WinFuture-Forum.de: Win 10 Pro erkennt RAM nur zur Hälfte - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Win 10 Pro erkennt RAM nur zur Hälfte

#31 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 171
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 22

geschrieben 17. Mai 2020 - 08:52

Hallo,

in dem von Dir verlinkten Youtube Video wird eine Ryzen 7 1700 CPU eingesetzt.

Diese verfügt, wie auch Deine CPU, über keine integrierte Grafikkarte, womit der Beweis erbracht ist, dass
der Menüpunkt Integrated Graphics bei nicht vorhandener integrierter Grafik ausgeblendet wird.

Im Handbuch muss natürlich auch auf eine Konfiguration mit integrierter Grafik eingegangen werden.
Ich habe mir das Handbuch nochmal angesehen und bemerkt, dass es doch einen Hinweis gibt, der besagt, dass bei fehlender integrierter Grafik der Menüpunkt Integrated Graphics ausgeblendet wird.

Das habe ich im Eifer des Gefechts schlicht übersehen, zumal das ganze Handbuch auf der verlinkten Gigabyte Seite außer in Chinesisch nur noch in Englisch vorliegt.

Im Menüpunkt Peripherals kann man wie gesagt nichts einstellen, aber nach Blick ins PDF-Handbuch gilt das nur, wenn keine integrierte Grafikkarte vorhanden ist. Anderenfalls taucht ein zweiter Menüpunkt IGD Video auf, sodass man dann einstellen kann, ob der Monitor von der integrierten Grafik oder der externen Grafik angesteuert werden soll.

Dann bleibt zu hoffen, dass Du mit dem Update auf F50 das Problem lösen kannst, sonst musst Du Dich ggf. mit dem Support in Verbindung setzten, wenn Dich die falsche Anzeige zu sehr stört. Wenn die natürlich mit
der Frage kommen, ob Du die Warnhinweise bezüglich Bios-Updates beachtet hast, dann wird es kritisch.
Wenn es aber schon mehrere Fälle gab, wo bei diesem Board auch zu dem RAM-Anzeigefehler kam, dann wirst Du da sicherlich bessere Karten haben.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 17. Mai 2020 - 08:53

0

Anzeige



#32 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.643
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 500
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 17. Mai 2020 - 10:21

Könnte es sein, dass das Mainboard schlicht und ergreifend defekt ist? Update hin oder her, es kann ja auch wohl nicht sein, dass durch ein vom Hersteller bereit gestelltes Update das Mainboard unbrauchbar wird.
1

#33 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 171
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 22

geschrieben 17. Mai 2020 - 12:08

Hallo,

@ Doodle

Natürlich ist es denkbar, dass das Board von Anfang an eine Macke hatte, aber wie Du jetzt auf den Gedanken kommst, es könne ja nicht sein, dass ein vom Hersteller bereitgestelltes Update das Board unbrauchbar macht, erschließt sich mir nicht.

Ich habe lediglich deutlich gemacht, dass vor einem Bios-Update 2 Punkte zu beachten sind, nämlich zuerst den neusten AMD-Chipsatzteiber installieren und dann updaten und nicht von einer Version unter F32 gleich auf F50 updaten. Zu diesen beiden möglichen Fehlequellen hat xAssassine93 sich bisher nicht geäußert.
Ob das gedruckte Handbuch seines Boards auch in Deutsch vorliegt, weiß ich nicht. Stehen die beiden Hinweise dort auch in Deutsch, und er hat diese nicht beachtet, wofür einiges spricht, dann könnte er in Erklärungsnot kommen, wenn der Support ihn danach fragt.

