WinFuture-Forum.de: Win 10 Pro erkennt RAM nur zur Hälfte - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Win 10 Pro erkennt RAM nur zur Hälfte

#16 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.640
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 414
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 16. Mai 2020 - 13:13

Ich hatte so etwas auch einmal bei einem Kumpel; eine "Kaveri" APU, die AMD A10-7850K Black Edition, 4x 3.70GHz, boxed (AD785KXBJABOX) in Kombination mit einem ASRock FM2A88X-ITX+ (90-MXGRV0-A0UAYZ) Board und einem GeIL EVO Leggera DIMM Kit 16GB, DDR3-2400, CL11-13-13-30 (GEL316GB2400C11BDC) RAM Kit.

Da wurden lt. BIOS auch alle 16 GB erkannt und lt. Win8.1 (damals gab es Win10 noch nicht) waren zwar 16 GB verbaut, aber nur ca. 8 GB verwendbar. Ich habe alles versucht, was in diversen Foren darüber zu finden war, allerdings ohne Erfolg. Mein Kumpel hat sich damit abgefunden.

Nach Erscheinen von Win10 wurde dann dieses OS installiert, was aber an der RAM-Situation nichts geändert hat.

Letzten Sommer hat sich dann das ASRock Board verabschiedet und es wurde das Gigabyte GA-F2A88XN-WIFI verbaut.

Siehe da, das RAM Problem war weg; es werden alle 16 GB erkannt und es sind auch alle 16 GB, abzüglich des RAMs, den die interne Grafik der APU beansprucht, verwendbar.

Offensichtlich lag es in irgendeiner Weise am Board. Woran genau - k. A.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
1

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.357
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.331
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 16. Mai 2020 - 13:23

Beitrag anzeigenZitat (xAssassine93: 16. Mai 2020 - 13:12)

Also bei dem Hauptslot geht er an und wenn wir den anderen Slot nutzen geht er aber nicht an nur wenn im anderen Slot auch ein RAM Riegel ist.

Gut, bedeutet jetzt:

Entweder startet der Rechner generell nicht, wenn nur der zweite Slot belegt ist oder der zweite Slot ist tot. Darüber schweigt sich das Handbuch leider aus. Aber i.d.R. startet der Rechner dann im Single-Channel-Modus, wenn nur ein Modul im jeweiligen Channel bestückt ist.

Schwer zu sagen jetzt.

@JollyRoger2408:
Das ist halt das Problem mit der Anzeige im BIOS und den meisten Tools: Es wird nur "Installiert" angezeigt. Ob der Speicher wirklich vorhanden und verwendbar ist, wird da schon seit Ewigkeiten nicht mehr geprüft. Bedeutet, selbst wenn das BIOS 16GB anzeigt, können dennoch nur 8GB vorhanden und verwendbar sein.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#18 Mitglied ist offline   xAssassine93 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 17
  • Beigetreten: 16. Mai 20
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Mai 2020 - 13:33

 Zitat (DK2000: 16. Mai 2020 - 13:23)

Gut, bedeutet jetzt:

Entweder startet der Rechner generell nicht, wenn nur der zweite Slot belegt ist oder der zweite Slot ist tot. Darüber schweigt sich das Handbuch leider aus. Aber i.d.R. startet der Rechner dann im Single-Channel-Modus, wenn nur ein Modul im jeweiligen Channel bestückt ist.

Schwer zu sagen jetzt.

@JollyRoger2408:
Das ist halt das Problem mit der Anzeige im BIOS und den meisten Tools: Es wird nur "Installiert" angezeigt. Ob der Speicher wirklich vorhanden und verwendbar ist, wird da schon seit Ewigkeiten nicht mehr geprüft. Bedeutet, selbst wenn das BIOS 16GB anzeigt, können dennoch nur 8GB vorhanden und verwendbar sein.



Also uns wurde gesagt, dass der PC dann generell nicht anspringt. aber wir wurden aus dem Handbuch auch nicht schlauer, da dass BIOs teils anders aussieht, kann die Bilder hier leider nicht hochladen
0

#19 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 171
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 22

geschrieben 16. Mai 2020 - 15:03

Hallo,

Deine Beschreibung der ersten Installation von Win 10 hört sich nicht gut an, denn ich fürchte Du hast die Hinweise in Englisch auf der Gigabyte Bios-Update Seite überhaupt nicht durchgelesen. Dazu der folgende Link.

