WinFuture-Forum.de: Anwendungen extrem langsam - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Anwendungen extrem langsam


#1 Mitglied ist offline   Ahnungsloser01 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 21. Juli 20
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Juli 2020 - 09:41

Hallo,
vorab möchte ich mich schon einmal entschuldigen, wenn meine Anfrage nicht präzise genug ist bzw. wichtige Informationen fehlen. Ich liefere gerne nach :)
Seit ca. 4-6 Wochen habe ich Probleme mit der Leistung meines Rechners. Das allerdings auch nur bei einigen Anwendungen. Zum Beispiel bei Blizzard (World of Warcraft) oder Steam. Hier braucht es z.B. 15 Minuten bis der Blizzard launcher startet. Auch die Verwendung von Firefox war kaum noch möglich, dauert einige Minuten bis dieser überhaupt gestartet hat. Jetzt verwende ich den neuen Edge Browser und alles läuft problemlos.
Ich habe mit dem Defender bereits mehrfach vollständige Virenscans durchlaufen lassen (ohne Befund). Auch zuletzt installierte Apps wieder deinstalliert und das System aufgeräumt sowie Grafiktreiber aktualisiert. Aber das Problem ist immer noch da.
Hat jemand eine Idee was ich noch tun oder woran das liegen kann?

Hier noch die ein paar Infos zu meinem System:
Intel Core i5-6400
GeForce GTX 960
8GB RAM
128GB SSD (hier ist Windows installiert)
2TB HDD
Windows 10 64 bit

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 215
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 28

geschrieben 21. Juli 2020 - 13:34

Schau mal im Task-Manager unter Leistung nach, ob die Geschwindigkeit mit der Basisgeschwindigkeit übereinstimmt.
0

#3 Mitglied ist offline   Ahnungsloser01 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 21. Juli 20
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Juli 2020 - 16:40

Hallo Reteibeg und danke für deine Antwort.

Ich bin mir nicht ganz sicher nach was ich gucken soll.
Habe einmal einen Screenshot von der Leistungsanzeige beim Taskmanager gemacht wo nur der Browser mit dem Beitrag hier offen ist und einen wo ich den Blizzard Launcher gestartet habe (siehe Anhang).
Mir fällt dabei nur auf das das die HDDF Festplatte bei 100% Auslastung ist. Ist sie während ich zurückschreibe immer noch (ohne das der Launcher gestartet ist). Ist das normal oder könnte da vielleicht das Problem liegen?

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Nur Forum auf.JPG
  • Angehängtes Bild: Blizzard Launcher gestartet.JPG

0

#4 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.844
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 328
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 21. Juli 2020 - 16:54

Sterbende HDD.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
2

#5 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.415
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.347
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 21. Juli 2020 - 16:59

Ja, die permanenten 100% bei der HDD mit wenigen Aussetzern ist da doch etwas komisch. Würde die HDD mal mit dem Tool des Herstellers überprüfen lassen oder wenigstens mal die SMART Werte mir anschauen.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
1

#6 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 215
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 28

geschrieben 21. Juli 2020 - 18:37

Die Basisgeschwindigkeit ist 2,71 GHz, und du liegst mit 1,90 GHz bzw. 1,24 GHz deutlich darunter. Leider weiß ich aber nicht, wie man die fehlenden GHz wieder aktiviert.
0

#7 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.844
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 328
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 21. Juli 2020 - 18:42

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 21. Juli 2020 - 16:59)

wenigstens mal die SMART Werte mir anschauen.


https://osdn.net/pro...kInfo8_7_0.zip/
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
1

#8 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.415
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.347
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 21. Juli 2020 - 19:27

Beitrag anzeigenZitat (Reteibeg: 21. Juli 2020 - 18:37)

Die Basisgeschwindigkeit ist 2,71 GHz, und du liegst mit 1,90 GHz bzw. 1,24 GHz deutlich darunter. Leider weiß ich aber nicht, wie man die fehlenden GHz wieder aktiviert.

