WinFuture-Forum.de: Cloud Speicherung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Cloud Speicherung


#1 Mitglied ist offline   Davtrystohelp 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 21. November 19
  • Reputation: 0

geschrieben 28. Januar 2020 - 15:51

Hey, ich hätte mal eine Frage.. hab mich in den letzten Tagen ein bisschen mit Clouds als Speicherplatz auseinander gesetzt und überlege jetzt, ob es auch für den privaten Gebrauch von Nutzen wäre. Auf Arbeit und auch meine Frau (Freiberuflerin) nutzen wir das natürlich fast nur, aber ich weiß nicht, ob es sich lohnt. Ist natürlich alles einfacher, wenn mal eine Speicherkarte kaputt gehen sollte, aber ich weiß noch nicht so ganz ob es sich lohnt. Zudem kann man auch von unterwegs darauf zugreifen, solange man Internet hat. Ich dachte zwar zuerst, dass es unsicherer gegen Hackerangriffe ist, aber laut https://www.erfolg-a...en_in_der_cloud z.B. ist es sicher. Ich weiß nicht so ganz, ob es sich wegen den Kosten lohnt.

Hab ihr Erfahrung damit? Nutzt ihr Clouds zum Speichern von gewissen Dingen?

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Winnie Pooh 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 20
  • Beigetreten: 22. August 13
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Januar 2020 - 12:46

Hi,
ich benutze auch regelmäßig Cloud Services, weil es einfach sehr praktisch ist.
So kann ich problemlos von meinem Arbeits- und privatem Rechner auf alle meine Dateien zugreifen.
Was die Sicherheit angeht, hängt das wohl sehr vom Anbieter ab.
Dropbox oder iCloud sollen zum Beispiel eher nicht so sicher sein: https://www.focus.de...id_4666432.html
Für die ganz vertraulichen Dokumente und Unterlagen benutze ich dann auch lieber eine externe Festplatte.
Die kann man versiegeln, was angeblich sehr viel Sicherheit bieten soll: https://www.externe-...elung-sinnvoll/
Ich denke auch, dass es nicht die allersicherste Lösung ist, die es gibt. Es ist aber mit Sicherheit ein bisschen sicherer als die Daten in der Cloud zu haben.
Leider ist es dafür nicht so praktisch, weil man die Festplatte zum Benutzen ja dann auch immer dabei haben muss.
Und ganz blöd wäre es natürlich, wenn man die verliert, weil man dann nämlich gar keine Chance mehr hat an die Daten zu kommen...
Win / OS X / Ubuntu / Android - - - Alles am Start - Für jeden Zweck das Richtige ---

#3 Mitglied ist offline   Davtrystohelp 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 21. November 19
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Januar 2020 - 14:12

Ich finde es auf jeden Fall schon einmal gut zu hören, dass jemand sowas überhaupt macht!
Dropbox soll nicht so sicher sein? Hab genau die immer für ziemlich sicher gehalten.. Aber wenn ich richtig gelesen habe, ist Google Drive doch sicherer oder? Wie sieht es denn damit aus? Ist bei uns auf Arbeit auf jeden Fall stark angesagt

Deswegen macht man von Festplatten in der Regel ja auch ein Backup - für genau diesen Fall und vor allem bei vertraulichen Dokumenten. Die braucht man in der Regel ja auch nicht dabei, weswegen die dort schon gut aufgehoben sind, denke ich

#4 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 936
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 131
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:vorhanden

geschrieben 29. Januar 2020 - 16:23

Ich bin ja eigentlich kein Fan von MS-Office, aber wenn man sich mit dem Gedanken trägt, Cloudspeicher zu mieten, dann ist Office 365 sicher keine schlechte Wahl.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.

#5 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 414
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 73
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 29. Januar 2020 - 23:13

Ich glaube man muss hier mal eine Definition von "sicher" tätigen. Cloud Speicher sind in der Regel sicher vor Datenverlust, da die Daten in deren Rechenzentren liegen und die Anbieter sich um Datensicherung und Haltbarkeit kümmern. Hat man die Daten zuhause auf der externen Festplatte, die man tagtäglich mit sich rum trägt, wird es nicht lange dauern bis da mal was kaputt geht und dann sind die Daten evtl weg.
Möchte man die Daten jedoch vor dem Zugriff fremder oder gar den Algorithmen der Cloud anbieter schützen reden wir ja von einer ganz anderen Sicherheit. Hier hilft nur Daten Verschlüsselung in einem Container, der nur von einem selbst gelesen werden kann. Selbst wenn google , Dropbox oder der Hacker an den verschlüsselten Container kommt, sie kommen nicht an den Inhalt, insofern das Passwort unbekannt ist.

Icb nutze zB Cryptomator und veracrypt und habe die Container in der Dropbox oder strato hidrive liegen. Ist super weil ich von mehreren Rechnern ran komme und sich die Daten von den jeweiligen Rechnern immer in die Cloud synchronisieren.
Seit dem Dropbox den Zugriff für die free Kunden auf 3 Clients beschränkt hat ist nun strato hidrive eher meine Wahl, zumal auch Standort Deutschland und gefühlt eine bessere Absicherung gegen lesezugriffe von außen wie bei Dropbox.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0