WinFuture-Forum.de: Partitionsproblem - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Partitionsproblem ungewollte Partition und nun ?


#1 Mitglied ist offline   nico777 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 15
  • Beigetreten: 02. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 13. Januar 2020 - 17:14

Ich habe in mein Samsung Notebook zusätzlich eine SSD eingebaut und die alte Platte, incl. Betriebssystem Windows 10, mit Macrium Reflekt auf die SSD geklont. Die alte Platte bleibt parallel im Notebook. Alles wunderbar, System startet jedoch zeigt mir der Explorer plötzlich eine zusätzliche 100 MB große Partition (System E:) an mit einem Ordner ; Boot und den Dateien bootmgr, BOOTSECT und BOOTNXT an. Betriebssystem ist standardmäßig aud C: gehören diese Dateien nicht auch in C: ? In C: sind die Dateien außer BOOTXECT ebenfalls vorhanden. Kann ich nicht mehr booten wenn ich die Partition E: formatiere, löschen oder verschieben lassen sich die Dateien nicht ? Danke für Eure Hilfe LG Claus
0

Anzeige



#2 Mitglied ist online   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 705
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 87
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:vorhanden

geschrieben 13. Januar 2020 - 18:23

Wenn es 100 Mb sind, dann ist es die Startpartition, nicht anfassen! Die gehört zu den Partitionen, ohne die dein Windows nicht geht und ist normalerweise versteckt.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
1

#3 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.107
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.227
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 13. Januar 2020 - 18:48

Normaler Weise sollte die Systempartition keinen Laufwerksbuchstaben erhalten und eine BOOTSECT sollte da auch nicht existieren.

Kann sein, dass da beim Klonen irgendetwas nicht ganz geklappt hat.

Ist E: jetzt auf der HDD oder SSD? Welches Dateisystem verwendet E:?

Ist Windows im BIOS Modus oder UEFI Modus installiert.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#4 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 344
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 46
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 13. Januar 2020 - 21:42

Schau mal in die Datenträgerverwaltung auf welchem Datenträger diese Partition E liegt.
Sollte die Partition von deiner ursprünglichen alten SSD sein, könntest du sie auch in der Datenträgerverwaltung einfach löschen. Und sollte diese System Partition auf der neuen SSD sein, kannst du einfach nur den Laufwerksbuchstaben wegnehmen.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#5 Mitglied ist offline   GunZen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.147
  • Beigetreten: 10. Juni 06
  • Reputation: 8
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Münsterland

geschrieben 13. Januar 2020 - 22:32

Eingefügtes Bild Deaktivier mal die alte Platte und starte mal neu...
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild

0

#6 Mitglied ist offline   Johann1976 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 401
  • Beigetreten: 15. Mai 08
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:In meiner Garage
  • Interessen:Pc, Webseiten programmieren, 3D, Cinema 4D, Autos restaurieren, meine Tochter im grossen blauen motorisierten Kinderwagen spazieren fahren.

geschrieben 14. Januar 2020 - 07:00

Das ist sicherlich beim clonen entstanden. Ich würde in der Datenträgerverwaltung den Laufwerksbuchstaben entfernen und gut ist.
Totgesagte leben länger !
0

#7 Mitglied ist offline   nico777 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 15
  • Beigetreten: 02. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Januar 2020 - 13:15

Beitrag anzeigenZitat (thielemann03: 13. Januar 2020 - 18:23)

Wenn es 100 Mb sind, dann ist es die Startpartition, nicht anfassen! Die gehört zu den Partitionen, ohne die dein Windows nicht geht und ist normalerweise versteckt.


Obwohl die Dateien auf C: auch vorhanden sind ?

Beitrag anzeigenZitat (Johann1976: 14. Januar 2020 - 07:00)

Das ist sicherlich beim clonen entstanden. Ich würde in der Datenträgerverwaltung den Laufwerksbuchstaben entfernen und gut ist.


Ich lasse gerade eine Sicherung von C. und E: laufen, danach werde ich den Laufwerksbuchstaben entfernen und schauen was passiert ! Danke
0

#8 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.107
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.227
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 14. Januar 2020 - 13:16

Die Systempartition ist unabhängig von der Startpartition Beide Partitionen können sich auf unterschiedlichen Laufwerken befinden, gestartet wird dann aber immer von dem Laufwerk, auf welche sich die Systempartition befindet. Und wie gesagt, die Systempartition ist normaler Weise unsichtbar und bekommt keinen Laufwerksbuchstaben.

