WinFuture-Forum.de: Zorin OS - Wlan Treiber gesucht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Linux
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Zorin OS - Wlan Treiber gesucht


#1 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.782
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 541
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. Dezember 2019 - 13:41

Da ich grad etwas Zeit hatte, wollte ich nach langer Zeit mal wieder einen Ausflug mit Linux wagen. Dazu habe ich auf ein hp-Notebook Zorin OS instaliert. Angehängtes Bild: IMG_20191212_130634.jpg

Die Installation ging einfach und schnell. Allerdings funktioniert das integrierte Wlan nicht. Mit einem Wlan-Stick funktioniert es. Updates wurden gezogen. Ich habe grad keinen Plan, wie ich das interne Wlan an die Arbeit bekomme. Gibt es da eigentlich sowas wie einen Gerätemanager?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.485
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.371
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 12. Dezember 2019 - 13:57

Was für ein WLAN Adapter ist denn verbaut?

Zorin soll wohl auf Ubuntu basieren. Da sollte eigentlich alles dabei sein.

Habe Zorin aber noch nie getestet. Also keine Ahnung, welcher Kernel, Module und Firmware für WLAN dort mitgeliefert wird.

Welche Ausgabe erhälst Du, wenn Du im Terminal eingibst:

sudo lshw -c network

bzw.

lspci -nn

Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#3 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.782
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 541
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. Dezember 2019 - 14:12

Gute Frage ... ich meine, dass es ein Realtek-Adapter ist. Auf der hp-Seite wird aber auch ein Intel-Treiber angeboten. Ausser Win10 gibt es da aber keinen Support. Das Gerät wurde damals lediglich mit Dos ausgeliefert.

Ich finde einfach keine Funktion wie den "Geräte-Manager" oder sowas. Vielleicht würde man da schlauer.

Edit: Produkt: RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet Controller
Hersteller: Realtek Semiconductor Co., Ltd.

Dieser Beitrag wurde von Doodle bearbeitet: 12. Dezember 2019 - 14:28

0

#4 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 645
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 107
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 12. Dezember 2019 - 14:29

Spannend, ich habe grade gestern auch zum ersten mal mit Zorin OS rumgebastelt. Tritt das WLAN Problem auch schon beim LIVE OS auf, oder erst nach Installation auf Festplatte?

Ich kanne das Verhalten dieser ganzen ubuntu based Distributionen immer dann, wenn während der Installation der Haken zur "Installation von Treibern und Drittanbieber Programmen" nicht gesetzt wurden. Noch während der Live CD lief WLAN, aber dann nach der Installation nicht.

Vielleicht hast du auch nur diesen Haken vergessen.

Ansonsten kenne ich es gar nicht, dass mal ein WLAN Adapter nicht funktioniert. Da ist Linux echt super. Und auch auf meinem 10 Jahre alten Lenovo Laptop gestern hatte ich mit Zorin OS kein WLAN Problem.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.782
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 541
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. Dezember 2019 - 14:34

Beitrag anzeigenZitat (Stef4n: 12. Dezember 2019 - 14:29)

Ich kanne das Verhalten dieser ganzen ubuntu based Distributionen immer dann, wenn während der Installation der Haken zur "Installation von Treibern und Drittanbieber Programmen" nicht gesetzt wurden.

Vielleicht hast du auch nur diesen Haken vergessen.

Nee, den hatte ich gesetzt. Hatte mich aber schon gewundert, dass während der Installation nicht nach dem Wlan-Schlüssel gefragt wurde.

Aber selbst wenn man den Haken nicht gesetzt hat, dann kann es ja nicht sein, dass es anschließend nie wieder geht.

Beitrag anzeigenZitat (Stef4n: 12. Dezember 2019 - 14:29)

Ansonsten kenne ich es gar nicht, dass mal ein WLAN Adapter nicht funktioniert. Da ist Linux echt super. Und auch auf meinem 10 Jahre alten Lenovo Laptop gestern hatte ich mit Zorin OS kein WLAN Problem.

Da finde ich im Netz aber auch ganz andere Meldungen. Evtl. ist das Gerät zu neu? Es ist ein Jahr alt.
0

#6 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 645
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 107
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 12. Dezember 2019 - 14:38

Wenn nicht nach dem WLAN Key gefragt wurde, dann hat er die Daten auch nicht ausm Internet geladen und demnach klappt's wohl nicht. Warum das ganze so ist weiss ich auch nicht, es deckt sich jedoch mit meinen Beobachtungen, dass es während des Live OS immer erst mal klappt, aber dann nach der Installation nicht mehr ohne diesen Haken.

Ich habe keine Ahnung wie man das nun nachträglich korrigiert, aber ich tippe mal drauf, dass das der Fehler ist.

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 12. Dezember 2019 - 14:34)

Da finde ich im Netz aber auch ganz andere Meldungen. Evtl. ist das Gerät zu neu? Es ist ein Jahr alt.


Zuletzt habe ich auch mal was drüber gehört bzw. aktuellster Hardware und Treiber Unterstützung für Linux, aber da ging's eher um Grafik Chips.

