WinFuture-Forum.de: Window 10 Passwort entfernen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Window 10 Passwort entfernen


#1 Mitglied ist offline   jesse000 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 07. Juli 20
  • Reputation: 0

geschrieben 07. Juli 2020 - 18:53

Hallo zusammen,

Ich habe WIN10 Pro, Version 1909.
Ich nutze ein lokales Konto.
Ich möchte mein Passwort nicht mehr beim Start eingeben müssen.


Was ich bereits versucht habe:

- netplwiz starten --> Haken zum entfernen des Passworts erscheint nicht
- Zurücksetzen des Passworts auf den Wert "" --> "Passwort muss den Sicherheitsrichtlinien entsprechen"
- gpedit.msc gestartet um die Passwortrichtlinie zu deaktivieren --> Ist bereits deaktiviert.


Wie kann ich das Passwort entfernen?
Was habe ich übersehen?
Vielen Dank vorweg.

Dieser Beitrag wurde von jesse000 bearbeitet: 07. Juli 2020 - 18:53

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   moinmoin 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 744
  • Beigetreten: 19. Juli 07
  • Reputation: 64
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. Juli 2020 - 07:25

netplwiz starten --> Haken zum entfernen des Passworts erscheint nicht

Eine PIN hast du nicht zufällig eingerichtet? Die müsstest du vorab entfernen.
Ansonsten netplwiz aus dem sysWOW Ordner starten.

https://www.deskmodd...Passworteingabe
Abschnitt 3
0

#3 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 681
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 39

geschrieben 15. Juli 2020 - 11:56

einfach beim Anlegen eines Kontos keins eingeben. Ich verwende nie ein Passwort für Windows
Viele Grüße js1
0

#4 Mitglied ist offline   Silberlocke 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 16. Juli 17
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 15. Juli 2020 - 18:04

Hallo Jesse000,
versuche Folgendes:
- starte netplwiz
- gehe auf den Reiter "Benutzer"
- dort ist das Kästchen für den Haken, ob Benutzer Benutzernamen und Kennwort eingeben müssen.
- setze das Häckchen und gehe auf "Übernehmen" und "Ok"
- es öffnet sich eine neue Seite. Dort mußt du das Kennwort eingeben und wiederholen. Je nachdem, ob du vorher das Häckchen gesetzt hast oder nicht, ist dann beim Start das Kennwort erforderlich oder nicht.
Gruß Silberlocke

Dieser Beitrag wurde von Silberlocke bearbeitet: 15. Juli 2020 - 18:08

0

#5 Mitglied ist offline   saui56 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 12. August 20
  • Reputation: 0

geschrieben 14. August 2020 - 09:35

Ich habe das Trinity Rescue Kit letzten Monat auf meinem Windows-Computer verwendet. Es hat mir erfolgreich geholfen, das Anmeldekennwort zu knacken und vom Computer zu löschen.
0

#6 Mitglied ist offline   saui56 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 12. August 20
  • Reputation: 0

geschrieben 25. August 2020 - 10:27

Oder melden Sie sich bei Ihrem Microsoft-Konto an, kontaktieren Sie Microsoft per E-Mail und erhalten Sie ein neues Passwort.
https://account.microsoft.com/account
Wenn es keine Hilfe gibt, versuchen Sie es mit Cain & Abel oder so.
https://www.filehors...-cain-and-abel/
https://www.iseepass...-entfernen.html

Dieser Beitrag wurde von saui56 bearbeitet: 25. August 2020 - 10:30

0

#7 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.272
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 168
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 25. August 2020 - 10:31

Wenn man sein Passwort noch weiß, geht was du willst mit Autologon aus den Sysinternals.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#8 Mitglied ist offline   Waldkloster 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 25. August 20
  • Reputation: 0