Ist das hingegen ein Problem, was bei diesem Board öfter auftritt, dann wird man das Board ohne großes Drumherum umtauschen. Auch bei einem richtig ausgeführten Update kann mal etwas schiefgehen, daher
wird man wohl eher kulant sein, um den Kunden nicht zur Konkurrenz zu treiben.
0

#34 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.643
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 500
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 17. Mai 2020 - 12:25

Die Zeiten, als ein Bios-Update noch ein Abenteuer war, sind schon lange vorbei. Dachte ich zumindest.
0

#35 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 523
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 158

geschrieben 17. Mai 2020 - 13:31

Ich werfe mal ein paar Dinge in den Raum, die ich auch schon "live" erlebt habe in Bezug auf Darstellung/Benutzbarkeit von RAM (Vorweg, die Systeme waren C2D oder Core i erste Generation):

1. Das Board hat Probleme mit bestimmten RAM-Modulen
Das kann sich so äußern, dass z. B. 1Rx8 organisierter RAM (Single Side) "nur" die Hälfte destatsächlichen Speichers anzeigt. Das war insbesondere auf den P2 Boards immer abenteuerlich, wenn du ein 256 MB Modul hattest und "nur" 128 MB genutzt werden konnte.

Weiter kann es auch sein, dass die Boards den RAM nicht erkennen und nicht starten oder bei einem Modul mit Support in Kombination zwar angezeigt und eben nicht nutzbar ist.

2. Defekter RAM
Das Modul hat einen Schlag weg und kommt eben nur auf die Hälfte der verfügbaren/nutzbaren Kapazität.

3. Defektes Board
Das Mainboard hat einen Schlag weg und kann deswegen nicht den vollen RAM ausnutzen.

4. Defekte CPU
Die CPU ist der Übeltäter und kann aufgrund eines Defektes eine Limitation hervorrufen.

5. Ein zu altes Bios
Damals konnte man es schlicht erahnen, dass die Boards erst ab einer bestimmten Bios-Version den neuen (größeren) RAM unterstützen. Da fallen mir z. B. das Lenovo T61 oder das Asus P5P43TD ein.

Nur bei den neuen Boards (wie in dem Fall hier), glaube ich nicht an ein zu altes Bios. Würden wir hier über 2x16 GB reden, wäre ich auf jeden Fall dafür, die neuste Bios-Version zu prüfen. Nur bei 2x8 GB... Das ist wie damals bei 2x2 GB sprich man erwartet, dass es out of the Box funktionieren muss/soll.



Da für das b450m s2h keine Änderungen im Bios bez. RAM auf der Liste stehen, könnte man das auch mal hintenanstellen.


Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 16. Mai 2020 - 13:23)

"Zitat (xAssassine93: 16. Mai 2020 - 13:12)

Also bei dem Hauptslot geht er an und wenn wir den anderen Slot nutzen geht er aber nicht an nur wenn im anderen Slot auch ein RAM Riegel ist.
"
->

Gut, bedeutet jetzt:
Entweder startet der Rechner generell nicht, wenn nur der zweite Slot belegt ist oder der zweite Slot ist tot. Darüber schweigt sich das Handbuch leider aus. Aber i.d.R. startet der Rechner dann im Single-Channel-Modus, wenn nur ein Modul im jeweiligen Channel bestückt ist.


Ich würde einen Quertest mit neuen Modulen (vom Kollegen ausgeliehen z. B.) in Betracht ziehen.

1. Deine Module bei ihm testen ->Ist da das selbe Problem = Ein Modul für die Tonne
2. Seine Module bei dir auf dem Board ->Selbes Problem = Board hinüber/fehlerhaft

3. Was bekommst Du denn angezeigt wenn du die Module einzeln auf der Bank 0 testet? 8 GB und nur 4 nutzbar oder jeweils die vollen 8 GB bzw. 7,95 GB?