Mein Laptop hier grade ist auch vom September 2018 und habe parallel noch ein Linux Mint drauf, da gab's kein WLAN Trouble, ist aber auch ein Intel WLAN Adapter drin.

Dieser Beitrag wurde von Stef4n bearbeitet: 12. Dezember 2019 - 14:39

... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#7 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.485
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.371
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 12. Dezember 2019 - 14:42

Das scheint wohl eine Besonderheit bei HP 15 Geräten zu sein, dass der WLAN Modul für Realtek nicht von Haus aus läuft.Muss man sich wohl vom Quellcode aus selber erstellen passend zum Kernel.

https://zoringroup.c...php?f=4&t=14117
http://ubuntuhandboo...s-ubuntu-18-04/

Was sagt den uname -a im Terminal? Und sudo lshw -c network?

Beitrag anzeigenZitat (Stef4n: 12. Dezember 2019 - 14:29)

Ansonsten kenne ich es gar nicht, dass mal ein WLAN Adapter nicht funktioniert.

Kann ich so nicht behaupten. Mit Ubuntu 19.04 (und anderen Distributionen einschl. Mint) läuft das WLAN am Windows Tablet auch nicht. Neueres Ubuntu noch nicht getestet.

Vermutlich muss ich auch hier vom Quellcode aus gehen, nur das alles über USB Stick zu übertragen, ist da Käse. Da hatte ich noch keine Lust zu. Muss mir da mal einen USB-LAN Adapter besorgen und dann eventuell noch einmal versuchen.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
1

#8 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.782
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 541
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. Dezember 2019 - 15:28

Linux x-HP-Laptop-15-db0xxx 4.18.0-21-generic #22~18.04.1-Ubuntu SMP Thu May 16 15:07:19 UTC 2019 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

[email protected]:~$ sudo lshw -c network
[sudo] Passwort für x:        
  *-network                 
       Beschreibung: Ethernet interface
       Produkt: RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet Controller
       Hersteller: Realtek Semiconductor Co., Ltd.
       Physische ID: 0
       Bus-Informationen: [email protected]:02:00.0
       Logischer Name: enp2s0
       Version: 15
       Seriennummer: f4:39:09:75:ba:dd
       Größe: 10Mbit/s
       Kapazität: 1Gbit/s
       Breite: 64 bits
       Takt: 33MHz
       Fähigkeiten: pm msi pciexpress msix bus_master cap_list ethernet physical tp mii 10bt 10bt-fd 100bt 100bt-fd 1000bt 1000bt-fd autonegotiation
       Konfiguration: autonegotiation=on broadcast=yes driver=r8169 driverversion=2.3LK-NAPI duplex=half firmware=rtl8168h-2_0.0.2 02/26/15 latency=0 link=no multicast=yes port=MII speed=10Mbit/s
       Ressourcen: irq:32 ioport:3000(Größe=256) memory:f0b04000-f0b04fff memory:f0b00000-f0b03fff
  *-network UNGEFORDERT
       Beschreibung: Network controller
       Produkt: RTL8821CE 802.11ac PCIe Wireless Network Adapter
       Hersteller: Realtek Semiconductor Co., Ltd.
       Physische ID: 0
       Bus-Informationen: [email protected]:03:00.0
       Version: 00
       Breite: 64 bits
       Takt: 33MHz
       Fähigkeiten: pm msi pciexpress cap_list
       Konfiguration: latency=0
       Ressourcen: ioport:2000(Größe=256) memory:f0a00000-f0a0ffff
  *-network
       Beschreibung: Kabellose Verbindung
       Physische ID: 2
       Bus-Informationen: [email protected]:1.1
       Logischer Name: wlxc83a35c5f482
       Seriennummer: c8:3a:35:c5:f4:82
       Fähigkeiten: ethernet physical wireless
       Konfiguration: broadcast=yes driver=rt2800usb driverversion=4.18.0-21-generic firmware=0.36 ip=192.168.178.89 link=yes multicast=yes wireless=IEEE 802.11

0

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.485
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.371
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 12. Dezember 2019 - 15:53

Geht also um den Adapter:

RTL8821CE 802.11ac PCIe Wireless Network Adapter

In der Datenbank zu Ubuntu steht folgendes: Nicht direkt unterstützt, Treiber muss manuell installiert werden

Nach der Anleitung: https://forum.ubuntu...4/#post-8985121

Ist aber schon etwas älter, könnte aber klappen, weil Dein Zorin auf Ubuntu 18.04.1 LTS basiert. Also auch nicht mehr unbedingt das aktuellste.

Eventuell geht auch:

sudo apt install RTL8821CE

Für Ubuntu 19.10 finde ich da ein fertiges Paket:
rtl8821ce-dkms/eoan,eoan 5.2.5.2.1.30816.20190425-0ubuntu1 all
  DKMS source for the Realtek 8821C PCIe WiFi driver

Eventuell geht das auch mit der 18.04. Allerdings keine Ahnung, wie Zorin da konfiguriert ist, was Paketquellen angeht.Aber sieht nicht so aus, als ob es da ein fertiges Paket für Deinen Kernel gibt.

