram maximal ? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
Seite 1 von 1

| gelöst | Wieviel Ram maximal ?


#1 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 334
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 38
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 24. Juli 2020 - 15:48

Hallo, kann mir jemand sagen wieviel Ram mein Notebook maximal erlaubt ?
Mein Notebook: Samsung Serie 5 550P7C-S0GDE

Ich komme hier auf der Samsung Seite einfach nicht weiter, wo man das Model eingeben muss:
https://www.samsung....NP550P7C-S0GDE/

Hoffe dass es 16 GB erlaubt.

Dieser Beitrag wurde von Menfisk bearbeitet: 24. Juli 2020 - 16:37

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.099
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 225
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 24. Juli 2020 - 16:03

Die sind ja lustig, dass die auf ihrer Windows 8 User Manual Anleitung auf Seite 88 zwar beschreiben wie man den RAM aufrüstet, aber nirgends zu lesen ist welcher Ram und wieviel maximal bestückt werden kann.

https://org.download....pdf&OriginYN=N
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
1

#3 Mitglied ist offline   crashed 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 161
  • Beigetreten: 24. November 19
  • Reputation: 46
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. Juli 2020 - 16:24

Hallo.

Max Supported Size: 8 GB

https://www.cnet.com...b-ram-1-tb-hdd/

Theoretisch!
Der Chipsatz kann mehr (16 GB), aber vielleicht wird das im BIOS verhindert.

Gruß,
crashed
1

#4 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 334
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 38
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 24. Juli 2020 - 16:34

Aaah, verdammt. Danke crashed für die Info und Stef4n fürs nachgucken.

Muss wohl doch ein neues Notebook her :/
0

#5 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 740
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 242
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. Juli 2020 - 19:28

Beitrag anzeigenZitat (crashed: 24. Juli 2020 - 16:24)

Hallo.

Max Supported Size: 8 GB

https://www.cnet.com...b-ram-1-tb-hdd/

Theoretisch!
Der Chipsatz kann mehr (16 GB), aber vielleicht wird das im BIOS verhindert.

Gruß,
crashed


In dem Fall kann "Max Supported Size" auch die Modulgröße bedeuten! Es gibt ja auch 16 GB DDR3L-Module und da der Chipsatz 32 GB kann, wird der gerne auch versucht. Nur 16 GB am Stück kann erst die 5. Generation ansprechen (alles schon durchgetestet).
Daher müsste man mit einem einzelnen 8 GB Modul + das vorhandene mal testen. Die Module sind ja gottseidank recht günstig und man bekommt sie ja auch schnell wieder los.

Ich bezweifle aber sehr stark, dass Samsung das Gerät auf 8 GB begrenzt hat... Im Gegenteil: Ich gehe davon aus, dass das zu dem Zeitpunkt rausgekommen ist, wo die 8 GB Module noch nicht für den Privatkunden verfügbar waren und deswegen steht es auch nicht als "unterstützt" drin.

Ist ja bei den T420/T520 (2. Gen) und T430/T530 3. Gen Core i) genau so... Offiziell ist bei 8 Ende, tatsächlich können die alle 2x8 GB (16 GB).

Dieser Beitrag wurde von Sarek bearbeitet: 24. Juli 2020 - 19:31

_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
1

#6 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 334
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 38
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 24. Juli 2020 - 19:46

Hey Sarek, interessant was Du schreibst.
Aber wie kriegt man raus, was für Ram Hersteller bzw. Module für Samsung Serie 5 Notebooks
kompatibel sind ?
0

#7 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 740
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 242
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. Juli 2020 - 20:05

Beitrag anzeigenZitat (Menfisk: 24. Juli 2020 - 19:46)

Hey Sarek, interessant was Du schreibst.
Aber wie kriegt man raus, was für Ram Hersteller bzw. Module für Samsung Serie 5 Notebooks
kompatibel sind ?

Samsung-Module (naheliegend) sollten grundsätzlich funktionieren.

Der Link dient jetzt als Beispiel, da da die Typenummer einwandfrei zu sehen ist: https://www.ebay.de/...dIAAOSwE2tZdHUZ

Das wäre in Kandidat.

Aber du kannst dich auch im thinkpad-forum anmelden, und "StarManni" fragen, ob er noch ein oder zwei Samsung-Module hat:
https://thinkpad-for...-DIMM-teilw-FRU

Hynix sollte aber auch funktionieren.

Bei ihm habe ich auch meine Flotte (T430 mit 2x8 und ein W520, 2. Gen Core i mit 4x8 = 32 GB RAM) ausgestattet.

Mit 25€ kann man da nichts verkehrt machen. Zur Not für 35€ bei ebay einstellen :D

Hier ist übrigens dein Modell nicht aufgelistet (oder ich habe es auf die Schnelle nicht gefunden), aber bei den "ähnlichen" Laptops innerhalb der Serie werden 16 GB als totales Limit angegeben :)
https://www.hardware...P7C--mp21696936

Dieser Beitrag wurde von Sarek bearbeitet: 24. Juli 2020 - 20:07

_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
0

#8 Mitglied ist offline   ^L^ 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.041
  • Beigetreten: 06. Februar 07
  • Reputation: 97
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:inmeinerwelt.at
  • Interessen:''Herzliche'' Musik (Renaissance bis Heute) + Waldspaziergänge + Ruhe [o;

geschrieben 24. Juli 2020 - 20:11

Ich würde mich da an die RAM UPGRADE Seiten der Hersteller halten und max. 1,35V Low Volt Speicher nehmen...

Bspw.
https://www.crucial....amsung/np550p7c
DDR3 PC3-12800 • CL=11 • Unbuffered • NON-ECC • DDR3-1600 • 1.35V • 1024Meg x 64
Gesundheitsbasis: (Ich) Mach' es wie die Sonnenuhr, zähl' die schönen Stunden nur ...

WinBoard-Forum | Dr. Windows | Denkforum
MullVad-Verbindungs-Check | Browser-User-Agent-Check | Trace-Route-Check
Windows-Tasten-Shortcuts | GSM-Handy-Codes | Browser-Privacy-Test
0

#9 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.099
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 225
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 24. Juli 2020 - 20:33

Dafür gibt's beim online Kauf ja Rückgaberecht. Wenn der RAM nicht erkannt wird, zurücksenden, Geld zurück, fertig. Im schlimmsten Fall bleibst du auf den Versandkosten sitzen.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0