Das passiert automatisch. Moderne CPUs takten immer runter, wenn gerade nicht viel zu tun ist. Kann man im BIOS/UEFI deaktivieren, sofern es die Möglichkeit dazu gibt. Das Laden von Anwendungen ist i.d.R. nicht aufwendig, weswegen der Takt unten bleibt Aber selbst bei einem Takt von nur 1,24 GHz würde es keine 15 Minuten dauern, bis eine Anwendung geladen wurde. Das Problem geht von der HDD aus.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
2

#9 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.605
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 155
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 21. Juli 2020 - 19:53

Poste mal bitte auch einen Screenshot der laufenden Prozesse.
Ich habe da nämlich Steam im Verdacht. Ist ja nichts neues dass Steam die gesamte Festplatte lahmlegt, selbst wenn es nur wenige Kilobits im Hintergrund zieht.
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
1

#10 Mitglied ist offline   Ahnungsloser01 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 21. Juli 20
  • Reputation: 0

geschrieben 22. Juli 2020 - 09:21

Vielen Dank für die ganzen Antworten.
Hmm, ok dann scheint es ja wohl an der Festplatte zu liegen.
Da auf dieser Festplatte auch die Anwendungen installiert sind, die Probleme verursachen würde das passen.
Anbei noch sie Screenshots der SMART Werte (hoffe das ist richtig) und die Task Manager Prozess Ansicht (nur Browser aktiv).
Das heißt Festplatte austauschen? Oder habt ihr noch Vorschläge zu anderen Tools die helfen können bzw. mit denen ich das prüfen kann?

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: SMART Werte.JPG
  • Angehängtes Bild: Task Manager Prozesse Nur Browser.JPG

0

#11 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.909
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 379
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Verden (Niedersachsen)
  • Interessen:PC, Xbox

geschrieben 22. Juli 2020 - 10:49

Beitrag anzeigenZitat (Ahnungsloser01: 22. Juli 2020 - 09:21)


[...]
Das heißt Festplatte austauschen? Oder habt ihr noch Vorschläge zu anderen Tools die helfen können bzw. mit denen ich das prüfen kann?



Ich würde zusehen, die Platte zu tauschen, solange du sie noch geklont bekommst. Denn die dürfte demnächst den Geist aufgeben, und dann darfst du komplett neu installieren.
Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Liar
Grim Tales... ^^
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
2

#12 Mitglied ist offline   crashed 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 75
  • Beigetreten: 24. November 19
  • Reputation: 27
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. Juli 2020 - 11:47

Hallo.

Die SMART-Werte deuten darauf hin, dass die Platte mal aus mehr als 30cm Höhe runterfiel - jedoch war sie wohl dabei nicht in Betrieb, sonst hätte es mehr C4 und C3 (die Seagate leider nicht anzeigenlassen will), sowie vorallem BF-Fehler, gegeben.

Die "Kopfschmerzen" sind jedoch erheblich (der Schreib-Leseköpfe)!


Mein Rat:

Du solltest den Einbau der neuen Festplatte einer Firma überlassen oder dich zuvor darüber informieren, wie man mit einer solchen umzugehen hat, bzw. darauf achten, dass der Transport der Platte nicht durch ein aktives Erdbebengebiet erfolgt.

Der Transportweg ist wirklich wichtig und du solltest darauf achten, die Platte wortwörtlich(!) wie ein rohes Ei zu behandeln!

Festplatten sind - trotz ihres Namens - extrem sensibel!

Während des Betriebs sind die Platten besonders gefährdet und auch leichte Stöße können Schäden an der Plattenoberfläche verursachen (die meistens aus beschichtetem Glas oder aus beschichtetem Aluminium besteht, je nach Hersteller).

Deine Seagate-Platte würde ich nicht mehr für wichtige Daten verwenden - die ist zu billig, gerademal rund ein halbes Jahr alt und schon Elektroschrott.
Wenn du noch Garantie hast - am besten "backuppen", dann sofort zum Händler gehen und sie reklamieren!

Wenn es möglich ist, würde ich dir bei der neuen zu einer SSD-Platte raten, diese sind mechanisch wesentlich robuster und werden nicht zerstört, auch wenn sie mal aus 1-2 Metern runterfallen - dazu sind sie stromsparend, unhörbar leise, bleiben relativ kühl und sind normalweise superschnell.

Die Preise für eine 1 TB-SSD liegen bei rund 100 Euro:
https://geizhals.de/...c-a1661213.html

Wenn es was besseres sein darf, würde ich dir zu dieser raten, bzw zu einem Nachfolgemodell.
https://geizhals.de/...z-a1558583.html

Gruß,
crashed
0

#13 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.844
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 328
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. Juli 2020 - 13:25

Beitrag anzeigenZitat (crashed: 22. Juli 2020 - 11:47)

gerademal rund ein halbes Jahr alt und schon Elektroschrott.


