WinFuture-Forum.de: Bios-Update: spricht etwasdagegen? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Bios-Update: spricht etwasdagegen?


#1 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 232
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 05. Februar 2020 - 09:26

Hallo zusammen,

Auf meinem neuen Gebraucht PC mit Windows 10 und geplantem MX Linux ist folgendes Bios installiert:
HP Business Desktop System BIOS (L01); Version: 2.18 Rev.A; vom 17. Dez. 2013
-> https://support.hp.c...ower-pc/5387438

Die neueste Bios Version ist vom 30.04.2019

Ich möchte neben MX-Linux und Windows 10 auch noch eine VirtualBox mit einem Windows 7 32bit in MX-Linux betreiben.

Spricht etwas gegen die Aktualisierung?
Spricht etwas für die Aktualisierung?

Ausserdem fällt mir noch auf, dass ab Version "00.02.74 Rev.A" plötzlich steht: "Due to security changes, after loading this BIOS, older versions cannot be installed. "
Ich frage mich: Es gab ja sicher vorher auch schon security changes, und trotzdem stand dieser Text vorher nicht dabei.

Für Einschätzungen wäre ich dankbar.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.804
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 703
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 05. Februar 2020 - 09:43

Meine bescheidene Meinung:

Never change a running System


Gerade beim BIOS/uEFI Update kann eine Menge schief gehen. Dann hast du da einen Briefbeschwerer stehen. Daher: Wenn du keine akuten Probleme hast belasse es so wie es ist.
0

#3 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.735
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 470
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 05. Februar 2020 - 10:03

Das sehe ich anders; auch das BIOS sollte mMn stets aktuell gehalten werden und im Gegensatz zu früher, ist so ein BIOS Update heute doch recht einfach durchzuführen.
Ich würde es auf alle Fälle machen.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
3

#4 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 232
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 05. Februar 2020 - 10:07

Was ich z.B. nicht verstehe ist:

bei Version v02.65 Rev.A steht:
"Added support for Windows 10"

Was ist wohl damit gemeint? Was hat vorher Windows 10 nicht unterstützt?

Was ist das in Version "00.02.75 Rev.A": "Updates to latest Intel microcode 0x25" (?)
0

#5 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.735
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 470
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 05. Februar 2020 - 11:05

Zitat

Updates to latest Intel microcode

Damit wird vermutlich der Schutz gegen Meltdown & Spectre gemeint sein.

Zitat

Added support for Windows 10

Ist irgendwie selbsterklärend.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
1

#6 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 354
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 70

geschrieben 05. Februar 2020 - 11:50

Hallo,

Ich schließe mich @Stefan_der_held an.

Never change a running system.

Was den Intel Microcode bzgl. Meltdown/Spectre angeht, so muss
das Update nicht sein, da die entsprechenden Patches auch beim
booten des OS (Windows10/Linux) integriert werden.

Dieser Beitrag wurde von Funraver bearbeitet: 05. Februar 2020 - 11:51

0

#7 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.735
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 470
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 05. Februar 2020 - 14:25

Zitat

Never change a running system.

Das System wird nach dem BIOS Update immer noch laufen - womöglich sogar besser. :wink:
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
2

#8 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.927
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 400
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Verden (Niedersachsen)
  • Interessen:PC, Xbox

geschrieben 05. Februar 2020 - 15:52

Da muss ich JollyRoger2048 definitiv beipflichten, auch BIOS-seitig sollte man aktuell bleiben. Und wenn heute bei so einem Update was schief gehen SOLLTE (hab ich noch nie live erlebt, und ich hab schon Dutzende solcher Updates gemacht), dann macht der PC von selbst ein Fallback, gebrickt wird da normal nichts mehr.

Und dieses "Never change a running system" ist sowas von 80er/90er, und damit gnadenlos überholt, das ist eher so ein Spruch für die Ärmelschonerfraktion... :rolleyes:
Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Liar
Grim Tales... ^^
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
2

#9 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.780
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 541
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Februar 2020 - 18:08

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 05. Februar 2020 - 10:03)

Das sehe ich anders; auch das BIOS sollte mMn stets aktuell gehalten werden und im Gegensatz zu früher, ist so ein BIOS Update heute doch recht einfach durchzuführen.
Ich würde es auf alle Fälle machen.