Mein Link

Bereits bei Version F2, also dem ersten Bios-Update, von bisher 10 Updates steht übersetzt:

Achtung: Aktualisiere den AMD Chipsatz Treiber auf Version 18.10.20.2 oder höher vor dem BIOS-Update!

Bei der Neuinstallation kommen für den Chipsatz erstmal die Windows Standardtreiber zum Einsatz, den neusten AMD-Treiber musst Du erst herunterladen und installieren.
Wenn Du nach der Neuinstallation ein Bios-Update durchführst, ohne diesen Hinweis zu beachten, hast Du Dir schon den ersten Fehler eingebaut.

Vielleicht gibt es noch einen zweiten Fehler, das hängt von der Bios-Version ab. War der Bios-Stand vor Deinem Bios-Update unterhalb der Version F32, so muss erst auf Version F32 geupdatet werden, bevor ein Update auf eine höhere Bios-Version erfolgt, derzeit ist F50 die neuste Version.
Ab der Version F40 muss immer vorher die Version F32 installiert werden, dazu gibt es entsprechende Hinweise in Englisch.

Mit Glück reicht es nur den neusten AMD Chipsatzreiber zu installieren, um die Anzeige in Windows zu korrigieren, wenn nicht muss die Bios-Update Prozedur wiederholt werden.

Also zuerst den neusten AMD-Chipsatztreiber installieren, dann die Bios Version F32 herunterladen und mit Q-Flash aufspielen.
Falls Du schon eine höhere Bios Version installiert hast, wird es wahrscheinlich einen Hinweis auf die bereits existierende höhere Bios-Version geben, aber ein Downgrade müsste trotzdem möglich sein.

Wahrscheinlich ist der Fehler mit dem F32 Bios verschwunden. Falls nicht, dann Win 10 nochmal neu aufspielen und den neusten AMD-Chipsatztreiber installieren. Ist der Fehler dann verschwunden, kannst Du auf Version F50 updaten.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 16. Mai 2020 - 15:48

0

#20 Mitglied ist offline   xAssassine93 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 17
  • Beigetreten: 16. Mai 20
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Mai 2020 - 16:27

 Zitat (Liftboy: 16. Mai 2020 - 15:03)

Hallo,

Deine Beschreibung der ersten Installation von Win 10 hört sich nicht gut an, denn ich fürchte Du hast die Hinweise in Englisch auf der Gigabyte Bios-Update Seite überhaupt nicht durchgelesen. Dazu der folgende Link.

Mein Link

Bereits bei Version F2, also dem ersten Bios-Update, von bisher 10 Updates steht übersetzt:

Achtung: Aktualisiere den AMD Chipsatz Treiber auf Version 18.10.20.2 oder höher vor dem BIOS-Update!

Bei der Neuinstallation kommen für den Chipsatz erstmal die Windows Standardtreiber zum Einsatz, den neusten AMD-Treiber musst Du erst herunterladen und installieren.
Wenn Du nach der Neuinstallation ein Bios-Update durchführst, ohne diesen Hinweis zu beachten, hast Du Dir schon den ersten Fehler eingebaut.

Vielleicht gibt es noch einen zweiten Fehler, das hängt von der Bios-Version ab. War der Bios-Stand vor Deinem Bios-Update unterhalb der Version F32, so muss erst auf Version F32 geupdatet werden, bevor ein Update auf eine höhere Bios-Version erfolgt, derzeit ist F50 die neuste Version.
Ab der Version F40 muss immer vorher die Version F32 installiert werden, dazu gibt es entsprechende Hinweise in Englisch.

Mit Glück reicht es nur den neusten AMD Chipsatzreiber zu installieren, um die Anzeige in Windows zu korrigieren, wenn nicht muss die Bios-Update Prozedur wiederholt werden.

Also zuerst den neusten AMD-Chipsatztreiber installieren, dann die Bios Version F32 herunterladen und mit Q-Flash aufspielen.
Falls Du schon eine höhere Bios Version installiert hast, wird es wahrscheinlich einen Hinweis auf die bereits existierende höhere Bios-Version geben, aber ein Downgrade müsste trotzdem möglich sein.