Eventuell doch ein aktuelles Ubuntu nehmen. Persönlich mag ich davon Kubuntu. Letzteres ist Ubuntu mit KDE Plasma als Oberfläche. Mag ich lieber im Vergleich zu Gnome.

Oder eine andere aktuelle Distribution. Habe da auch alle möglichen durchgetestet, bis ich bei Kubuntu hängengeblieben bin.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
1

#10 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.782
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 541
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. Dezember 2019 - 18:26

@ DK2000: Danke für die Mühe. Aber ich fürchte, mein Linux-Ausflug endet wieder mal aufgrund der fehlenden Treiber.

Vielleicht mache ich morgen noch etwas weiter. Oder bügel einfach Win10 drüber ...
0

#11 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 241
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 38

geschrieben 12. Dezember 2019 - 18:40

Mal eine dumme Frage: Hat das Notebook vielleicht einen WLAN-Schalter, um dieses an- und auszuschalten ? - Ich hatte mal einen Kampf mit einem Notebook einer anderen Marke, bei dem ich solch einen Schalter übersehen hatte, und nicht ins Internet kam.
0

#12 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.485
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.371
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 12. Dezember 2019 - 19:10

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 12. Dezember 2019 - 18:26)

Aber ich fürchte, mein Linux-Ausflug endet wieder mal aufgrund der fehlenden Treiber.

Nicht so schnell aufgeben. Musst ja im Grunde genommen nur die Befehle der Reihe nach eingeben:

sudo apt-get install --reinstall git dkms build-essential linux-headers-$(uname -r)
git clone https://github.com/tomaspinho/rtl8821ce
cd rtl8821ce
chmod +x dkms-install.sh
sudo ./dkms-install.sh

Danach sollte das passende Modul (=Treiber) installiert sein. Den Ordner "rtl8821ce" kann man dann im Anschluss auch wieder löschen.

An so etwas gewöhnt man sich unter Linux.

Beitrag anzeigenZitat (Reteibeg: 12. Dezember 2019 - 18:40)

Mal eine dumme Frage: Hat das Notebook vielleicht einen WLAN-Schalter, um dieses an- und auszuschalten ? - Ich hatte mal einen Kampf mit einem Notebook einer anderen Marke, bei dem ich solch einen Schalter übersehen hatte, und nicht ins Internet kam.

In dem Falle sollte in der Liste dann aber "*-network DEAKTIVIERT" stehen oder die Netzwerkkarte komplett verschwunden sein. In dem Falle hier steht da aber "*-network UNGEFORDERT", was bedeuten, dass kein installiertes Modul für die Hardware gefunden werden konnte.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#13 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 645
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 107
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 12. Dezember 2019 - 20:10

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 12. Dezember 2019 - 14:42)


Kann ich so nicht behaupten. Mit Ubuntu 19.04 (und anderen Distributionen einschl. Mint) läuft das WLAN am Windows Tablet auch nicht. Neueres Ubuntu noch nicht getestet.


Hatte ich scheinbar bisher immer Glück gehabt, dass die WLAN Adapter in meinen ganzen Geräten immer Treiberversorgung hatte.


@Doodle:
Versuch doch mal eine andere (nicht-Ubuntu) Distribution, vielleicht kriegen das andere besser hin?!
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#14 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.782
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 541
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 14. Dezember 2019 - 10:29

Beitrag anzeigenZitat (Stef4n: 12. Dezember 2019 - 20:10)

@Doodle:
Versuch doch mal eine andere (nicht-Ubuntu) Distribution, vielleicht kriegen das andere besser hin?!

Soviel Zeit habe ich nun auch wieder nicht. Hatte auch einen Performance-Schub erwartet. Der blieb aber leider aus. Ich habe das alte Win10 nun wieder drauf - Lizenzen habe ich genug - und gut ist.
0

#15 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: Verbannt
  • Beiträge: 1.216
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 12
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. Dezember 2019 - 11:19

Du hast eine schlechte Linux Version ,
vermutlich Alter System Kern der schlecht eingebunden wird .

Versuch mal Ubuntu oder Lubuntu .

Realtek und Intel wird definitiv von Linux Ubuntu / Lubuntu Unterstützt ,
weder an einem Notebook noch am Desktop PC mit eine Exotische Wlan Karte weder Intel noch Realtek ist und läuft gut (Lubuntu LTS) hier .

Würde mal mit Ubuntu / Lubuntu versuchen kannst mit der ISO Live erst mal testen.

Man kann Ubuntu / Lubuntu auch von einer SD Karte starten ,
die ISO mit Rufus auf eine SD Karte machen die Größer als 2 GB ist ,
dann im Bios USB Sek einschalten , eine der F Tasten zum Bios Boot Manager
SD Karten LW auswählen und 1 x Ender .
Das erstmalige installieren geht von der SD Karte auch schneller als wenn man das mit DVD macht .

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 20. Dezember 2019 - 11:34

0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0