WinFuture-Forum.de: Tablet OHNE Registrierung beim Hersteller einrichten? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
Seite 1 von 1

Tablet OHNE Registrierung beim Hersteller einrichten?


#1 Mitglied ist offline   peterpanik 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 19. Januar 20
  • Reputation: 0

geschrieben 28. Februar 2020 - 01:48

Ich habe her schon einige Monate ein Lenovo Tablet (Android 6.0) liegen, welches ich erst nutzen will, wenn es möglichst Datenkrakensicher ist.

Die erste Frage:
Welche Möglichkeiten habe ich, das Teil zu nutzen OHNE eine Registrierung beim Hersteller?


(Ich nutze zwar seit ca. 30 Jahren PCs - aber nur Desktop bzw. Laptop, Noch nie Tablet oder smartphone.)

Dieser Beitrag wurde von peterpanik bearbeitet: 28. Februar 2020 - 01:49

0

Anzeige



#2 Mitglied ist online   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.892
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 367
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Verden (Niedersachsen)
  • Interessen:PC, Xbox

geschrieben 28. Februar 2020 - 08:19

Das muss man doch sowieso nicht. Betreibe mein Galaxy S9 auch ohne Registrierung bei Samsung. Diese Schritte kannst du doch einfach überspringen. Sind ja schließlich nicht bei Apple hier.

Dieser Beitrag wurde von DON666 bearbeitet: 28. Februar 2020 - 08:20

Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Liar
Grim Tales... ^^
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.781
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 692
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 28. Februar 2020 - 10:26

Registrierung beim Hersteller ist nur erforderlich wenn du auf entsprechende Funktionen zurückgreifen willst (bei Samsung bspw. die Samsung-eigene Cloud).

Die Registrierung kannst du ruhig überspringen.

Anders das Registrieren bei Google. Das kannst du zwar auch überspringen, jedoch steht dir dann nicht der Play-Store zur Verfügung. Ergo kannst du darüber dann keinerlei Apps oder App-Updates beziehen. Systemupdates sind hiervon NICHT! betroffen.

Bei Apple ist mindestens wiederum die Geräteregistrierung erforderlich. Eine AppleID ist nicht zwingend sofern du hier nicht (wie eingangs für andere Hersteller genannt) Funktionen nutzen möchtest die dies erfordern. Das ist bei Apple bspw. der App-Store oder Ortung.

Ergo: Überspringe es. Sollte doch eine Registrierung erforderlich sein für Funktion XYZ, so kannst du das später jederzeit nachholen.

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 28. Februar 2020 - 10:27

0

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.626
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 497
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 28. Februar 2020 - 20:12

Ich habe mich da noch nie registriert.
0

#5 Mitglied ist offline   peterpanik 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 19. Januar 20
  • Reputation: 0

geschrieben 28. Februar 2020 - 20:33

Aus dem, dem Tablet beiliegendem, Begleitheft:

"Wenn diese Produkt zum ersten Mal eingeschaltet wird (und mit dem Internet verbunden wird), werden die internationale Mobilstationsgeräteidentität (IMEI) oder die Seriennummer (SN) des Produkts zusammen mit Informationen zu dem Land und der Stadt, wo das Produkt erstmals aktiviert wurde, bei Lenovo registriert..."

Und genau diese `Überwachung` will ich nicht!

Was kann ich tun?

Dieser Beitrag wurde von peterpanik bearbeitet: 28. Februar 2020 - 20:34

0

#6 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.355
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.330
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 28. Februar 2020 - 20:54

Gerät "rooten"? Custom ROM verwenden?

Wenn es dafür keine Optionen zum Abschalten gibt, geht das so einfach nicht.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
1

#7 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.626
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 497
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 29. Februar 2020 - 14:45

Das ist ja etwas anderes, also nicht die "normale" und sonst freiwillige Registrierung. Hatte ich noch nie den Hinweis. Vielleicht praktizieren die anderen Hersteller das auch so, geben aber keinen entsprechenden Hinweis. Weitere persönliche Daten musst du nicht eingeben, oder?

Die IMEI wird eigentlich nur an den Netzbetreiber übermittelt. Für den Hersteller kann es eigentlich nur interessant sein für Garantieansprüche den Zeitpunkt der Inbetriebnahme zu wissen. Aber wofür die da noch den ersten Standort brauchen, ist doch etwas rätselhaft.

Und datenschutzrechtlich dürfte das Vorgehen auch etwas zweifelhaft sein. Auch wenn ich meinen Namen nicht angeben muss, sind das meine Daten, die ich irgendeinem Server in China anvertrauen muss.
0

#8 Mitglied ist offline   peterpanik 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 19. Januar 20
  • Reputation: 0

geschrieben 01. März 2020 - 18:59

Danke für Eure Antworten!


Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 29. Februar 2020 - 14:45)

Das ist ja etwas anderes, also nicht die "normale" und sonst freiwillige Registrierung. Hatte ich noch nie den Hinweis. Vielleicht praktizieren die anderen Hersteller das auch so, geben aber keinen entsprechenden Hinweis. Weitere persönliche Daten musst du nicht eingeben, oder?


Ich bin ja mit dem Ding noch nie online gegangen, deshalb weiß ich nicht, ob da evtl. noch Daten aktiv angegeben werde sollen.


Zitat

Die IMEI wird eigentlich nur an den Netzbetreiber übermittelt. Für den Hersteller kann es eigentlich nur interessant sein für Garantieansprüche den Zeitpunkt der Inbetriebnahme zu wissen. Aber wofür die da noch den ersten Standort brauchen, ist doch etwas rätselhaft.

Und datenschutzrechtlich dürfte das Vorgehen auch etwas zweifelhaft sein. Auch wenn ich meinen Namen nicht angeben muss, sind das meine Daten, die ich irgendeinem Server in China anvertrauen muss.


Den Gedanken hatte ich auch schon, daß so ein Vorgehen möglicherweise nicht DSGVO-konform ist.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0