Daher auch meine Fragen, wo auf welchem Laufwerk befindet sich E: und welches Dateisystem hat es.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#9 Mitglied ist offline   nico777 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 15
  • Beigetreten: 02. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Januar 2020 - 13:18

Beitrag anzeigenZitat (GunZen: 13. Januar 2020 - 22:32)

Eingefügtes Bild Deaktivier mal die alte Platte und starte mal neu...


Wie kann ich sie deaktivieren ohne sie auszubauen ? Da die E: Partition ja ebenfalls auf der neuen SSD, auf der ja auch das Betriebssystem liegt ist, sehe ich in einer Deaktivierung jetzt nicht wirklich einen Sinn !
0

#10 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.107
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.227
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 14. Januar 2020 - 13:22

GunZen will darauf hinaus, dass es im Moment keine konkreten Beweise gibt, dass Du über das neue Laufwerk bootest. Kann sein, dass es immer noch das alte Laufwerk ist.

Bei BIOS Mode muss man das selber im BIOS anpassen, bei UEFI geht das eigentlich automatisch, setzt aber vorraus, dass das Programm, welches zum Clonen verwendet wurde, den Booteintrag im UEVI Boot Manager anpasst. Bin mir gerade nicht sicher, ob Macrium Reflect das von sich aus macht.

Verwende da auch Macrium Reflekt, aber die Systempartition war nach dem Clonen immer unsichtbar. War also eine 1:1 Kopie von ursprünglichen Laufwerk.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#11 Mitglied ist offline   nico777 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 15
  • Beigetreten: 02. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Januar 2020 - 13:23

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 14. Januar 2020 - 13:16)

Die Systempartition ist unabhängig von der Startpartition Beide Partitionen können sich auf unterschiedlichen Laufwerken befinden, gestartet wird dann aber immer von dem Laufwerk, auf welche sich die Systempartition befindet. Und wie gesagt, die Systempartition ist normaler Weise unsichtbar und bekommt keinen Laufwerksbuchstaben.

Daher auch meine Fragen, wo auf welchem Laufwerk befindet sich E: und welches Dateisystem hat es.


E: liegt auf der neuen SSD ebenso wie C: mit dem Betriebssysten. Auf E: ist ja ansonsten nichts vorhanden bis auf die beschriebenen Dateien und wie schon gesagt, sie sind auf C: ja ebenfalls vorhanden, also im Prinzip doppelt, allerdings in unterschiedlicher Größe
0

#12 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.107
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.227
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 14. Januar 2020 - 13:27

Wie sah es denn auf dem ursprünglichen Laufwerk aus?

Wenn es BIOS Mode ist, dann kann man System-und Startpartition zusammen legen. In dem Falle ist dann C: als "Aktiv" markiert und es wird darüber gebootet.

Existiert denn auf E: noch der Ordner Boot oder EFI (beides versteckte Ordner)? Falls nicht, dann ist E: vollkommen nutzlos.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#13 Mitglied ist offline   nico777 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 15
  • Beigetreten: 02. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Januar 2020 - 19:39

Hallo DK 2000, ja, der Ordner Boot ist auf E: noch vorhanden, das schrieb ich ja bereits Eingangs.Ich füge mal einen Schnappschuss der Datenträgerverwaltung bei.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Datenträgerverwaltung.jpg

0

#14 Mitglied ist offline   nico777 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 15
  • Beigetreten: 02. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Januar 2020 - 19:57

Würde es den etwas bringen den Ordner Boot und die drei Dateien auf C zu kopieren ? Dabei würde ich wohl die bereits vorhandenen Dateien überschreiben !

0

#15 Mitglied ist online   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 705
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 87
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:vorhanden

geschrieben 14. Januar 2020 - 20:22

Muss nicht, einfach löschen, das sind nur Dateien, die beim clonen übrig blieben, aber wieso da eine Partition plötzlich mit NTFS formatiert wurde?
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0