Wahrscheinlich ist der Fehler mit dem F32 Bios verschwunden. Falls nicht, dann Win 10 nochmal neu aufspielen und den neusten AMD-Chipsatztreiber installieren. Ist der Fehler dann verschwunden, kannst Du auf Version F50 updaten.



Also den neuesten Chipsatztreiber installieren und auf F32 downgraden zeigt jetzt den installierten Ram von 16GB an, nur steht in Klammern das nur 7,95GB verwendbar sind
0

#21 Mitglied ist offline   xAssassine93 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 17
  • Beigetreten: 16. Mai 20
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Mai 2020 - 16:39

 Zitat (xAssassine93: 16. Mai 2020 - 16:27)

Also den neuesten Chipsatztreiber installieren und auf F32 downgraden zeigt jetzt den installierten Ram von 16GB an, nur steht in Klammern das nur 7,95GB verwendbar sind



P.S. Über msconfig hat es schonmal nicht funktioniert
0

#22 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 171
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 22

geschrieben 16. Mai 2020 - 18:10

Hallo,

Deine CPU hat ja keine integrierte Grafikkarte.

Im Bios steht die Einstellung für die integrierte Grafikkarte auf Auto, also wird automatisch erkannt, ob eine integrierte Gafikkarte vorhanden ist. Falls ja, wird je nach verbauter RAM-Größe eine bestimmte Menge Arbeitsspeicher für die integrierte Grafik reserviert, die dann für andere Zwecke nicht zur Verfügung steht, weil die integrierten Grafikkarten über keinen eigenen Arbeitspeicher verfügen.

Vermutlich wird aber in der Auto-Einstellung nicht richtig erkannt, dass keine integrierte Grafik vorhanden ist, weshalb die ca. 8 GB RAM trotzdem reserviert werden, was dann zu dieser falschen Anzeige führt, dass nur
7,95 GB RAM verwendbar sind.

Versuche mal im Bios die automatische Erkennung abzuschalten. Dazu auf den Reiter Chipset gehen und dort die Integrated Graphics von Auto auf Disabled stellen, speichern und Neustart, vielleicht verschwindet die falsche Anzeige dann. Da ja nun die Bios Version F32 läuft, kannst Du auch ein Update auf F50 machen, eventuell funktioniert da die Auto-Erkennung besser. Falls nicht kannst Du auch in der Version F50 die Auto-Erkennung deaktivieren.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 16. Mai 2020 - 18:19

0

#23 Mitglied ist offline   xAssassine93 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 17
  • Beigetreten: 16. Mai 20
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Mai 2020 - 18:26

 Zitat (Liftboy: 16. Mai 2020 - 18:10)

Hallo,

Deine CPU hat ja keine integrierte Grafikkarte.

Im Bios steht die Einstellung für die integrierte Grafikkarte auf Auto, also wird automatisch erkannt, ob eine integrierte Gafikkarte vorhanden ist. Falls ja, wird je nach verbauter RAM-Größe eine bestimmte Menge Arbeitsspeicher für die integrierte Grafik reserviert, die dann für andere Zwecke nicht zur Verfügung steht, weil die integrierten Grafikkarten über keinen eigenen Arbeitspeicher verfügen.

Vermutlich wird aber in der Auto-Einstellung nicht richtig erkannt, dass keine integrierte Grafik vorhanden ist, weshalb die ca. 8 GB RAM trotzdem reserviert werden, was dann zu dieser falschen Anzeige führt, dass nur
7,95 GB RAM verwendbar sind.

Versuche mal im Bios die automatische Erkennung abzuschalten. Dazu auf den Reiter Chipset gehen und dort die Integrated Graphics von Auto auf Disabled stellen, speichern und Neustart, vielleicht verschwindet die falsche Anzeige dann. Da ja nun die Bios Version F32 läuft, kannst Du auch ein Update auf F50 machen, eventuell funktioniert da die Auto-Erkennung besser. Falls nicht kannst Du auch in der Version F50 die Auto-Erkennung deaktivieren.



Danke für deine schnelle Antwort nur leider wird diese Option nicht unter dem Reiter Chipset angezeigt noch sonst wo.
Kann ich eigentlich von der F32 direkt auf die f50?

