WinFuture-Forum.de: UART / COM Ansteuerung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Entwicklung
Seite 1 von 1

UART / COM Ansteuerung Ein kompliziertes Thema :-D


#1 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 382
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 47
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Mein Haus, meine IT, Programmierung

geschrieben 12. März 2020 - 18:06

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem und versuche das ganze auf relativ einfache Art lösen zu wollen.

Ich habe ein Gerät im WLAN das mir Daten senden will. Die Daten würden mit einem
TCP Server empfangen und aufbereitet (dotnetcore) - jetzt kommt die eigentliche Schwierigkeit -> eine Weiterleitung an einen COM Port.

Da UART ja nun mal auch als Comport genutzt werden kann hatte ich jetzt die Idee einen Raspberry Pi
als Zwischenstation zu verwenden der die Daten empfängt und über den ich die Daten über die UART Schnittstelle
senden wollen würde.

Meine Frage: hat das einer schon mal gemacht? Wäre das generell möglich?


Gruß,
Dom
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   crashed 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 40
  • Beigetreten: 24. November 19
  • Reputation: 19
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. März 2020 - 22:03

Hallo,

das wäre sicherlich zu realisieren.
Der Raspi3-B und Raspi4 hat auch WLAN OnBoard, soweit ich weiß, für die älteren würde dann wohl eine der wertvollen USB-Buchsen mit einem WLAN-Stick belegt werden müssen.

Bei "dotnetcore" muss ich allerdings passen - auch wenn Win10 darauf laufen würde, so ist das wohl unerträglich langsam.
Der Raspi mag wohl Python recht gerne, PHP sollte auch laufen - damit würde ich den TCP/IP-Server realisieren.

Ausgangsseitig würde ich RS232/RS485 verwenden.
Eine schnelle Recherche ergab das [Raspberry Pi: Grundlagen serieller Kommunikation]:
https://www.elektron...ation-a-824110/

Sowie das:
https://forum-raspbe...232-oder-rs485/

Netcat als Server zu verwenden, ist auch eine ziemlich gute idee.

Am Ende des Textes steht was von SOCAT...
https://www.heise.de...509815804306324

Gruß,
crashed
1

#3 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 382
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 47
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Mein Haus, meine IT, Programmierung

geschrieben 16. März 2020 - 17:57

Merci,

ich hab's über den UART hinbekommen - die Programme müssen jetzt noch sauber geschrieben werden aber es funktioniert erstaunlich gut - auch ohne SOCAT. Einfach über Python --> schreiben auf den Comport ist recht einfach (man(n) muss nur lesen... serial.write(xyz)...

Python wird wohl dann das Mittel zum Zweck sein und nicht dotnetcore. Ist ganz gut, dann muss ich keine Software auf dem ThinClient installieren :-).
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0