WinFuture-Forum.de: Waschmaschine im Keller überwachen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Waschmaschine im Keller überwachen


#1 Mitglied ist offline   saku17 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 167
  • Beigetreten: 30. April 05
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. August 2019 - 06:13

Ich suche eine Möglichkeit, meine Waschmaschine zu überwachen.
Ich möchte nur wissen, wann die Waschmaschine fertig ist mit dem Waschvorgang.
Die Waschmaschine steht im Keller und damit ausserhalb eines WLAN-bereichs.

Ich hatte schon an eine DLAN-Konstruktion gedacht, aber weiß nicht genau, wie man das
bewerkstelligen soll.

Hat jemand sowas schon oder weiß, wie man das machen könnte?
Gibt es evtl. andere Möglichkeiten der Überwachung?

Danke euch.

Dieser Beitrag wurde von saku17 bearbeitet: 01. August 2019 - 06:13


Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Smigger 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 43
  • Beigetreten: 03. Februar 16
  • Reputation: 1

geschrieben 01. August 2019 - 09:28

DLAN oder aber das WLAN erweitern.

Webcam + Magnetfußhalter + VLC ... fertig :)

#3 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.248
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 629
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik

geschrieben 01. August 2019 - 11:10

Die billigste und einfachste Lösung: auf die Uhr schauen. :wink:
Im Handbuch zu der Waschmaschine sollte angegeben sein, wie lange die Waschprogramme jeweils brauchen.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB

#4 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.170
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 458
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. August 2019 - 11:44

Oder ein Hufeisen mit in die Maschine legen, ein Babyphone in den Keller stellen und dann einfach horchen, ob es noch rumpelt.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.

#5 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.112
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. August 2019 - 13:02

Beitrag anzeigenZitat (saku17: 01. August 2019 - 06:13)

Ich suche eine Möglichkeit, meine Waschmaschine zu überwachen.
Ich möchte nur wissen, wann die Waschmaschine fertig ist mit dem Waschvorgang.
Die Waschmaschine steht im Keller und damit ausserhalb eines WLAN-bereichs.

Heißt, die WaMa kann WLAN, erreicht aber Dein WLAN zum obigen Router nicht?

Dann mit DLAN vom obigen Router in den Keller, am DLAN Anschluß einen 08/15 Router hinklemmen und die WAMA per WLAN des 08/15 Routers in Dein Netzwerk einbinden.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

#6 Mitglied ist offline   damitschi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 0

geschrieben 01. August 2019 - 15:16

Wenn Du im Keller mit dem Schnurlos-Telefon Empfang hast, eine Fritz!Box besitzt, dann geht´s mit der FritzDect210.

Mit der App, dem Fritz!Fon C4+C5 kann man sich den aktuellen Energie-Verbrauch anzeigen lassen.
Geht natürlich auch über die Web-Oberfläche im Browser.

Irgendwo gibt´s bestimmt auch´ne Anleitung dafür, wie man es in der Fritz!Box so konfiguriert, was eine Push-Nachricht angeht, dass Du Benachrichtigt wirst, sobald z.B. der Stromverbrauch unter eine gewisse Höhe sinkt.

#7 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.170
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 458
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. August 2019 - 16:02

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 01. August 2019 - 13:02)

Heißt, die WaMa kann WLAN, erreicht aber Dein WLAN zum obigen Router nicht?

Dann mit DLAN vom obigen Router in den Keller, am DLAN Anschluß einen 08/15 Router hinklemmen und die WAMA per WLAN des 08/15 Routers in Dein Netzwerk einbinden.


Da gibts auch D-LAN-Lösungen, wo das D-LAN-Teil im Keller selbst ein WLAN-AP ist. Wahlweise kann dann ein separates WLAN aufgebaut oder das vorhandene WLAN geklont oder auch ein Netzwerkkabel angeschlossen werden. Hab ich zu Hause für die Garage und bin sehr zufrieden.

Ich war allerdings davon ausgegangen, dass kein W-LAN nur bedeutet, dass Überwachungsmethoden wie Cams und dergleichen per WLAN nicht zur Wahl stehen. An eine Smart-Home-Waschmaschine hatte ich gar nicht gedacht. Da wäre es jedenfalls nachvollziehbar, dass man das auch nutzen will, wenn die WM das schonmal kann.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 01. August 2019 - 16:05

Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.

#8 Mitglied ist offline   saku17 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 167
  • Beigetreten: 30. April 05
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. August 2019 - 13:09

Danke schonmal für die vielen Tipps.