Dieser Beitrag wurde von xAssassine93 bearbeitet: 16. Mai 2020 - 18:28

0

#24 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.640
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 414
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 16. Mai 2020 - 19:42

 Zitat (xAssassine93: 16. Mai 2020 - 18:26)

...
Kann ich eigentlich von der F32 direkt auf die f50?


Sollte lt. Gigabyte klappen: https://www.gigabyte...support-dl-bios

=EDIT=
Wir hatten auf ComputerBase vor einiger Zeit das gleiche Problem mit dem RAM. Dem User habe ich damals das Gleiche geschrieben wie dir in Beitrag #16 hier.

Kannst ja mal lesen: https://www.computer...3#post-20757594

Dieser Beitrag wurde von JollyRoger2408 bearbeitet: 16. Mai 2020 - 19:47

LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#25 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 171
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 22

geschrieben 16. Mai 2020 - 19:49

Hallo,

das mit dem Menüpunkt Integrated Graphics habe ich nur dem PDF-Handbuch entnommen.

Das es den Menüpunkt nicht gibt, erscheint mir sehr verdächtig. Wäre eine Frage für den Gigabyte Support, falls der Anzeigefehler bleibt, ob der Menüpunkt Integrated Graphis ausgeblendet wird, wenn keine integrierte Grafikkarte vorhanden ist. Ich neige dazu, das dieser vorhanden sein müsste, d.h. wahrscheinlich hast Du Dir durch das übereilte Bios-Update ohne den neusten AMD-Chipsatztreiber was zerschossen.

Hinzu kommt die zweite Fehlerquelle, nämlich ein Bios-Update von einer Version unter F32 direkt auf F50, aber wenn das Board neu war, könnte schon ab Werk bereits eine Version ab F32 drauf gewesen sein.
War aber eine Version unter F32 beim Kauf drauf, dann hat dieser zweite Fehler da mit Sicherheit Schaden angerichtet. Das Fatale daran ist, auch wenn man danach alles richtig macht, nützt das oft nichts mehr.

Von der Bios-Version F32 kannst Du direkt auf Version F50 updaten.
Wenn auch in der Version F50 der Menüpunkt nicht auftaucht und der Anzeigefehler bleibt, ist das ein Fall für den Support, es sei denn das stört nicht weiter und es taucht kein weiterer Fehler auf.

Falls der Anzeigefehler in Version F50 verschwunden ist, obwohl der Menüpunkt Integrated Graphics nicht auftaucht, dann wird dieser bei fehlender integrierter Grafik ausgeblendet.
Ich habe aber kein solches Gigabyte Desktop-System, daher kann ich das Fehlen des Menüpunkts nicht nachvollziehen.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 16. Mai 2020 - 20:44

0

#26 Mitglied ist offline   xAssassine93 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 17
  • Beigetreten: 16. Mai 20
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Mai 2020 - 20:20

 Zitat (Liftboy: 16. Mai 2020 - 19:49)

Hallo,

das mit dem Menüpunkt Integrated Graphics habe ich nur dem PDF-Handbuch entnommen.

Das es den Menüpunkt nicht gibt, erscheint mir sehr verdächtig. Wäre eine Frage für den Gigabyte Support, falls der Anzeigefehler bleibt, ob der Menüpunkt Integrated Graphis ausgeblendet wird, wenn keine integrierte Grafikkarte vorhanden ist. Ich neige dazu, das dieser vorhanden sein müsste, d.h. vielleicht hast Du Dir durch das übereilte Bios-Update ohne den neusten AMD-Chipsatztreiber auch was zerschossen.

Hinzu kommt die zweite Fehlerquelle, nämlich ein Bios-Update von einer Version unter F32 direkt auf F50, aber wenn das Board neu war, könnte schon ab Werk bereits eine Version ab F32 drauf gewesen sein.

Von der Bios-Version F32 kannst Du direkt auf Version F50 updaten.
Wenn auch in der Version F50 der Menüpunkt nicht auftaucht und der Anzeigefehler bleibt, dann dürfte das Board eine Macke haben, also ein Fall für den Support sein.

Falls der Anzeigefehler in Version F50 verschwunden ist, obwohl der Menüpunkt Integrated Graphics nicht auftaucht, dann wird dieser bei fehlender integrierter Grafik ausgeblendet.
Ich habe aber keine solches Gigabyte Desktop-System, daher kann ich das Fehlen des Menüpunkts nicht nachvollziehen.