Mich beschleicht halt das Gefühl, dass entweder die Hardware defekt ist oder das Board die Module nicht wirklich unterstützt.
_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
0

#36 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.583
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 151
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 17. Mai 2020 - 13:54

Ich würde auch gerne mal einen Screenshot des Ressourcenmonitir von diesen ominösen 7.95 bzw 7,46 GB sehen. Nicht dass wir hier über ein Problem diskutieren das gar nicht existent ist.. --> verwendbar / verwendet
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#37 Mitglied ist offline   xAssassine93 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 17
  • Beigetreten: 16. Mai 20
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Mai 2020 - 19:48

Beitrag anzeigenZitat (Ler-Khun: 17. Mai 2020 - 13:54)

Ich würde auch gerne mal einen Screenshot des Ressourcenmonitir von diesen ominösen 7.95 bzw 7,46 GB sehen. Nicht dass wir hier über ein Problem diskutieren das gar nicht existent ist.. --> verwendbar / verwendet


Bitteschön der Beweis

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: screen.png

Dieser Beitrag wurde von xAssassine93 bearbeitet: 17. Mai 2020 - 19:48

0

#38 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.643
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 500
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 17. Mai 2020 - 19:59

Ich bleibe dabei: Das Mainboard ist defekt. https://forum-de.msi...?topic=115625.0
1

#39 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.641
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 415
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 17. Mai 2020 - 19:59

@xAssassine93
das ist nicht der Ressourcenmonitor;

Ressourcenmonitor öffnen
Drücke die Tastenkombination Windows + R, um das Ausführen-Fenster zu starten.
Tippt resmon ein und drückt Enter.
Der Ressourcenmonitor öffnet sich.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#40 Mitglied ist offline   xAssassine93 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 17
  • Beigetreten: 16. Mai 20
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Mai 2020 - 20:25

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 17. Mai 2020 - 19:59)

@xAssassine93
das ist nicht der Ressourcenmonitor;

Ressourcenmonitor öffnen
Drücke die Tastenkombination Windows + R, um das Ausführen-Fenster zu starten.
Tippt resmon ein und drückt Enter.
Der Ressourcenmonitor öffnet sich.


Und hier der Monitor

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 17. Mai 2020 - 19:59)

Ich bleibe dabei: Das Mainboard ist defekt. https://forum-de.msi...?topic=115625.0


Vermuten wir auch sehr stark aber danke für deine Hilfe bis jetzt :)

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Unbenannt2.png

0

#41 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.583
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 151
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 17. Mai 2020 - 23:01

Arbeite doch erst mal alle Lösungsvorschläge die dir gegen wurden ab bevor du Einzeilern a la "das Board ist kaputt", Glauben schenkst.
Bios/Efi Update durchführen inkl. Cmos Reset (Default Einstellungen laden ersetzt das nicht).
Jeden Riegel einzelnd in jeden Slot vom Board testen und im Ressourcenmonitor schauen wieviel Ram jeweils für Hardware reserviert wird. Und gehe sicher dass der /die Riegel auch wirklich eingeraste sind. Manchmal reicht ein nM Druck zu wenig aus dass der Speicher zwar erkannt, aber nicht initialisiert wird.
Windows- oder Linux Live CD erstellen(ja da wirst du dich wohl einlesen müssen) und schauen ob damit das Problem immer noch besteht. Den Grund hatte DK200 ja schon genannt.

Liegt tatsächlich ein Hardwareschaden vor, könnte es ebenso gut die CPU sein. Der Speichercontroller ist bei AMD CPUs nämlich nicht auf'm Board, sondern in der CPU integriert. Vllt kannst du dir ja irgendwo eine ausleihen zum testen.

Edit: Läuft der Ram auch auf der max. zugelassenen Frequenz, oder höher? Die steht im Handbuch. ZB bei AS Rock Boards ist es so dass wenn der Speicher in den B Slots schneller ist als erlaubt, dass es zu dem von dir geschilderten Problem kommt.

Edit 2:

Beitrag anzeigenZitat (xAssassine93: 17. Mai 2020 - 19:48)

Bitteschön der Beweis

Fühl dich nicht auf den Schlips getreten. Ich habe dir keine Blödheit oä attribuiert. Es ist halt Fakt dass der Mensch Wörter nicht als Ganzes liest. Von daher hätte es ja sein können dass du verwendbar und verwendet schlichtweg verwechselt hast.
Bis Beitrag #37 war halt nur raten möglich da es nur Schilderungen und keine Screenshots gab.

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 18. Mai 2020 - 22:00

MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0