Das sehe ich so. Das Bios/UEFI-Update bieten die Hersteller ja auch nicht zum Spaß an. Sollte man machen.
1

#10 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 644
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 107
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 05. Februar 2020 - 19:59

Die PC- und Mainboard Hersteller melden ja nicht ohne Grund in der Regel, dass ihre BIOS Updates notwendig oder sogar kritisch sind und unbedingt installiert werden sollten.
Ich mache auch immer BIOS Updates wenn es sich anbietet und habe auch noch nie negative Auswirkungen durch eine neuere Version gehabt.
Außer es kommt verhaltete Betriebssysteme oder Software zum Einsatz, dann kann's natürlich mal Stress mit neueren BIOS Versionen geben ;-)
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
1

#11 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.744
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 424
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. Februar 2020 - 07:34

Beitrag anzeigenZitat (Stef4n: 05. Februar 2020 - 19:59)

Die PC- und Mainboard Hersteller melden ja nicht ohne Grund in der Regel, dass ihre BIOS Updates notwendig oder sogar kritisch sind und unbedingt installiert werden sollten…


so so

Angehängtes Bild: bios.png
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#12 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.927
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 400
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Verden (Niedersachsen)
  • Interessen:PC, Xbox

geschrieben 06. Februar 2020 - 08:11

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 06. Februar 2020 - 07:34)

so so

Anhang bios.png

Das ist - wie du wissen solltest - eine typische Schutzklausel, die ungefähr so relevant ist wie "Dieses Angebot gilt nur für Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthaltsort in Schleswig-Holstein". So nen Kram schreibt doch jedes Unternehmen irgendwo mit rein, um im Falle eines Falles nicht für irgendwas geradestehen zu müssen.

Dieser Beitrag wurde von DON666 bearbeitet: 06. Februar 2020 - 08:14

Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Liar
Grim Tales... ^^
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
1

#13 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.735
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 470
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 06. Februar 2020 - 08:40

@Holger_N,
das ist ungefähr das Gleiche, wenn McD auf ihre Kaffee Pappbecher schreibt, dass der Kaffee heiß ist. Das soll vor eventuellem rechtlichen Ungemach schützen.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#14 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.744
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 424
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. Februar 2020 - 09:31

Die Aussagen, dass ein BIOS-Update unbedingt installiert werden sollte und dass man es bei einem funktionierenden System nicht machen sollte, widersprechen sich nunmal. Wenn Beide Aussagen von der gleichen Quelle stammen ist natürlich eins davon »irgendwie anders« gemeint, das ist mir schon klar, aber es ändert doch nichts daran, dass sie sich widersprechen.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 06. Februar 2020 - 09:31

Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#15 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.927
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 400
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Verden (Niedersachsen)
  • Interessen:PC, Xbox

geschrieben 06. Februar 2020 - 09:37

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 06. Februar 2020 - 09:31)

Die Aussagen, dass ein BIOS-Update unbedingt installiert werden sollte und dass man es bei einem funktionierenden System nicht machen sollte, widersprechen sich nunmal. [...]

Naja, nicht wirklich. Die erste Aussage (Update bitte installieren) ist technischer Natur und aktuell (und damit das, was Vorrang bzw. Gültigkeit hat), während die zweite halt das "Kleingedruckte" ist, das automatisch am Ende des Artikels aus bereits oben genannten Gründen rangeklatscht wird und da auch schon vor 10 Jahren so stand.

Wenn du lange genug suchst, wirst du sicher auch im EULA-Text von Microsoft Office irgendwo irgendwas finden, das dir sagt, dass Microsoft unschuldig ist, falls dein PC während der Installation oder Nutzung der Software explodiert. :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde von DON666 bearbeitet: 06. Februar 2020 - 09:39

Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Liar
Grim Tales... ^^
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
1

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0