Hey ich habe mir gerade ein Unboxing Video von dem MB angeschaut und dort war unter Chipset auch nicht die Einstellung die du meintest. Das ist der Link, falls es dir hilft uns zu helfen :D
0

#27 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.640
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 414
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 16. Mai 2020 - 20:37

Die Einstellung bezüglich onboard Grafik oder dedizierter GPU findest du unter "Peripherals" (siehe Bild).

Angehängtes Bild: 2020-05-16_21h32_35.png
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#28 Mitglied ist offline   xAssassine93 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 17
  • Beigetreten: 16. Mai 20
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Mai 2020 - 21:02

 Zitat (JollyRoger2408: 16. Mai 2020 - 20:37)

Die Einstellung bezüglich onboard Grafik oder dedizierter GPU findest du unter "Peripherals" (siehe Bild).

2020-05-16_21h32_35.png


Danke für die schnelle Antwort aber unter dem markierten Punkt kann ich nix weiter auswählen
0

#29 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 171
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 22

geschrieben 16. Mai 2020 - 21:36

Hallo,

das Handbuch wird ja schon mit der Markteinführung herausgegeben, also mit der ersten Bios-Version.

Dein Video zeigt das Bios in der Version F30, wobei ich durch den Hinweis von JollyRoger2408 und Dein Video jetzt doch denke, dass bei Vorhandensein einer externen Grafikkarte und fehlender integrierter Grafik im Bios der Menüpunkt Integrated Graphics unter Chipset ausgeblendet wird.

Damit entfällt natürlich der Versuch die interne Grafik auf Disabled zu stellen.

Wie gesagt, von F32 kannst Du direkt auf F50 updaten. Wenn Dein früheres Bios-Update keinen Schaden angerichtet hat, die Fehlerquellen hatte ich ja genannt, dann hast Du viel Glück gehabt.

Vielleicht ist in den Versionen über F32 der Anzeigefehler irgendwann beseitigt worden, auf der verlinkten Bios-Updateseite werden aber nur die wesentlichen Änderungen im jeweiligen Update genannt.

Ergänzung: Zu dem Menüpunkt unter Peripherals ist natürlich nichts einstellbar, der zeigt nur wielviele Slots die externe Grafikkarte belegt.

Also wird auch bei einem Update auf F50 der Menüpunkt Integrated Graphics nicht auftauchen, es sei denn Du wechselst auf eine CPU mit integrierter Grafik.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 17. Mai 2020 - 07:50

0

#30 Mitglied ist offline   xAssassine93 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 17
  • Beigetreten: 16. Mai 20
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Mai 2020 - 08:44

 Zitat (Liftboy: 16. Mai 2020 - 21:36)

Hallo,

das Handbuch wird ja schon mit der Markteinführung herausgegeben, also mit der ersten Bios-Version.

Dein Video zeigt das Bios in der Version F30, wobei ich durch den Hinweis von JollyRoger2408 und Dein Video jetzt doch denke, dass bei Vorhandensein einer externen Grafikkarte und fehlender integrierter Grafik im Bios der Menüpunkt Integrated Graphics unter Chipset ausgeblendet wird.

Damit entfällt natürlich der Versuch die interne Grafik auf Disabled zu stellen.

Wie gesagt, von F32 kannst Du direkt auf F50 updaten. Wenn Dein früheres Bios-Update keinen Schaden angerichtet hat, die Fehlerquellen hatte ich ja genannt, dann hast Du viel Glück gehabt.

Vielleicht ist in den Versionen über F32 der Anzeigefehler irgendwann beseitigt worden, auf der verlinkten Bios-Updateseite werden aber nur die wesentlichen Änderungen im jeweiligen Update genannt.

Ergänzung: Zu dem Menüpunkt unter Peripherals ist natürlich nichts einstellbar, der zeigt nur wielviele Slots die externe Grafikkarte belegt.

Also wird auch bei einem Update auf F50 der Menüpunkt Integrated Graphics nicht auftauchen, es sei denn Du wechselst auf eine CPU mit integrierter Grafik.


Guten Morgen leider hat das neue aufsetzen von Windows nichts gebracht, es stehen zwar weiterhin die 16GB RAM als installiert da, aber nur 7,95GB verwendbar und über MSconfig lässt sich auch nichts ändern
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0