Deiner Rechnung zufolge, mußte er sie in den 165 Tagen (wovon du ausgehst im 24H Betrieb) jeden Tag fast 17x angeworfen haben. :)

Ich würde sagen, die ist um die 7 Jahre alt. (DM001) und hat den Friedhof redlich verdient. (Obgleich ich ältere Seagates im Betrieb habe)

Wie DON666 sagte. Schleunigst Daten retten versuchen und tauschen. Irgendwann werden ggf. auch die Bootzeiten in die Höhe schnellen.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 22. Juli 2020 - 13:25

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
1

#14 Mitglied ist offline   crashed 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 75
  • Beigetreten: 24. November 19
  • Reputation: 27
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. Juli 2020 - 14:13

@Candlebox:

Hallo.

10 Ärzte - 12 Meinungen.

Meine Diagnose wäre, dass der Head-0 auf dem obersten Platter was abbekommen hat (vielleicht fiel der Rechner mal runter, oder etwas sehr schweres drauf) und deswegen eine Positionierung arge Probleme macht, zu sehen am SMART-Register F0.

Wenn der Sturz der Platte sehr hart war, dann könnten die Köpfe der Platte dejustiertworden sein - eine LowLevel-Formatierung könnte da helfen, jedoch kann eine "echte" nur der Hersteller durchführen. Die SeaTools sorgen höchstens dafür, dass die "Pending-Sectors" korrigiert werden.

Nach 6 Monaten Betriebszeit sollte es auch nicht so viele BB-Errors geben, aber das ist halt die billigste Seagate-Serie.
Egal... die Platte muss auf jeden Fall getauscht werden und hat hoffentlich noch Garantie - ja, dachte ich erst, ist aber natürlich völliger blödsinn, Sorry! :)
Hab da noch nicht genauer recherchiert und hab sie verwechselt - ich hielt sie für eine aus der neueren Barracuda-Serie, die Q3/2017 auf den Markt kam (ST2000DM008). Ich bitte um Entschuldigung :)

Und wie ich auf das alter komme? Ja, Sorry, mein Fehler, ich meinte natürlich die Laufzeit.

Diese Plattenserie wurde ja erstmals 2011 auf den Markt gebracht und ist sogesehen schon weit über dem "Haltbarkeitsdatum", jedoch hat diese Platte effektiv erst 3970 Stunden auf dem Motor - eben etwa ein halbes Jahr, wenn ich mich nicht arg verrechnet habe?!

Ich bin kein Win10-Verkäufer und habe nicht alle Daten im Kopf, darum verwende ich gerne die Datenbank von Geizhals, falls ich mal nicht weiterkomme und da steht halt 2011 als Jahr für den Launch, hab ich eben gesehen.

Jedenfalls:
Meiner Meinung nach wird die Platte noch 1-2 Jahre laufen, denn es gibt keine extremen Schwierigkeiten mit der Plattenoberfläche (abgesehen von den komischen 05-Werten), und der Motor hat eben eine Laufzeit von nur rund 6 Monaten, jedoch ist die Platte - meiner Ansicht nach - im wahrsten Sinne des Wortes "angeschlagen".

Und mal so Allgemein:
Seagate liegt leider relativ schlecht in der Fehlerstatistik, deswegen würde ich nicht zu dieser billigen Serie der Firma raten, außer, man ist sehr geizig oder ganz arg knapp bei Kasse.
Angeführt wird die Fehlerstatistik übrigens von HGST (glaube, ehemals Hitachi, ehemals IBM mit ihren tollen Glas-Plattern und den kratzenden Motoren nach einiger Zeit), wurde aber vor ein paar jahren von WD aufgekauft.
(Falls Interesse an der Statistik besteht, suche ich mal den Link raus.)

WD möchte aber lieber ihre "Bunt-Platten" an den Mann bringen, deswegen gibt es keine neuen HGST-Platten mehr.

Genau wie die wirklich supertollen mechanischen Platten von Samsung damals, von Seagate aufgekauft wurden. Dann gab es nur noch kurz die 2 TB Platten (HD204UI) unter dem Label von Seagate, dann war entgültig Schluss mit Samsung in dem Bereich.

Wie auch immer, die Platte sollte ausgetauscht werden.

Gruß,
crashed
0

#15 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.844
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 328
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. Juli 2020 - 14:18

Beitrag anzeigenZitat (crashed: 22. Juli 2020 - 14:13)

(Falls Interesse an der Statistik besteht, suche ich mal den Link raus.)


Besteht.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0