Zur Erklärung, meine Waschmaschine hat kein eingebautes WLAN. Ist eine ganz normale Waschmaschine.
Mit WLAN komme ich von meiner Wohnung nicht bis zum Waschkeller, wo die Maschine steht.
Gibt zwar eine Liste, wie lange die normalerweise wäscht bzw. steht dies ja auf dem Display der Wama.
Aber bei mehr Wäsche oder anderen wäscht die Maschine halt länger, als angegeben.

Welches DLAN-Teil könnte man nehmen? Soll natürlich nur für die Wama sein, also möglichst einfach und billig?

#9 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.112
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. August 2019 - 16:59

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 01. August 2019 - 16:02)

Da gibts auch D-LAN-Lösungen, wo das D-LAN-Teil im Keller selbst ein WLAN-AP ist. Wahlweise kann dann ein separates WLAN aufgebaut oder das vorhandene WLAN geklont oder auch ein Netzwerkkabel angeschlossen werden. Hab ich zu Hause für die Garage und bin sehr zufrieden.

Klar. Soweit hatte ich da noch gar nicht gedacht, weil ich hier zig alte Router rumliegen habe und immermalwiederbekomme, mit denen ich sowas mache. Danke für den Hinweis.

Beitrag anzeigenZitat (saku17: 04. August 2019 - 13:09)

Zur Erklärung, meine Waschmaschine hat kein eingebautes WLAN. Ist eine ganz normale Waschmaschine.
Welches DLAN-Teil könnte man nehmen? Soll natürlich nur für die Wama sein, also möglichst einfach und billig?

Eigentlich bleibt dann ja nur eine visuelle Überwachung mit CAM und DLAN, aber mit der Fritz!dect könnte man das vielleicht auch über den Verbrauch überwachen.

https://www.pcwelt.d...en-7359644.html
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

#10 Mitglied ist offline   K.Tesga 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 26
  • Beigetreten: 13. November 19
  • Reputation: 2

geschrieben 20. November 2019 - 12:00

Hi,

ich hatte da jetzt auch als erstes an ein Babyphone gedacht, das hört man ja dann wenn sie fertig ist. Kann man heutzutage bestimmt auch mit dem Smartphone verbinden. Oder du kaufst dir eine High-Tech-WaMa, die man ins Smart Home integrieren kann:D
LG

#11 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.704
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 205
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 20. November 2019 - 12:34

Wenn ich Smarthome alleine lese wird mir schon übel, was, zum Teufel, sollen Waschmaschinen da? Wenn ich die Bedienanleitung einmal las, weiß ich, wie lange sie braucht. Und wenn Smarthome sein muss, dann bitte mit einem Pi und eigenem Wissen!
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.

#12 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.170
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 458
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. November 2019 - 14:01

Naja, ich kenne zum Beispiel die Situation, wenn man alleine zu Hause gelassen wird mit der einzigen Aufgabe: »Guck mal ab und zu zur Spühlmaschine und wenn hier eine "0" steht, dann drückst Du auf diesen Knopf hier! Mehr mußt Du nicht machen.« – »Jaaa, jaaa klar, mach ich.«

Vier Stunden später geht die Wohnungstür und man denkt noch so »Irgendwas war doch noch…« und dann kommt aus der Küche ein vergleichsweise heftiges: »Es kann doch nicht so schwer sein…«

Dann wünsche ich mir Smarthome trotz aller Bedenken.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.

#13 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.704
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 205
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 20. November 2019 - 14:54

Ich weiß, es ist makaber, aber du brauchst kein Smarthome, sondern das

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Fernbedi.jpg

Dieser Beitrag wurde von thielemann03 bearbeitet: 20. November 2019 - 14:56

Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.

#14 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.170
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 458
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. November 2019 - 15:25

Am Besten gefällt mir »Aus« und »Ganz Aus«.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 20. November 2019 - 15:26

Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.

#15 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.112
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. November 2019 - 15:48

Ja, damals in der guten alten Zeit um 2001. (zumindest datiert das Datum meiner Version des Bildes darauf)

Und wenn die Kette vom Herd nicht kurz genug war und das Ding arglistig, hat es die Batterien versteckt gehabt.

War dann immer sehr erbost, weil ich selber das Bier aus dem Keller holen mußte. Und Kochen konnte meine Version des Infrarotempfängers sowieso nicht.

Bin deswegen 2014 schon auf die Smart-Variante umgestiegen.

https://women-remote.de.aptoide.com/

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 20. November 2019 - 15:50

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0