WinFuture-Forum.de: [Kaufberatung] Externes Gehäuse für Laufwerke gesucht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

[Kaufberatung] Externes Gehäuse für Laufwerke gesucht


#1 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 545
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 30
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 23. Juli 2020 - 15:23

Ich bin gerade am überlegen, wie sich meine Laufwerke die so bei mir rumliegen am effektivsten unterbringen könnte.

Ich suche daher ein externes Gehäuse das sich via USB (mindestens USB 3.0) an den Rechner anschließen lässt. Ich weiß es gibt sowas für Festplatten. Was ich suche ist aber ein wenig spezieller:

Es sollte sowohl möglich sein ein internes Blu-Ray Laufwerk, als auch eine 3.5"-HDD darin unterzubringen. Das wären die Mindestanforderungen. Was nicht schaden würde, wenn man noch zusätzlich ein oder zwei 2.5"-SSD/HDD anschließen könnte. Letztgenanntes ist aber kein muss. Hauptsächlich geht es mir um das Blu-Ray-Laufwerk (3.5") sowie eine HDD (3.5") im selben Gehäuse.

Es sollte ein kleines Gehäuse sein, dass auch portabel ist und man bequem innerhalb der Wohnung oder auch darüber hinaus transportieren und überall anschließen kann.

Kennt da jemand was?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 542
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 94
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 23. Juli 2020 - 20:11

Bin mal kurz über alternate.de geflogen, allein ein externes Gehäuse für dein 5 1/4" Bluray Drive finde ich schon nicht. Nur externe Laufwerke.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#3 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 545
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 30
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 23. Juli 2020 - 20:53

Es gibt Gehäuse für optische Laufwerke von IcyBox. Das kostet aber alleine schon fast so viel wie ein externes Laufwerk. Und da passt dann halt auch keine HDD rein:

https://www.amazon.d...id=1595533426&sr=8-2

Hatte ich mir überlegt, aber da es nur das Blu-Ray-Laufwerk aufnimmt erfüllt das nicht wirklich meine Erwartungen. Sonst eigentlich schickes Teil..

Am nähesten käme noch dieses Gerät, das wohl die Anforderung erfüllen würde:

https://www.amazon.d...d=1595533549&sr=8-13

Da sind die Laufwerke aber leider auch null geschützt drin. Der IDE-Anschluss wäre für mich überflüssig und irgendwie kann ich mir es auch nicht vorstellen damit wirklich rumzuhantieren. Das ist eher was für eine Bastelecke, als für einen aufgeräumten Schreibtisch.

Cool fände ich ja wenn es sowas ähnliches wie folgendes in einer 5.25" 3.5" 2.5" Kombination gäbe:

https://www.amazon.d...0&s=computers&sr=1-7

Der zusätzliche Card-Reader und die USB-Ports kämen mir auch nicht ungelegen.

Oder eine Art NAS-System wie im Folgenden:

https://www.amazon.d...&s=computers&sr=1-14

Beide aber leider ohne 5.25"-Support.. . Finde leider auch wirklich nichts =/
Vielleicht muss ich doch zwei Geräte kaufen, anstatt eines.. .

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 23. Juli 2020 - 21:02

0

#4 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.168
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 159
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 23. Juli 2020 - 21:54

Wie wäre es, mal kreativ zu werden? Besorge dir einen Raspi und baue selbst, was dir vorschwebt?!
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#5 Mitglied ist online   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 645
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 206
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. Juli 2020 - 08:10

Es gibt ein NAS, dass sowohl HDD als auch Laufwerk hat:

Das LG N1T1DD1.AUAR01B ->https://www.euronics.de/xxl-bernburg/Computer-und-Buero/Computer-Zubehoer/Speicher/FestplattenNAS/N-1-T-1-TD-1-1TB-Festplatte-NAS-4047479868478

Allerdings würde das für mich schon aus drei Gründen rausfallen:
- Nur USB 2.0
- Nur Sata 1 (1,5 Gbit/s)
- Keine Info, ob auch größere Festplatten oder andere DVD-Brenner etc. verbaut werden können.

Da wäre mir persönlich der Biss in den sauren Apfel lieber und ich hätte halt eben zwei Gehäuse, wovon beide jeweils USB 3.0 könnten.


Wie thielemann03 schrieb, könnte man sich so etwas aber auch selber bauen.

Dazu benötigt man:
- 2x Sata-Controller mit externem Stromanschluss (Ob man die Anschlüsse zusammenschließen kann, um nur eine Stromquelle nutzen zu können, weiß ich leider nicht <-Kein Elektriker)
- Einen (Kollegen mit) 3D-Drucker
- Ein USB 3.0 Hub (darauf kann verzichtet werden, wenn man das Laufwerk + HDD einzeln anschließen will.
_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
0

#6 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 545
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 30
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. Juli 2020 - 12:06

Einen SATA-Controller mit zusteckbarem Stromanschluss und USB 3.0 Kabelverbindung hätte ich ja auch noch rumliegen. Das ist aber halt nicht so ideal, daher suche ich ja eine andere Lösung. Bin leider auch kein Elekriker noch bin ich handwerklich besonders begabt um mir ein Gehäuse bauen zu können. Auch kenne ich niemanden mit 3D-Drucker.. .

Ich tendiere zu zwei Gehäusen. Der IcyBox und der Dockingstation mit USB-Anschlüssen und Card-Readern. Das scheint mir eigentlich ganz ok zu sein als Lösung.. . Muss ja nicht gleich ein NAS sein..

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 24. Juli 2020 - 12:10

0

#7 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.168
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 159
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 24. Juli 2020 - 14:18

So schwer ist das mit dem Verdrahten nicht, bei einem PI und gute Anleitungen findet man auch im Net und ein Gehäuse könnte man auch aus Holz basteln. Ich habe auch mal gedacht, dass ich Schweißen wohl nie lernen würde und jetzt kann ich selbst mit dünnsten Blechen, auch aus Buntmetall, umgehen. Wenn man es erst gar nicht versucht, hat man gleich verloren.

Dieser Beitrag wurde von thielemann03 bearbeitet: 24. Juli 2020 - 14:22

Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0