geschrieben 25. August 2020 - 19:13

Sie möchten sich die Passworteingabe beim Starten von Windows 10 sparen? So klappt die automatische Anmeldung!
Sind Sie relativ sicher, dass Ihr Computer vor Fremdeingriff geschützt ist? Dann können Sie bei Windows 10 die automatische Anmeldung einrichten, um die Passwortanfrage zu umgehen. Das nervige Eintippen entfällt und Sie können schneller an Ihrem Computer arbeiten. So geht's:
Windows 10: Ohne Passworteingabe anmelden
Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.
1. Schritt:
Drücken Sie die Tastenkombination [Windows] + [R]. Dadurch öffnet sich "Ausführen".Geben Sie hier den Befehl "netplwiz" ein und klicken Sie auf "OK".
2. Schritt:
Es öffnen sich die Einstellungen zu den Benutzerkonten. Klicken Sie hier das gewünschte Benutzerkonto an (dieses ist dann blau unterlegt) und klicken Sie auf das Häkchen bei "Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben". Wenn das Häkchen entfernt ist, klicken Sie auf "OK".
3. Schritt:
Im Fenster "Automatische Anmeldung" sollte Ihr Benutzername schon eingetragen sein. Geben Sie nun Ihr Passwort zweimal ein und klicken Sie auf "OK". Damit ist die automatische Anmeldung aktiviert. Klicken Sie auf "Übernehmen", damit die Änderungen gespeichert werden. Nach einem Neustart müssen Sie sich nun nicht mehr mit Passwort an Ihrem PC anmelden.
Hinweis: Falls es beim ersten Anlauf nicht funktioniert, müssen Sie den Vorgang wiederholen. Aktivieren Sie den Kennwortschutz erneut, starten Ihren PC neu und wiederholen die Anleitung, um das Passwort zu entfernen. Anschließend sollten Sie den Windows ohne Passwort starten können.
Alternativ kann das alte Passwort gelöscht werden, indem Sie [Alt] + [Strg] + [Entf] und anschließend "Kennwort ändern" auswählen. Hier geben Sie anschließend kein neues Kennwort ein und bestätigen.
Kurzanleitung:
Drücken Sie die Tastenkombination [Windows] + [R] gleichzeitig.
Im Fenster "Ausführen" geben Sie den Befehl "netplwiz" ein und klicken auf "OK".
Bei den Einstellungen zu den Benutzerkonten klicken Sie Ihr gewünschtes Konto an (blau hinterlegt).
Deaktivieren Sie die Option "Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben" und bestätigen Sie danach mit "OK".
Geben Sie Ihr Passwort zweimal ein und wählen Sie ein weiters Mal "OK".
Mit einem Klick auf "Übernehmen" werden Ihre Änderungen gespeichert und Sie müssen sich bei einem Neustart nicht wieder mit Passwort anmelden.
0

#9 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.910
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 346
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 25. August 2020 - 19:16

Die Information wurde Ihnen präsentiert von:

heise.de
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#10 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 617
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 105
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 25. August 2020 - 20:04

Leute gibt's... :-D
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#11 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 405
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 51
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Mein Haus, meine IT, Programmierung

geschrieben 25. August 2020 - 20:22

Ist immer wieder amüsant wie oft sich die Leute die Posts (alle) nicht durchlesen - ergo - 10 Antwort - 9 identisch :-D
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
0

#12 Mitglied ist offline   Waldkloster 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 25. August 20
  • Reputation: 0

geschrieben 25. August 2020 - 23:32

und immer wieder die selben unnützen Reaktionen darauf......
0

#13 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.716
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 439
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 26. August 2020 - 00:19

@Waldkloster,
na ja, ist aber nicht weiter verwunderlich; abgesehen davon, dass diese Info schon mehrfach in diesen Thread gegeben wurde, wäre bei copy & paste eine Quellenangabe angebracht. Wobei an Stelle des kopierten Monologs auch der Link zu Heise.de gereicht hätte. :wink:
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#14 Mitglied ist offline   Waldkloster 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 25. August 20
  • Reputation: 0

geschrieben 26. August 2020 - 13:39

die Quelle zu nennen ist natürlich die korrekte Vorgehensweise,
und vielen Dank dafúr dass sich jemand die Múhe macht, und seine Zeit damit verschwendet die Herkunft einer Kopie zu suchen.
Diese Anleitung liegt schon seit langer Zeit als Kopie unter meinen Docs, dass es fúr irgendjemand mal wichtig sein kőnnte woher sie stammt konnte ich damals nicht ahnen.
und auch jetzt ist es noch vollkommen unwichtig, weil: Themenvefehlung

Aber da dies hier im Forum USUS zu sein scheint, rechne ich mal lieber damit dass hier noch viele Postings kommen werden
0

#15 Mitglied ist offline   moinmoin 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 744
  • Beigetreten: 19. Juli 07
  • Reputation: 64
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 27. August 2020 - 12:53

@Waldkloster
Dir ist schon klar was Urheberrecht ist?

Das ist nicht nur hier im Forum "USUS", das ist Pflicht und damit zollt man Respekt demjenigen, der es geschrieben hat.
2

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0